ebay mixer kauf: artikel nicht wie beschrieben - was nun?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
11 Jan 2005
Beiträge
13.034
Reaktionen
491
Ort
Oberhausen
Ich halte seine Anwaltsgeschichte für ein komplettes Märchen. Kein Anwalt der Welt könnte ihm raten bei der Beweislage nen Gerichtsprozess anzustreben, wenn er mir im Emailverkehr nochmal wiederholt bestätigt, dass der Mixer zu keinem Zeitpunkt seiner Beschreibung entsprach.
Lustig auch, dass er sagt er sei umgezogen und ich solle ihm den Mixer zuschicken, aber keine neue Adresse nennt.

Wie auch immer habe ihm nun folgende Mail verfasst, ich denke es ist rechtens ihm die Portoskosten in Rechnung zu stellen(?):
Ehrlich gesagt, würde ich die Korrespondenz nur noch über Briefverkehr abwickeln, damit man was in der Hand hat, Mail ist unsicher, persönliches Gespräch ebenso.
 
E

Electronic Noize

Electric Noize
Mitglied seit
29 Dez 2009
Beiträge
6
Reaktionen
0
Ehrlich gesagt, würde ich die Korrespondenz nur noch über Briefverkehr abwickeln, damit man was in der Hand hat, Mail ist unsicher, persönliches Gespräch ebenso.

This ^^

Selbst Emails mit Digitaler Signatur sind leider immernoch nicht so aussagekräftig wie der normale Briefverkehr. Befolge Patrick's Rat und lass sämtliche weitere Kommunikation über den Briefverkehr abwickeln.

Ob der Verkäufer blufft oder nicht, ist erstmal irrelevant. Seine Reaktion zeigt aber recht Eindeutig dass er es trotz deiner Drohung darauf ankommen lassen wird.
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
11 Jan 2005
Beiträge
13.034
Reaktionen
491
Ort
Oberhausen
Btw. Hast Du den nicht angezeigt?

Das wäre das erste, was ich nach seiner Uneinsichtigkeit getan hätte.
 
zournyque

zournyque

bedroom enthusiast
Mitglied seit
31 Okt 2009
Beiträge
396
Reaktionen
0
Ort
münchen
jau so hab ich das vermutlich auch vor. Anzeige erstatte ich nach meinen Prüfungen gerade bin ich zu beschäftigt damit überaus köstlich zu sein, ich denke mir halt wenn ich denen bei der Polizei erzähle, er redet zwar mit mir aber ich zeig ihn trotzdem an nehmen die das nicht so ernst. Darum wollte ich nun warten bis es endgültig gescheitert ist.
 
zournyque

zournyque

bedroom enthusiast
Mitglied seit
31 Okt 2009
Beiträge
396
Reaktionen
0
Ort
münchen
Hab ne Antwort bekommen:

jetzt komm ich dir schon entgegen und dann stellst du auch noch forderungen

also

Patrick R.
Adresse hier

Dann bekommst du dein Geld zurück

Was nun? Ich will ihm ungern einfach so den Mixer schicken, womöglich seh ich mein Geld dann nie wieder. Die Rechtslage dazu ist mir auch nicht ganz klar.
Nachnahme scheint auch keine Lösung wenn ers ablehnt bleib ich auf den Portokosten sitzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
LSC

LSC

bye bye
Mitglied seit
6 Apr 2006
Beiträge
6.565
Reaktionen
192
Ort
süden
ich würd mal sagen, jetzt musst du dich einfach entscheiden.
mein rat:

wenn du ighm das teil schickst, dann verpacke es unter zeugen. am besten mit fotos. bringe es mit den zeugen zur post und gebe als versichertes postpaket (oder gls, dpd, wasweissich) auf.
im fall der fälle hast du dann zumindest einen gewissen vorteil, wenn er behauptet, da waren nur die berühmten backsteine drinne.
speicher die mails (im gegensatz zur landläufigen meinung, können emails durchaus rechtsverbindlich sein), dokumentiere den zustand des mixer ausführlich (bilder mit beschreibung der fehler) speicher das ebayangebot.
wenn die kohle eine woche nach empfang des paketes (via trackingnummer - möglichst auch das dokumentieren) nicht auf deinem konto ist, setze schriftlich (einschreiben) eine frist. verstreicht die, erstatte anzeige und bemühe nen anwalt.

ich bin kein jurist, aber das ist das, was ich bei einem solchen betrag wohl tun würde.

wenn du auf "vorkasse" bestehst, wird das ganze wohl ne verwickelte sache. hat sich ebay mittlerweile geäusssert? hast nen anwalt bei der hand? wenn der typ sich querstellt, wirst du nen langen atem brauchen, um das ganze rückgängig zu machen.

solche erfahrungen (ähnliche habe auch ich vor ein paar jahren gemacht - damals hat eine schreiben eines befreundeten anwalts recht schnell abhilfe geschaffen) haben mich dazu gebracht, nichts teures und schon gar keine empfindliche elektronik mehr bei ebay zu kaufen. mittlerweile verzichte ich auf die möglichkeit eines schnäppchens und kaufe im laden. is schade, aber die welt ist halt schlecht.
 
zournyque

zournyque

bedroom enthusiast
Mitglied seit
31 Okt 2009
Beiträge
396
Reaktionen
0
Ort
münchen
Die Mails hab ich so gut es ging dokumentiert, dummerweise funktioniert der Kontakt mit diesem Freak nur über Facebook. Das is rechtlich nich sonderlich stabil, die wichtigen Fristsetzungsemails habe ich paralell natürlich immer auch per ebay mail verschickt. nen langen Atem hab ich :p

Anwalt habe ich notfalls bei der Hand aber den will ich wegen solcher Kleinigkeiten eigentlich nicht bemühen, da sein Stundenlohn im dreistelligen Bereich liegt(den muss ich natürlich nicht bezahlen, aber in der Zeit könnte der Gute ja auch arbeiten und sein Spezialgebiet sind soweit ich weiß ganz andere Geschichten)...das wäre dann doch etwas überdimensioniert.

Von Ebay habe ich leider noch nichts gehört.

Hab in meiner Wut nun nochmal eine Mail verfasst
...klang böser als geplant..nicht meine Art, mal schauen welche Wirkung es zeigt, naja dann halt notfalls doch den offiziellen Weg...

Ich werde schon noch weiter gebraucht Electronica kaufen aber nur wenn mir der Verkäufer absolut einwandfrei erscheint.

Hallo Patrick,
So hab nochmal mit meiner Rechtsberatung gesprochen, Nachnahme kommt doch nicht in Frage. Dein sogennantes Entgegenkommen ist nichts weiter als deine Pflicht. Die Frist ist gesetzt.
Wenn du sie nicht einhältst müssen wir eben auf dem offiziellen Weg weiter machen. Dein Anwalt hat dir sicherlich auch gesagt, dass deine Rechtsschutzversicherung sich mit größter Wahrscheinlichkeit in diesem Fall nicht für Dich zuständig fühlen wird. Du kannst Dich ja gerne nochmal bei ihm erkundigen.

Vielleicht sollten wir nur noch über gerichtliche Mahnbescheide miteinander kommunzieren, das kostet Dich dann nochmal 25-30 Euro pro Bescheid. Also wer sich nen Allen & Heath kaufen kann sind dann wohl bestenfalls die Anwälte, aber das führt vom Thema weg.
Naja an mir hat das dann sicherlich nicht gelegen. Wenn Du mir nicht vertraust kannst kannst Du Dich gerne um ein Treuhandverfahren kümmern. Mir reichts nun.

Schönen Abend, Florian
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
16.467
Reaktionen
190
Ort
H
Er stellt sich ja gar nicht quer, will halt nur erst den Mischer wieder haben um nicht beschissen zu werden. ,-)
Anders rum kann man das nämlich auch spielen, stell dich mal auf den Rechtsweg ein.
 
zournyque

zournyque

bedroom enthusiast
Mitglied seit
31 Okt 2009
Beiträge
396
Reaktionen
0
Ort
münchen
Darum habe ich ihm ja angeboten sich um ein Treuhandverfahren zu kümmern, wenn er meinen Paypal Vorschlag nicht akzeptiert ^^
 
B

BlueTronic

New member
Mitglied seit
6 Feb 2010
Beiträge
1
Reaktionen
0
Habe mir Ende Dezember einen Vestax VMC 004 XL bei ebay gekauft:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll...858663&ssPageName=STRK:MEWAX:IT#ht_907wt_1161

Leider gab es Paypal nicht als Zahlungsmöglichkeit also habe ich am 27. sofort das Geld überwiesen. Heute nach über zwei Wochen kam endlich das Paket an.
Da zwischen dem Käufer und mir null Kommunikation möglich war(habe auf verschiedenen Wegen versucht ihn zu erreichen), habe ich schon ebay verständigt, da ich nicht dran geglaubt habe er würde überhaupt noch liefern.

Im Paket war ein Netzteil das einfach schlampig hinzugestopft war und der Mixer. Optisch scheint alles in gutem Zustand, wie es technisch aussieht weiß ich erst heute Abend.

Laut seiner Ebay Auktion ist der Mixer zwei Monate alt und er hat vor 2 Monaten, das wäre ja also im Oktober 2009 319 Euro beim großen T dafür bezahlt. Aus der Rechnung geht aber hervor, dass der Mixer am 4.11.2008 für 309 Euro von einem Typen in Österreich erworben wurde, der anders heißt als er. Wie sollte ich nun weiter vorgehen?

Falls der Mixer gut funktioniert würde ich ihn dennoch ganz gerne behalten, habe ich Anspruch auf Wertminderung oder so? Wenn ich mich richtig an meine Schulzeit erinnere, ist hier ja der Tatbestand der arglistigen Täuschung erfüllt?
Ich hatte mir überlegt dem Typ anzubieten mir 50 Euro zurückzuerstatten für die lange Wartezeit(musste ne kleine Party absagen) und die verkürzte Garantie. Ist der Betrag angemessen? Ich vermute aber eh nicht, dass er darauf eingeht.

Danke für eure Hilfe, Florian

HALLO musste auch feststellen das bei Ebay immer mehr Betrüger unterwegs sind.Klar kommt drauf an was du bezahlt hast,doch gelogen hat er trotzdem,da kannst du auf jeden Fall etwas fordern.
Ich kenne das selbst,warte noch auf zwei turntables und einen DJM 400 Mixer,am 8 Januar bezahlt,keine Ware keine Kommunikation.
Ich werde zum Anwalt gehen müssen.
Als Tip:forder die Kontaktdaten bei Ebay dann versuch Ihn zu erreichen,telefon und Mail.Sollte nicht passieren,setze Ihm schriftlich eine Frist von 5 Tagen,ZB ,und was du von Ihm möchtest(50 Euro oder so),und teile Ihm mit das du ansonsten einen Anwalt einschaltest.
Drucke alles AUS WAS du hast,auch die mail mit der Frist und Forderung,so hast du was in der Hand und nimm es mit zum Anwalt.
Besser wäre natürlich Ihr könntet euch so einigen.
Schon aus Prinzip muss man solchen gaunereien entgegen steuern.
Viel Glück
 
LSC

LSC

bye bye
Mitglied seit
6 Apr 2006
Beiträge
6.565
Reaktionen
192
Ort
süden
so, jetzt is ja alles von allen seiten mehrfach beleuchtet worden. wenns was neues gibt--> pn

bis dahin oder in all ewigkeit:

---closed---​
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
 

Neue Themen


Oben