Ecler Nuo 5 - Mix aus Xone & DJM ?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

Steve

Elektro-Technologiker
Dabei seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
108
Ort
255.255.0.0
Ecler - Nuo 5 - Vorreiter Des Xone & DJM ?

Hallo in die Runde,

Es gibt ja ab diesem Quartal diesen ECLER NUO 5 (Clubmixer).
Der Mixer stellt doch echt die Brücke zwischen Allen & Heath und Pioneer, oder ?

Also er hat nen hammergeilen Equalizer, Sahne-Fader, Effekte mit BPM verknüpft und den USB-Anschluss zum Effekte editieren.

Also hat er alles, was ein Xone und Pioneer auch hat.
Somit sehe ich den Ecler Nuo 5 als ernsthaften Vorreiter des Xone und DJM.

Ich finde, dies ist ein gutes Gesprächsthema welches man auch mal durchkauen könnte. :D

Ich würde mich über viele, produktive Antworten freuen.

grüüüüße
 

Anhänge

  • nuo5_vertical_4.jpg
    nuo5_vertical_4.jpg
    59,3 KB · Aufrufe: 1.010
Der sieht auch gut aus was der XONE nicht tut
Was solln der Kosten ?
 
€ 1098,-

Der hats in sich ... den kauf ich mir :D :D :D
 
Also er hat nen hammergeilen Equalizer, Sahne-Fader, Effekte mit BPM verknüpft und den USB-Anschluss zum Effekte editieren. Also hat er alles, was ein Xone und Pioneer auch hat.
Wußte gar nicht, das der Pio hammergeile Eq's hat;) und eine USB-Anschluss besitzt.
Der Mixer stellt doch echt die Brücke zwischen Allen & Heath und Pioneer, oder ?
Ich denke, das der Ecler nur einige Sachen des A&H und Pio in sich vereint. Als Brücke würde ich ihn nicht klassifizieren, da nach heutigen technischen Stand der Pio doch längst nicht mehr die Refferenzmerkmale besitzt und derart ausspielen kann, wie es zurecht über Jahre war.
Somit sehe ich den Ecler Nuo 5 als ernsthaften Vorreiter des Xone und DJM.
Das würde bedeuten, das der Nuo 5 der Vorgänger gegenüber Pio und A&H war/ ist. (weiß was du meinst;))
Ich finde, dies ist ein gutes Gesprächsthema welches man auch mal durchkauen könnte.
Stimmt. Mich als DENON DN-X1500 User würde ein Vergleichstest sehr interessieren, auch unter Betrachtung des Preis-/ Leistungsnutzens.
Ich würde mich über viele, produktive Antworten freuen.
Ich auch.:D


Klug******er Ende;)
 
Hm ist schon net schlecht. Wobei ich leidergeottes immer noch ein Pioneer verfechter bin! Allerdings nicht des DJM 600.
Ich poste hier mal des Bild dann wißt ihr was ich meine zumal der zur ausnahme gute EQs hat und die verarbeitung urig geil ist!

DJM-909_neu_4.jpg


So dass war alles für den augenblick! Mich hat er überzeugt auch nur wenn er 2 Line/Phono + 1 Mic Kanal hat!!!!
 
[nie wieder Pioneer]

Ich werde mir in den nächsten Tagen auch mal den Nuo 5 angucken. Bin schon gespannt. Im Internet konnte man die Effekte vorhören, welche ich auch so schon erstmal hochwertiger als beim DJM600 einschätzen würde.

JohnD.
 
Schön ! Da haben wir ja schon einmal ein paar Meinungen :D

Also ich bin ja auch am überlegen nach einem Mixer und stand zwischen der Wahl Pioneer / Allen & Heath und Ecler.

Also von den Funktionen her, ganz klar der Ecler.
Vom Sound her, naja Pioneer auf jeden Fall nicht, Ecler und Allen & Heath dürften in etwa gleich klingen.

Die Frage ist, ob man das Effekte editieren über USB braucht oder ob es Schnick Schnack ist sowie beim Pioneer die Effekte oder beim Allen & Heath die VCF-Filter ......

Man probierts einmal aus und dann is gut ......
 
Außerdem:

Die VCF-Filter, die der Allen & Heath Xone 62/92 mitdrinnen hat, besitzt der ECLER NUO 5 auch, teilweise in ausgeprägterer Form.

Von der Soundqualität und von der Ergonomie her würde ich den Ecler und die Allen & Heath gleichstellen.

Dann ist es doch eigentlich nur Geschmacksache, welchen Mixer man kauft, oder (seh ich das richtig) ?

mfg
 
ja natürlich, ist immer reine Geschmackssache...

der Xone ist doch nicht unerheblich teurer oder? welcher eigentlich 62 oder 92? für gelegentliches Scratching ist ecler da besser wegen des eternal faders

wie dem auch sei


hier ein Review

http://www.djforums.com/reviews/mixers/ecler_nuo5.php

der Autor ist ecler-distributor für Canada oder USA oder so ähnlich, also nicht ganz unvoreingenommen, trotzdem ist das Review sehr gut
 
was mir noch aufgefallen ist: das Fader-Panel scheint ja komplett austauschbar zu sein: kann man fast wetten, dass Ecler nen Rotary-Kit anbieten wird (haben sie glaub ich schonmal früher bei der Smac-Serie gemacht)
 
klingt ja alles sehr vielversprechend...
JohnD.
 
Mein neues Wunsch-Mischpult :D Liest sich sehr gut das Review.
 
Also diesbezüglich muss ich sagen das mir der Pioneer DJM 909 schon recht gut gefallen hat! Ist ja auch recht neu auf dem Markt. Da hat Pioneer auf jeden fall ein wenig hand angelegt.
Die Fader sind mal obergeil.
Ob man effekte braucht oder nicht, darüber kann man sich streiten! Aber für die, die welche verwenden ist der DJM 909 wirklich gut. Man kann die Effekt sogar einzelnen EQ Bereich zuweisen, zb. das der Flanger nur die höhen und mitten beeinflusst und die Tiefen außen vor läßt.

Nun ja ist geschmackssache. Aber ich sage auf jeden fall. Wenn ihr die möglichkeit habt den DJM 909 mal zu testen, dann macht es mal. Geiles teil!
 
Ja, werde ich machen C.K. :)

Aber um mal zur Frage zurück zukommen:

Der Ecler Nuo 5 schlägt doch wirklich die Brücken zwischen Allen & Heath, Denon und / oder Pioneer.

Die Qualität von Ecler ist ja sicherlich nicht schlechter als die von Allen & Heath, oder ?

Ob Penny & Giles oder Eternal Crossfader, beides spricht von Qualität .......

mfg
 
!!! WICHTIG !!!

Ich hab gerade im Netz die Spekulationen über den Ecler Nuo 5 gelesen und da gibt es zu lesen:

"Der Ecler Nuo 5 kommt dem Xone 92 sehr, sehr Nahe, sei es qualitativ, als auch wegen der Effekte und der Fader."

d.h. der Ecler Nuo 5 ist qualitativ gleichzustellen mit nem Xone 92 (!!!)

Dann mal Mahlzeit ...... :D
 
!!!VIEL WICHTIGER!!!

...spekulieren kann man viel, wenn der tag lang ist und man viel freizeit hat...aber gleich rückschlüsse daraus zu ziehen, der nuo 5 wäre dem xone 92 gleichwertig, halte ich für übertrieben...zumal der nuo 5 vom konzept der effekte einen völlig anderen weg beschreitet als der xone 92...(digital vs. analog)...

...also vorsichtig sein mit solchen aussagen...:eek:
 
Zuletzt bearbeitet:
also seit ich den ecler gesehen hab, schwanke ich zwischen ihm und dem denon x1500. was die 2 unterscheidet ist die matrix in funktion des denon und der sampler. ob man matrix in allerdings braucht, weis ich noch net so genau. mich würde ein vergleichstest auf jeden fall auch sehr interessieren
 
zumal der nuo 5 vom konzept der effekte einen völlig anderen weg beschreitet als der xone 92...(digital vs. analog)...

ja und ?

1. Wer sagt, dass analoge Effekte besser sind ?
und noch wichtiger ist, dass man beim Ecler Nuo 5 die Effekte über USB editieren kann, also viel mehr Möglichkeiten hat als sonst.

Nur soviel: Der Ecler Nuo 5 wird es den anderen Mixern der Oberklasse schwer machen.

mfg
 
Dann kauf ihn doch einfach, oder musst du dich noch selber überzeugen?
 
Dann kauf ihn doch einfach, oder musst du dich noch selber überzeugen?

Hey, sei doch nicht gleich so.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Ich will hier NICHT mich selbst überzeugen, sondern den Thread nur interessant gestalten.
Deshalb stellt sich die Frage, ob digitale oder analoge Effekte besser sind.

Dazu sagte, ich, dass man beim Ecler die Effekte über USB editieren kann, d.h. dass die Effekte genauso gut wie analoge sein können.

mfg
 
Ich bezog mich eigentlich auf deinen letzten Satz: "Nur soviel:..."
Das ist eine reine Mutmaßung, wie jede andere Spekulation über die vermeindliche Qualitäten.

Zum Thema digitale vs. analoge Effekte:

Was ist ein Effekt? Die Filter vom Xone sind eben "nur" analoge Filter, wie sie auch in jedem EQ arbeiten, nur, dass man mehrere Parameter kontrollieren kann und sie resonzfähig sind. Ist also ein parametrischer EQ, wie sie auch als 19" Geräre oder virtuelle PlugIns zu bekommen sind ein Effektgerät?
Wirklich analoge "Effekte" wie einen Federhall gibt es in keinem DJ-Mixer, weshalb ich die Fragestellung für unsachgemäß halte. Es gibt also zwei Fragen:

1) Effekte - Ja versus Nein ?

2) Effekte - Intern versus Extern ?
 
Ja, sorry. Es ist vielleicht bisschen falsch rübergekommen.

1) Effekte - Ja versus Nein ?

2) Effekte - Intern versus Extern ?

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Zu 1. Schön als Spielerei, aber zum Mixen eher unbrauchbar. Ein guter Equalizer ist das "A" und "O", finde ich.

Zu 2. Jeder hat so seine Vorlieben.
Externe Effektgeräte (sprich: Korg Kaoss Pad 2) find ich persönlich besser als eingebaute, aber mit eingebauten kann man auch leben.

mfg
 
jo ist so ne sache. Egal ob man jetzt interne effekte hat oder nicht. Es ist auf jedenfall immer gut wenn ein Mixer Send und Return hat, falls man doch mal welche zuelegen will. Dies haben ja aber eigendlich alle der Oberklasse Mixer haben. Dann kann sich immer noch ein externes FX Gerät ranhängen!
Ist halt Geschmackssache. Der eine mags, der andere nicht. So ist das Leben. Wo wären wir denn, wenn jeder Mensch den gleichen Geschmack hätte?
 
also ich gehöre auch zu dennen die lieber mit externen effektgeräten arbeiten als mit internen, liegt aber auch wohl daran das ich mit effekten nicht so wirklich fit bin
reizt mich auch ned so sonderlich


grüße
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen

N
Antworten
15
Aufrufe
2K
Deleted member 75313
D
S
Antworten
36
Aufrufe
5K
Deleted member 75313
D
Digital:Mind
  • Gesperrt
Antworten
0
Aufrufe
1K
Digital:Mind
Digital:Mind
Digital:Mind
  • Gesperrt
Antworten
0
Aufrufe
1K
Digital:Mind
Digital:Mind
Digital:Mind
  • Gesperrt
Antworten
0
Aufrufe
1K
Digital:Mind
Digital:Mind

Zurück
Oben