Lichteffekte besser machen


D
DjDublicate
Active member
Mitglied seit
24 Sep 2016
Beiträge
41
Reaktionen
0
Der Titel ist irgendwie beschiss** gewählt, aber gut. Schauen wir mal.

Ich habe mir folgende LED BAR gekauft, welche über Sound gesteuert werden soll(te).
Nun ist es aber so, das man die Boxen schon recht doll aufdrehen muss, bis sich etwas tut.

Die Boxen hängen an der Wand, die Bar liegt aktuell auf dem Schreibtisch zum testen,
also schon nahe bei den Boxen. Später soll die Bar an die Decke bzw. Boden. Mal schauen. Auf jeden Fall weiter weg von den Boxen.

Ich denke, das sich dann gar nichts mehr tun wird, es sei denn, ich mache Disco ^^

Kann ich den "Empfang" der Bar verbessern? Durch einen DMX Controller z.B., oder kann man das alles vergessen und es muss "bessere" Technik her,
mit einem empfindlicheren Mikro?

Könnt ihr mir das was empfehlen, damit bereits bei "leiser" Musik bzw. eben Zimmerlautstärke bereits der Effekt der Bar losgeht?
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
3.040
Reaktionen
442
Was steht denn bei dir im Display, wenn du diese Betriebsart am Start hast?
Es müsste irgendwas zwischen SU00 und SU31 sein...
 
D
DjDublicate
Active member
Mitglied seit
24 Sep 2016
Beiträge
41
Reaktionen
0
Egal welche Zahl von 0-31 da steht, für jede Zahl muss die Musik lauter als Zimmerlautstärke. Das ist abends schon scheisse 😏

Das muss empfindlicher werden.
 
MrPopmusik
MrPopmusik
Vinylist
Mitglied seit
5 Feb 2011
Beiträge
1.381
Reaktionen
25
Kauf die ne DI box (am Besten mit Regler), Die dir Line auf Mic. Pegel absenkt und bau das Mic aus und dafür ne Buchse rein.
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
3.040
Reaktionen
442
Wenn dir die höchste Empfindlichkeit (31) nicht ausreicht, was durchaus sein kann, weil die Geräte ja für laute bis sehr laute Umgebung gebaut wurden, dann bleibt dir tatsächlich nur ein Umbau um mehr Sound ins Gerät zu bekommen. Du kannst entweder den Input verstärken, oder die Empfindlichkeit technisch erhöhen über das Maß des eingebauten Reglers hinaus. Alternativ könntest du das Mikro ausbauen bzw. durch einen Stecker ersetzen, es direkt an der Box anbringen und mit einem Kabel verbinden.

Der Titel ist deshalb wirklich etwas unglücklich gewählt, weil du das Gerät ja abseits seines bestimmungsgemäßen Einsatzzweckes nutzen möchtest.
Im Prinzip nimmst du einen Formel-1 Rennwagen und beschwerst dich, dass er für die Rallystrecke nicht genug Bodenfreiheit hat. Ist halt dafür nicht konstruiert.

Im 2-Kanal-Modus könntest du die Blinkgeschwindigkeit der eingebauten "Shows" per Regler einstellen. Dazu wäre dann halt eine DMX-Steuerung nötig.
Das "Problem" mit der niedrigen Lautstärke wirst du schätzungsweise auch bei jedem anderen Gerät bekommen, ein Austausch gegen ein anderes Modell / Variante wird daher nicht viel helfen.
Im Prinzip wirst du aber eigentlich nur ein Basssignal brauchen um "Steps" zu triggern.
Ist ja keine Lichtorgel mit 4 Kanälen: Frequenzabhängig High / Mid / Low und "Off".
Gerade Bass ist aber halt wegen der hohen Durchdringungsfähigkeit das Problem bei "Zimmerlautstärke". Von der Theorieseite würde man den Bass bei leiser Musik mehr aufdrehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
D
DjDublicate
Active member
Mitglied seit
24 Sep 2016
Beiträge
41
Reaktionen
0
Wenn dir die höchste Empfindlichkeit (31) nicht ausreicht, was durchaus sein kann, weil die Geräte ja für laute bis sehr laute Umgebung gebaut wurden, dann bleibt dir tatsächlich nur ein Umbau um mehr Sound ins Gerät zu bekommen. Du kannst entweder den Input verstärken, oder die Empfindlichkeit technisch erhöhen über das Maß des eingebauten Reglers hinaus. Alternativ könntest du das Mikro ausbauen bzw. durch einen Stecker ersetzen, es direkt an der Box anbringen und mit einem Kabel verbinden.

Gibt es für solche "Umbauten" nähere Informationen?

Das Problem ist allerdings ja auch noch, das das Gerät neu ist 🥴 An "diesem" werde ich dann wohl eher weniger dran rumbasteln 🙄

Das meine Räumlichkeiten für solche Beleuchtung unangebracht sind, war mir vorher nicht bewusst.
Ich dachte bei "Sound to Light" geht's direkt ab mit der Beleuchtung. 🙄
 
MrPopmusik
MrPopmusik
Vinylist
Mitglied seit
5 Feb 2011
Beiträge
1.381
Reaktionen
25
Kleinen zusätzlichen 1-2 Zoll "Lautsprecher" vor das eingebaute Mic stellen, falls Anschluß an Anlage/What Ever du hast möglich ist. Auch nen kleiner BT-brüller tut es wenn BT vorhanden.
 
D
DjDublicate
Active member
Mitglied seit
24 Sep 2016
Beiträge
41
Reaktionen
0
Wenn ich mir so die ganzen Streamer anschaue, kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, das es da nichts vernünftiges zum steuern bzw steuerbares gibt. 😏

Die drehen doch bestimmt nicht alle den Bass soweit auf, bis das Licht reagiert 😏🤔🥴
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
3.040
Reaktionen
442
Ich weiß nicht welche "Streamer" du jetzt im Einzelnen meinst, aber die sparsame Hintergrundfarbe die meist zu sehen ist läuft entweder automatisch mit fester Geschwindigkeit oder die Geräte werden eben wie du schon sagst gesteuert (z. B. per DMX).
Ich kann mir nicht vorstellen, dass da viel S2L am Start ist und wenn dann haben die DJs halt eine Monitorbox in ihrer Steaming-Booth mit ordentlich Pegel fürs eigene "feeling".
 
D
DjDublicate
Active member
Mitglied seit
24 Sep 2016
Beiträge
41
Reaktionen
0
Wie läuft es denn mit dem Umbau des Mikros? Ich denke eine "Verlängerung" der Leitungen und das Mikro nach draußen (außerhalb des Gehäuses) zu verlegen, reicht wohl nicht aus. Oder? 🤔
 
K
k.k.supporter
Well-known member
Mitglied seit
10 Aug 2009
Beiträge
287
Reaktionen
61
Von der "bekannten" Musikstreamern benutzt niemand Sound-to-light, sondern die haben alle mindestens Software DMX-Steuerungen (Thomtree, Klangakzent,...). Die großen (Anastasia Rose, Halbsteig, Dirk Neuenfels,...) haben sogar LJs für die Lichtshow.
Hast du Mal die internen Programme ausprobiert, evtl. passen die ja für deine Anwendung. Sound to light funktioniert selten so, das es wirklich gut aussieht, selbst wenn du die Thematik mit der Empfindlichkeit nicht hast. Ansonsten DMX Steuerung, aber die kann grundsätzlich auch kein Sound to light, es sei denn du kaufst eine Lösung, die direkt die BPM von deiner DJ Software bekommt.
Umbauen würde ich an der BAR nichts, wenn du nicht genau weißt, was du da tust. Unabhängig von der Gefahr des Defektes ist das immernoch ein Gerät mit 230V Anschluss, an dem du da rumlöten willst. Von der dadurch erloschenen Betriebserlaubnis Mal ganz abgesehen.
 
 

Neue Themen


Oben