Logic 5 - Probleme mit der Systemauslastung

S-Tune

S-Tune

Möchtegern-Noob ;)
Mitglied seit
4 Feb 2003
Beiträge
252
Reaktionen
16
Ort
Logic 5 / Stuttgart
Hallo,

wie der Threadtitel sagt, ich hab gerade größere Probleme, mit Logic 5 vernünftig zu arbeiten.

Es kommt immer wieder die Fehlermeldung, das System sei ausgelastet. Ich denke, am PC (AMD 1900+ , 512 MB RAM, Win XP) liegts selbst nicht, eher vielleicht an der Soundkarte bzw. dem Treiber (Soundblaster Live Value).

Frage:
Gibt es "spezielle" Treiber für Soundkarten, die für solche Anwendungen optimiert sind?
Sind Plugins wie "Goldverb" eher CPU-hungrig, oder wird die Soundkarte auch nicht unerheblich belastet?
Weiß jemand vielleicht ein paar Tricks, Logic von der Performance her zu optimieren?

Gruß S-Tune
 
L

logic

New member
Mitglied seit
21 Jan 2004
Beiträge
3
Reaktionen
0
Was benutzt du den an instrumenten und effekten das die systemauslastung so hoch ist ?
 
S-Tune

S-Tune

Möchtegern-Noob ;)
Mitglied seit
4 Feb 2003
Beiträge
252
Reaktionen
16
Ort
Logic 5 / Stuttgart
OK, hab das Problem jetzt einigermaßen gelöst:

Bei mir lag es vor allem an den Goldverb-Plugins. Hab diese jetzt auf drei Bus-Spuren gelegt und eben die Bus´s den Instrumenten zugeordnet.

Zusätzlich kam dazu, dass ich per Rewire noch Reason angebunden hatte und das zusätzlich gebremst hat.
Hab die Reasonspuren dann als .wav-Datei gespeichert und in Logic importiert.
Jetzt geht´s! :)


Hab immer gedacht, Goldverb sei der beste Kompromiss von Qualität/ und benötigter Leistung...
 
Badtrans

Badtrans

N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.334
Reaktionen
28
Ort
Haiger
...irgendwas machst Du falsch...

Ich kann haufenweise Platinumreverbs einsetzen ohne Fehlermeldungen zu kassieren - mal abgesehen davon, dass ich auch nur max. 3-5 Räume brauche. Liegt bei Dir wohl doch eher an anderen eingebundenen PlugIns, so wie z. B. Nixnutz-Reason. Weg damit. Gerade die Logicinternen Plugins nutzen dermassen genial die vorhandenen Ressourcen, dass man schon sehr, SEHR viel machen muss, um den PC auszulasten. Anders ist es bei VSTs/VSTis - die weisen den Rechner schon mal in seine Grenzen, ohne Aussergewöhnliches zu leisten.

Badtrans

PS: Hab übrigens ein ähnliches System wie Du.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Steve Rotate

Well-known member
Mitglied seit
9 Sep 2002
Beiträge
2.180
Reaktionen
80
Ort
Saar / Lux
Kauft euch doch einfach ein paar Hardware Synth :D
klingen besser und schonen den Rechner :D
 
Badtrans

Badtrans

N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.334
Reaktionen
28
Ort
Haiger
Ja, sehr passend zum Thema...

muss sowas raus oder was?
 
S

Steve Rotate

Well-known member
Mitglied seit
9 Sep 2002
Beiträge
2.180
Reaktionen
80
Ort
Saar / Lux
ja das muß sein *g*
 
S-Tune

S-Tune

Möchtegern-Noob ;)
Mitglied seit
4 Feb 2003
Beiträge
252
Reaktionen
16
Ort
Logic 5 / Stuttgart
@Badtrans:
Muss das mal ausprobieren mit den VST-Instrumenten. Hatte da nämlich auch mehrere am Laufen... Du glaubst also, dass die wesentlich uneffektiver mit den Ressourcen umgehen, wie z.B der ES2?


Hab allerdings ne neue "Entdeckung" gemacht:
Ich hab ja die Reasonspuren probeweise als .wav gebounct. Klingen auch so, wies in Reason geklungen hat.

NUR, wenn ich sie in Logic als Audiofile importiere, ist der Klang merkbar anders (klingt nicht mehr "präsent" - wie mit einem schlechten Reverb-Plugin), auf jeden Fall schlechter!
Woran könnte das liegen?:confused:
Mit welcher Bitgenauigkeit arbeitet denn Logic intern?
 
DjKeeper

DjKeeper

Well-known member
Mitglied seit
12 Aug 2001
Beiträge
774
Reaktionen
73
Ort
Schleswig Holstein
wenn du stereo files in logic importierst musst du die spur natürlich auch auf stereo schalten b.z.w. per panning die kanäle nach links und rechts aufsplitten.

diese jugendlichen...

greetz ;)
 

Ähnliche Themen

R
Antworten
2
Aufrufe
6K
Razor
R
 

Neue Themen


Oben