Lustige Erfahrung bei DJ gig in London


D
DanBessler
gasgeber
Mitglied seit
3 Sep 2006
Beiträge
68
Reaktionen
1
Ort
Wien
Hallo Community,
um euch ein wenig zu unterhalten werde ich euch meine geschichte dieser woche erzählen.
Hatte ein cooles booking bekommen: Dienstag den 24.04 sollte ich in einem der noblesten Clubs in London auflegen: das ehemalige Tantra das jetzt Studio Valbonne heisst. Ich war vor einem jahr als gast dort und war etwas erstaunt als wir eine vodka flasche kaufen wollten: 300euro!!! na gut, musste mal sein und dann durften wir uns nicht mal hinsetzen weil mindest konsumation 500euro pro tisch war :D

Nun ja diesmal war ich als DJ gebucht. Also ich bin um 9h00 angetanzt weil es da beginnen sollte. Erstmal erstaunt da die Reinigungsarbeiten noch voll im Gange waren :rolleyes:
Also schnell hinters DJ pult um alles herzurichten: Equipment bestand aus 2 CDJ1000mk2 und DJM1000. Nicht so schlecht dachte ich mir auch wenn ich nicht verstanden habe wozu ein 6kanal pult mit 2 sources dort steht und vorallem da KEIN weiterer platz für andere geräte vorhanden war!

Also erst mal ein bischen deep & soulful house reingehaut und da bemerkte ich dass etwas nicht stimmt mit einem CDJ. Hier und da wenn man die Cue taste drückte sprang die CD willkürlich zu einem anderen track. 2 mal gedrückt nichts passiert, dann wollte ich den track rein mixen und aufeinmal track 5 beginnt zu spielen! lol
ich mal schnell den verantwortlichen zur rede gestellt, der meinte dass dies normal sei. Dann hab ich einen anderen dazu geholt und ihnen demonstriert dass da etwas nicht stimmte. Der eine meinte nur, er sei auch DJ und kann mir versichern dass dies normal sei und VORALLEM braucht man diese CUE taste eh nicht... Ich wusste nicht was ich sagen sollte und hab mich nochmals aufgeregt. Dann meinte er dass ich der DJ sei und das sicherlich hinkriege und ich soll einfach wie alle anderen die search taste benutzen. Ich musste also bei einem CDJ die ganze nacht on the run pitchen und das ganze zeug halt. War etwas mühsam aber als ich merkte dass den leuten die mixe so egal waren hab ich nur jeden 2ten mix gebeatmatcht und die restlichen einfach gecuttet oder ähnliches.

Zusätzlich war der crossfader des DJM1000 nicht mehr vorhanden! nur das metall ragte heraus. Das war wirklich eine erfahrung da ich mir nicht in meinen träumen vorstellen konnte, dass so ein feiner club so ein equipment besitzt. naja, hauptsache das Soundsystem war 1A

Mfg
Dan
 
G
Gast16842
Guest
Ist natürlich echt etwas arm. 300€ für ne Flasche Wodka und dann können die sich nichtmal richtiges Equipment leisten. -.-
Da frag ich mich doch, wofür die die vielen Einnahmen sonst ausgeben...Obwohl ich kanns mir schon vorstellen :rolleyes:

Immer diese Egoisten ^^
 
G
Gast17823
Ta ekanes mouni
Mitglied seit
31 Mrz 2007
Beiträge
494
Reaktionen
37
Hauptsache der Chef da hat genug Nasenpuder für sich und seine Nutten.
So sieht's nämlich wirklich aus.
 
DJ_Taeko
DJ_Taeko
DJ Taeko
Mitglied seit
28 Mrz 2007
Beiträge
32
Reaktionen
1
Ort
Berlin
... Unglaublich :eek: Ist doch schon echt ne schande oder
 
G
Gast17823
Ta ekanes mouni
Mitglied seit
31 Mrz 2007
Beiträge
494
Reaktionen
37
Was heißt Schande?
So läuft das in vielen "Hype", "In", "Superclubs".
Ganz speziell die unter britischer Führung.
Da geht es darum, erst einen Hype zu generieren und dann in kurzer Zeit möglichst viel herauszuholen. Am Personal oder an Leuten mit wirklicher Ahnung wird gespart. Sobald dann die Vorgaben nicht mehr stimmen, wird der Laden wieder verhökert.
 
Patrick
Patrick
ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
11 Jan 2005
Beiträge
13.099
Reaktionen
527
Ort
Oberhausen
Was heißt Schande?
So läuft das in vielen "Hype", "In", "Superclubs".
Ganz speziell die unter britischer Führung.
Da geht es darum, erst einen Hype zu generieren und dann in kurzer Zeit möglichst viel herauszuholen. Am Personal oder an Leuten mit wirklicher Ahnung wird gespart. Sobald dann die Vorgaben nicht mehr stimmen, wird der Laden wieder verhökert.

Das kingt ja fast wie eine Amisystem. Die Amis sind da nämlich auch so.
 
G
Gast17823
Ta ekanes mouni
Mitglied seit
31 Mrz 2007
Beiträge
494
Reaktionen
37
Mit den Amis habe ich kaum Erfahrung.
Aber warum sollen ausgerechnet die anders sein?
 
DJ_Taeko
DJ_Taeko
DJ Taeko
Mitglied seit
28 Mrz 2007
Beiträge
32
Reaktionen
1
Ort
Berlin
Was heißt Schande?
So läuft das in vielen "Hype", "In", "Superclubs".
Ganz speziell die unter britischer Führung.
Da geht es darum, erst einen Hype zu generieren und dann in kurzer Zeit möglichst viel herauszuholen. Am Personal oder an Leuten mit wirklicher Ahnung wird gespart. Sobald dann die Vorgaben nicht mehr stimmen, wird der Laden wieder verhökert.

Ich hab sowas persönlich noch nicht erlebt, deshalb. Der schuppen soll schotter bringen logisch und das da an jeder ecke gespart wird auch klar. Aber sei mal ehrlich..., fühlt man sich als dj auch nicht etwas falsch am platz.
 
D
DanBessler
gasgeber
Mitglied seit
3 Sep 2006
Beiträge
68
Reaktionen
1
Ort
Wien
nun, ich weiss nicht; ich bin das normalerweise nicht gewohnt in England. Ich war schon in vielen clubs hier, in noblen, großraumdiscos und auch richtig geilen clubs mit tollem star aufgebot. Aber sowas hatte ich bis dato nicht gesehen. Normalerweise sind die ganz toll ausgestattet, muss irgendwie ein ausrutscher gewesen sein.
Vielleicht will mich mal jemand aufklären was es sich so mit dem vorurteil von britischen/amerikanischen clubs so auf sich hat?
 
G
Gast17823
Ta ekanes mouni
Mitglied seit
31 Mrz 2007
Beiträge
494
Reaktionen
37
Also nur Vorurteile sind es nicht, wenn man sagen kann, das gerade das Management aus besagten Ländern wohl sehr für Gewinnoptimierung steht.
Daraus kommt dann das sparen an den falschen Ecken.
Klar, heute kann sich keiner mehr zu sehr idealistisch verhalten.
Aber ich glaub man merkt es schon, wo das jetzt mit Liebe gemacht wird oder wirklich nur zum Abzocken.
 
D
DJ Switchmike
Producer
Mitglied seit
20 Apr 2007
Beiträge
33
Reaktionen
2
Das kingt ja fast wie eine Amisystem. Die Amis sind da nämlich auch so.

Das ist aber komisch...die meisten weissen Ur-Amis sind Engländer!
Aber ich denke, nur wegen einem englischen Club zwei ganze Länder in einen Topf zu werfen, ist zu überdenken ;-)
 
 

Neue Themen


Oben