Midi-Files,Sequenzer,Synthie

G

Gast30

Guest
Was sind denn eure lieblingsgeräte,wenn man fragen darf ???

Mfg Luis  :)
 

SChrauber

Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.427
Ort
Hinter den Bergen
Lieblingsgeräte:
Virus Indigo weil er so schön zu meinem Mobiltelefon passen würde;
Clavia Nordlead, weil er zu meinem T-Shirt passt;
das uralte Korg SG1D Stagepiano..weil es diesen geilen geilen alten grausigen House/Dance Klavier Sound hat.

 

Profan

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
45
also für mich gibt es sowas nicht wie modesounds. Wenn mir ein bestimmter sound gefällt dann wird er einfach in den Track eingebaut,egal ob er gerade jetzt oder schon vor ein paar jahren aktuell war. Es kommt halt immer darauf an wie man den Sound einsetzt.
In meinen Tracks ist wirklich alles vorhanden, also bestimmte Sounds von früher und heute. Und der Erfolg gibt mir recht das dieser Mittelweg der richtige ist.
Bei den Sägezahn sounds muss ich IQ recht geben. Die benutzt wirkich jeder und sind meiner Meinung nach schon seit langer Zeit out.                    
 
G

Gast30

Guest
Will mir auch irgenwann ein Klavier Modul holen !Werd mich da auch eher nach was älterem umsehen,weil ich Angst habe das sich die neuen Dinger zu klar und zu sauber anhören.

Ich fahr auch auf die oldschool-Klavier-House-sachen ab ! :)

Mfg Luis
 

DjKeeper

Well-known member
Mitglied seit
12 Aug 2001
Beiträge
774
Ort
Schleswig Holstein
ich mag den virus indigo auch, weil er so hübsch ist. (jaja, das hast du nicht gesagt, ich weiß)

was haltet ihr von dem Alesis Andromeda?
Ich konnte ihn nie ausprobieren aber so von der PR her find ich den richtig cool.

was meint ihr mit sägezahnsounds? TB303? also ich benutzte immer das was ich will, es würde mir am dings vorbei gehen was andere benutzen. okay, so groß ist meine auswahl auch gar nicht.

derzeitige syntheseverfahren sollen ein halbes jahrhundert alt sein? du meinst weil eine wellenform zur klangerzeugung mit filtern bearbeitet wird? da steckt aber noch ein bißchen mehr hinter.

greetz
 

SChrauber

Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.427
Ort
Hinter den Bergen
Naja der Andromeda..klingen tut der schon geil, fragt sich nur ob es wirklich Sinn macht für ein Instrument 10.000,- DM hinzulegen, das noch nicht mal wirklich innovativ ist.
In so fern könnte man den Andromeda vielleicht eher als Studio-Statussymbol klassifizieren, aber Alesis ist in meinen Augen keine wirkliche High-End Firma, sondern steht eher an der Schwelle zwischen Consumer <-> Semi-Professional.
Meiner Meinung nach eher ein Schachzug um das angeschlagene Image der Firma etwas aufzubessern
Ich persönlich fand den Waldorf Wave damals stylischer und interessanter
 
G

Gast30

Guest
Der Proffi hat mal wieder ein paar fragen,bin halt nur ein Kfz-Mechaniker,also bitte über die Rechtschreibung hinwegsehen !

Ich öffne ein Midi-File im Sequenzer und der fragt mich dann ob mein midi-gear bereit ist die Daten zu empfangen ! Ich gucke meinen Synthie an und denke mir "ja",denn im handbuch vom Synthie steht ---> Zum Empfang Systemexclusiver Daten muß am Microwave II xtk kein gesonderter Empfangsmodus aktiviert werden.Vor dem Auslösen des übertragungsvorganges sollten sie jedoch einige vorkehrungen treffen:

Device ID prüfen ,ob sie beim sende und empfangsgerät korrekt ist.       ....??

und andere Sachen die mir klar sind .....relativ !

Nun denn,ich klicke auf ja und der midi-song öffnet sich.Mein Synthi schaltet stur auf sound bzw. multi-programm 92 und nach dem Play drücken düdelt der mir 10 midi Spuren mit ein und demselben Instrument runter.

Die in-out verbindung ist auf jeden fall OK,passieren tu ja was ,nur die Instrumente ändern
sich nicht !
Denn Speicherinhalt des Synthies kann ich auch in jeder form senden !
Zum Thema Dump steht da nicht viel im Handbuch,soll irgendwie alles automatisch gehen !
Muss ich vieleicht irgendwelche einstellungen am Sequenzer-progi beachten ??

~~~ Never stop burning ~~~
 
G

Gast30

Guest
kann das selbe problem wie im "nebenthreat" sein. hast du im sequenzer auch eingestellt, dass sysexdaten übermittelt werden sollen?
 
G

Gast30

Guest
Der andere "threat" ist auch von mir .... war halt noch nicht registriert und das problem hat sich nicht geändert !
Irgendwie hab ich das gefühl das,das gar nicht so laufen kann wie ich es mir vorstelle.
Wenn ich im Sequenzer eine Spur,von den 10,auf Solo schalte,dann wählt der ein anderes Instrument,für diese Spur.
Ich hätte es aber gerne das der alle Spuren Polyphon spielt,mit den dazugehörigen Instrumenten..........da steht nähmlich hihat,bass,usw. in den Spuren !
Bei Sonar steht nix von Sysex send einstellungen,oder ich peil es nicht !
Hab zumindest nix gefunden.

Tolle Midi-welt ,hätte mir doch nen tiefergelegten BMW als Hobby zulegen sollen .....oder !
..........na egal,ich geb nicht auf ! Irgendwann muss es ja klick machen !

~~~ Born to do it ~~~
 
G

Gast30

Guest
dein microwave ist ja kein midikompatibeles soundmodul, sondern ein reiner synti - also wird er übliche midifiles im gmstandard eh immer mit anderen sounds spielen. wie du allerdings trotzdem die sounds aus dem sequenzer, der mir übrigens rein gar nix sagt - anwählen kannst, steht meistens hinten im handbuch des syntis. irgendwo unter midibefehle, oder klangauswahl....keine ahnung.
 
G

Gast30

Guest
Aha ,also muss ich die instrumente praktisch manuell zuweisen ....
Irgendwie hab ich es schon geahnt ! Trotzdem,danke für die Hilfe !

Das Forum werde ich auch in Zukunft,mit einem ganzen haufen komischer fragen
löchern .....bzw. dich iq2047 ! Du hast den durchblick der mir fehlt !
Wie lange machste schon Musik ?

Was hälst du von der Novation Super Bass Station ? Kennste das teil ?

www.cakewalk.com  .....und dann Sonar XL anklicken,angucken .......echt geil !

~~~ ...... and thousand other booming styles ~~~
 
G

Gast30

Guest
ich halte eigentlich nicht viel von den "modeklangerzeugern" wie virus, microwave und konsorten. ganz einfach deshalb, weil sie eben jeder benutzt - und dann ist es eigentlich schon out. aber wenn man die sachen nur hobbymäßig betreibt, kann das egal sein. such doch im netz mal nach midigrundlagen - wird dir wohl helfen, die sache mit den sounds zu verstehen...
 

SChrauber

Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.427
Ort
Hinter den Bergen
Naja, was heißt schon Modeklangerzeuger. Die Grundprinzipien der Klangerzeugung von Microwave und co. sind doch schon fast ein halbes Jahrhundert alt, nur die Benutzeroberfläche ist besser geworden und alles sieht etwas durchgestylter aus als früher. Ich denke mal das der Bedarf an den typischen Blubber-Sägesounds nach wie vor vorhanden ist –von dem Zeugs hast du doch auch genug in deinen Produktionen @IQ-
Viel schlimmer finde ich da die Sample basierten Rom-Gurken mit den angeblich angesagten Sounds, die überall massenweise verhökert werden.
Die Bassstation ist ein simpler monophoner Analogsynthie, den man recht gut für für synthetische Bässe, Leads oder 303-ähnliches Geblubber einsetzen kann. Mich persönlich stört, das bei extremeren Envelope-Einstellungen teilweise Knackser zu hören sind, aber bei dem günstigem preis kann man eigentlich nicht meckern
 
G

Gast30

Guest
klar benutze ich die sägezahnsounds auch, aber in letzter zeit versuche ich es zu vermeiden, weil sie mittlerweile wirklich jeder depp benutzt.....und das ist eben ein grund, warum ich mir z.b. nie einen virus holen würde - vielleicht ein paar jahre früher, aber jetzt nicht mehr. irgendwann gibts wieder einen hit, indem wieder ein neuer sound "gemacht" wird - und dann geht der run auf das instrument los, weil jeder diesen sound haben will.
aus den "romschleudern" hab ich übrigens schon gute sounds geholt. die dinger haben allerdings immer nur eine kurze "daseinsberechtigung" :)
 
 
Oben