Mp3 oder WAV kaufen?

Max_Himself

Max_Himself

! Stramm wie ein Tiger !
Mitglied seit
Jan 2007
Beiträge
96
Reaktionen
5
Ort
Wien XVIII
Hey,
ich will mir nun endlich mein ersten Dj-Set holen, weiß aber nicht ob es besser ist wenn ich mir die tracks bei Beatport als WAV oder Mp3 Datei kaufe...

Irgendwo hab ich gehört das Mp3s nur eingeschränkt auf DNS-1000 player laufen...

Und noch eine Frage wäre ob ich Mp3 ins WAV Format umwandeln kann um sie dann auf einem cdj800 mk1 abzuspielen?

naja ich hoffe ihr könnt mir helfen...

mfG
Max
 
g*stylez

g*stylez

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2006
Beiträge
142
Reaktionen
6
Ort
Rosenheim
Hm also ich find das mp3 mit 320 kb/s scho n guten Klang hat. Außerdem lädste für ne Wav Datei bei Beatport ziemlich lang -.-
 
Tyke

Tyke

bekennender SCP-Fan
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
5.525
Reaktionen
199
Ort
Selm
Kauf dir MP3 und brenn das dann als Audio-CD... Damit haste dann keinerlei Probleme. Natürlich kannste dir dann auch direkt WAV kaufen... Aber ob sich das wirklich lohnt, laß ich mal so dahingestellt.

Zum Thema Denon und MP3: Du musst darauf achten, das es sich bei der MP3 NICHT um VBR handelt, sondern um CBR. Aber in den meisten Fällen haben die MP3s alle CBR...
 
S

Special DJay

Raver
Mitglied seit
Feb 2007
Beiträge
60
Reaktionen
0
Ort
nähe Köln
Von der Qualität sollte die Wave Datei immer besser sein als die MP3.

Und Wave in MP3 umwandeln ist kein Problem, falls du mal iwo MP3s benötigen solltest.

Wenn du MP3 in Wave umwandelst hast du halt immernoch die Qualität wie du sie in der MP3 hattest,

weil MP3 ja Qualitativ das weggelassen wird was man nicht benötigt.

Bei Wave hast du das volle Spektrum.

PS: Korrigiert mich wenn ich da jetzt Blödsinn erzählt hab!
 
Mushroom

Mushroom

doesn't know what to do!?
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
129
Reaktionen
2
Ort
Neuss
Wenn die Mp3 Datei eine gute Bitrate hat z.B. 320 kbps sollte "fast" kein Unterschied zu Wav vorhanden sein. Kannst natürlich auch Wav nehmen und selber umwandeln...

Ja Mp3s laufen manchmal eingeschränkt, hängt davon ab ob VBR oder CBR.
Ich empfehle dir die Mp3s als Audio Cd zu brennen. So hast du keine Probleme mit dem Dn-S1000 und kannst auch alle Funktionen nutzen.
 
D

dj-spy

coop party?
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
98
Reaktionen
1
Ort
Darmstadt
wav hat zwar die bessere quali aber macht mal den blindtest mit 320er MP3s und ner wav datei über die gleie soundcard, ich wette 90% können keinen unterschied feststellen
 
g*stylez

g*stylez

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2006
Beiträge
142
Reaktionen
6
Ort
Rosenheim
wav hat zwar die bessere quali aber macht mal den blindtest mit 320er MP3s und ner wav datei über die gleie soundcard, ich wette 90% können keinen unterschied feststellen
Vorausgesetzt es is ne gute. Wenn man ne schlechte Soundcard hat wird man auch keinen Unterschied merken ^^
 
Max_Himself

Max_Himself

! Stramm wie ein Tiger !
Mitglied seit
Jan 2007
Beiträge
96
Reaktionen
5
Ort
Wien XVIII
Danke für die Antworten!

Wenn ich die Mp3s als Audio Cd brenne kann ich sie mit den alten cdj800ern abspieln?

mfG
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
12.903
Reaktionen
446
Ort
Oberhausen
Das kommt a) auf die Rohlinge an und b) wie gut der Laser des Players noch in Schuss ist.
 
G

Gast22487

Guest
also ich würd mp3 nehmen also ich hatte noch nie probleme ne gebrannte audio cd abzuspielen...
 
Serkan

Serkan

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2002
Beiträge
3.398
Reaktionen
202
Ort
Wilhelmshaven, NI
also ich würd mp3 nehmen also ich hatte noch nie probleme ne gebrannte audio cd abzuspielen...
Trotzdem gibt es diese Probleme.
Ein CDJ-1000MK3 z.B. nahm meine Platinum (BestMedia) Rohlinge nur an, wenn sie mit 4x oder langsamer gebrannt wurden. Alles was darüber geht wird zum Glücksspiel.
Seit dem ich auf Verbatim (Mitsubishi) umgestiegen bin, frisst er die CD-Rs ohne weiteres, auch wenn ich sie mit 16x gebrannt habe.

Da hat StachO mit seiner ironisch klingenden, aber (ich denke mal) ernst gemeinten Antwort ganz schön recht.
 
S

Special DJay

Raver
Mitglied seit
Feb 2007
Beiträge
60
Reaktionen
0
Ort
nähe Köln
Das ist aber doch fast ein generelles Problem oder?

Je schneller man brennt desto höher wird die Fehlerrate und Computerlaufwerke sind da natürlich am aller tollerantesten!!!

Deswegen, wer Audio CDs brennt oder wichtige Daten sollte sowieso relativ langsam brennen.

Und wer so ganz billige Rohlinge nimmt sollte noch langsamer brennen.


Generell gilt

guter Rohling ist schnelles brennen fast immer problemlos
schlechter Rohling ist auch ne hohe Geschwindigkeit eher selbstmord!!!
 
Club Machine

Club Machine

The Warp-Factor
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
1.464
Reaktionen
74
Ort
Zürich
wav hat zwar die bessere quali aber macht mal den blindtest mit 320er MP3s und ner wav datei über die gleie soundcard, ich wette 90% können keinen unterschied feststellen
100% können nix feststellen, weil die frequenzen die fehlen für das menschliche gehör nicht wahrnehmbar sind! :p
 
Serkan

Serkan

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2002
Beiträge
3.398
Reaktionen
202
Ort
Wilhelmshaven, NI
Das ist aber doch fast ein generelles Problem oder?
Je schneller man brennt desto höher wird die Fehlerrate und Computerlaufwerke sind da natürlich am aller tollerantesten!!!
(...)
guter Rohling ist schnelles brennen fast immer problemlos
schlechter Rohling ist auch ne hohe Geschwindigkeit eher selbstmord!!!
Wiedersprichst du dir damit nicht selber??

100% können nix feststellen, weil die frequenzen die fehlen für das menschliche gehör nicht wahrnehmbar sind! :p
Genau. Im Grunde hört man auch zwischen 192kbps ABR MP3 und WAV fast schon keinen Unterschied mehr. Testet es doch einfach mal!

Ich habe mal mit Vinylaufnahmen getestet, die ich mit einer Shure M97xE aufgenommen hatte. Da habe ich zwischen WAV und 192kbps gaaaanz minimale Unterschiede gehört. Selbst bei 160kbps sind die Unterschiede sehr gering. Erst bei 128kbps konnte ich auffällige Unterschiede raushören.

Und erst bei 128kbps kann man davon reden, dass 90% der Leute keinen Unterschied mehr hören bzw. diesen so sehr vernachlässigen, dass es denen egal ist. Aber die hören ja auch laute Musik aus Handylautsprechern, belchernen PC-Lautsprechern und verzerrenden & maßlos überforderten 20-Euro-Autolautsprechern :D
 
Club Machine

Club Machine

The Warp-Factor
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
1.464
Reaktionen
74
Ort
Zürich
Genau. Im Grunde hört man auch zwischen 192kbps ABR MP3 und WAV fast schon keinen Unterschied mehr. Testet es doch einfach mal!

Ich habe mal mit Vinylaufnahmen getestet, die ich mit einer Shure M97xE aufgenommen hatte. Da habe ich zwischen WAV und 192kbps gaaaanz minimale Unterschiede gehört. Selbst bei 160kbps sind die Unterschiede sehr gering. Erst bei 128kbps konnte ich auffällige Unterschiede raushören.

Und erst bei 128kbps kann man davon reden, dass 90% der Leute keinen Unterschied mehr hören bzw. diesen so sehr vernachlässigen, dass es denen egal ist. Aber die hören ja auch laute Musik aus Handylautsprechern, belchernen PC-Lautsprechern und verzerrenden & maßlos überforderten 20-Euro-Autolautsprechern :D

eben, den unterschied von 192 zu 160 höre ich allerdings schon, und zwar ziemlich deutlich... zumindest daheim auf B&W boxen mit röhrenverstärker... X-D

ist aber auch nen fieser vergleich, im club würds man wohl kaum oder garnicht merken, da der klang generell schlechter ist als bei GUTEN hi-fi geräten...


darum sage ich ja auch immer, 192kbit quali, ist 100% clubtauglich, egal welcher club, egal welche anlage...


/me, der selber @ 192kbit rippt, und 320kbit kauft! :eek:)))
 
Serkan

Serkan

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2002
Beiträge
3.398
Reaktionen
202
Ort
Wilhelmshaven, NI
/me, der selber @ 192kbit rippt, und 320kbit kauft! :eek:)))
Auch interessant.
Bei mir:
a) 500kbps VBR OggVorbis fürs Archiv
b) 256kbps VBR MP3 fürs Auflegen
c) 320kbps MP3 gekauft (die Sachen die mich umhauen)
d) 192kbps MP3 gekauft (bei Audiojelly, die Sachen die OK sind, meist Remixe von "c")
 
Danny Who

Danny Who

Danny Wer?
Mitglied seit
Jan 2004
Beiträge
7.785
Reaktionen
243
Ort
Berlin
ich finds immer interessant, wenn man eine angabe in VBR macht und dann trotzdem eine zahl dasteht. VBR ist doch nur ein näherungswert.

kaufen würd ich nicht unter 256.

aber wenn beatport (wer verkauft noch wav?) einen glatten euro aufschlag will, ist das reine preistreiberei und es dürfte faktisch quasi unhörbar sein.
320, zudem mit guten lame mp3 settings gemacht, reichen vollstens.
ich rippe selbst mit 256.

einzig flac wäre ein echter gewinn, da man einen verlustlosen codec hat, der immer VBR arbeitet (also nur das nutzt, was gebraucht wird) und eben kleiner als wav ist und nicht anders klingt.
 
Serkan

Serkan

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2002
Beiträge
3.398
Reaktionen
202
Ort
Wilhelmshaven, NI
ich finds immer interessant, wenn man eine angabe in VBR macht und dann trotzdem eine zahl dasteht. VBR ist doch nur ein näherungswert.
Bist ein Witzbold :)
Natürlich sind meine VBR Zahlen nur grobe Richtwerte.
Beispiel:
In einem meiner Archivordner mit 176 Vinyl-Ripps mit 500kbps OggVorbis enthalten. Der Track mit der höchsten, durchschn. Bitrate kommt auf 555kbps. Der Track mit der niedrigsten, durchschn. Bitrate auf 454.

einzig flac wäre ein echter gewinn, da man einen verlustlosen codec hat, der immer VBR arbeitet (also nur das nutzt, was gebraucht wird) und eben kleiner als wav ist und nicht anders klingt.
Das unterschreibe ich sofort. Schon in einem anderen, beatportspezifischem Thread hatte ich mich über den Aufschlag bei WAV-Dateien aufgeregt. In Zeiten von TB-HDDs, Breitband-Internet und Anbietern mit unlimited Traffic sollten solche kackfrechen Spinnereien der Vergangenheit angehören. Bei einer Firma die Millonen-(oder?)- Umsätze macht, sollten WAV oder besser: FLAC zum Standartangebot OHNE AUFPREIS zählen... :rolleyes:
 
T

trænq

weapon of choice
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
2.770
Reaktionen
338
In Zeiten von TB-HDDs, Breitband-Internet und Anbietern mit unlimited Traffic sollten solche kackfrechen Spinnereien der Vergangenheit angehören. Bei einer Firma die Millonen-(oder?)- Umsätze macht, sollten WAV oder besser: FLAC zum Standartangebot OHNE AUFPREIS zählen... :rolleyes:
flac ist super, aber für den usecase halt total daneben, solange keine dj-software es frisst. und WAV ohne aufpreis? ich glaube, Du unterschätzt den bandbreitensprung ein bißchen, freund, das ist ca. das 8fache.
 
tom beltor

tom beltor

living in a digital world
Mitglied seit
Mai 2005
Beiträge
1.472
Reaktionen
105
Ort
Berlin
320kb mp3 is mehr als ausreichend.
ich nutze nur diese auswahl, und der sound ist glasklar im club. :)
 
 
Oben