Nerv Nerv - Mackie Vlz 1402pro

Bruce

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.606
Ort
vom Dorf
Wie vielleicht schon bemerkt, bin ich zur Zeit auf Mischpult-Suche. Da mein finanzieller Rahmen begrenzt ist (ja, ich bin ne arme Sau!), muss ich natürlich erstma ordentlich rumsuchen, vergleichen und co. Die Frage "Was haltet ihr vom 1402pro?" wird wohl nich berechtigt sein, weil da wo Mackie draufsteht, rät wohl keiner absolut von ab (qualitativ), aber was sagt ihr zur Ausstattung? Könnte man nur damit+pc+hardware+fx+patchbay schon ne releasebare produktion fertig bringen (rein theoretisch)?
Zweite Frage: Warum sind die Cfx-Mixer von Mackie als Mixer für den Livebetrieb ausgeschrieben? Für Homerecording gänzlich unbrauchbar?
 

Bruce

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.606
Ort
vom Dorf
erstma danke an dich endless, für die wie immer prompte antwort.

dann zum pressreifen produzieren: also von daher war meine frage wohl etwas hoch angesetzt. es ging mir nur um die theorethische möglichkeit. eigentlich bin ich selbst noch lang nicht soweit.

zum 1402: ja, genau das mit den nicht-mal-parametrischen EQs nervt mich auch. das ist einer der gründe warum ich da noch überlege.

zur cfx-serie: ich wollte ja nich wissen, warum man nicht mit live-mixern studiomäßig abmischen, kann sondern warum konkret die cfx-reihe halt als geräte für den livebetrieb ausgeschrieben sind. aber naja, deine antwort hats ja so halb beantwortet, jetz kann ich da ja nochma genauer gucken.

zum vorschlag sparen: kann ich nicht, bin zu ungeduldig.
überlegs mir ja auch so, dass ich das mischpult, was ich jetzt kaufe auch später noch als submischer verwenden will, wenn ich mir z.B. nen 01v kaufen kann. und da wär nen behringer wohl nich son angebracht, oder? (betreff haltbarkeitsdauer+grundrauschen)
 

SChrauber

Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.427
Ort
Hinter den Bergen
Die Mackie CFX Serie zeichnet sich durch ein paar zusätzliche Features aus, die man vielleicht besonders gut im Live-Bereich einsetzen könnten (?)
Die CFXers haben eine integrierte Digital Effects Sektion – wahrscheinlich angelehnt an die großen Digi-Pulte und einen zusätzlichen graphischen EQ : Damit könnte man z.B. die P.A/Monitorsysteme entzerren.
Dazu kommen noch ein paar kleinere Features wie z.B. eine Break-Funktion, die sofort alle Kanäle Stummschaltet und das Tape Signal auf die Main-Outs gibt, ein spezieller Subwoofer-Output, in dem eine Frequenzweiche integriert ist sowie ein zusätzlicher regelbarer post-MainUtility-Output.
Das Netzteil ist intern ausgeführt – bei den meisten Pulten dieser Größe greift man eigentlich eher auf externe zurück.

Also .. eher so eine art all-in-one Pult, mit Features, die man im Studio nicht unbedingt braucht, oder halt lieber durch externes Outboard (FX/grapic EQ) bereitstellt.

Na ja – ansonsten ist dem nicht mehr viel hinzuzufügen – Teuer ist meist besser *g
 

Bruce

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.606
Ort
vom Dorf
Hab mich jetzt mal als Alternative über das Soundcraft Spirit Sx20 informiert. Das hat 12Mono+4Stereo-Eingänge, parametrische Mitten, 100mm Fader ...
Und mir wurde gesagt, es spielt in einer ähnlichen Liga, wie Mackie. Stimmt das? Es kostet ja nur 585 Euro (Thomann).
MfG Bruce
 

Bruce

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.606
Ort
vom Dorf

zumindest bei den grossen ausführungen sind mackie und soundcraft sicher eine liga
Ich hab mal gelesen, dass bei Soundcraft (genauso wie bei Mackie) in den kleinen und großen Mischpultreihen die Bauteile absolut identisch sind.
--> Daraus+deine Aussage müsste man ja schließen können, dass das Sx 20 bei dem Preis nen Kauf wert ist.
 
 
Oben