Neue Ausstattung für Jugendhaus (Boxen & Mixer)


T
tiefgang
Well-known member
Mitglied seit
11 Mrz 2009
Beiträge
56
Reaktionen
0
AW: Neue Ausstattung für Jugendhaus (Boxen& Mixer)

Jobst ist schon seit über einem Jahr kaum zu erreichen und versendet nur sehr unzuverlässig.

Das hab ich auch schon mit bekommen. Mach mit dem Thema auch schon fast ein Jahr rum. Ich würde dann entsprechend anrufen und vorbeifahren. Der müsste irgendwo aus meiner Ecke Raum Würzburg +100 km kommen.

Gruß!
 
m.o.e.
m.o.e.
rehloop
Mitglied seit
3 Jan 2008
Beiträge
1.664
Reaktionen
3
Ort
Lüdenscheid
AW: Neue Ausstattung für Jugendhaus (Boxen& Mixer)

Wo ich da was bestellt hatte, konnten ich (und andere) ihn noch nicht mal telefonisch erreichen.
Keine Ahnung obs jetzt anders ist. Im Forum tut sich ja wieder was.
An deiner Stelle würde ich mich dort auf nichts verlassen.
 
Snaip
Snaip
Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.532
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
AW: Neue Ausstattung für Jugendhaus (Boxen& Mixer)

Bei Strassacker gibt es auch viel Selbstbau und die liefern.

Klick!
 
T
tiefgang
Well-known member
Mitglied seit
11 Mrz 2009
Beiträge
56
Reaktionen
0
AW: Neue Ausstattung für Jugendhaus (Boxen& Mixer)

Abend,
Die Strassacker Seite kenne ich, ich finde die nur leider sehr unübersichtlich.
Die Topteile sind ja sogar die jobst.
Was haltet ihr von den Achenbach Gehäusen? Das Volumen und die Portfläche ist dem lmb Gehäuse ja doch sehr ähnlich.
MfG
Christian
 
m.o.e.
m.o.e.
rehloop
Mitglied seit
3 Jan 2008
Beiträge
1.664
Reaktionen
3
Ort
Lüdenscheid
AW: Neue Ausstattung für Jugendhaus (Boxen& Mixer)

Meld dich einfach mal im Jobst Forum an und stell dort deine Fragen.
Das Forum ist gut und es gibt genügend sehr nette Menschen dort, die dir bestens helfen werden. ;)
 
Snaip
Snaip
Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.532
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
AW: Neue Ausstattung für Jugendhaus (Boxen& Mixer)

Sorry aber für Jugendhaus machst du da etwas viel Aufwand.
Alles bei Jobst, Strassacker oder Achenbach funktioniert.

Ich würde einfach einen 15" Bass mit nicht zu kleinem Gehäuse und 12"/1,4" Tops setzen.
Wenn es der Preis nicht zulässt dann eben mit 1".
 
Snaip
Snaip
Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.532
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
AW: Neue Ausstattung für Jugendhaus (Boxen& Mixer)

Und wo soll jetzt der Unterschied sein ob da ein doppel 12" single 15" oder 18" Sub steht?

Nichts in dieser Kategorie funktioniert "gar nicht" und nix "richtig super" im Sinne von amtlich.

Ich würde bei diesem Budget rotzalte Turbosound oder EAW Sachen holen und alle wären zufrieden.

Wenn es Selbstbau sein soll ist es wie gesagt (und aus eigener Erfahrung) herzlich egal ob der Hochtöner von Marke X oder Y ist.
 
M
MonoG
Laserfreak
Mitglied seit
30 Aug 2008
Beiträge
88
Reaktionen
0
AW: Neue Ausstattung für Jugendhaus (Boxen& Mixer)

Oder ihr schaut das ihr einmal investiert dafür richtig ;)

gerade erst ein Jugendzentrum in Düsseldorf ausgestattet;) die habe gesagt einmal dafür gescheit investieren.
nun stehen dort
ILive R72
IDR 32
2x Seeburg K24
2x Seeburg G-Sub
1x LabGruppen 10k
damit wurde einmal investiert und dafür richtig um den dreh kommst du da dann auf 16-18k hast aber auch material das die nächsten 60-70 jahre hält und vor allem auch ne endstufe die automatisch runterregelt wenn du spannungsschwankungen oder abfall hast.

raum größe kommt in etwa aufs selbe raus und bei 16 meter macht auch horn laune ;)
 
ZIG
ZIG
dorftechno.ED
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
11 Apr 2006
Beiträge
1.621
Reaktionen
77
Ort
erding
AW: Neue Ausstattung für Jugendhaus (Boxen& Mixer)

ganz ganz eventuell hat aber nicht jedes juz 20000,- zur verfügung... ;)
 
D
deejaydarkside
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
20 Jul 2010
Beiträge
1.358
Reaktionen
70
Ort
Luzern (CH)
AW: Neue Ausstattung für Jugendhaus (Boxen& Mixer)

Das mit den 60-70 Jahren glaubst du aber selber nicht, oder? Eine Lautsprechersicke wird schon nach gut 10 Jahren spröde, nach 20-30 Jahren ist auch im Glücksfall nicht mehr viel damit zu machen.

Dem Ilive und der Endstufe gebe ich noch weniger Lebensdauer. Das einzige, was sicher 50 Jahre machen wird, sind die Lautsprechergehäuse.
 
Snaip
Snaip
Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.532
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
AW: Neue Ausstattung für Jugendhaus (Boxen& Mixer)

Oder ihr schaut das ihr einmal investiert dafür richtig ;)

gerade erst ein Jugendzentrum in Düsseldorf ausgestattet;) die habe gesagt einmal dafür gescheit investieren.
nun stehen dort
ILive R72
IDR 32
2x Seeburg K24
2x Seeburg G-Sub
1x LabGruppen 10k
damit wurde einmal investiert und dafür richtig um den dreh kommst du da dann auf 16-18k hast aber auch material das die nächsten 60-70 jahre hält und vor allem auch ne endstufe die automatisch runterregelt wenn du spannungsschwankungen oder abfall hast.

raum größe kommt in etwa aufs selbe raus und bei 16 meter macht auch horn laune ;)

Wow ihr habt es geschafft mit 20K Euro eine gute Anlage in ein Jugendhaus zu verbauen?

Ich-bin-beeindruckt! :rolleyes:
 
T
tiefgang
Well-known member
Mitglied seit
11 Mrz 2009
Beiträge
56
Reaktionen
0
AW: Neue Ausstattung für Jugendhaus (Boxen& Mixer)

Und wo soll jetzt der Unterschied sein ob da ein doppel 12" single 15" oder 18" Sub steht?

Nichts in dieser Kategorie funktioniert "gar nicht" und nix "richtig super" im Sinne von amtlich.

Ich würde bei diesem Budget rotzalte Turbosound oder EAW Sachen holen und alle wären zufrieden.

Wenn es Selbstbau sein soll ist es wie gesagt (und aus eigener Erfahrung) herzlich egal ob der Hochtöner von Marke X oder Y ist.


Danke,

ich will selber bauen weils einfach ein Topprojekt ist um die neuen mit einzubinden.
Und wenn ich nicht gefragt hätte, wüsste ich jetzt nicht, dass der mb15k Portgeräusche macht.
Und klar, Turbosound wäre top, aber bisher habe ich immer nur übertriebene Gebrauchtpreise gefunden.

Also danke noch mal für den Tip.

Gruß
Christian
 
M
M-D-K
Ergonomie-Kritiker
Mitglied seit
8 Jan 2011
Beiträge
58
Reaktionen
0
AW: Neue Ausstattung für Jugendhaus (Boxen& Mixer)

Hallo an die Jugend,

Topteile würde ich an eurer Stelle nicht selber bauen. Es spart wirklich keine Kosten, kleiner und leichter bekommt ihr die auch nicht hin und es fehlen danach die passenden Parameter für ein evtl. anwesendes Lautsprecher-Management-System.
Beim Sub könnte sich Eigenbau rechnen wenn sich damit ansonsten ungenutzter Resonanzraum erschließen lässt. Tiefe Bässe wollen viel Volumen nach hinten, bei fest installierten Bühnen ist der Raum darunter manchmal gut verwendbar.

Gruß an die Runde
Markus
 
T
tthorsten
Active member
Mitglied seit
9 Okt 2011
Beiträge
27
Reaktionen
0
AW: Neue Ausstattung für Jugendhaus (Boxen& Mixer)

Die Situation ist doch ganz einfach Ihr verkauft erstmal des ganze uralte zeugs das ihr angehäuft habt bzw selbst erübrigen könnt und dem Jugendhaus spenden wollt - in Jugendhäusern liegt da meist unendlich viel rum man muss den Schatz nur heben.
Am besten über Ebay für das ihr ein Projektkonto bei der KSK und Ebay und Paypal ein Guthaben geführtes Konto eröffnet - es sind maximal zwei Leute einstell und so berechtigt.
Die Texte macht ihr vorher und recherchiert dann natürlich Bilder machen das alte zeug aufhübschen iss klar also putzen und neuen lack drauf.
Ach so Boxen unbeding leer machen und die Chassis einzeln verkaufen gerade wenn es selbst bau oder uralte hörner sind - bringt dann mehr.
Der alte ******* wird sicher gut 1-2000euro bringen ihr werdet euch wundern.
Ach so dann macht ihr ne Altpapier und ne Altmetall sammlung 2mal im jahr bzw stellt einen altmetall container im Jugendhaus hof auf und sammelt da alles was ihr so habt.


Dann überlegt ihr was ihr wirklich braucht - ne mobile oder nur ne Disco oder auch Livetaugleiche anlage - am besten aber etwas was man auch zum geld verdienen verleihen kann und was ohne personal und klimmzüge verleihbar ist auch so ein punkt der nie bei Jugenhäusern zu klappen scheint.
Also Lautsprecher werden nur mit Speakon kabel 4polig und Micros mit XLR angeschlossen.
Prinzipiell braucht es ja ne Disco anlage die auch für den Cafebetrieb und Kleinkunst bzw Diavortrag und Heimkion ok ist und bedienbar also ein EPM 6 mit Comuter und Ipod anschluss und ein durchsage mikro und evlt ein zweites mikro für Rapp und kleinkunst.
Ne fette Mobile Rock anlage die man auch draussen auf dem unvermeidlichen Openair zumindest als Monitroanlage oder als zweit Bühne her nehmen kann.
Also z.b 6stk 15"1" oder 12"2" boxen mit 4-8stk 2x15" oder 2x18" Bässen

Mischpulte da geht ihr her und kauft z.b ein A&H Wizard, GL2200 oder Soundcraft MFXi oder EPM mit einem Effektgerät integriert. das 8-16-24Kanalige reicht völlig aus.
Als PA Controller und Monitor controller nehmt ihr zwei Behringer DCX da baucht es dann keine weiteren EQs oder so einmal sinnvoll eingestellt gut ist es - lauter als infernalisch laut geht es dann halt nicht auch können die jugen nachwuchs mischer des eh nicht wirlich und machen meist noch mehr kaputt.
an Gates und Compressoren kauft ihr bei Ebay billig 4kanalige Behringer autocomps und gates (8comps 4gates) fertig mehr braucht man nicht.
DI boxen hier Adamhall LDI01 8stk kaufen klingt gut und ist unverwürslich und universell nutzbar - bitte nix anderes - taug alles nix ausser monacor DIB100 bzw 200.
Mikrofone hier kauft ihr 6stk Sennhesier 935 und 6stk sennheiser 905 für die Bassdrum ein Audix D6 - klein membran micros für Overhead oder spezelles für Gitarre oder toms alles überbewertet braucht man eh nicht Vocals SN Bassdrum mehr braucht es nicht homogen möglichst null auswahl fertig da tun sich alle leichter. dazu 12stk K&M Mikrofon stative mit doppelt ausziehbarm arm. Gute stative gibt es auch in keinem Jugendhaus da kann man oft erstmal den altmetall Container kommen lassen.
Natürlich wird es immer besserwisser geben die ohne XY nicht leben können und keinen guten Sound hinbekommen aber die sollen dann zu hause bleiben und sich da profilieren.

Boxen gut da gibt es vieles entweder bei www.gebrauchte-Veranstaltungstechnik.de schauen ich hab da auch diverses drin und da zuschlagen es gibt dort z.B HK SM112, Concertaudio W15/2 , V12 , TX15, VT115x um die 3-650euro so ne Box hat vor gut 10Jahren mal 1-1500euro gekostet also das nehmen anstatt einer z.b Billigbox ala Thomann Achat 115 die auch recht ok ist.
So alte boxen brauchen natürlich etwas hege und Pflege also neuen Warnex lack drauf putzen auch die treiber - Messprotokoll machen.
den Warnex kauft ihr samt Zubehör bei Achim Bald www.lautsprecherteile.de
Bässe hier würde ich was im Doppel 15er bereich mit z.b KAppa 15lf kaufen oder z.b zwei meiner ARLSMODS bauen wenn ihr basteln wollt.

Amping hier einfach z.b TSA 2200 und TSA 4 700 oder Proline 3000 kaufen am besten in allen wegen den selben amp so ist man skalierbar es klippt gleich und es kommt mehr raus wenn ihr an einen AMP auf Kanal 1 des Top und auf Kanal 2 den Bass anklemmt.
Controller Behringer DCX 2496 gibt nix bessers und sinnigeres einfach den nehmen auch als EQ.
Ach so bitte dann so belegen Input 1 L input 2 3 dann monitorweg 1 2 dann der DCX für die andere seite ähnlich.
DCX an sich output 1 bass output 2 tops output 3 4 Monitore und 5 infill und 6 Bässe mit Cardioid modus - beide gleich mit den selben settings
auf den outputs die Boxen spezifischen Eqs und delays - auf den inputs die Eqs und delays für Top sub und den Raum.

So würde ich das strategisch an gehen in die Ampracks packst du dann ne 32A Stromstation mit drei 6fach schuko leisten 19" und hast somit alles rock ready verstaut und verbaut und bist auch verleih mässig perfekt dabei.
dazu noch nen Amprack mit den untermulticores DI boxen und kurzen kabeln und zwei schubladen mit dne Mikros - so ist alles immer da am platz
und nach ner VA bzw verleih von jedem controllierbar.


Ach ja kauf möglichst viele gleich eTops und Bässe nur das bringt eienn voran des ganze zusammen gestupfel was in jugendhäusern so ab geht kannst eh vergessen.

Vom selbstbau von Topteilen rate ich ab wenn ihr nicht einen Bausatz nehmt bei dem alles dabei ist man unterschätzt den aufwand völlig und am ende baut man das selber - hab das jetzt schon xmal gemacht - am Ende hab ich es dann selbst fertig bauen müssen.
Irgendwelche Aktiv Tops sind eh vom Know How in der regel aufgrund von selbstüberschätzung des erbauers auch nicht machbar ich mach seit jetzt 25Jahren PA boxen bauen man glaubt nicht was für einen schrott ich schon angetroffen habe und wieviel Geld da sinnlos in Komponenten, Zeit und sonstigem verbraten wurde.
und optisch wirklich gut im sinne von professionell und vermietbar hat das auch niemand bisher hinbekommen.

wenn ihr fürs pult viel Geld habt dann Phonic summit oder Behringer X32 über anderes muss man im preisbereich bis 1-3k je pult nicht mehr nach denken ergo die analoge lösung muss also unter 800euro inc allem kabel und case liegen. und auch rock ready verkabeld sein spruch hinten kabelbaum raus holen ein stecken fertig nicht wie ich das immer erlebe Adapter hier spezialkabel dort und so weiter.

tja viel spass beim umsetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
bossa
bossa
Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.664
Reaktionen
229
Ort
Berlin
AW: Neue Ausstattung für Jugendhaus (Boxen& Mixer)

...Wir haben wohl rund 2000 Euro zur Verfügung, die jedoch nicht einzig und allein für die PA zur Verfügung gestellt werden.
Ich nehme an, dass ich mit einem Vorschlag von Rund 1000 Euro genug Zustimmung finden würde, um die Sache durchzuziehen...


Bei aller Unterstützung für gut gemeinte Hilfe tthorsten, aber
.
Dann überlegt ihr was ihr wirklich braucht - ne mobile oder nur ne Disco oder auch Livetaugleiche anlage - am besten aber etwas was man auch zum geld verdienen verleihen kann und was ohne personal und klimmzüge verleihbar ist auch so ein punkt der nie bei Jugenhäusern zu klappen scheint.
Wer von den unerfahrenen Gründet und leitet dann die Gesellschaft zum Verleih von Veranstaltungstechnik? Wer macht sich überhaupt vorher den Kopf und analysiert mal durch, wie der Markt diesbezüglich in der Gegend aussieht und was überhaupt sinnvoll verliehen werden kann/sollte?
Mischpulte da geht ihr her und kauft z.b ein A&H Wizard, GL2200 oder Soundcraft MFXi oder EPM mit einem Effektgerät integriert. das 8-16-24Kanalige reicht völlig aus.
Ich bin Live nicht so unterwegs, aber ich sschätze mal auf roundabout 1000€ natürlich je nach Kanalzahl..?
Als PA Controller und Monitor controller nehmt ihr zwei Behringer DCX da baucht es dann keine weiteren EQs oder so
Ja, sind tolle Geräte. 2 Stk = >550 €
an Gates und Compressoren kauft ihr bei Ebay billig 4kanalige Behringer autocomps und gates (8comps 4gates) fertig mehr braucht man nicht.
DI boxen hier Adamhall LDI01 8stk kaufen klingt gut und ist unverwürslich und universell nutzbar - bitte nix anderes - taug alles nix ausser monacor DIB100 bzw 200.
Kleinkram für vielleicht 200-300€
Mikrofone hier kauft ihr 6stk Sennhesier 935 und 6stk sennheiser 905 für die Bassdrum ein Audix D6 -
Mikros für insgesamt 2000€
dazu 12stk K&M Mikrofon stative mit doppelt ausziehbarm arm.
Joa, wenigstens 400€
Boxen ... es gibt dort z.B HK SM112, Concertaudio W15/2 , V12 , TX15, VT115x um die 3-650euro so ne Box hat vor gut 10Jahren mal 1-1500euro
sagen wir rund 1000€?
So alte boxen brauchen natürlich etwas hege und Pflege also neuen Warnex lack drauf putzen auch die treiber - Messprotokoll machen.
Unkommentiert
Bässe hier würde ich was im Doppel 15er bereich mit z.b KAppa 15lf kaufen oder z.b zwei meiner ARLSMODS bauen wenn ihr basteln wollt.
Wat kost derSelbstbau insgesamt? 600-800€? In diesem Bereich schätze ich sicher schlecht...
Amping hier einfach z.b TSA 2200 und TSA 4 700 oder Proline 3000 kaufen
Wieder 600-800€
...
So würde ich das strategisch an gehen in die Ampracks packst du dann ne 32A Stromstation mit drei 6fach schuko leisten 19" und hast somit alles rock ready verstaut und verbaut und bist auch verleih mässig perfekt dabei.
dazu noch nen Amprack mit den untermulticores DI boxen und kurzen kabeln und zwei schubladen mit dne Mikros - so ist alles immer da am platz
und nach ner VA bzw verleih von jedem controllierbar.
Ja, da kommen dann auch noch ein paar Hunderter zusammen


Summasummarum käme ich bei der Geschichte auf

7000€



Mein gut besuchter Club (nicht Jugendclub!) hier um die Ecke macht mit einem DCX, zwei Mackie SRS1500 und zwei alten QSC-Amps für je zwei alte QX4 Topteile 200 Gäste glücklich. Jeder Jugendclub in der Gegend würde sich nach so einer Anlage die Finger lecken. Hätte es irgendeiner, könnte die Disko ja schon fast wieder zu machen. Der Krempel da drin kommt zusammen auf weit weniger.


Mikrofone braucht kein Jugendclub. Die bringt jede Band selber, im schlimmsten Fall leiht man sich ne Tüte voll.



Irgendwie schneiden sich hier ein paar Vorstellungen...
 

Ähnliche Themen

 

Neue Themen


Oben