Endstufe fĂŒr PA Boxen zu schwach ?

D

deejaydarkside

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
20 Jul 2010
BeitrÀge
1.349
Reaktionen
66
Ort
Luzern (CH)
Schreib nicht nochmals Wirkungsgrad, sonst muss Netwizard wieder intervenieren. 😆

Es geht nicht um die Watt. Die sind nur sekundÀr interessant. Wenn wir davon ausgehen, dass die Hersteller einigermassen bei der Wahrheit bleiben bei ihren Werten (was sicher nicht immer der Fall ist), ist ggf. nur der maximale Schalldruck relevant. Alte Hörner machen mit wenig Leistung viel Druck, wÀhrend neuere Systeme teilweise viel mehr Leistung benötigen, um den gleichen Druck zu machen. Lautsprecher sind immer ein Kompromiss.

Ob ein Lautsprecher aktiv oder passiv ist, hat mit dem Schalldruck nicht direkt einen Zusammenhang. Ein aktives System ist meistens in sich stimmig. Also Endstufe und Lautsprecher passen perfekt zusammen und der interne Prozessor ist auf das System angepasst. Bei einem passiven System muss die Endstufe eben genau passen und der Prozessor muss richtig programmiert werden.

Als Tipp fĂŒr gute Tops zum schmalen Taler wĂŒrde ich mal die RCF Art 712-A anschauen. Klingt schön und drĂŒckt gut. Preis/Leistung ist sehr gut!
 
M

Marow71

Well-known member
Mitglied seit
2 Jul 2017
BeitrÀge
52
Reaktionen
0
Also ich verliere langsam den Überblick, was fĂŒr mich noch interessant wĂ€re zu wissen, welche endstufe wĂŒrde besser passen ? SB122 mit ZX1-90 mit Thomann TA 1400 oder Palladium P 2000 ?? wenn eine von den wĂ€re schön , was soll ich hinten am Schalter einstellen ? Parallel oder Stereo ?

Ich danke Euch fĂŒr die Geduld
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
11 Jan 2005
BeitrÀge
13.014
Reaktionen
487
Ort
Oberhausen
Es ist schon allen klar, dass hier Werte durcheinandergeworfen werden, die nicht vergleichbar sind, oder?
Da hat er Recht.

Kauf dir einfach dieses Set, das kann lauter als deine jetzige Anlage
Das wĂŒrde ich in diesem Fall auch empfehlen. Durch den Verkauf der alten Anlage kommt dann zu den jetzigen 1.000€ Budget noch etwas hinzu.
Ach ja und wo wir grad beim Boxenquartett sind: DSP 112 Topteil max. SPL 134dB (Sticht!).
Stimmt auch erstmal, nur dass die Wharfedale ihren Klang nicht verÀndert, wenn man sie lauter dreht. Genau das machen viele Boxen nicht.
 
N

Netwizard

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
BeitrÀge
2.488
Reaktionen
276
Ich muss mich da korrigieren, beim darĂŒber Nachsinnen habe ich festgestellt, dass ich eigentlich ein anderes Topteil gemeint hatte.
DafĂŒr gibt es zwar kein fertiges Bundle, das kann man sich aber selbst konfigurieren auf der Seite vom Subwoofer.
Bezug nehmend auf diesen Thread wollte ich nÀmlich eigentlich das DSX 112 vorschlagen (das hat auch unten einen Duo-Tilt Flansch).
Das kombiniert mit dem DSP 18 Sub. Wenn du auf der Seite vom Sub ein Crative Bundle selber zusammenklickst mit zwei Subs und zwei Tops, dann
sind wir bei 1.179€ (2&2), anstatt 1.256€ ĂŒber den Warenkorb, ohne Kabel und Distanzstange.
Hier mĂŒsstest du halt schauen ob du schon was passendes hast, an sonsten wĂŒrde ich hier dann eher
hochwertigere Teile nehmen, als die in den Bundles oft enthaltenen Millenium Sachen.
Zwei Distanzstangen von K&M, eine Tasche dafĂŒr und zwei ordentliche kurze und zwei lange XLR-Kabel.
 
K

kric11

K. Richter
Mitglied seit
11 Mrz 2005
BeitrÀge
933
Reaktionen
15
Ort
Bielefeld
400 W + 200 Watt an 8 Ohm ergeben dann 600 Watt an 4 Ohm. Vorausgesetzt, der Sub hat eine eingebaute Passivweiche. Speakon Out mit 4 Pol Kabel auf Tops
 
Dac3r

Dac3r

Active member
Mitglied seit
19 Apr 2020
BeitrÀge
42
Reaktionen
8
Ort
Dortmund
Angeblich sollen Lautsprecher bei 8 Ohm besser klingen, keine Ahnung warum.
das hĂ€ngt mit dem DĂ€mpfungsfaktor der Endstufe zusammen, bis 4 Ohm ist da i.d.R. kein Unterschied wahrnehmbar (die billigen VerstĂ€rker fĂŒr 30€ mal außen vor, gehe von aus das die hier aber niemand benutzt). Der Rest hĂ€ngt von den Eigenschaften des jeweiligen VerstĂ€rkers ab. Versorg mal ein Chassis in 8 Ohm mit der Leitung X und dann dieselbe Leistung X auf 4x8Ohm Chassis parallelgeschaltet. Der Unterschied fĂ€llt teilweise enorm aus. Das zauberwort hier ist DĂ€mpfungsfaktor -> kontrollierbarkeit der Chassis durch eine Endstufe, welche mit zunehmend geringerer Impendanz abnimmt.

Entschuldigung fĂŒr's zwischen grĂ€tschen, wollte eben die offene Frage beantworten :)
 
N

Netwizard

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
BeitrÀge
2.488
Reaktionen
276
Das ist doch super, wenn man eine passende ErklÀrung bekommt.
Aber 4x8Ohm paralell wĂ€re ja dann schnell ĂŒberschlagen 2Ohm, das muss die Endstufe erstmal ĂŒberhaupt dauerhaft abkönnen, von Klang ganz zu schweigen.
 
Dac3r

Dac3r

Active member
Mitglied seit
19 Apr 2020
BeitrÀge
42
Reaktionen
8
Ort
Dortmund
schnell ĂŒberschlagen liegst du da richtig ;-) 1/Rges=1/R1+1/R2+1/R3+1/R4=2Ohm wenn R1,2,3,4=8Ohm.

Hierbei muss man aber beachten mit einer VerÀnderung der Temperatur auch der elektrischer Widerstand sicher verÀndert (-> i.d.R. abnimmt) und es mal ganz schnell unter 2 Ohm gehen kann. Nebenbei, kein Lautsprecher hat genau 8 Ohm, das sind nur klassifizierungen um die Lautsprecher in ein VerhÀltnis zu der Leistung einer Endstuffe zu setzen -> 18" Bass lautsprecher hat 6,7Ohm, gehört also noch zur Klasse der 8Ohm Laustsprecher. Angenommen das Chassis ist mit 1000W bei 8 Ohm angegeben sind es in vom Chassis-Hersteller 1.194,03W (mit Dreisatz von 8Ohm auf 6,7Ohm umgerechnet) die ermittelt wurden bei den 6,7Ohm die es in Wirklichkeit hat.
 
K

kric11

K. Richter
Mitglied seit
11 Mrz 2005
BeitrÀge
933
Reaktionen
15
Ort
Bielefeld
wĂŒrde ich auch sagen. In einem Shop stehen hier 1600 W Peak fĂŒr den 122 Sub. Das sind aber nur 400 Watt RMS. Der EV SB 122 hat wohl keine Passivweiche eingebaut.
Mit Mono Sub Summe wĂŒrde ich auch den DBX 223 XS mit XLR empfehlen

So addiert man die Leistungen

2 x 400 W + 2 x 200 W. Dh. FĂŒr den Subamp dann 2 x 800 Watt. Top Amp 2 x 400 W an je 4 Ohm

Vom Mixer out zum Input in die Weiche mit 2 x XLR

Sub out zum Subamp mit Y-XLR oder die DBX 234 XS mit 2 x Sub out (kostet nur 20 € mehr). Trennfrequenz bei ca. 150 Hz (49-200 Hz) lt Angabe

High Out zu den Tops XLR zu dem Amp. Dann trennt ja 2 Weg aktiv die eingebaute Passivweiche in den Tops zu den Hochtönern
 
Dac3r

Dac3r

Active member
Mitglied seit
19 Apr 2020
BeitrÀge
42
Reaktionen
8
Ort
Dortmund
Du musst dich ganz dringend von dem Gedanken trennen, dass Watt alles ist. Wie lĂ€uft ein Lautsprecher wirklich ist hĂ€ngt von mehr ab, als der reinen zugefĂŒhrten Leistung. Hierbei ist der Wirkungsgrad das entscheidende! Die Beschaffenheit des Chassis (wichtig fĂŒr den Faktor der Power Compression) ist im Grenzbereich der zufĂŒhrbaren Leistung ein weiterer wichtiger Punkt. Chassis die WĂ€rme schlechter abfĂŒhren können, verlieren bei lĂ€ngerem Betrieb schneller ihren Wirkungsgrad und fangen an die zugefĂŒhrte Leistung mehr in WĂ€rme als in mechanische Impulse umzusetzen.
 
 
Oben