Pio.. vs. Numark vs...

dj_mike-dmc

dj_mike-dmc

digital.rocker
Mitglied seit
20 Feb 2003
Beiträge
194
Reaktionen
2
Ort
Regensburg
hallo leute,

bin immer noch nicht dazu gekommen mir nen mixer zu kaufen, weiß aber mittlerweile schon (fast) was ich will.
allerdings hab ich bei der modellflut gerade schon wieder den überblick verloren.

also die frage an euch: welchen mixer soll ich mir gebraucht (guter zustand) oder neu bei ebay kaufen ?

hierzu hab ich sie mal in klassen eingeteilt:

Oberklasse:
Pioneer ( etwa DJM 300 ca. 150 € )
Vestax (z.b. PCV 275 ??€ )
Denon (z.b. X 100 ??€ )
Stanton ( ?? )

Mittelklasse:
Gemini ( z.b. UMX-9 80€ )
Numark ( DM 3001 X 80 € )

( Reihenfolge in den Klassen spielt auch eine Rolle, bei gemini und stanton war ich mir nicht ganz sicher. )

so nun zuerstmal: seh ich die qualitätsklassen so richtig ?

also eigentlich geht es darum, dass ich mich zwischen einem oberklassemixer für 150 € und einem mittelklasse für 80 € entscheiden muss.
hierbei denke ich vor allem daran, dass ich ihn in 1 - 2 jahren wieder verkaufen kann, wenn meine fähigkeiten etwas höheres verlangen.

jetzt ist die frage, wie groß der wahrscheinlichkeitsunterschied ist, dass modelle dieser mixerklassen so lange durchhalten ohne das irgendwas kaputtgeht.


nachdem ich mich nun für eine klasse entschieden habe geht es natürlich noch um das modell, wobei hier erschwerend hinzukommt, dass es neben den bekannten (umx ..) noch eine flut unbekannter modelle gibt.

also verpflichtende features sind folgende:
- split/cue
- 3 band eq
2 oder 3 kanal ist auch nicht soo wichtig.

also wär super wenn ihr mir helfen könnt das ich mir dieses we endlich mal einen zulegen kann. wer ganz viel zeit hat könnte mir natürlich gleich einen bei ebay raussuchen aber das wäre ja schon fast des guten zu viel ;)

danke euch schonmal !

:edit:

achja zur beanspruchung: vorrausichtlich so durchschnittlich 3-5 std /woche.
clubeinsatz wahrscheinlich eher nicht außer es ergibt sich was.
 
Zuletzt bearbeitet:
-T-

-T-

Without ME its just AWESO
Mitglied seit
12 Jan 2005
Beiträge
368
Reaktionen
42
Ort
Austria
Nun erstmal ist deine Einteilung falsch wenn du meinst das die Oberklasse bei 150€ beginnt liegst du falsch auch Gemini und Numark als Mittelklasse zu bezeichnen ist mehr als "blauäugig"... Ich hab nen Stanton für 500€ = Mittelklasse allerdings wirst du bei deiner "Oberklasse" nicht viel falsch machen besonders der Pioneer ist n Schäppchen der Sonderklasse.
mfg -T-
 
eno

eno

Gernot Hassknecht des DJF
Mitglied seit
5 Jan 2005
Beiträge
1.932
Reaktionen
94
Nimm den Denon...
 
T

Thomas K.

+1600 Beiträge
Mitglied seit
6 Sep 2003
Beiträge
6.640
Reaktionen
288
also eigentlich geht es darum, dass ich mich zwischen einem oberklassemixer für 150 € und einem mittelklasse für 80 € entscheiden muss.
versuch erstmal aus dem low budget segment zu kommen, bevor du was von mittelklasse sagst. auch interessant ist, das du trotz keinem überblick quasi weist was/ welchen du willst. kann bestimmt auch nicht jeder. bis auf den pio würde ich dir aber jeden deiner mittelklasse ans herz legen, wobei dein budget das modell an sich dann bestimmt.
 
R

Redface

Vinylist
Mitglied seit
23 Jul 2003
Beiträge
1.423
Reaktionen
83
Ort
Berlin
Von den oben aufgelisteten Mixern, würde ich den Vestax nehmen ;)
 
laurin

laurin

Well-known member
Mitglied seit
28 Aug 2003
Beiträge
1.439
Reaktionen
30
Ort
Langenfeld
Oberklasse... :rolleyes:

Dann ist mein Polo wohl auch n Oberklasseschlitten - Cool :cool:
 
P

paranoiaNick

Member
Mitglied seit
30 Nov 2005
Beiträge
5
Reaktionen
0
Ort
Zürich
meine bescheidenen erfahrungen bisher zeigten: billig kaufen=doppelt kaufen...
 
dj_mike-dmc

dj_mike-dmc

digital.rocker
Mitglied seit
20 Feb 2003
Beiträge
194
Reaktionen
2
Ort
Regensburg
mittlerweile glaube ich das es das grundsätzliche problem dieses forums ist, dass nur millionäre hier dj werden können :rolleyes:

ich muss mich halt mit meinem "vermögen" engagieren und habe auch noch andere hobbys.

und zu sagen das pioneer low budget sein soll kann ich nicht wirklich nachvollziehen. da denke ich zumindest die qualitet (nicht der funktionsumfang! ) eines 300 auf der eines 600er liegen müsste der angesehener clubstandard ist.

Natürlich gibt es auch noch, ich nenne sie mal "luxusklasse", ( allen & heath ...) die nochmal deutlich über meiner qualitativen oberklasse liegt.
jedoch kaufen sich solche teile laut einem angesehenen dj bekannten von mir häufig leute die nicht anders auflegen können nur mal nebenbei.

also insgesamt wäre ich sehr dankbar wenn man sich wieder auf die eigentlich frage, die bis jetzt lediglich ansatzweise beantworte wurde, konzentrieren könnte.
alle anderen beiträge sind hier unerwünscht.
 
-T-

-T-

Without ME its just AWESO
Mitglied seit
12 Jan 2005
Beiträge
368
Reaktionen
42
Ort
Austria
Natürlich gibt es auch noch, ich nenne sie mal "luxusklasse", ( allen & heath ...) die nochmal deutlich über meiner qualitativen oberklasse liegt.
jedoch kaufen sich solche teile laut einem angesehenen dj bekannten von mir häufig leute die nicht anders auflegen können nur mal nebenbei.

Sorry fürs kommende OT aber mit was für einem Mixer legt dein "angesehener-Dj-Bekannter" auf und warum fragst du nicht ihn welchen Mixer du nehmen sollst ? Der das Pioneer ist low Budget aber für das Geld ok . Das heißt nicht das er besonders gut ist aber halt billig und nicht totaler Müll...
Mfg -T-
Ps: "Clubstandard" heißt:
[ ] Gut
[ ] Vorhanden
oder was ?
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Ich würd den Vestax kaufen!

Aber sorry ich kan nicht anders, du stellst hier endgeile Behauptungen auf und denkst die bleiben unkomentiert?
Guck dir doch mal die meißten Mixer jenseits der 1000.- Klasse an. Die haben meißt nur 3 Band-EQ und das wars...
Und warum soll man sich ein Pult nur mit einem Pult über 1000.- mixen können?
Wählen die selbst die nächsten Tracks aus?
Mixen die Selber?
Halten die die Groupies fern?
>>>
Bitte um Aufklärung!

Also:

LowBudget: Unter 100.-
geht gar nicht

Einsteiger: Bis 250.-
Kann man gut mit arbeiten

Mittelklasse: Bis 700.-
Mittelklasse eben! :)

Oberklasse: Ab 700.-
Qualität hat ihren Preis!

Highend: Über 1500.-
Naja Luxus eben...

Würd ich mal so sagen.
 
eno

eno

Gernot Hassknecht des DJF
Mitglied seit
5 Jan 2005
Beiträge
1.932
Reaktionen
94
Was ist das denn hier schon wieder? Mixer nach Preis in Klassen einteilen, also bitte. Der Pioneer DJM-707 wäre nach Snaip erst Oberklasse gewesen und ist jetzt nach der starken Reduzierung Mittelklasse. 8wer mir nicht glaubt, klickt hier) Ist er deshalb besser oder schlechter geworden? Nein. Das Preis/leistungsverhältniss ist dadurch sogar besser geworden. Also alles Quatsch! Sowas sollte man wenn überhaupt an Ausstattung und Qualität festmachen. Und wehe es fragt einer woran denn genau. Es ist schon spät und darüber will ich jetzt net mehr nachdenken und ehrlich gesagt auch nicht zu einem späterem Zeitpunkt. Warum auch? Das kann dann jeder für sich selbst festlegen. Natürlich könnte man auch Gesetzte darüber einführen, aber das ist recht weit hergeholt. Mal ein anderes Beispiel. Mal angenommen wir wollten alle Frauen dieser Welt in Klassen einordnen (auch wenn man sowas niemals machen sollte, da alle Frauen auf ihre eigene Art etwas etwas wirklich Wunderbares [für uns] sind). So, um uns nicht von Kleidung, Schminke und bla bla ablenken zu lassen, sehen für sie uns alle völlig Nackt, ungeschminkt und mit frisch gewaschenen, an einem Warmen Ort luftgetrockneten Haaren (sie sollen sich ja nicht erkälten) an. Und natürlich beziehen wir auch die Charaktereigenschaften mit ein, wissen aber nicht, aus welcher sozialen Schicht sie kommen. So, wonach wollen wir die denn jetzt einteilen? Das geht nur nach Aussehen bzw. ihren Eigenschaften, was Ausstatung und Qualität beim Mixer entspricht. Oder wollen wir doch lieber danach gehen, wie viel Geld in Form von z.B. Operationen (egal ob Schönheits- oder Lebensrettend) in sie investiert wurde? Die Antwort dürfte oder sollte jedem klar sein.
 
Haschmann

Haschmann

Well-known member
Mitglied seit
31 Jul 2005
Beiträge
102
Reaktionen
6
schau, am anfang ist es immer so man kennt sich noch mit der materie nicht aus, jeder soll sich das kaufen was er denkt, aber eins ist sicher, wenn du dir was billiges kaufst, also nicht von an marken hersteller dann wirst du sicherlich nicht lang freude haben mit dem produkt. Glaubs uns oder glaubs uns nicht probier es einfach aus, und du wirst mit sicherheit behaupten dass das produkt nach einer zeit nichts mehr taugt und du dann eh an neuen mixer brauchst. Deswegen ist es sinnvoller und es kommt dir sicherlich auch billiger mal ein zwei monate noch zu sparen und dann dir was besseres zu kaufen!
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Frauen und Mixer zu vergleichen find ich schon mehr als fragwürdig... :eek:
Natürlich kann man Mixer in Klassen unterteilen und das auch am Preis festmachen.
Der 707 ist halt reduziert worden, ja und?
Dadurch wird er doch nicht schlechter!
Ist doch bekannt das er früher mehr gekostet hat.


Und sorry das ich soviel vernünftigen Menschenverstand vorausgesetzt habe, das du denkst:

"Cool der 707 ist günstiger geworden, ist ja jetzt nen richtiges Schnäppchen!"

Und nicht:

"Der 707 ist günstiger geworden, jetzt ist er ja nur noch Mittelklasse nach Snaips Liste, ich glaube jetzt ist er mir nicht mehr gut genung!"
 
R

Redface

Vinylist
Mitglied seit
23 Jul 2003
Beiträge
1.423
Reaktionen
83
Ort
Berlin
Weil hier gerade so viel zum 707er besprochen wird ... Es ist ein grundsolider Mixer, absolut zu gebrauchen! Wir haben den in meiner ehemaligen Residency stehen und er läuft ohne Probleme. Klanglich ist er auch sehr gut und Haptik sowie Handling sprechen Bände, Denon X-300 mag ich persönlich vom Layout nicht und die Potis sind da auch viel zu eng angeordnet, man merkt das der 300er Denon für Hip Hop konzipiert wurde, obwohl dies beim Pioneer auch der Fall ist, ist der DJM 707 allroundtauglicher ;)

Sorry für das Offtopic
 
dj_mike-dmc

dj_mike-dmc

digital.rocker
Mitglied seit
20 Feb 2003
Beiträge
194
Reaktionen
2
Ort
Regensburg
also ich müsste mich dann zwischen diesen hier entscheiden:

Numark DM 3001 X
Gemini PS-676
Stanton SK6F
Pioneer DJM 300

welchen würdet ihr nehmen ?
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Warum jetzt doch nicht den Vestax?

Von denen würd ich den Stanton nehmen.
 
dj_mike-dmc

dj_mike-dmc

digital.rocker
Mitglied seit
20 Feb 2003
Beiträge
194
Reaktionen
2
Ort
Regensburg
die vestax sind entweder zu teuer, haben kein split/cue oder nur 2 band eq.

vielleicht als nächstes.

danke snaip endlich mal eine hilfe ! :)

achja hat der stanton überhaupt split/cue ?
hab ich bis jetz nochnet rausfinden können.
 
T

Thomas K.

+1600 Beiträge
Mitglied seit
6 Sep 2003
Beiträge
6.640
Reaktionen
288
btw: der stanton hat auch nur nen 2er eq ;)

was willst du denn finanziell ausgeben? auf diese info warte ich zumindestens immer noch.
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
12 Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
man ey, wat zur zeit hier für freaks unterwegs sind ey :D

also ich würde ganz klar den vestax nehmen ;)
wenn du allerdings ne oberklasse möchtest, wo du z.B. niemals im leben irgendeinen fader wechseln musst, hol dir n rodec ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
eno

eno

Gernot Hassknecht des DJF
Mitglied seit
5 Jan 2005
Beiträge
1.932
Reaktionen
94
@ Snaip.

Irgendwie glaub ich, wir reden einwenig aneinander vorbei. Natürlich gilt für den DJM-707

"Cool der 707 ist günstiger geworden, ist ja jetzt nen richtiges Schnäppchen!"

Und nicht:

"Der 707 ist günstiger geworden, jetzt ist er ja nur noch Mittelklasse nach Snaips Liste, ich glaube jetzt ist er mir nicht mehr gut genung!"

Ich habe auch nie wissentlich etwas anderes behauptet. Ich hab gesagt, nach deiner Preisliste wäre er jetzt eine Klasse niedriger, aber eigentlich ist ja sogar besser geworden, weil natürlich das Preisleistungsverhältniss besser ist.
 
 
Oben