Pioneer DJM 5000


Dtd-Track
Dtd-Track
Well-known member
Mitglied seit
25 Jan 2008
Beiträge
642
Reaktionen
6
Ort
Mönchengladbach
EDIT:
5000.JPG

Gerade auf der PioneerPro DJ Seite gesehen:

EDIT2: Hier das ganze dank Pyro auf Deutsch:

Features:
- 96 kHz / 24-Bit
- MIDI-Controller
- USB ASIO Audio Interface zum Einspeisen von digitalen Soundsignalen
- Talk Over: Automatisches Absenken der Lautstärke, so dass Ansagen über dem Track gut hörbar sind
- 3-Band-EQ (–26dB to +6dB)
- Cross Fader-Zuweisung: Zuweisung des Eingangs jedes Kanals zum Crossfader
- Peak Level Meter: Zeigt den Spitzenpegel des Eingangssignals für jeden Kanal oder den Master an
- 3 Mikrofon-Kanäle mit erweiterten Funktionen und 4 Mikrofon-Effekten
- Fader Start: Wenn ein Pioneer CDJ-Player per Kontrollkabel an den Mixer angeschlossen ist, kann die Wiedergabe durch - einfaches Betätigen des Crossfaders oder Channel Faders gestartet werden
- 2 Digitale Eingänge
- Drehknopf für Master-Ausgang
- Sound Maximizer-Funktion
- Master/Zone Ausgang ermöglicht es mit nur einem Mixer zwei Orte zu beschallen
- Einstellbarer Master-Ausgangspegel
- Fader Curve-Einstellung: Änderung der Cross Fader Curve
- Master-Ausgang monofähig, mit Balance
- Symmetrischer Masterausgang und Zoneausgang
- 2 Master-Out, Booth-Out und Rec-Out



PIONEER EXPANDS THE DJ’S PERFORMANCE CAPABILITIES
WITH A NEW DJM MIXER FOR THE MOBILE ENTERTAINER

DJM-5000 Mixer Brings Life into Mobile DJing with Creative New Features

Atlantic City, NJ - DJ Expo Booth #108 (August 10, 2009) – Pioneer Electronics (USA) Inc.
Professional Sound and Visual Division today unveils the DJM-5000, an innovative audio mixer designed specifically for the growing number of mobile DJs, offering them additional capabilities to expand their musical and entertainment abilities. The DJM-5000 is geared for all types of performances, offering new features such as multi-zone entertainment, three microphone inputs, Advanced Talk Over, 96kHz / 24-bit sampling, Sound Maximizer, MIDI mapping capability and a built-in sound card. The mixer is intended for rack mount installation, complementing Pioneer’s MEP-7000 and SEP-C1 multientertainment
systems providing improved mobility for DJs on the go.

“The mobile DJ environment continues to be the backbone of the DJ entertainment industry and entertainers in the field now require even more from their mixers. The Pioneer DJM-5000 offers DJs more flexibility within their setups and performances because it is essentially five products in one combining a mic effecter, audio interface, MIDI controller, audio processor and a second zone mixer,” said Matt Dever, vice president for Pioneer’s Professional Sound and Visual Division. “From small clubs and lounges to weddings, this mixer can adapt to varying types of environments.”

Mastering Different Zones
The DJM-5000 features two flexible output modes: multi-zone and standard. In multi-zone mode, the mixer’s outputs can be dedicated to multiple audio sources and distributed to two different areas or rooms. For example, this groundbreaking feature allows DJs to transmit music from a separate source such as an MP3 player to a lounge or cocktail room while simultaneously outputting high energy music from digital turntables to a main dance floor. Similarly, broadcasts from a microphone also can be selected to transmit separately to two different zones, allowing MC performances or announcements to be tailored to the appropriate areas. In standard mode, all four audio outputs are directed to one area
such as a main dance floor.

Mic Check One-Two
The DJM-5000 incorporates another industry first, an exclusive feature called Advanced Talk Over*, which attenuates the frequencies in the mid-range / vocal area of music being played while the microphone is in use. The Advanced Talk Over feature is designed to distinguish announcements made by the DJ and/or MC without lowering the entire volume output, which can often affect the energy of the event. The output of the feature can be adjusted accordingly in two levels through a dedicated control knob on the front panel.
The DJM-5000 also includes three microphone inputs, two of which are independent balanced inputs for performances from an MC and/or vocalist. Each microphone channel has a dedicated volume control as well as a 3-band equalizer for increased tonal quality and control. In addition, the microphone section of the mixer is outfitted with four different effects: reverb, echo plus verb, octaver and pitch to further enhance vocal performances.

High Quality Audio
Much like the DJM-1000 and the industry standard DJM-800, Pioneer also enhanced the output of the DJM-5000 by utilizing a 96kHz/24-bit analog to digital converter as well as a 32-bit digital signal processor (DSP) in the mixing process to ensure the highest audio quality output. In order to virtually eliminate interference generated by other products or power cords, the DJM-5000 employs a shorter signal path designed to reduce the effects of inherent noise, a high performance power supply to stabilize voltage, and shielded dual RCA inputs. Furthermore, for entertainers using compressed audio files, the DJM-5000 has been equipped with a built-in audio processor called Sound Maximizer to enhance low and high frequency ranges. The “Dynamics” function boosts sounds in the lower frequency range up to eight decibels for added bass response, which is particularly helpful when the music source is lacking low-end punch. The “Clarity” function adjusts the gain of the mid-high frequency range by up to an additional four decibels for a brighter and clearer overall sound. The clarity adjustment improves the sense of separation and distinction by emphasizing the mid-high range sounds, even at lower volume levels.

Enhanced Control and Connectivity
The DJM-5000 is equipped with a six-channel (three stereo pairs) USB Audio Interface. The connection allows direct plug-in from a laptop computer** to the mixer over the USB connection without using an additional external sound card. The mixer is fully functional as a flexible MIDI controller. Sixty-one of the DJM-5000’s seventy-three buttons, knobs and sliders are assignable to transmit control data via MIDI signal to a laptop’s USB port while running any MIDI-compatible DJ software.

Additional Functions:

Digital Input – Two digital inputs allow the user to connect digital sources with digital outputs for the best possible signal quality without deterioration of the content.
Peak Level Meter – Each channel features a multi-colored, 10-segment / per channel LED meter to quickly view audio levels at a glance
3-Band EQ – Equipped with a 3-band (High, Mid, Low) equalizer on each channel, the sound can be adjusted from –26dB to +6dB
Cross Fader Assign – Users can easily assign channel output via the cross fader for increased flexibility
Cross Fader Curve Adjust – Allows the curve of the cross fader to be adjusted to any of three patterns
Fader Start Play – The mixer can automatically start/cue a connected device such as Pioneer’s CDJ or MEP players by simply sliding the cross fader or channel fader
Rack Mount size – The mixer is a 5U by 19 inches wide rack mount size allowing for a variety of rack mount installation applications, ideal for clubs and studios

The DJM-5000 will be available in October 2009 for a manufacturers’ suggested retail price of $1,275.00.

Pioneer offers a complete line of professional DJ Equipment through its Professional Sound & Visual Division. Its DJM series of mixers has become an industry standard at clubs, studios, mobile rigs and homes around the world, known for its high quality sound and reliability. For more information, visit www.pioneerprodj.com.

Pioneer Electronics (USA) Inc. is headquartered in Long Beach, Calif., and its U.S. Web address is www.pioneerelectronics.com. Its parent company, Pioneer Corporation, established in Tokyo in 1938, is a preeminent manufacturer of high-performance audio, video and computer equipment for the home, car and business markets.

* Industry first as of August 10, 2009
** Compatible with Windows and Mac. Three stereo outputs can be assigned under Windows only when used with ASIO compliant software.


SPECIFICATIONS

Number of Channels: 4

Input Terminals: CD / LINE x 6 (RCA), DIGITAL IN x 2 (RCA), MIC x 3 (Top Panel XLR / ¼-inch combo x 1, XLR x 1, ¼-inch x 1)

Output Terminals: MASTER OUT x 2 (XLR x 1, RCA x 1), ZONE OUT x 1 (XLR), BOOTH OUT x 1 (¼-inch), HEADPHONE MONITOR OUT x 1 (Top Panel ¼-inch), REC OUT x 1 (RCA)

Other Terminals: SEND x 1 (¼-inch), RETURN x 1 (¼-inch), CONTROL OUT x 2 (3.5mm mini-jack), USB-B Port x 1

Sampling Rate: 96kHz

A/D, D/A Converter: 24bit

Frequency Response: 20Hz to 20kHz

Total Harmonic Distortion: 0.005% or less

Signal-to-Noise Ratio: 102 dB (LINE)

Headroom: 19dB

Voltage: 120V / 60 Hz

Power Consumption: 29 W

Dimensions: 19in (W) x 8.86in (D) x 4.24in (H) 482.6mm (W) x 225.1mm (D) x 107.8mm (H)

Weight: 15.2lbs / 6kg
 
Zuletzt bearbeitet:
Pyro
Pyro
50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
16.445
Reaktionen
190
Ort
H
- - - - - - - -
 
Zuletzt bearbeitet:
Smeckma
Smeckma
The Night Is My Day!
Mitglied seit
28 Jul 2008
Beiträge
1.177
Reaktionen
18
Ort
Hamburg City
Auf Mobile-Djs zugeschnittener 800er also... nicht schlecht. :)

//E: ADVANCED Talk-Over ;)
 
Snaip
Snaip
Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.532
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Soso Sound Maximizer...
Habe hier noch einen von DBX aus den 70ths rumliegen.

Preis finde ich überraschend niedrig.
Man muss mal die neuen Features hören ob das alles so funzt wie es soll.
 
SteevenB
SteevenB
singt im Knabenchor
Mitglied seit
10 Jun 2008
Beiträge
272
Reaktionen
0
Ort
auf der DE-NL-NS-NRW Grenze
so entertainer wirds freuen wenn die ihre stimme mit nem echo reinfaden können :D

aber gedanken haben die sich schon gemacht, denn für mobil dj´s ist das sicher interessant.
 
MVD
MVD
zeichentrick
Mitglied seit
19 Okt 2008
Beiträge
2.747
Reaktionen
10
Ort
in der mitte
und morgen stehen die neuen cdjs online:D

hübsches ding, nicht schlecht.
 
TobyTow
TobyTow
My Life Is Progressive
Mitglied seit
21 Okt 2003
Beiträge
152
Reaktionen
0
Ort
Hamburg
Also irgendwie fehlen mir da die "normalen" Effekte (Flanger usw.), oder hab ich´s mit den Augen???
Vielleicht kommt daher der niedrige Preis!
 
_ray
_ray
Well-known member
Mitglied seit
15 Dez 2007
Beiträge
416
Reaktionen
31
Ort
Wien
Preis ist wahrscheinlich deshalb so niedrig, weil die Effekt sektion weg ist 0o
mal von den Mic-Effekten abgesehen.

Was anderes, wenn man dem Screen glauben kann, es fehlt der CUE <-> MIX Poti oder irre ich mich?
Dann wäre das Vorhören so ähnlich wie beim 400er.
(mir ist klar, dass man hier beim 5000er einen Monitorausgang hat)
 
G
Gast22799
Guest
So'n Sche1ß! Hätte ich ma mit dem DJM 3000 noch 2 Monate gewartet. Der 5000 hat schon was, aber egal. Mixen kann der 3000 auch;)
 
_ray
_ray
Well-known member
Mitglied seit
15 Dez 2007
Beiträge
416
Reaktionen
31
Ort
Wien
Mensch, bei Dir geht's doch eh nur um die Musik und nicht um Show.:D

Da reicht der 3000er dicke.:d
und der hat sogar den lebenswichtigen Flanger :d *
*=kann Spuren von Nüssen und Sarkasmus enthalten :D

jetzt hast du das Problem, teuer gegen Flanger!
so lieber Tom, jetzt musst du dich entscheiden.
 
Sid
Sid
Vincent Sonore
Mitglied seit
16 Dez 2008
Beiträge
2.365
Reaktionen
9
Ort
Dortmund
Ist aufn ersten Blick ja ganz dolle, aber laut Skratchworx.com hat das Dingen nicht einen Phono Eingang:eek:, außerdem scheinen nur zwei der vier Kanäle mit einem Audiointerface ausgestattet zu sein!!!! So das man, sollte man Traktor mit 4 Decks nutzen möchte immernoch ein externes Interface braucht.

Auf den ersten Blick vielleicht ganz nett, aber die Sache mit den fehlenden Phone-In wäre für mich ein eindeutiges K.O. Ktiterium.

Bin mir aber ziemlich sicher das Pioneer noch ein richtig geiles Dingen für den Club zusammengeschraubt hat, ich bin gespannt (auch auf CDJ900 und 2000;)?

Sid
 
Dtd-Track
Dtd-Track
Well-known member
Mitglied seit
25 Jan 2008
Beiträge
642
Reaktionen
6
Ort
Mönchengladbach
Das Ding ist für den mobilen Rackeinsatz zusammen mit dem MEP 7000 konzipiert. Ergo hat es auch nur zwei Digitaleingänge und nur zwei Faderstarts und keinen Phonoeingang. Also sehr sinnig.

Die fehlende Effektsektion, doch erweiterte Mikrosektion macht ebenso Sinn, da die meisten (nicht alle) mobilen (Rack)DJs nicht mixen sondern ein Lied nach dem anderen spielen und dabei moderieren.

Die Soundkarte ist ausreichend, um einfaches "AB-Mixing" zu machen. Niemand würde auf die Idee kommen, damit jetzt auf vier Decks Traktor zu fahren. ;)
 
ToenS
ToenS
Techno since '89
Mitglied seit
19 Jun 2009
Beiträge
55
Reaktionen
0
...die Hoffnung stirbt zuletzt, wa? :d

ne im Ernst.. wenn der 5000er eh auf eine ganz andere Zielgruppe schielt (so wie ich das der Beschreibung und Erklärung von Dtd entnehmen kann) stehen die Chancen eher schlecht.. und bei Pioneers Preispolitik wahrscheinlich erst Recht.. ich meine.. kuck dir doch ma an, was der DJM 600 immernoch kostet..
 
Zuletzt bearbeitet:
DJGoody
DJGoody
Sample-Dompteuer
Mitglied seit
30 Nov 2007
Beiträge
1.798
Reaktionen
45
Ort
Bayern
Hmm... was macht denn der "Zone On"-Button?

MIDI ist wie immer bei solchen Mixern weitgehend sinnfrei, das hätten sie lieber gleich weglassen sollen. Ähnlich verhält es sich mit den Digitaleingängen. Sie loben diese ebenso wie die digitale Signalverarbeitung... nur ausgeben lassen kann man das digitale Signal natürlich nicht... :(

Aber ich bin sicher, auch dieser Mixer wird seine Kunden finden.
 
Snaip
Snaip
Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.532
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Warum sollen sie an einem Digiout gespart haben?
Haben doch 700, 800 und 1000er auch.

Mit Zone out kann man einen bestimmten Kanal auf den Zone legen um zb einen anderen Berreich mit anderer Musik beschallen zu können.
 
Patrick
Patrick
ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
11 Jan 2005
Beiträge
13.070
Reaktionen
517
Ort
Oberhausen
WoW,

nicht schlecht hoffe das Sie die alten mixer mit dem Preis runter drehen
Und warum?
Für diesen Mixer gibt es kein vergleichbares Konkurrenzprodukt von Pioneer.

Wie teuer sollen denn Deine beiden 1210er sein, die Du da anbietest? Evtl. habe ich an dem DJM600 auch Interesse!
 
F
funk
Well-known member
Mitglied seit
10 Mrz 2006
Beiträge
85
Reaktionen
0
Also bis gerade eben fand ich den Mixer genial, weil er genau das erfüllt
hätte was mein DJM 400 am Wochenende vermissen hat lassen!
(XLR-Ausgänge, anständige Mic-Kanäle, Soundinterface...)

ABER: das mit den Phonokanälen ist mir irgendwie raus gegangen!
Auch mag ich meine DJM-800-Lite-Effektpalette am 400er...und: Traktor
steuern kann man mit dem Mischpult dann wohl eher nicht?! Es erspart
nur die Audio 8/4/2...richtig?

Gruß,
Frank
 
Y
Yeo
Member
Mitglied seit
21 Jul 2009
Beiträge
17
Reaktionen
0
Ort
Oppenweiler
Wieviel soll der ganze Spaß denn in Deutschland kosten? Habe jetzt keine Ausschau nach Preisen gehalten. Sorry

Würde mich aber mal interessieren, ob das dann auch wirklich lohnt, ist die andere Frage...

Grüße
 
L
LJ-Svenner
Well-known member
Mitglied seit
10 Sep 2005
Beiträge
87
Reaktionen
2
Auf den ersten Blick vielleicht ganz nett, aber die Sache mit den fehlenden Phone-In wäre für mich ein eindeutiges K.O. Ktiterium.
Sid
Ich schließe mich dem voll und ganz an! Da ich den MEP7000 besitze und auch hin und wieder gerne meine MK5s zu Jobs mitnehme, ist der Mixer für mich leider vollendst ungeeignet!!! Schade das Pioneer immer mehr "normales" auf der Strecke liegen lässt!!!

Gruß, Svenner
 
ToenS
ToenS
Techno since '89
Mitglied seit
19 Jun 2009
Beiträge
55
Reaktionen
0
zwar noch nicht lieferbar, aber beim großen "T" jetzt schon gelistet..

für 899.-!!
 
 

Neue Themen


Oben