Plattenteller hält an beim scratchen Technics 1210 mk2


F
flitzi3000
Member
Mitglied seit
11 Feb 2021
Beiträge
5
Reaktionen
2
Hallo zusammen,

ich habe mich nun schon etwas durchs Forum gesucht und leider kein vergleichbares Problem gefunden.

Bei meinen beiden Technics 1210 mk2 bleibt der Teller bei nur wenig Druck auf der Schallplatte stehen bzw. wird sehr langsam. Wenn ich die Platte zum Beispiel mit einem Finger in der Mitte, also beim Label, zurück drehen möchte, bleibt der Teller ganz stehen. Scratchen ist nur mit ganz wenig Druck möglich und mir entgleitet die Platte schnell, was das auflegen beinah unmöglich macht.
Vor zwei Tagen war ich noch bei einem Freund, bei dem das scratchen und das zurückdrehen am Label einwandfrei funktioniert hat.

Nun hat mir jemand, der Hifi-Reparaturen annimmt, gesagt, dass man das Problem nicht wirklich beheben könnte, weil es sein kann, dass einer von den Antrieben defekt sein könnte, und man nur schwierig herausfinden kann, welcher und eine Reparatur möglicherweise sehr lange dauert und bis zu 300€ kosten könnte... ich bin gerade dabei noch eine zweite Meinung von einem anderen Reparatur-Service einzuholen.

Vielleicht kann mir ja hier jemand helfen.

Liebe Grüße
Felicitas Achilles
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.655
Reaktionen
348
"Bleibt stehen" heißt er läuft dann auch nicht mehr wieder an, wenn man die Platte loslässt?

Ansonsten kenne ich das Problem nur, wenn ich zu lange auf meinen Vestax PDX 2000 MKII gespielt habe, deren Motor ist drei Mal so stark wie der des Technics, da muss man dann echt vorsichtig anfassen im Vergleich.😜

Ich würde empfehlen das Gerät ausschließlich einem spezialisierten Plattenspieler-Reparateur zuzuführen.
Hier im Forum gibts einige Adressen, in Berlin gibt es z. B. einen.

Ansonsten ist "kaype" der 1210er Guru hier im Forum.
 
F
flitzi3000
Member
Mitglied seit
11 Feb 2021
Beiträge
5
Reaktionen
2
Der Teller läuft dann beim loslassen direkt weiter. In meinen Worten würde ich sagen, dass der Antrieb nicht stark genug ist und dann ausgebremst wird, wenn man den Finger drauf hält. Sobald kein Widerstand mehr da ist, läuft er aber direkt weiter.

Ich wohne in Köln, falls es da auch einen Profi auf dem Gebiet gibt.
 
D
daswadan
Well-known member
Mitglied seit
23 Dez 2008
Beiträge
364
Reaktionen
23
Was für Slipmats hast Du auf den Tellern? Da ist nicht die mitgelieferte Gummimatte drauf, oder?
Djs Delight im feindlichen Düsseldorf bieten Reparaturen an. Vermutlich bedienen die auch Kölner :)
 
F
flitzi3000
Member
Mitglied seit
11 Feb 2021
Beiträge
5
Reaktionen
2
Meine Slipmats sind aus Kork. Darunter kommt direkt der Plattenteller, also keine Gummimatte drauf... Die war auch nicht beim Privat-Kauf dabei.
 
D
daswadan
Well-known member
Mitglied seit
23 Dez 2008
Beiträge
364
Reaktionen
23
Hat das Scratchen denn mal funktioniert oder ist der Fehler schon immer (also seit Du die Teller hast) vorhanden?
 
F
flitzi3000
Member
Mitglied seit
11 Feb 2021
Beiträge
5
Reaktionen
2
Das ist schon länger so. Ich habe die vor ca. einem Jahr gekauft. Beim Kauf habe ich nicht darauf geachtet und danach ist es mir auch nicht direkt aufgefallen, weil ich keinen Vergleich hatte und noch nicht so versiert war, dass das zum auflegen wichtig ist. Vor zwei Tagen hatte ich dann den direkten Vergleich mit Geräten von einem Freund.
 
D
daswadan
Well-known member
Mitglied seit
23 Dez 2008
Beiträge
364
Reaktionen
23
Da würde ich dann tatsächlich mal jemanden drüber schauen lassen. Entweder kaype oder einen der genannten Läden. Außerdem könntest Du auch dem User "Patrick" hier im Forum eine Nachricht schicken, er hat mir auch schon 2x bei Technikproblemen geholfen. Er wohnt ca. 1 Stunde von Dir entfernt.
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.655
Reaktionen
348
Für mehr "slip" könntest du zusätzlich noch was folienmäßiges unterlegen.
Entweder was man halt so zuhause hat, oder was gekauftes.

Patrick
 
audio_anarchy
audio_anarchy
drummbaaser
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
9 Jun 2003
Beiträge
4.237
Reaktionen
224
Ort
karlsruhe
Für mehr "slip" könntest du zusätzlich noch was folienmäßiges unterlegen.
Entweder was man halt so zuhause hat, oder was gekauftes.
Backpapier zwischen Teller und den Korkscheiben(von denen ich keine Ahnung hab wie gut die rutschen) geht auch gut
Wenn es damit besser geht würde ich mir Filz Slipmats oder die von Netwizard erwähnten Butterrugs zulegen
 
C
Chris Le Bear
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
17 Apr 2017
Beiträge
389
Reaktionen
85
Nutzt dein Kollege auch Kork oder normale Filz Slipmats?
Ich würde mal behaupten, dass der Kork ziemlich arg haftet und sich tendenziell eher wie eine Gummimatte verhält
 
C
Chris Le Bear
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
17 Apr 2017
Beiträge
389
Reaktionen
85
Nachtrag: entsprechend vorsichtig wäre ich auch bei Kork Matten was Kratze und Schäden am vinyl angeht beim Scratchen.

Ich hatte die Kork Teile eher immer zum reinen Hören im Kopf
 
D
daswadan
Well-known member
Mitglied seit
23 Dez 2008
Beiträge
364
Reaktionen
23
Oh Mann, das mit dem Kork hab ich total überlesen. Definitiv mal andere Slipmats testen.
 
Sid
Sid
Vincent Sonore
Mitglied seit
16 Dez 2008
Beiträge
2.362
Reaktionen
8
Ort
Dortmund
Nutzt dein Kollege auch Kork oder normale Filz Slipmats?
Ich würde mal behaupten, dass der Kork ziemlich arg haftet und sich tendenziell eher wie eine Gummimatte verhält
+1 für die Butterrugs. Für mich der beste Kompromiss aus rutschig genug zum Scratchen und noch "klebrig" zum Beatmatchen mit Finger aufm Label.
 
 

Neue Themen


Oben