Rechtliche Frage zu Bootlegs

djrider

Well-known member
Mitglied seit
14 Apr 2003
Beiträge
103
Hi hi,
ich habe eine Frage bezüglich Bootlegs:
Ich kaufe meine Musik bei diversen Downloadportale.
Jetzt habe ich aber eine Frage bezüglich Bootlegs:
Oftmals gibt es doch ganz nette Bootlegs, die man gerne in sein Set einbinden möchte. Aber man kann diesen nirgends offiziell kaufen.

1. Darf ich diese auf öffentlichen Veranstaltungen (Disco, Club etc. ) spielen?
2. Wenn ich jetzt auf irgendeiner Seite im Internet einen Bootleg finde: darf ich den einfach runterladen, oder brauche ich erst von jedem der den Bootleg produziert hat eine schriftliche Genehmigung oder sonst etwas?

Sorry, habe leider nichts konkretes auf meine Frage gefunden.
 

LSC

bye bye
Mitglied seit
6 Apr 2006
Beiträge
6.565
Ort
süden
1. Darf ich diese auf öffentlichen Veranstaltungen (Disco, Club etc. ) spielen?
nein

2. Wenn ich jetzt auf irgendeiner Seite im Internet einen Bootleg finde: darf ich den einfach runterladen, oder brauche ich erst von jedem der den Bootleg produziert hat eine schriftliche Genehmigung oder sonst etwas?
wenn beim downloadanbieter keine rechte liegen, darf er es nicht zum download anbieten. ist das für dich erkennbar, darfst du es nicht runterladen.
 

marvis

Musikschwein
Mitglied seit
19 Sep 2003
Beiträge
2.127
Ort
Köln
Möglich, dass es rechtliche Risiken gibt. Tatsächlich spielen aber selbst öffentlich-rechtliche Rundfunkstationen auch manchmal Bootlegs.

Ohne die rechtliche Lage genau beurteilen zu können: Das Risiko, rechtliche Probleme deswegen zu bekommen, ist gering. Solange du die Tracks nur auf einer Party spielst sollte da nichts passieren. Dafür kenne ich zu viele Beispiele, wo das ganz selbstverständlich gespielt wird.

Für das Publikum ist es im Einzelfall ja auch schwer nachzuvollziehen, ob da gerade ein Bootleg gespielt wird oder der DJ live mehrere Tracks ineinander mischt.

Was ganz anderes ist es natürlich, wenn du selbst ein Bootleg produzierst und im Netz anbietest oder generell Mixe von dir zum Download irgendwo hochlädst. Das solltest du auf keinen Fall tun. Aber das war auch nicht deine Frage, oder?
 

djrider

Well-known member
Mitglied seit
14 Apr 2003
Beiträge
103
Nein, anbieten möchte ich keine!
Aber wie du schon sagst, spielen auch Radiosender (auch große) einige Bootlegs.

Es geht wie gesagt um das Spielen in Diskotheken / Clubs.
Ich meine, dass man sein ganzes Set nicht nur mit Bootlegs macht ist mir auch klar.
Aber wenn man jetzt zB in einer Stunde 3 Bootlegs spielt - aber eben auch die Tracks gekauft hat aus denen das Bootleg besteht (man würde ja gerne das Bootleg kaufen - es wird aber nirgends angeboten)
 

LSC

bye bye
Mitglied seit
6 Apr 2006
Beiträge
6.565
Ort
süden
wenn du nen bootleg spielst, wird das zu 99,99991% keine sau merken und selbst wenn, ist die wahrscheinlichkeit, dass madonna oder sonst wer die anwälte los lässt noch mal um ein vielfaches geringer.

es geht hier aber weniger darum, ob wer was merkt, als um die rechtliche situation überhaupt.
und die ist eindeutig!

was den download angeht: da muss nun wirklich nichts mehr besprochen werden. keine rechte am original -->> kein download
 

discodasco

Well-known member
Mitglied seit
13 Jun 2008
Beiträge
180
Ort
Kiel
Möglich, dass es rechtliche Risiken gibt. Tatsächlich spielen aber selbst öffentlich-rechtliche Rundfunkstationen auch manchmal Bootlegs
:eek:

Das wäre mir neu. Definitiv werden beim öff-rechtl. Rundfunk keine Bootlegs gespielt. Möglicherweise meinst Du Remixe, dass geht, weil diese lizensiert sind.

Wiki-Definition:
Der Begriff Bootleg bezeichnet im Deutschen nicht autorisierte Tonaufzeichnungen und Mitschnitte, (...) deren Verbreitung auf illegal hergetellten Tonträgern. Häufig spricht man auch synonym von Schwarzpressung oder Raubpressung.

Aus dieser Def. beantwortet sich eigentlich Deine Frage von selbst.
Das Abspielen und Veröffentlichen wie auch Verbreiten von Booties ist rechltich NICHT ZULÄSSIG.
Viele Künstler sind uf Facebook vertreten. Wenn Ihr ein Bootie schraubt, dann fragt sie doch einfach. Vielleicht bekommt Ihr eine Antwort, wenn nicht, dann lassen.

Ich erinnere mich noch gut an das Erdbeerlimes-Theater vor einigen Jahren... Und da war die Scheibe schon in der Promotion....

Kurz: Bootie offiziell illegal.
 

marvis

Musikschwein
Mitglied seit
19 Sep 2003
Beiträge
2.127
Ort
Köln
:eek:

Das wäre mir neu. Definitiv werden beim öff-rechtl. Rundfunk keine Bootlegs gespielt. Möglicherweise meinst Du Remixe, dass geht, weil diese lizensiert sind.
Nein, den Unterschied kenne ich sehr wohl.

Ich habe definitiv vor einigen Jahren Tracks vom Freelance Hellraiser bei 1Live (gehört zum WDR) gehört, und es gab damals auch mindestens ein Special über Mashups/Bastard Pop, in dem auch Stücke gespielt wurden.
 

discodasco

Well-known member
Mitglied seit
13 Jun 2008
Beiträge
180
Ort
Kiel
..dann warn sie aber sicherlich lizensiert bzw. (für diese Sendung) genehmigt und somit keine Bootlegs...
 

discodasco

Well-known member
Mitglied seit
13 Jun 2008
Beiträge
180
Ort
Kiel
10000 %ig.... glaube ich nicht nur, weiß ich, da ich die Formalien beim öff.-rechtl. Rundfunk kenne. Stellt sich auch die Frage, ob es eine Sendung zur "Vorführung von musik" war, oder ob es eine Doku über die bootlegs an sich war (weniger Musik, der Wort-Inhalt zählt). Nichts desto trotz wird im Radio nichts gespielt, was nicht in irgendeinerform rechtssicher für diese Sendung lizensiert ist.
 
Oben