Rückkopplung , wenn Netzteil von Laptop angeschlossen

G

Gast6590

Guest
Hallo zusammen !!!
Bitte nicht steinigen, habe gesehen, dass es das Thema schon gibt, habe aber keine Antwort auf mein spezielles Problem gefunden.
Also ich habe einen Dell Laptop, ne ext. Soundkarte (Maya44USB) und will die zum üben an meinen Verstärker der Musikanlage anschliessen. Soweit, so gut !!
Sobald ich das Netzteil des Laptops anschliesse, kommt ein richtig starkes Brummen (vermute Rückkopplung) über die Lautsprecher.

Habe dann mal versucht, in nen anderen Raum das Netzteil anzuschliessen, das Brummen war genauso da.

Randbemerkung: Wenn ich die Maya44 USB anschliesse, kommt ne Fehlermeldung, das die Stromgrenzwerte auf dem USB-Hub überschritten werden. Dachte die Karte (ist gerade mal 1 Tag alt) wäre kaputt, aber das Brummen ist auch da, wenn ich die interne Soundkarte (Kopfhörerausgang) an die Anlage anschliesse, also liegt das Brummen ja am LAptop und nicht an der KArte!!!!

Bin für jeden Tip echt riesig dankbar, bin mit meinem Latein nämlich definitiv am ENDE
 
T

trust1

Well-known member
Mitglied seit
16 Jan 2005
Beiträge
68
Reaktionen
2
Hi!

Liegt mit ziemlicher Sicherheit am Netzteil des Notebooks.

Folgendes ist zwar aus einem anderen Forum hilft Dir aber vielleicht weiter:

Testweise mal den Schutzleiter abkleben. Wenn das Brummen dann weg ist, liegt es am Schutzleiter. Dann könntest Du Dir ein Zubehör-Netzteil mit Eurostecker kaufen. Evtl. Stecker drehen.

bei Reichelt gibs richtig starke (120w) Notebook Netzteile 19v/6,5 A mit EURO Stecker (ohne Schutzleiter)

Hat bei mir ALLE! Probleme beseitigt! Als Nebeneffekt wird das Netzteil auch nur noch lauwarm. Das Originalteil mit 90W 19v/4,7A ist immer tierisch heiß geworden....blablabla

Falls es am Netzteil liegt musst du natürlich darauf achten dass eines mit exakt selben Spannungswerten etc. kaufst.
Evtl. vorher nachfragen ob du dann noch Garantie auf dein Notebook hast da ja anderes Netzteil.
Hoffe dir hilft das weiter!

Mfg trust
 
G

Gast6590

Guest
Danke für die Antwort, hört sich viel versprechend an !!
Aber habe da ne dumme Frage: was genau meinst du mit Schutzleiter???

Habe gerade mal nach anderen Netzteilen gesucht, finde nur Netzteile mit runden Spannungswerten, also 18V, 19V, usw. , mein Netzteil von Dell hat aber 19,5 !?!
Ich glaube, da habe ich schon das nächste Problem!!??
 
Zuletzt bearbeitet:
T

trust1

Well-known member
Mitglied seit
16 Jan 2005
Beiträge
68
Reaktionen
2
Schutzleiter
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
In elektrischen Anlagen und Kabelleitungen wird häufig ein Schutzleiter verwendet. Dieser wird auch Schutzleitung, Schutzerde, Erde oder PE (von englisch protection earth ) genannt.

Aufgabe des Schutzleiters in elektrischen Systemen ist der Schutz von Menschen und Tieren vor gefährlicher Berührungsspannung und des Systems vor weitergehenden Schäden.

Der Schutzleiter wird so angebracht, dass eine elektrische Verbindung zwischen dem äußeren metallischen Gehäuse von elektrischen Betriebsmitteln (z.B. Lampen, Kühlschränke, Motoren) und dem Erdreich besteht.

Wenn in einem Fehlerfall die elektrische Spannung des Versorgungsnetzes an die außenliegenden Teile eines elektrischen Betriebsmittels gerät, soll durch den Kurzschluss (Strom) über den Schutzleiter dafür gesorgt sein, dass die Spannung zwischen dem Geräte-Gehäuse und der Erde, auf der der Mensch zumeist steht, auf einen ungefährlichen Wert reduziert wird.
Gleichzeitig wird durch den entstehenden hohen Kurzschlußstrom die elektrische Sicherung zur Auslösung gebracht. Damit wird das defekte Betriebsmittel sehr schnell von der elektrischen Versorgungsspannung abgetrennt.

Der Schutzleiter soll nach den deutschen Vorschriften mit der Farbe grün / gelb gekennzeichnet sein. In Kabelverbindungen zu Betriebsmitteln mit Metallgehäuse und in Schutzkontakt-Verbindungsleitungen soll der Schutzleiter im gleichen Querschnitt wie die spannungführenden Leitungen und mit grün-gelber Isolation mitgeführt werden. An Schutzkontakt-Steckverbindungen wird der Schutzleiter an die Schutzkontakte angeschlossen, die für eine durchgehende Verbindung des Schutzleiters sorgen.

Ein örtlicher Schutzleiter mit Erdverbindung allein stellt keine funktionierende Absicherung dar. Dies ist erst bei korrekter Ausführung der gesamten Schaltung bis hin zum Energieerzeuger (dortige Erdung des Nulleiters oder des Sternpunktes und zusätzlichem Einbau von Abschalt-Sicherungen gegeben.

Bei Geräten, die durch die "Schutzmaßnahme Isolation", beispielsweise durch ein vollständig geschlossenes Kunststoffgehäuse, oder durch andere Maßnahmen geschützt sind, ist kein Schutzleiter erforderlich.

Bin leider nicht vom Fach, kann nur damit dienen.

Am Besten gehst du in nen Fachhandel für Musikequipment oder rufst mal bei Thomann oder so an und schilderst denen das Problem.
Dort sind auf jeden Fall kompetente Leute (hoffe ich zumindest!)

Auf gar keinen Fall aber irgendwo das Rumschrauben an stromführenden Teilen anfangen.


Mfg
 
G

Gast6590

Guest
Ich habe die Lösung gefunden: total kurios :confused:

Wenn ich den Antennenanschluß (Kabelanschluß) aus der Anlage ziehe, funktioniert das alles problemlos ! ! !

Hat da irgendjemand eine Ahnung, warum das so ist?????
 
S

shadynet

House und Hofnarr
Mitglied seit
15 Jun 2004
Beiträge
275
Reaktionen
5
Ort
da irgendwo
evtl irgendeine brummschleife oder wie auch immer das heisst ;)
 
Saschljk

Saschljk

Audiotherapeut
Mitglied seit
26 Apr 2005
Beiträge
343
Reaktionen
10
Ort
Karlsruhe
Muß diesen Thread hier noch mal kurz aufgreifen und mich bedanken. Der Tipp mit der Erdung hat gewirkt. Ich habe mir fast schon so etwas banales gedacht.
Was ich jedoch sehr komisch find, bei meiner MAYA im VCM-100 gabs keine Probleme. Bei meiner jetzt externen MAYA habe ich das Brummen, das ich durch Isolierung des Schutzleiters wegbekommen habe.
Verstehe wer wolle. :confused:
 
E

eBill

Well-known member
Mitglied seit
17 Feb 2009
Beiträge
506
Reaktionen
0
Der Tipp mit der Erdung hat gewirkt. Ich habe mir fast schon so etwas banales gedacht. Bei meiner jetzt externen MAYA habe ich das Brummen, das ich durch Isolierung des Schutzleiters wegbekommen habe.

Was heißt "Isolierung des Schutzleiters"?? Man kann einen Schutzleiter bestenfalls kurzzeitig und NUR testweise abkleben, um der Ursache des Brummens auf die Spur zu kommen! Auf keinen Fall darf dies als dauerhafte Lösung dienen!

Wenn ein Gerät - z. B. Notebook-Netzteil - einen Schutzleiteranschluß hat ("mit Schukostecker"), dann entspricht es nicht den deutlich höheren Anforderungen der Schutzklasse II (Geräte "mit Eurostecker") und darf auch nicht ohne Schutzleiter betrieben werden! Im Fehlerfall kann Lebensgefahr bestehen!

Erst Recht nicht dürfen solche verfuschten Geräte/Netzverteiler auf Veranstaltungen verwendet werden, da auch Gefahren für das Publikum entstehen können - bis hin zu Lebensgefahr! Wer sich so etwas nicht vorstellen kann, sollte nur mal an verschüttete Getränke denken!

Ich schlage vor, daß die Posts von sach und mir von den Mods gelöscht werden ... damit niemand auf "Ideen" gebracht wird!


eBill
 
MVD

MVD

zeichentrick
Mitglied seit
19 Okt 2008
Beiträge
2.751
Reaktionen
10
Ort
in der mitte
und auf was ist es denn zurück zu führen, warum es gerade desshalb brummt?????
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
und auf was ist es denn zurück zu führen, warum es gerade desshalb brummt?????
Wat, wenn es brummt wenn kein Schutzleiter angeschlossen ist obwohl dieser ursprünglich angedacht war und es dann nicht brummt!?
Mal davon ab das mir so ein Fall absolut neu wäre würd ich dann mal schlichtweg das Originalkabel verwenden.
 
Saschljk

Saschljk

Audiotherapeut
Mitglied seit
26 Apr 2005
Beiträge
343
Reaktionen
10
Ort
Karlsruhe
Was heißt "Isolierung des Schutzleiters"?? Man kann einen Schutzleiter bestenfalls kurzzeitig und NUR testweise abkleben, um der Ursache des Brummens auf die Spur zu kommen! Auf keinen Fall darf dies als dauerhafte Lösung dienen!

Wenn ein Gerät - z. B. Notebook-Netzteil - einen Schutzleiteranschluß hat ("mit Schukostecker"), dann entspricht es nicht den deutlich höheren Anforderungen der Schutzklasse II (Geräte "mit Eurostecker") und darf auch nicht ohne Schutzleiter betrieben werden! Im Fehlerfall kann Lebensgefahr bestehen!

Erst Recht nicht dürfen solche verfuschten Geräte/Netzverteiler auf Veranstaltungen verwendet werden, da auch Gefahren für das Publikum entstehen können - bis hin zu Lebensgefahr! Wer sich so etwas nicht vorstellen kann, sollte nur mal an verschüttete Getränke denken!

Ich schlage vor, daß die Posts von sach und mir von den Mods gelöscht werden ... damit niemand auf "Ideen" gebracht wird!


eBill
Es ist mir schon klar, daß nur zu Testzwecken und nur kurz unter erhöter Vorsicht ein vom Werk aus angebrachter Schutzleiter isoliert werden kann. Dachte, das ging aus den vorigen Posts hervor.
Ich weiß jetzt nur, daß das Brummen am Netzteil hängt und ich ein neues mit Eurostecker brauche.
Posts können ruhig von Mods gelöscht werden, wenn da jemand was falsch verstehen könnte.
 
MVD

MVD

zeichentrick
Mitglied seit
19 Okt 2008
Beiträge
2.751
Reaktionen
10
Ort
in der mitte
Wat, wenn es brummt wenn kein Schutzleiter angeschlossen ist obwohl dieser ursprünglich angedacht war und es dann nicht brummt!?
Mal davon ab das mir so ein Fall absolut neu wäre würd ich dann mal schlichtweg das Originalkabel verwenden.

nein, ich verwende den original stecker.

nun, meine soundkarte funzt perfekt.

eine andere soundkarte hingegen brummt wie sau.

und da hier das thema PE angesprochen wird, würde ich gerne wissen warum es brummt, und was das mit dem pe zu tun hat.

bemerke, das prob gabe es auch mit den cdj 400, nur hatten die glaub ich keinen pe.
 
E

eBill

Well-known member
Mitglied seit
17 Feb 2009
Beiträge
506
Reaktionen
0
... und da hier das thema PE angesprochen wird, würde ich gerne wissen warum es brummt, und was das mit dem pe zu tun hat.

Eine mögliche, aber häufige Ursache für Brummen habe ich hier recht ausführlich beschrieben - es gibt aber noch andere Ursachen für Brummen.

@sasch:
Um das Brummproblem einzukreisen und eventuell zu beseitigen, solltest Du im Detail beschreiben, welche Geräte mit welchen Kabeln verbunden sind und welchen Netzstecker die jeweils haben (Schuko-/Eurostecker) ... es müssen wirklich alle verkabelten Geräte erwähnt werden und wie sie netzmäßig angesteckt sind (eine Netzverteilerleiste und/oder verschiedene Wandsteckdosen).


eBill
 
Saschljk

Saschljk

Audiotherapeut
Mitglied seit
26 Apr 2005
Beiträge
343
Reaktionen
10
Ort
Karlsruhe
@eBill
Mein Zimmer besteht aus einem Stromkreis. Mein DJ-Setup ist an einer Netzleiste angeschlossen. An dieser hängt ein SL1210 mit Eurostecher, ein Nuo3 mit Schukostecker, ein Notebook mit Schukostecker (NI Maschine über USB) und mein Verstärker mit Radio. Sachen wie Antenne vom Radio ziehen und andere Versuche bringen nichts.
Da mit einem neuen Netzteil alles erledigt ist, werde ich das einfach machen. Hab ein günstiges für 17,90 mit Eurostecker gefunden.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

arin85

Active member
Mitglied seit
8 Sep 2009
Beiträge
37
Reaktionen
0
Könntet Ihr mal bitte genau begründen, warum es Lebensgefährlich ist wenn man den Schutzleiter abtrennt/abklebt???

Ich studiere Elektrotechnik, bin im 3. Semester, hab eine Ausbildung zum Kommunikationselektroniker hinter mir und kann mir einfach nicht vorstellen wo eine Gefahr bestehen soll.

Ich hab auch meinen Professor für Elektrische Netze gefragt, und er meint sobald das Gehäuse vergossen ist, bzw nicht elektr leitend ist, müsste keine Gefahr bestehen...(die Antwort von ihm, klang ehrlich gesagt auch sehr unsicher)

Also, ich hab ein (kleines) Brummen. Habs mal gerade abgeklebt, das Brummen ist weg.
Natürlich hab ich die Isolation wieder aufgehoben. Weil ich auf Sicherheit gehe.

Trotzdem, wärs klasse wenn mal jemand ganau beschreiben könnte was da jetzt gefährlich sein könnte, wenn man bei einem Netzteil aus Plastik den SChutzleiter abtrennt! Danke
 
LSC

LSC

bye bye
Mitglied seit
6 Apr 2006
Beiträge
6.565
Reaktionen
192
Ort
süden
Trotzdem, wärs klasse wenn mal jemand ganau beschreiben könnte was da jetzt gefährlich sein könnte, wenn man bei einem Netzteil aus Plastik den Schutzleiter abtrennt! Danke

hi, ich habe das so ausführlich wie eben möglich hier beschrieben. besonders zu beachten wäre der hinweis von heise.de mit den defekten sony netzteilen.

allerdings kann man es kurz so zusammenfassen: bei diesen netzteilen besteht keine (galvanische) trennung zwischen primär- und sekundärseite. es kann also der fall eintreten, dass unter ungünstigen umständen 230V an der ausgangsseite des netzteils und somit am laptop anliegen. der schutzleiter würde die nun auf masse (erde) ziehen, früher oder später würde der ls auslösen und gut is.
klemmt man den schutzleiter ab, liegen die 230V solange an, bis erst mal das notebook raucht, die dahinter geschalteten geräte rauchen, oder ne arme sau an einen steckverbinder des notebooks packt (cinchkupplungen an der soundkarte z.b.) und ebenfalls raucht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

C
Antworten
0
Aufrufe
838
chikinki
C
G
Antworten
0
Aufrufe
700
G
 
Oben