Schweres Sicherheitsleck bei Word 2000 entdeckt

alexxus

alexxus

Ideal Standard™
Mitglied seit
Okt 2004
Beiträge
950
Reaktionen
124
Ort
Berlin
KLICK!

Hm ja ist ja wiedermal nicht so toll von Microschrott... :rolleyes:
 
GambaJo

GambaJo

Maxi King alraaaight!!!
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
967
Reaktionen
87
Man hat sich mittlerweile dran gewöhnt.
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
tja...warum nutzt ihr das denn überhaupt noch???
ich bin seit einem jahr auf openoffice umgestiegen, habe dadurch erstens keine kosten mehr fürs büro und zweitens ist open office nicht zuletzt durch den integrierten pdf-export schonmal komfortabler, von der besseren rechtschreib- und grammatikprüfung gegenüber dem officepacket vom microdoof ganz zu schweigen ;)
ich ärger mich heute noch das ich jedesmal soviel kohle für 2lizenzen ausgeben musste seit office 97 :p

übrigens steigt der öffentliche dienst seit diesem jahr auch verstärkt auf openoffice um...da fangen wohl einige doch noch an wirtschaftlich zu denken :D
 
R

Redface

Vinylist
Mitglied seit
Jul 2003
Beiträge
1.419
Reaktionen
83
Ort
Berlin
Warum ich das nutze? Weil ich es für Fortbildungsstuff brauche ... ist halt vorgeschrieben ...
 
GambaJo

GambaJo

Maxi King alraaaight!!!
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
967
Reaktionen
87
Ich nutze es nur noch auf der Arbeit wegen der COM-Schnittstelle, zu Hause hab ich eh Linux.
 
alexxus

alexxus

Ideal Standard™
Mitglied seit
Okt 2004
Beiträge
950
Reaktionen
124
Ort
Berlin
und ich nutz es nur für mac... hoff mal, da ist der fehler nicht... :rolleyes:
 
Mando

Mando

bin mal zigaretten holen
Mitglied seit
Nov 2004
Beiträge
3.050
Reaktionen
484
Redface schrieb:
Warum ich das nutze? Weil ich es für Fortbildungsstuff brauche ... ist halt vorgeschrieben ...
darfst Du auch Alternativen nutzen?

Dann empfehle ich Dir Open Office
 
Beak

Beak

Schumschumdidum
Mitglied seit
Apr 2005
Beiträge
782
Reaktionen
34
Ort
Wien
alexxus schrieb:
und ich nutz es nur für mac... hoff mal, da ist der fehler nicht... :rolleyes:
Klar ist da der Fehler auch. Nur das ist dem Mac egal, weil das Virus/Trojaner oder sonst irgendsoeine Kacke sicherlich nicht für Macs programmiert ist (also bis jetzt hab ich noch nie was von OSX-Viren gehört....)

Und übrigens, wenn sich jemand hinsetzen würde der sich mit der Materie auskennt, könnte der ohne probleme Viren usw. für open office, linux usw. programmieren, nur machts halt keiner... Da kann ja microsoft im endeffekt nix dafür.
Das ist halt die dunkle seite eines Marketmakers - alle hassen ihn
 
Zuletzt bearbeitet:
alexxus

alexxus

Ideal Standard™
Mitglied seit
Okt 2004
Beiträge
950
Reaktionen
124
Ort
Berlin
Beak schrieb:
Klar ist da der Fehler auch. Nur das ist dem Mac egal, weil das Virus/Trojaner oder sonst irgendsoeine Kacke sicherlich nicht für Macs programmiert ist (also bis jetzt hab ich noch nie was von OSX-Viren gehört....)

Und übrigens, wenn sich jemand hinsetzen würde der sich mit der Materie auskennt, könnte der ohne probleme Viren usw. für open office, linux usw. programmieren, nur machts halt keiner... Da kann ja microsoft im endeffekt nix dafür.
Das ist halt die dunkle seite eines Marketmakers - alle hassen ihn
doch die gibts wohl, allerdings wohl nur ein paar hundert... gibt für os-x ja auch antiviren tools... naja ich brauch sie nicht... :)

[/ot]
 
GambaJo

GambaJo

Maxi King alraaaight!!!
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
967
Reaktionen
87
Beak schrieb:
Da kann ja microsoft im endeffekt nix dafür.
Und wer dann? Sie stellen doch fehlerhafte Software her, und verkaufen diese für ein Heidengeld.
Wie kann es sein, daß MS immer wieder Patches für Patches rausbringt? Das ist einfach schlampig.
Wieso Entwickelt MS eine eigene Anti-Trojaner-, Anti-Viren-Software, statt das OS so sicher zu machen, daß keine Anti-Viren-Software nötig ist? Wollen Sie so den Absatz der eigenen Anti-Viren-Software erhöhen?

Beak schrieb:
Und übrigens, wenn sich jemand hinsetzen würde der sich mit der Materie auskennt, könnte der ohne probleme Viren usw. für open office, linux usw. programmieren, nur machts halt keiner...
Das ist nur zum Teil richtig.
Es ist richtig, dass ein Hacker, der einen Virus entwickelt, sein Werk möglichst weit streuen möchte. Dafür sucht er sich natürlich eine Plattform aus, die weit verbreitet ist.
Aber es ist nun mal so, dass die Produkte von MS mehr Lücken aufweisen, als andere, und das ist unabhängig davon, wie viele User es nutzen.
Hier geht es nicht um einen Virus, sondern um eine Lücke in der Software.
Da OSX, Linux, OpenOffice, usw. von Hause aus weniger Angriffsmöglichkeiten bieten (dabei spreche ich nicht von der Anzahl der eingesetzten Systeme, sondern von der Anzahl der Lücken), ist es für einen Hacker nicht ganz so einfach einen Schädling zu erstellen und unter die Leute zu bringen. Menschen, die sich gut genug damit auskennen, um so was zu machen, gibt es sehr viele.


Eigentlich müsste doch MS gerade weil sie so stark verbreitet sind noch viel mehr auf Sicherheit achten, als alle anderen. Genug Geld und Manpower haben sie doch.
 
 
Oben