Tiefbass

ZIG

dorftechno.ED
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
1.610
Reaktionen
72
Ort
erding
ich hätte da mal einige verständnissfragen zum thema tiefbass. ich höre immer, dass für einen tiefen bass membranfläche und volumen durch nichts zu ersetzen ist. meine nubert nubox 381 hat nen frequenzgang von 58-20.000 Hz +/- 3 dB. für die grösse ist das schon ganz ordentlich.
was ich jetzt aber nicht verstehe wie kann ein kleiner subwoofer http://www.thomann.de/de/adam_a7_special_ed_white_sub_7_set.htm
so tief spielen?
 
G

Gast22799

Guest
Naja, ein Kopfhörer kann das ja auch. Frage ist, wie sich's anhört und ob man überhaupt was hört (was ich bei nem Preis von über 1000€ schon erwarte) ;)
 

Danny Who

Danny Wer?
Mitglied seit
Jan 2004
Beiträge
7.786
Reaktionen
243
Ort
Berlin
hon ganz ordentlich.
was ich jetzt aber nicht verstehe wie kann ein kleiner subwoofer http://www.thomann.de/de/adam_a7_special_ed_white_sub_7_set.htm
so tief spielen?
die frage ist doch, bei welcher linearität. die schrottigsten aldi-anlagen haben teils astronomische angaben.

wenn die 30 hz aber bei -10 dB erreicht werden, ist das nur marketingmumpitz. seriöse hersteller geben da jene frequenz an, die 3dB unter dem durchschnittlichen pegel liegt bzw mit entsprechenden zahlen, wie eben nubert oder k+h
 

Technoid-Freak

So mixte man damals
Mitglied seit
Jul 2005
Beiträge
1.956
Reaktionen
100
Ort
suburbs of Kiel
Nicht nur die Linearität ist die frage, sondern auch wie Laut die Frequenz gespielt werden kann.
Auch fehlt bei Adam das Datenblatt aus dem dies ersichtlich währe*.
Ist aber bei vielen anderen Herstellern, wie z.B. KRK, auch der Fall*.
Ein bisschen mehr Transparenz könnte da sicher angebracht sein, auch wenn sich die User nur selten damit auseinandersetzen.


* Zumindest kann ich Sie in den Bedienungsanleitungen nicht finden.
 
Zuletzt bearbeitet:

kmt-dennis

DJ/PA Amateur
Mitglied seit
Nov 2010
Beiträge
15
Reaktionen
0
hey!

Also ich denke 30hz sind doch nur noch luftmassenbewegungen.

Ab 50hz wirds dann evtl. "hörbar".
 

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
hey!

Also ich denke 30hz sind doch nur noch luftmassenbewegungen.

Ab 50hz wirds dann evtl. "hörbar".
Das ist so nicht ganz richtig, zum einen kannst auch unter 50Hz noch durchaus hören, zum anderen ist es grad bei ~30Hz ja die "Luftmassebewegung" die die Geschichte interessant macht.

Gut über "how low ist low enough" wurden schon ganze Bücher, mit teilweise verwegenem Inhalt, geschrieben, und es lässt sich sicherlich trefflich darüber streiten ob ein sub denn unbdingt 28Hz (bei -3db) schaffen muss und vor allem welches Audiomaterial derlei Frequenzen überhaupt anliefert, aber generell zu sagen das braucht nicht ist Quatsch!
 

DJ N.O.S.T.

Mobil DJ@ Pioneer DDJ-SX
Mitglied seit
Apr 2009
Beiträge
342
Reaktionen
0
Ort
Schwäbische Alb (BL)
35 Hz wandelt mein 30er Aktiv Subbi wo in der 5.1 Heimkino verbaut ist noch in Töne um.
Darunter ist eigentlich kaum mehr was zu hören.
Was dann noch unterhalb so die Schränke zum scheppern bringt, nennt sich Infraschall.
58 Hz ist für mich kein Tiefbass sondern der normalo Bass, das rummpelt nicht.
Mein Doppelbandpass wo ich früher im Auto hatte, rumpelte mit 139> dezibel.
Leider meinte das Messmikrofon immer bei 139,4 db (in der Fahrgastzelle) aussteigen zu müssen.
Extremo Tiefbass gibt es nur mit guten 18er oder 21er PA Hörner (mehrere an der Anzahl) und viiiieeeeeel Verstärkerleistung.
Das braucht kein Mensch zu hause.
 

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Infraschall ist 16Hz und tiefer, für Audioanwendungen nicht wirklich relevant!
 

BassTi

Kann auch anders
Mitglied seit
Mrz 2004
Beiträge
2.330
Reaktionen
155
Ort
Breisgaumetropole
Bassreflexrohr und Resonanzfrequenz machen's möglich...

Damit hat man dann leider in vielen Fällen einen "one note bass", der egal bei welchem gespielten Bass-Grundton die lauteste Resonanz in der selben Lage bringt - genau das, was man beim Mischen haben will... :p

Edit:
Weiter oben wurden ja schon die Stichworte genannt: Rumpeln und Scheppern... :d
 

Sprengkommando

ஜ▬▬▬▬▬ஜ&
Mitglied seit
Mrz 2009
Beiträge
4.413
Reaktionen
0
.... ich höre immer, dass für einen tiefen bass membranfläche und volumen durch nichts zu ersetzen ist. ...
Und genau so ist es letzten Endes auch .. Ich schreibe hier aus aktuellem Anlass, habe mir nämlich vor exakt 2(!) Tagen diese Baby's hier gegönnt ..


... Oben drauf steht ein Yamaha HS 80M Monitor .. zum Größenvergleich ... die Yamaha gehen laut Datenblatt bis 35Hz runter, wenn ich mich nicht täusche ..

Die andere Passivbox auf dem Bild hat 4 Wege und geht laut Datenblatt bis 25HZ runter .. und DAS ist dann auch Bass .. der Adam Sub von dem Link wird nicht mal im Ansatz so ein Fundament erzeugen viel zu klein .. 8 Kilo, 7 Zoll .. lächerlich :D

hey!

Also ich denke 30hz sind doch nur noch luftmassenbewegungen.

Ab 50hz wirds dann evtl. "hörbar".
Bitte glaub mir .. das hört und spürt man.
 

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Bräuchte man nur noch Material das auch entsprechend anliefert... :(
 

Sprengkommando

ஜ▬▬▬▬▬ஜ&
Mitglied seit
Mrz 2009
Beiträge
4.413
Reaktionen
0
Bräuchte man nur noch Material das auch entsprechend anliefert... :(
Wer jetzt? Ich? .. Der Amp der da dran hängt, den kann ich laut Skala ungefähr bis -50dB aufdrehen ... sonst wird es einfach zu krass :D
 

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Du bist doch genau so ein Plattenjunky wie ich, dann solltest du doch wissen das da eh nen lowcut bei ~25Hz sitzt.
In den hier genannte Infraschallbereich (<16Hz) wirst also niemals kommen.

Des weiteren wird die gezeigte Standbox ganz sicher nicht bis 25Hz runter spielen, zumindest nicht bei max. -3db, alles andere ist nur schönfärberei auf dem Papier.

Das heißt ja nicht das die LS dadurch nichts taugen, viel Spaß damit! :)
 

deejaydarkside

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
Jul 2010
Beiträge
1.328
Reaktionen
54
Ort
Luzern (CH)
Das Ohr empfindet subjektiv tiefe Töne leiser, als z.B. Töne um die 4000 Hz. Als ich in meiner PA-Anfangszeit grosse Hornsubs gebaut habe (Gehäusevolumen 1/2 kubikmeter, 800W RCF Treiber), liess ich die "leise" in einer Doppelgarage laufen, während ich noch einige Details an den Gehäusen machte. Nach rund 20 Minuten, hatte ich ziemliche Kopfschmerzen und musste die Arbeit abbrechen. Als es mir am darauf folgenden Tag nochmals so ging, stellte ich fest, dass die ganz tiefen Frequenzen der Hörner dafür verantwortlich waren.

Die Subs liefen subjektiv nicht laut, aber sehr tief. Es ist zwar faszinierend, Subs zu haben, die so tief spielen, jedoch für "normale" Beschallungen unsinnig. 20 - 35Hz kann man meiner Meinung nach vernachlässigen. Da kommt zu wenig Output und es geht zu viel Energie verloren.

Im Bereich um 50Hz macht's deutlich mehr Spass. Wer es jedoch mal erleben will, sucht sich einen Tonegenerator mit passenden Lautsprechern / Kopfhörern und versuchts aus. Aber Vorsicht, dass die Lautsprecher nicht überlastet werden!
 

Sprengkommando

&#2972;&#9644;&#9644;&#9644;&#9644;&#9644;&#2972;&
Mitglied seit
Mrz 2009
Beiträge
4.413
Reaktionen
0
Du bist doch genau so ein Plattenjunky wie ich, dann solltest du doch wissen das da eh nen lowcut bei ~25Hz sitzt.
In den hier genannte Infraschallbereich (<16Hz) wirst also niemals kommen.

Des weiteren wird die gezeigte Standbox ganz sicher nicht bis 25Hz runter spielen, zumindest nicht bei max. -3db, alles andere ist nur schönfärberei auf dem Papier.

Das heißt ja nicht das die LS dadurch nichts taugen, viel Spaß damit! :)
Ich schrieb ja auch extra "laut Datenblatt" .. Infraschall können die nicht erzeugen .. das ist klar :p
 

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Ach, der mit dem kleinen PD-chassis, ist bestimmt nett! ;) :p
 
 
Oben