Was braucht man für ne richtig grosse Party ?

B

Beero

Houseliebhaber
Mitglied seit
20 Dez 2003
Beiträge
272
Reaktionen
12
Ort
Hamburg
also erstmal ja ich habe die Suche benutzt und mich durch zich Threads gestöbert aber das was ich an Informationen hat mir nicht gereicht darum mach ich jetzt diesen Thread auf.


Also, vor einer woche haben wir eine kleine Privatparty organisiert. Lokation: Open Air, vor´nen Windrad absolut geile Aussicht mann kann in so nen kleines Taal runterkucken, wirklich geil.

Auf jeden Fall haben wir uns nen Zelt organisiert, Getränke auf Komp., relativ laute Musik Anlage, bisschen Licht (haben das Windrad angeleuchtet, paar Wiener verkauft, hatten sogar Dixi Toilletten gemietet...

...auf jeden Fall

...ES REGNET

...NEIN!!!

...alles nur das nicht, naja wir haben´s beste drauss gemacht, die Anlage ins Zelt und dort abgehottet. Es kamen sogar ein paar Leutz so um die 150 nur die blieben halt nicht lange da so´nen schei?? Wetter war. Auf jeden Fall hat´s uns Spass gemacht und wir haben glaub ich noch bis früh um 12 oder so abgehottet...

So..

Nun haben wir vor die ganze Sache das nächste mal nen bisschen grösser und proffessioneller durchzuziehen(über 500 pers.).

Den Platz können wir auf jedenfall kostenlos nutzen (Beziehungen)

Bauzäune zum absperren: (Beziehungen)

Flyer entwerfe ich selber (noch ne 2. Leidenschaft von mir) aber wie bekomme ich dann davon 5000Stck.- flyerprint.net wie funktioniert das ???

Gema- hab vorhin irgendwo gelesen das wenn der Eintritt frei ist keine Gema bezahlt werden muss aber das stimmt doch nicht ?
Wo ich gema bezahle weiss ich aber könnt ihr mir sagen mit welcher Summe ich da rechnen muss ?

Dj´s - ein oder zwei regional sehr bekannte werden auflegen rest machen ich und nen Freund. (Ich denke wenn 4 Djs auf´n Flyer stehen reicht das oder?)

Thema, Konzept : nur ein Floor- nur ein Style- House und damit meine ich nicht das neumodische elektro-breaks-zeugs sondern richtig geilen Feier-Disco-Vocal-ichbinderschönste-House, sowas wird hier nämlich immernoch gehört nur Leider in Clubs immer weniger gespielt. Es könnte auch der ein oder andere Klassiker gespielt werden.
Ich stell mir das schon so richtig bildlich vor wenn füh um 6 die Sonne aufgeht...manche liegen mit einer Decke auf der riesen Liegewiese, geniesen die Aussicht und chillen...die anderen feiern zu geilen Housie und alle sind friede, freude, eierkuchen.

Meint ihr das Thema könnte überzeugen und Leute ziehen ???
also ich denke ja da solche Partys bei uns schon wieder ziemlich selten geworden sind, anderseits will ich die Leute auch wieder bisschen mehr zum Friede-Freude-House zurückführen so wie er einmal war.

Eintritt: wollten wir erstmal relativ niedrig lassen so bei 2 euro. dafür die Getränke mit bisschen mehr Gewinn verkaufen.

Zelt oder nicht ?
Da es beim letzten mal so geregnet hat wollten wir nen grosses Zelt mieten so für 300-400 pers. (wenn jemand ne Ahnung hat was das so ungefähr kostet ruhig posten)
oder wir mieten nen Truck mit Musikanlage drauf und stellen den dann einfach in die Pampa (auch da hab ich noch keine Ahnung was das kostet)
was meint ihr kommt besser ???

Lichtanlage: wenn jemand ne gute adresse hat ruhig her damit. Was kostet sowas Miete ?

Toilletten: kein Problem

Versicherung: Sind Personen und Sachschaden Versicherung vorschrifft ? Wo bekommt man sowas her gibts da Spezielle Firmen?

Security: lässt sich organisieren

Schanksteuer: wo und wieviel bezahl ich da ? braucht mann einen Schankschein ?


...so mehr fällt mir erstmal nicht ein.

am freitag setz ich mich wieder mit meinen Leutz zusammen und wollte paar ideen mit einbringen darum feue mich über jede Antwort.

MFG beero
 
Overhead

Overhead

iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
wir haben mal für die schule dick licht, ton und equipment gemietet... 600€ imho inkl aufbau.
 
tossit

tossit

(w)Altmeister
Mitglied seit
23 Mrz 2002
Beiträge
3.170
Reaktionen
217
Ort
Praha, CZ
Viele Fragen auf einmal, ich pick mir mal einfach ein paar raus.

Flyer entwerfe ich selber (noch ne 2. Leidenschaft von mir) aber wie bekomme ich dann davon 5000Stck.- flyerprint.net wie funktioniert das ???
Es gibt von diesen Firmen noch ein paar mehr, wie z.B. flyingdackel.de (Google oder bei Kollegen nachfragen). 5000 Flyer fuer 500 Leute sind im Prinzip ok, das haengt aber von deinen Beziehungen ab, vorallem von deinem Ruf, bzw dem Ruf der Veranstaltung. Eine solche Party hat durchaus gute Erfolgschancen! Achte aber auch auf evtl Paralleltermine.
Man sollte sich u.U. ueberlegen ob am Format gespart werden kann, statt DinA6 vielleicht einen DinA7 Flyer, dafuer aber kleine Poster! Haengt von der Werbe-Situation in der Umgebung ab. Schau einfach mal auf deren FAQ oder Lieferbedingungen, dort steht alles ueber die Lieferbedingungen.

Eintritt: wollten wir erstmal relativ niedrig lassen so bei 2 euro. dafür die Getränke mit bisschen mehr Gewinn verkaufen.
Niedrig halten, beides. Je nach dem, entfaellt dir so eine Lizens und du kannst das als "Unkosten" und "Private Party" deklariern.
Hier sind auf "underground"-Parties durchaus 1 Euro ueblich fuer die 0.5l Dose Aldi-Bier. Das sind dann knappe 65 cents pro Dose Gewinn. ...
Vielleicht waere es bei solchen Veranstaltungen generell guenstiger ganz auf den Eintritt zu verzichten und die Ausgaben ueber die Getraenke rein zu holen... Stichwort "Privat" bei den Behoerden.

Fuer den Anfang... :p

Cheerio
 
Overhead

Overhead

iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
flyer gibts auch bei flyerwire.de. bin zufrieden mit denen gewesen.
5000 Flyer für 500 Leute. hm. In einer großstadt sicher nciht. ein einem Dorf schon.

Getränke: Vodka Bull und so sach: 1€
> auf den Flyer schreiben.

(@Tossit: Gabs was zu löschen oder wie??)
 
JohnD

JohnD

trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
848
Reaktionen
5
Ort
Hamburg
bei flyermonster haben wir für unsere Flyer (beidseitig bedruckt) 5000 Stück für 80 Euro bekommen.

Gema musst du nach meinen erkenntnissen definitiv zahlen. Das wird in deinem Fall bei ca. 150 Euro liegen. Wenn du das ganze öffentlich machst - also Leute einlädst, die du nicht kennst, dann solltest du mal zum Ordnungsamt gehen. Die erzählen dir, welche Steuern zu wo zahlen musst.

Versicherungen: Definitiv! Wenn nur irgendwas dummes passiert und ihr seid nicht versichert, haftet ihr mit eurem privaten Vermögen. Ruf einfach mal deinen Versicherungs-fritzen an.

Licht- und Tonanlage kann ziemlich schnell ins Geld gehen. Für eine Party mit 500 Personen musst du schon locker 600 Euro für eine normale Anlage rechnen. Licht würde ich auf ca. 400 Euro schätzen. Ich hatte mal bei diversen Verleihern in Hamburg rumgefragt, und die meisten Vermietpreise für eine Party mit max. 300 Personen waren ca. 400 Euro für den Ton. Drunter war kaum was zu machen. Auch hier hilft langes suchen und fragen. (@ Ovi: Für Schulen gibt es meistens ordentliche Rabatte...)

es gibt ne ganz gute Seite: www.musik-branchenbuch.de oder so ähnlich...

JohnD.
 
swordfish

swordfish

...ausser Rand und Band
Mitglied seit
24 Nov 2003
Beiträge
1.098
Reaktionen
34
Ort
Essen
Gestattung (Schankerlaubnis) rechtzeitig beantragen!!!

Der Betrieb einer Gaststätte ist nach § 2 des Gaststättengesetzes erlaubnispflichtig. § 12 des Gaststättengesetzes ermöglicht widerruflich die Ausübung des Gaststättengewerbes unter erleichterten Voraussetzungen in Form einer Gestattung (Schankerlaubnis), wenn dies lediglich aus besonderem Anlass vorübergehend geschehen soll. (z. B. bei Vereins-, Sport- und Sommerfesten).

Nach § 3 der Gaststättenverordnung ist hierzu ein schriftlicher Antrag beim Bürgermeisteramt/Ordnungsamt zu stellen. Die schriftlichen Anträge auf Erteilung einer Gestattung sind mindestens 2 Wochen vor Beginn der Veranstaltung einzureichen.

Diese Frist ist insbesondere deshalb erforderlich da über die Erteilung der Erlaubnis verschiedene andere Behörden (Polizei, Finanzamt usw.) informiert werden müssen.

Denk auch an die jeweilige Sperrfrist, die u.U. mit ausnahme Genehmigung Verkürzt oder Aufgehoben werden kann aber nicht muss...

Ich hab noch eine Pdf Version für einen Antrag zur Schankerlaubnis auf dem Rechner. Kann es aber nicht ranhängen weil die Datei zu groß ist... wenn es einer haben will, PN mit Email Addy an mich!


Ich weiß das weil ich Geschäftsführer eines Restaurants bin, d.h. ich weiß wovon ich Rede ;)

Auch Wichtig die Qualität der Flyer... Optik und Haptik!!! Ein guter Flyer muss sich auch gut anfassen...;)
 
Zuletzt bearbeitet:
swordfish

swordfish

...ausser Rand und Band
Mitglied seit
24 Nov 2003
Beiträge
1.098
Reaktionen
34
Ort
Essen
Ach ja... ein Gesundheitszeugniss wäre auch zu Empfehlen. Zu Beantragen beim örtlichen Gesundheitsamt... Und das gilt Grundsätzlich im Umgang mit Lebens und -Genussmitteln.
Wenn ihr einen kennt der das hat reicht das aus ,allerdings sollte der auch in der Nähe sein, falls das Gesundheitsamt mal gucken kommt. Kann teuer werden...
 
EXP

EXP

Well-known member
Mitglied seit
2 Mai 2004
Beiträge
357
Reaktionen
12
Ort
Berlin
Ich denke auch das das Niveu einer Party innorm wichtig ist.
Erstens für ein open air muss das wetter stimmen.
2. Technoparty=Nebel und Blitzer
3. Location suchen
4. Line up Sponsoren Getränke usw.

im Grunde genohmmen brauch man ja noch ne Genehmigung dauert ca. 3 Wochen

P.S macht es illegal
 
swordfish

swordfish

...ausser Rand und Band
Mitglied seit
24 Nov 2003
Beiträge
1.098
Reaktionen
34
Ort
Essen
@EXP... musst auch n bissl Lesen...

1. Wetter Thema ist geklärt
2. Es ist eine HOUSE Party
3. Location hat er
4. Line Up steht schon...

Um die Genehmigungen gehts doch gerade...

Und ne Illegale Party mit 500 leuten ??? Ich weiß ja nicht
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Beero

Houseliebhaber
Mitglied seit
20 Dez 2003
Beiträge
272
Reaktionen
12
Ort
Hamburg
Gesundheitszeugnis hab ich da ich im Gastro-Gewerbe tätig bin

Meine Mutter arbeitet auch bei einer grossen Versicherungsgessellschaft, da sollte das also auch kein Problem darstellen.

Meint ihr wir sollten nen grosses Zelt oder lieber nen LKW mit Anlage drauf hinstellen?
Könnte mir vorstellen das wenns Wetter schön ist die Leutz lieber im freien abfeiern.
 
laurin

laurin

Well-known member
Mitglied seit
28 Aug 2003
Beiträge
1.439
Reaktionen
30
Ort
Langenfeld
Nochmal zu den Getränken.
Einerseits ist es sicherlich gut wenns schön billig ist - die Folge es kaufen viele Leute Alkohol. D.h. mehr Gewinn für den Veranstalter.
Alles schön und gut, aber es gibt da einen Hacken. Um so günstiger der Alkohol, desto mehr wird gesoffen. Das kann zur Folge haben, das es mehr Pöbelein bzw. Schlägerein gibt.
Jeder kennt diese Coolen Typen die nur auf Partys gehn um "günstig/umsonst" zu saufen und später richtigen Ärger zu verbreiten.
Deshalb ist das so eine Sache mit dem Alkohol....
Versteht Ihr was ich meine?
 
B

Beero

Houseliebhaber
Mitglied seit
20 Dez 2003
Beiträge
272
Reaktionen
12
Ort
Hamburg
...also legal sollte das ganze schon sein.

...ENTWEDER RICHTIG ODER GARNICHT.

Achso, sollche Bierwagen von Reudnitzer können wir auch besorgen. Einer kostet am Abend ca. 200 eus, aber ich frag mal meinen ehemaligen Chef, der kommt an sowas bestimmt günstiger rann.

@swordfish

die flyer werden gut:)
 
swordfish

swordfish

...ausser Rand und Band
Mitglied seit
24 Nov 2003
Beiträge
1.098
Reaktionen
34
Ort
Essen
Tja ,bei solchen fragen muss man einfach Spekulieren... im Zweifelsfall für die Billigere Variante...
 
B

Beero

Houseliebhaber
Mitglied seit
20 Dez 2003
Beiträge
272
Reaktionen
12
Ort
Hamburg
@Melange

ich versteh was du meinst, wir haben auch nicht vor den Alk zu Spottpreis rauszuhauen (die genaue Gewinnspanne muss ich noch aussrechnen) und ausserdem hab ich ehrlich gesagt selten ne Houseparty erlebt wo dumm rumgepöbelt wurde:)

Auch Eintritt wird verlangt, nicht viel aber bisschen.
 
swordfish

swordfish

...ausser Rand und Band
Mitglied seit
24 Nov 2003
Beiträge
1.098
Reaktionen
34
Ort
Essen
Ist das ein Privat Grundstück?
Und habt ihr keinen Getränkefachhändler? Die stellen euch den Wagen auch Umsonst hin wenn ihr eine best. Menge Bier und überhaupt Getränke von denen kauft. Das macht meiner Jedenfalls ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Beero

Houseliebhaber
Mitglied seit
20 Dez 2003
Beiträge
272
Reaktionen
12
Ort
Hamburg
ja ich glaube das ist Privatgrundstück.

nee, Getränkefachhändler haben wir keinen, wie kommt mann an einen ran, gibts da vorrausstzungen ?

p.s. danke für schankantrag swordfish.
 
laurin

laurin

Well-known member
Mitglied seit
28 Aug 2003
Beiträge
1.439
Reaktionen
30
Ort
Langenfeld
@ BeeRo

Da hast du schon recht das es dort fast kein Ärger gibt.
Aber es gibt ja immer irgendwo irgendwelche Dorftrottel;)
 
Zuletzt bearbeitet:
N

NetX

traveller
Mitglied seit
3 Jun 2004
Beiträge
34
Reaktionen
0
Ort
Hamburg
Hallo BeeRo,

kurze Fragen:

Dixi-Klos: wieviele hattet Ihr denn und wieviel hat das gekostet (Transport, Reinigung etc)

Generatoren: nehme ich ja mal an - was für welche/wieviele hattet Ihr denn? Doch nciht mehr die "kleinen" tragbaren, oder?


Wie habt Ihr die erste Party finanziert? Über Eintritt oder über die Getränke?

Danke schon mal für eventuelle Antworten ;)
 
x-mode

x-mode

resEASTance audio force
Mitglied seit
11 Jan 2004
Beiträge
161
Reaktionen
16
Ort
N505833 E118167
Original geschrieben von BeeRo
...also legal sollte das ganze schon sein.
...ENTWEDER RICHTIG ODER GARNICHT.

Mir persönlich fehlt der kick bei diesen kommerz-veranstaltungen.

Wenn man sich mal bewusst macht, wie alles begann, gerade im Technobereich (Detroit) und sich auch aktiv mit der zugrundeliegenden Ideologie der dritten Welle auseinandergesetzt hat, kann es nicht angehen, dass man sich von einer Gesellschaft, gegen die man eigentlich rebelliert, Genehmigungen holen muß!

Für alle die es noch nicht gemerkt haben: wir haben mittlerweile in Deutschland die wirtschaftlichen Verhältnisse, die in den 80ern in Detroit zur Geburt des Techno geführt haben. Die Großzahl der DJs und Veranstalter (von denen es Unmengen gibt) wollen heute nur noch Kapital rausschlagen und zum Star avancieren. Ein bischen mehr Ideologie würde der ganzen Szene sehr gut tun.

Mein Credo: dirty beats - riot in the streets

Nichtsdestotrotz: Viel Erfolg!

Sascha
 
B

Beero

Houseliebhaber
Mitglied seit
20 Dez 2003
Beiträge
272
Reaktionen
12
Ort
Hamburg
Original geschrieben von x-mode
von einer Gesellschaft, gegen die man eigentlich rebelliert

Lieber x-mode:

Wir rebellieren bestimmt nicht gegen irgend eine Gesellschaft, wo lebst denn du ? Wir machen das ganze einfach nur weil wir spass drann haben. Heutzutage ist es doch so das alle irgendwie miteinander zurechtkommen müssen und wenn ich meinen Teil dazu beitragen muss dann tue ich das.

Ausserdem lässt sich über kurz oder lang mit irgendwelchen *undergroundichbinjasocoolichbininderscene´*Partys bestimmt kein Geld verdienen und in ein Fass ohne Boden werfe ich mein Geld bestimmt nicht hinein, da kann ich auch meine Musik lieben wie ich will : ein Leeres Konto bleibt ein leeres Konto.

@NetX

Dixi Klos hatten wir 2 Stck hat glaube ich um die 80 euronen gekostet.

Notstromer:
2 mal 4,4 kw (kw heisst das so?) für Musik und Licht
2mal 2,2kw zum Windrad anleuchten

Finanziert haben das 2 Freunde von mir.
Eintritt haben wir keinen verlangt nur für Getränke aber ich glaube die haben bisschen miese gemacht.
 

Ähnliche Themen

 
Oben