Was haltet ihr von DJ-Schools??

razy

THE BEAST
Mitglied seit
Dez 2008
Beiträge
3.597
Reaktionen
0
Ort
Mainz
Geht ja net um Eselsbrücken die man braucht weil mans selbst net kann. Man lernt auch so einige inressante Dinge, und vor allem um einiges schneller. Grad wenn ich mir den producing Bereich angucke und sehe wie vielfältig Ableton live ist.. da ist man schon manschmal froh.
 

rain

Deep Freak
Mitglied seit
Jul 2007
Beiträge
428
Reaktionen
6
Natürlich nicht im groben Sinne, eine Dj School bietet natürlich weitaus mehr. Z.B. Turntablism, Scratchen und solche Dinge. Ein guter Freund von mir besucht die Vestax Dj School schon seit Jahren und konnte viele Dinge dazulernen. Er bekommt auch regelmäßig Auftritte, die von der Schule organisiert werden. Das ist schon nicht verkehrt.
 

technofreak_82

Active member
Mitglied seit
Aug 2007
Beiträge
25
Reaktionen
0
Ort
Frankfurt am Main
also kann das alles nur bestätigen...hab auch schon ma die Vibra School besucht und fand es ganz klasse mit gleichgesinnten das mixen zu erlernen.ich finde viele urteilen viel zu früh, man kann einfach net etwas schlecht machen was man noch nicht ausprobiert hat.:rolleyes:
...den einen nachteil hat die ganze sache aber schon, es ist verdammt teuer:(
 

Tobi Agudo

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2007
Beiträge
405
Reaktionen
1
Ort
München
Naja ich hab mir alles selbst angeeignet, find es grundsätzlich aber nicht schlecht, dass es sowas gibt. Ich seh oft genug Leute in Clubs auflegen, die ich nur sehr gerne zu einer solchen Weiterbildung schicken würde.

Man wird wohl kein kreativer und erfolgreicher DJ, nur weil man eine solche Schule besucht, hätte es damals allerdings sowas bei mir in der Gegend gegeben, hätt ich womöglich mal vorbei geschaut. Gerade heute, wo jeder Hanswurst mit 0815 Software und fehlendem Verständis sich DJ nennt, würde es es genug Leuten einen Vorteil bringen, sich ernsthafter mit der Materie auseinander zu setzen, ob in einer Schule oder privat!
 

Revenga

Evil Monkey
Mitglied seit
Nov 2009
Beiträge
81
Reaktionen
0
Ort
Bielefeld
Natürlich nicht im groben Sinne, eine Dj School bietet natürlich weitaus mehr. Z.B. Turntablism, Scratchen und solche Dinge. Ein guter Freund von mir besucht die Vestax Dj School schon seit Jahren und konnte viele Dinge dazulernen. Er bekommt auch regelmäßig Auftritte, die von der Schule organisiert werden. Das ist schon nicht verkehrt.

Hmm gehört zum Dj sein, nicht aber auch ein gewisses Maß an Durchsetzungskraft. So gesehen, bezahlt er ja auch irgendwie dafür, das er Auftritte bekommt, aber sollte nicht der Dj! für seine Arbeit entlohnt werden?
 

timmaeh

House!!!
Mitglied seit
Jul 2008
Beiträge
114
Reaktionen
0
also ich geh jetzt zum 2 mal zur dj school un ich find das es für mich als anfänger ne große hilfe ist, da man einfach am anfang tipps bekommen die das leben einfach leichter machen....ich kann mir aber auch gut vorstellen dass man es auch alleine lernen kann...
aber warum schwer wenn auch leicht geht ( von den kosten mal abgesehen...)
 

Sprengkommando

ஜ▬▬▬▬▬ஜ&
Mitglied seit
Mrz 2009
Beiträge
4.413
Reaktionen
0
also ich geh jetzt zum 2 mal zur dj school un ich find das es für mich als anfänger ne große hilfe ist, ...)

Kauf doch lieber Musik für das gute Geld, Junge! .. zum zweiten Mal? .. was hat beim ersten Mal nicht hingehauen? Ich meine die theoretischen Grundlagen sind doch hier quasi wie in Stein gemeißelt überall nachzulesen ..

Was machen die da eigentlich mit einem? Würd mich schon mal interessieren? :D



Edit: Anders gesagt .. Was hast Du auf dem Herzen, dass Du den weiten Weg zur DJ Schule zum zweiten Mal (!) antreten willst? :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
Nov 2009
Beiträge
17
Reaktionen
0
Ort
Germany, Sachsen, Erzgebirge
.... Gerade heute, wo jeder Hanswurst mit 0815 Software und fehlendem Verständis sich DJ nennt, würde es es genug Leuten einen Vorteil bringen, sich ernsthafter mit der Materie auseinander zu setzen, ob in einer Schule oder privat!....
Dj-ing ist Entertainment, mal gut mal schlecht - mal profesionell mal (ich wills nicht aussprechen) - Wer oder was ist der perfekte, richtige DJ?

Sorry. Jeder hat mal irgendwie, irgendwann angefangen. Wollen wir jetzt ernsthaft ergründen; wer sich wann DJ nennen darf, wollen wir ein Berufsbild kreieren.
Entscheidend ist doch eines - der Saal muß brodeln, die Masse jodeln :)
Wenn´s läuft und noch gut klingt is´i.O. - mit oder ohne Schule!

Nähers unter.
http://de.wikipedia.org/wiki/DJ
 

Tobi Agudo

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2007
Beiträge
405
Reaktionen
1
Ort
München
Dj-ing ist Entertainment, mal gut mal schlecht - mal profesionell mal (ich wills nicht aussprechen) - Wer oder was ist der perfekte, richtige DJ?

Sorry. Jeder hat mal irgendwie, irgendwann angefangen. Wollen wir jetzt ernsthaft ergründen; wer sich wann DJ nennen darf, wollen wir ein Berufsbild kreieren.
Entscheidend ist doch eines - der Saal muß brodeln, die Masse jodeln :)
Wenn´s läuft und noch gut klingt is´i.O. - mit oder ohne Schule!
Darauf wollt ich nicht hinaus, die Diskussion gabs hier ja bereits häufig genug. Ich hab sehr jung angefangen und mich durch eigene Arbeit Stück für Stück verbessert und an mir gearbeitet, bis ich nach Jahren das erste mal im richtigen Club gespielt hab. Nicht weil es nicht früher gegangen wäre, sondern weil ich es nicht wollte bis ich mich dafür bereit gefühlt hab. In meiner Gegend gibts einfach genug DJs, die öffentlich auflgegen und häufig nicht mal die Grundlagen verstanden haben, bzw sich darum bemühen. Auch haben mich schon Leute angeschrieben/sprochen, die wenige Monate erst auflegen um mich zu fragen, wieviel man wo verdient und wie man das am besten macht. Leute die nur wegen des Geldes oder wegen dem Image auflegen. Da wär ein wenig mehr Involvement nicht schlecht.
 

technofreak_82

Active member
Mitglied seit
Aug 2007
Beiträge
25
Reaktionen
0
Ort
Frankfurt am Main
mann kann doch auch einfach nur spass am mixen haben...
ist doch völlig egal wann ich ein DJ bin und was ich für Equipment hab.
für mich steht im vordergrund die liebe für musik und nicht wie ich auf dem schnellsten wege den frauen in den klubs mein können beweise :)
 

Plushy

/nachtblau
Mitglied seit
Mrz 2009
Beiträge
927
Reaktionen
0
Ort
Wöllstein
mann kann doch auch einfach nur spass am mixen haben...
ist doch völlig egal wann ich ein DJ bin und was ich für Equipment hab.
für mich steht im vordergrund die liebe für musik und nicht wie ich auf dem schnellsten wege den frauen in den klubs mein können beweise :)
sehr qualifizierter beitrag, danke! :cool: :rolleyes: ;)
 

razy

THE BEAST
Mitglied seit
Dez 2008
Beiträge
3.597
Reaktionen
0
Ort
Mainz
Übrigens, Nachbar:

Unsere Session steht noch aus :d
 

bossa

Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
5.646
Reaktionen
216
Ort
Berlin
S...Es gibt einen festen Lehrplan und kompetente Lehrer. Man lernt zwar schon die verschiedenen Mixtechniken, den Aufbau von Songs, das lesen von Vinyl,..., aber darüber hinaus auch viel über die Technik, Musikgeschichte, die Geschichte der modernen Unterhaltungsindustrie, wie man ein Demo macht und sich bewirbt und das auflegen mehr ist, als das reine aneinanderreihen von Songs (Setaufbau, Planung eines abendfüllenden Programms). Außerdem lernt man dort viele neue Leute kennen mit denen man Erfahrungen austauschen kann.

...

Mal Hand auf's Herz, wer von euch hat sich schon mal damit beschäftigt, wie lange das menschliche Ohr wieviel Lautstärke welcher Frequenz verträgt, bevor es irreparablen Schaden nimmt? Plus: wer achtet bei seinen Gig's permantent darauf, dass es nicht zu laut wird?
Bitte WAS ist daran neu und WARUM soll ich Geld ausgeben, um das zu erfahren???

Entschuldige, aber all das habe ich mir an einer Hand abzählen können, ich bin noch nichtmal den Weg über's Internet gegangen, um mir das Wissen anzulesen.


Das wirkt vielleicht ziemlich herablassend von mir, aber das was du da schreibst ist halt so ein typisches "Ich hab was neues gelernt und hab das Gefühl, dass ich nun einer von wenigen bin, die das alles wissen..."

Du irrst mein lieber.


Weißt du was das geile ist?
All das erzähle ich jungen Leuten schon seit JAHREN in Workshops, oder wenn sie mich zu Hause besuchen, nachdem sie mich hier angesprochen haben. Die haben keinen Cent dafür bezahlt. DIE sind schlau.

Ich möchte die Zeit nicht missen und würde jederzeit wieder hingehen!

Außerdem würde ich sogar soweit gehen zu fordern, dass gerade für Club bzw. Disco DJ's Fortbildung Pflicht sein sollte. Ihr habt die Verantwortung für die Gesundheit eures Publikums!

....

Zusätzlich sehe ich die Betreiber in der Pflicht, dem DJ das nötige Werkzeug (dB Messeinrichtung) an die Hand zu geben, um auf die korrekte Lautstärke achten zu können!!!
Auf welchem Planeten lebst du bitte? DJ-Schule als Fortbildungspflicht? Geh mal zu nem Clubbetreiber und mach dem den Vorschlag - der lacht dich aber aus! Mann, Mann, die ham dir aber imponiert mit ihrem 0815-Wissen. Ich sach ja nicht, dass die dir da was falsches beibringen, aber es sind halt alles simple Sachen. Selbst die 10 oder 15€ in ein Elevator-DJ-Video sind mMn sinnvoller investiert.

Mann, heutzutage wächst jedes Kind mit Internet auf. Dat Ding is voll von Informationen über's DJing. Sogar haufenweise richtig gute Tutorials gibt's dazu.

Und wozu macht man die ganze Kacke? In Deutschland braucht man sicherlich für viele Sachen einen Schein, aber definitiv nicht, um DJ zu sein. Schon allein darum würd ich mich nicht drum reißen da mitzumachen.
 
G

Gast22799

Guest
Ach Kinder........
Wenn ich das so alles lese, frag ich mich echt, wie ich DJ werden konnte? So ganz ohne Software, I-Net, DJ-Schulen, etc. In den 80'gern gabs sowas alles nich und es hat doch geklappt:rolleyes:

Es ist bemerkenswert mit was für Sche1ss man die Leute über den Tisch ziehen kann. Gibts eigentlich auch schon Handy-Schools, wo man lernt die richtigen SMS Abkürzungen zu nutzen? Mal ehrlich. Die Kohle für die Schule würd ich lieber in Equipment stecken! Mir kommen diese Schulen irgendwie eher so vor wie so'ne Werbefahrt, wo sie alten Leuten Heizdecken andrehen.

Is aber egal. Geht ihr ruhig zu eurer Reloop-Sekte und lasst euch erzählen, dass die Geräte besser sind als alles andere was so in den Clubs steht. Wahnsinn! Die machen Werbung und lassen sich das auch noch von den Kunden voll und ganz bezahlen. Warum bin ich bloß nicht auf die Idee gekommen. Bin wohl zu ehrlich dafür:rolleyes:
 
G

Gast8586

Guest
Es gibt für jeden Schei.ß irgendeinen Schei.ß!!!


Ich finds zu teuer und überflüssig............wer nix mit Music am Hut hat, wird auch nicht durch 100 Tage DJ-Schule das Können hinterher haben!

Aber muss jeder selber wissen......
 

quinto

■■■■■□□&
Mitglied seit
Jun 2005
Beiträge
2.056
Reaktionen
7
Ort
Rostock
gibt die red bull music academy eigentlich noch? das fand ich damals eigentlich immer recht interessant, wenn drüber berichtet wurde.

den ganzen andere quark von dj-schule mit lehrplänen (wtf?) ect. ist dann doch geldverbrennung aus sicht der teilnehmer, gutes einkommen durch "bauernfang" der betreiber...
 
 
Oben