Was is besser für Turntablism? (1210/PDX/TTX)

G

Gast4655

Guest
Turntable Shootout....Was is besser für Turntablism?

Moin Leute.

Hab ma wieder ne Frage die euch bestimmt nervt:
Welches TT soll ich nehmen? ich leg hip hop auf, will auch was im bereich turntablism machen.
Also hauptsächlich scratching, ab und zu mal n slow-mix...
was empfehlt ihr mir. Bitte nur antworten von leuten die auch schon mit den Geräten gearbeitet haben:

Technics SL1200MK2 ---> 410€
Vestax PDX2000 --->359€
Numark TTX1 --->399€

Danke schonma im voraus!
 
G

Gast1436

Guest
geh in den laden und teste...

ps mit technics kannste eigentlich nie was falsch machen ... aber wie gesagt, vielleicht gefällt dir was anderes besser
 
G

Gast4655

Guest
das prob is: ich wohn in aachen und hier is kein dj laden.....was mach ich jetz? *lol*
 
G

Gast1436

Guest
in Aachen gibt es keinen Laden wo es sowas gibt??? kann ich mir nicht vorstellen
 
G

Gast1436

Guest
ruf mal bei dem an ob der sowas hat


Music Shop Brandt

Musikinstrumente, Noten
Telefon: 02405-802440
Ort: Würselen, Mitte
Adresse: Morsbacher Straße 13a
Branche: Musik

Öffnungszeiten:
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
von 8:30 8:30 8:30 8:30 8:30 8:30 zu
bis 18:30 18:30 18:30 18:30 18:30 13:00 zu
Bemerkung: Mittagspause 13.00-14.30
 
R

ryan

Funkmaster
Mitglied seit
Aug 2004
Beiträge
69
Reaktionen
0
Ort
Rheinland
Original geschrieben von Majestic
das prob is: ich wohn in aachen und hier is kein dj laden.....was mach ich jetz? *lol*
Music Store / Köln
www.musicstore.de

Pack dir ein paar Platten ein, da kannst du alles testen !

In Aachen hast du sonst schlechte Karten, im Media Markt findest du allenfalls einen nicht angeschlossenen Technics, wenn überhaupt. Und die Verkäufer sind die geballte Inkompetenz :rolleyes:
 
T

Thomas K.

+1600 Beiträge
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
6.640
Reaktionen
288
wollt auch gerade sagen, das man vielleicht mal zum MusicStore Köln fahren sollte. Voher anrufen, ob entsprechendes Equipment zum testen bereit steht und dann hingefahren. Ist ja nun nicht so weit. Leztendlich sind alle Meinungen dazu hier dann doch irgendwo parteiisch.
 
K

KaiZes

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2003
Beiträge
369
Reaktionen
9
Ort
Freiburg
also ich würde dir den Vestax empfehlen... sehr gutes Teil, auch für deine Bedürfnisse uns ist am billigsten.
 
DR. VIBES

DR. VIBES

Ultramagnetic DJ
Mitglied seit
Mrz 2004
Beiträge
545
Reaktionen
36
Ort
Berlin / Jena
..ja Vestax auf jeden Fall auch mein Tip!
Bin super zufrieden damit.. hat ultrapitch (sehr nützlich) rückwärtslauf und nahezu unspringbar (?!!) . hab meine beiden als Austellungsstücke von hirsch-ille bestellt für 640€ zusammen, besser gehts kaum.

und grad für turntablism geschichten sind die perfekt.

but the choice is yours
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Der PDX hat, wenn es um Turntablism geht, mit dem ASTS-Tonarm bzgl. Nadelspringen einen Vorteil gegenüber 1210, allerdings muss man das Design mögen (ich find's potthässlich) und warum man die Teile in ein Plastikgehäuse gesteckt hat, ist mir absolut schleierhaft. Bei den DMC- Championships werden (OK, wegen Sponsoring) bis heute 12xxer eingesetzt. Es geht also auch locker mit dem "alten Eisen".

Aber besuch mal die Jungs in Köln, dann kannst du dir dein eigenes Bild machen.
 
G

Gast4655

Guest
wie stehts bei den vestax denn mit den gleichlaufschwankungen? hab dazu leider keine infos gefunden....
 
schnecks

schnecks

Member
Mitglied seit
Okt 2003
Beiträge
10
Reaktionen
0
hy
also mit den Pdx 2000 hab ich nicht so gut erfahrungen gemacht.besondes das "spiel" an der antriebswelle ist ein problem bei den dingern.da nutzt dir der gerade tonarm auch nix mehr wenn dir die nadel abhebt wenn du an der platte rummrührst.Aber kein stress damit.Wenn du das Teil,denn sohab ichs gemacht, schon im laden zambaust und dann-so jetzt obacht!!!!!!!! mit einem finger an einer seite des plattentellers einen anderen gegenüber also diagonal zur drehachse anlegst und dann der plattenteller bei leichter berührung stark wippt oder gar klappert brauchst du mit juggling gar nicht anfangen.

Bei dennen die nicht klappern kann ich aber lob aussprechen.keine probleme.


Ps: check mal die neuen von reloop aus rp 6000 irgendwas
Ich hab da zwar keine erfahrungwerte was quallität angeht aber 4,5kg/cm is schon was.und S- tonarm heste bei technix auch

also dann "hau rein":D
 
schnecks

schnecks

Member
Mitglied seit
Okt 2003
Beiträge
10
Reaktionen
0
Original geschrieben von Majestic
wie stehts bei den vestax denn mit den gleichlaufschwankungen? hab dazu leider keine infos gefunden....

Ziemlich gut ok in den technischen daten steht das sie ein bissl besser sind als 1200 aber auch als erfahrungwert is remixen kein thema.

gruß
 
Overhead

Overhead

iz picturizin'
Mitglied seit
Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
Seit jahren wird wunderbar auf 1200 gemixt. und auf Champinshps damit gebattlet. Wenn du nen 1200 beherrschst kannst du auf allen Teilen auflegen udn Jugglen etc. wenn du auf Vestax auflegen kannst, heisst das noch lange nicht das du es auf nem Technics kannst. und der steht immernoch "überall" rum.
 
B

Bahama

HocusPocus
Mitglied seit
Aug 2003
Beiträge
28
Reaktionen
0
Ort
NRW - Kreis Gt
Den Vestax hab ich selber hier stehen - lege allerdings zur Zeit (noch) nur House auf. Möchte aber auch bald mal in Richtung hiphop was machen.
Grundsätzlich ist gegenüber dem Technics zu sagen, dass der Motor schon deutlich stärker ist, was auch vielen meiner "technicsgewohnten" Kollegen, besonders beim anschieben und abbremsen, aufgefallen ist.
In Sachen Preis/Leistung hat der Vestax mit seinen zusätzlichen Features aber klar die Nase vorn. Rückwärtslauf oder Ultrapitch sollten sicher für Turntablelism besonders interessant sein. Die Nadel (NC S) klebt unglaublich an der Platte und wird selbst durch "unfanftes" anrempeln kaum aus der Ruhe gebracht.
Falls Du dir den Vestax holst empfehle ich Dir aber doch andere Slipmats zu holen, die Beigelegten sind irgendwie nich so der Hit.
Der größte Nachteil ist aber natürlich, dass er nicht so verbreitet ist wie der Technics. Mit dem würdest Du sicher auch nichts falsch machen hast aber nicht so viele Möglichkeiten. Hol Dir aber mindestens den MK5 oder M3D - jdf. nich den MK2 mit Pitchraste - kann echt nerfig sein.
Bei Vestax gibts einfach mehr fürs Geld.
Zum Numark kann ich leider nichts sagen.

Gruß
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Man könnte jetzt wieder lang und breit diskutieren, ob die Ausstattung wirklich einen so großen Einfluss auf das Preis/Leistungs Verhältnis haben sollte, oder ob es da nicht wichtigere Leistungen, die ein Produkt bietet, gibt. :D
 
B

Bahama

HocusPocus
Mitglied seit
Aug 2003
Beiträge
28
Reaktionen
0
Ort
NRW - Kreis Gt
Also ich denke, wie gesagt, im Turntablelismbereich könnte die zusätzliche Ausstattung schon interessant sein. Bei House oder so kann man drauf verzichten. In Sachen Qualität und Langlebigkeit brauch sich der Vestax wol nicht verstecken (gewagte Aussage, ich weiß) auch wenn man hier nicht soweit zurückschauen kann wie beim Technics.
Fest steht er ist ist i.d.R. günstiger als der Technics und bietet einfach mehr.
 
G

Gast4655

Guest
ok, dann denk ich mal ich werd meine augen auf ebay richten und kaufen was ich günstiuger bekommen kann *g* alos entweder 1200 oder pdx.

noch eine off-topic frage zu zweiterem:

kann man das gehäuse auseinandernahmen (*g*) zwecks effektlackierung? hab noch nen guten liter cyan-to-purple flip flop hier rumliegen und da dieser silberne look irgendwie nicht zu meinem pult passt will ich die umlackieren *gg*
 
T

Tooltechno

Well-known member
Mitglied seit
Dez 2002
Beiträge
432
Reaktionen
1
Ort
Kronach
s++++! vestax pdx mann! schrottteil! verdammt! nach 1,5 jahren dreht table 1 bei mir völlig durch: dreht sich ohne knopfdruck rückwärts...! was soll der mist? high end? das ich net lache!!! 500euro und kannst nach nem jahr kicken das teil!
 
 
Oben