Wie entsteht ein Fehlwinkel ...

G

Gast30

Guest
... bei einer sphärischen Nadel? Das verstehe ich nicht, ist die sphärische Nadel unten nicht kreisrund? Wenn dem so wäre, ist es doch egal in welchen Winkel die Nadel in der Rille steht!!!

MFG RED
 

kaz

Active member
Mitglied seit
8 Aug 2002
Beiträge
36
Ist es ja auch nur das wollen andere hier wohl nicht war haben.
 

Badtrans

N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.334
Ort
Haiger
Hallo!

Der "Fehlwinkel" ist der Winkel, in dem die Nadel von der Position abweicht, an der sie den Radius der Platte im rechten Winkel berühren würde. Der Fehlwinkel geht vom Plattenmittelpunkt aus.
Der Begriff an sich hat gar nix mit sphärisch oder elliptisch zu tun. Nur würde ich beim PDX die Finger von einer elliptischen Nadel lassen, da diese (ausser in einer oder zwei Stellungen, kenn den PDX nicht) schief in der Rille liegt und deshalb wohl mehr hobelt ;)

Der Technics gleicht mit dem S-förmigen Tonarm den Fehlwinkel immer fast 100%ig aus. Das sieht man daran, dass die Nadel fast immer genau im Radius der Platte läuft und diesen quasi im rechten Winkel berührt.

MfG Badtrans
 

Mark Nekk

Nanu?
Mitglied seit
16 Jul 2002
Beiträge
1.608
Ort
Spain
Hinzukommt, dass die sphärischen Nadeln zwar wirklich kreisrund eher noch konisch sind (d.h. sie sehen rundherum immer aus wie eine Spitze die nach unten guckt) jedoch denke ich mal das es schon was ausmacht wie die Nadel in der Rille sitzt, da sich dies auch auf das Stereosignal auswirkt. Ich kann mir gut denken das man dann eine Seite lauter und die andere leiser hört wenn der Fehlwinkel zu gross ist, bzw. das die Stereoeffekte falsch rüberkommen.

Ausserdem wirkt sich der Fehlwinkel bei einer elliptischen Nadel halt viel krasser aus... Die ist nämlich breiter um die Höhen besser rauszukriegen. Da kann auch die Nadel kaputtgehen bzw. der Plattenverschleiss enorm sein. Hab grad leider nicht den tollen Link zur Hand wo das alles graphisch erklärt wurde :( Werde ich posten wenn ich finde.
 
 
Oben