Wie kann ich das Störsignal bei krk rokit 6 g3 loswerden?

Tyll

New member
Mitglied seit
29 Mai 2019
Beiträge
1
Hallo.

Ich besitze die Krk rokit 6 g3, die sind über cinch Kabel an meinen DDJ-RB abgeschlossen und der ist per USB an den PC angeschlossen. Leider haben die Boxen ein nerviges rauschen/piepen, da der DDJ-RB(mit Soundkarte drin) per USB mit Strom versorgt wird.

Mein Kumpel hat das Problem mit XLR Kabeln gelöst. Allerdings hat der DDJ-RB nur Cinch Ausgänge. Hier jetzt die erste Frage, Würde es auch funktionieren das Rauschen zu eliminieren wenn ich ein Kabel verwenden würde, dass auf der einen Seite Cinch und auf der anderen Seite XLR hat?

Und die zweite Frage, würde ein Cinch enstörfilter statt eines XLR Kabels auch das Rauschen eliminieren? Zum Beispiel so einer: https://www.conrad.de/de/p/cinch-entstoerfilter-sinuslive-gl-205-379234.html

Ich freue mich auf Antworten :)
 

Dirk Shape

Well-known member
Mitglied seit
13 Aug 2011
Beiträge
1.708
Es kommt auf das Rauschen an, es kann auch ein Erdungsproblem sein, probier mal andere Steckdosen bzw. Quellen.
 

SanSae2701

Well-known member
Mitglied seit
7 Mrz 2014
Beiträge
48
W-LAN und Blue Tooth Verbindung während des Auflegens deaktivieren hat bei mir Wunder gewirkt!

Abgesehen davon müsste galvanische Trennung der Stromkreise/Massen doch die Lösung sein?

Was ich mich diesbezüglich auch schon gefragt habe: warum überträgt man Ton nicht grundsätzlich optisch (abgesehen von der Problematik bei biegeradien und Anfälligkeit bei knickungen) also zb Toslink und wandelt das Signal per optokoppler zurück? Theoretisch sollte es dann ja gar keine Störgeräusche geben.
 
Oben