Anfänger sucht Mixer (Stanton / Vestax / Tascam)


J
jiinx
Member
Mitglied seit
21 Apr 2004
Beiträge
18
Reaktionen
0
Ort
Stuttgart
Hallo Zusammen,

ich bin absoluter Anfänger in Sachen DJing und würde mir gerne einen ersten,
einfachen Mixer kaufen. Da ich die meiste Musik auf dem PC (legal von meinen Original-CDs gerippt)
als MP3s und diese bisher per Traktor- und Maus/Keyboard-Kombination gemixt habe, muss
nun ein echter Mixer her. Dieses Knöpfchen-Drehen per Maus geht mir langsam echt auf den Keks :)

Da ich schon seit geraumer Zeit dieses Forum mitverfolge, bin ich von Numark- und Behringer-Produkten
etwas weggekommen. Was bringen mir als Anfänger die ganzen Features wenn mir das ganze Ding nach
einem Jahr auseinanderfällt? Ich würde nun gerne von euch wissen welcher Mixer eurer Ansicht
nach am geeignetsten für mich wäre. Bei den 2 Stanton-Mixern bin ich noch am überlegen, da diese
nur 2 EQs haben und ich meistens elektronische Musik spiele, bin sozusagen ein "Bedroom-DJ" :)

Was den Preis anbelangt wäre ich bereit 100-170 EUR zu zahlen, das sollte fuer einen 2-Kanal-Mixer
ohne besonderen Features ausreichen, oder nicht?

Hier meine engere Auswahl:

Stanton SMX 201 bzw. 211:
http://www.dj-laden.com/dj2004/shop...asp?aid=021718&
http://www.dj-laden.com/dj2004/shop...asp?aid=021719&

Tascam XS-3 Restposten (149 EUR):
http://www.dj-laden.com/dj2004/index.asp?redir=shop/artikel.asp?aid=022401

VESTAX PCV-002:
http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-156785.html


Gibt es zusätzlich zu diesen Mixern noch Alternativen (Qualitäts-/Preissegment)?
Zu was ratet ihr mir?

Vielen Dank schonmal für die Antworten,
jiinx
 
Spider
Spider
Monsieur le Beat
Mitglied seit
16 Mrz 2003
Beiträge
682
Reaktionen
1
Ort
TRIER & Lübbecke
Hi und willkomm hier!

Also wenn du noch 30 € mehr locker machen könntest, dann würd ich dir ja den ECLER Concept 3 ans Herz legen:

http://www.dj-laden.com/dj2004/shop/artikel.asp?aid=020417&

Wenn 200 dann aber doch etwas zu viel ist (obwohl sich der Aufpreis bestimmt lohnen würde!), würd ich wohl zum Tascam XS-3 greifen.

Habe selber den Tascam X-8 und bis sehr zufrieden damit:)

Der Vestax wäre natürlich auch nicht übel, aber mir persönlich fehlt da so n bisschen der "Luxus", z.B. wären mir die LED-ketten einfach zu kurz.

Also mein Tipp: Ecler Concept 3 oder Tascam XS-3
 
J
jiinx
Member
Mitglied seit
21 Apr 2004
Beiträge
18
Reaktionen
0
Ort
Stuttgart
Hallo Spider!

Erstmal Danke für die schnelle Antwort!
Ehrlich gesagt habe ich von der Firma Ecler noch nicht viel gehört, kann man diesen Mixer bzw. diese Firma empfehlen? Ich brauche wiegesagt keinen professionellen Mixer, aber etwas gutes soll schon her. Ich habe viel zu viele Horrorgeschichten über "krazende" Fader und technischen Defekten gehört, dass ich lieber etwas weniger Features haben möchte, dafür dann aber ein besseres Gerät.

Wäre das so schlimm mit den LED-Ketten? Sicher, wäre dann wahrscheinlich ungenauer vermute ich.

Um nochmal auf die beiden Stanton-Geräte zurückzukommen: Diese haben ja nur 2 EQ: High und Low ...stört das dann nicht wenn man dann den mittleren Bereich ausblenden will? Oder braucht man den in der Praxis nur sehr selten (bei Techno, House, Electro)?

Zu Vestax: Auf Ebay gibt 2 Auktionen, einmal den "normalen" Vestax PCV 002 für 129 EUR oder den Vestax PCV 002 mit PCV-Fader für 159 EUR. Was genau sind PCV-Fader, wozu braucht man das? Rechtfertigt das den Aufpreis?

Ich weiss ehrlich gesagt nicht ob der Ecler Concept 3 nicht eine Nummer zu gross für mich ist ..ob ich die ganzen Sachen da drauf alle brauche? Wie seht ihr das?

Welche anderen Alternativen gibt es noch?
 
Spider
Spider
Monsieur le Beat
Mitglied seit
16 Mrz 2003
Beiträge
682
Reaktionen
1
Ort
TRIER & Lübbecke
Also der Ecler hat noch einen zusätzlichen "Hilfskanal".
Könnte in bestimmten Situationen schon mal praktisch ein, aber brauchste eigentlich nicht....
Hatte den nur wegen seiner Qualität im Auge, denn Ecler macht wirklich gute Pulte!

Zu dem Vestax: PCV-Fader sind hochwerigere Fader, die einen deutlich geringeren Verschleiß haben als "normale" Fader, d.h. sie fangen (meist) erst nach vielen Jahren an sich hörbar abzunutzen.
Alle hochwertigen Mixer haben solche Fader, oder eben halt digitale.
Also der Aufpreis ist schon gerechtfertigt.

Mir stellt sich aber die Frage, ob es sich in deinem Fall auch wirklich lohnt, den Schwerpunkt bei der Qualität zu setzen...

Denn wenn dir das Hobby DJing weiterhin gefällt (wovon wir jetzt mal ausgehen), dann wird dir so n Mixer nach na gewissen Zeit garantiert nicht mehr reichen und du willst dann bestimmt was Besseres.
So ist das zumindest in fast allen Fällen hier.

Also wenn du weißt, dass du...sagen wir mal in 1 - 2 Jahren...,mehr Geld zusamm bekomm kannst als jetzt (Sparen, Job, etc...), dann würde ich mir JETZT lieber n Mixer holen mit mehr Funktionen!
Der Tascam hält meiner Einschätzung nach nämlich mindestens 2 Jahre, wenn nicht mehr! Und der hat ne eindeutig bessere Ausstattung als der Vestax.

Wenn du aber weißt, dass du den Mixer erstmal für mehrere Jahre benutzen wirst, dann ist es schon angebracht, sich den Vestax zu kaufen mit PCV.

Die Stanton würd ich nicht unbedingt nehmen...die Qualli is zwar gut bei Stanton, aber ein 2-Band EQ wäre mir echt zu wenig! 3-Band ist Standard und das sollte schon sein. Es lohnt sich!
 
Zuletzt bearbeitet:
J
jiinx
Member
Mitglied seit
21 Apr 2004
Beiträge
18
Reaktionen
0
Ort
Stuttgart
Ich denke ich pendle mich immer mehr auf den Tascom und das Ecler Concept 3 ein. Haben das Concept 3 und das Tascom auch "verschleissfreie" PCV-Regler wie das Vestax oder muss ich davon ausgehen dass diese beiden Mischpulte bald kaputt gehen?

Da ich ausschliesslich mit dem PC auflege und dort per Traktor meine Effekte und auch eine riesen Sound-Bibliothek habe, brauche ich diese Sachen nicht auch noch auf dem Mischpult. Ich weiss das ich mir definitiv kein Vinyl holen werden, auch wenn das jetzt keiner versteht, aber ich möchte einfach "leicht & flexibel" mit meinem Rechner bleiben.

Ich habe allerdings beim Concept 3 folgendes gelesen:

"Die EQs greifen sehr gut ins Klangbild ein, erfüllen jedoch keine Kill-Aufgaben. Auch bei völlig Heruntergeregelten Frequenzen hört man immer noch ein Signal."

Ist so etwas wichtig, kann der Tascam das? Ist darunter ein sogenannter "Kill-Switch" zu verstehen oder ist das wieder eine eigenständige Taste?

Jetzt noch etwas zum Anschluss an den PC: Ich habe eine Audigy 2 ZS mit 7.1 und THX Support (hat Front, Rear, Center), daran habe ich im Moment ein Teufel Concept E Magnum angeschlossen, möchte aber in Zukunft nicht darauf verzichten und auch nicht jedesmal unter den Tisch krabbeln wenn ich mal auflegen möchte. Da der Mixer nur einen Ausgang hat, kann ich diesen ja wieder schlecht auf 3 Stück "umbiegen", damit diese an mein Concept E Magnum weitergeleitet werden können ...wie soll ich das dann machen?
 
G
Ghost
Well-known member
Mitglied seit
11 Jan 2004
Beiträge
316
Reaktionen
4
Ich hab das Vestax PCV-002 und kann es nur weiterempfehlen. Es ist sehr gut verarbeitet und hat auch ein ordentliches Design. Das mit den LED-Ketten stört mich persönlich nicht wirklich.

Die PCV Fader sind eigentlich nicht wirklich notwendig, ich hab auch den Standard Fader und hab bis jetzt keine Probleme gehabt.

Das Gerät hat 2 Master Ausgänge (1 Haupt und 1 Record), 2 Phono und 2 Line Eingänge.
 
Spider
Spider
Monsieur le Beat
Mitglied seit
16 Mrz 2003
Beiträge
682
Reaktionen
1
Ort
TRIER & Lübbecke
Also "bald kaputt gehen" werden se sicherlich nicht!
Die Fader sind halt nur nicht so hochwertig wie die PCV.
Aber für n Anfänger reichen die allemal!
Es gibt sogar immer noch Mixer in der gehobenen Preisklasse, die kein PCV oder VCA haben (gibt mehrere Umschreibungen dafür, je nach Marke)

Daß der EQ vom Ecler Concept nicht ganz killt, ham se wahrscheinlich deshalb dazu geschrieben, weil die teureren Modelle von Ecler dies tun.
Insgesamt gesehen killen aber auch nur...sagen wa mal ca 25% aller Mischpulte die Frequenzen ganz raus.
Die "gewöhnlichen" EQ's sind deshalb aber trozdem gut zu gebrauchen, is kein Hindernis, eher Luxus.

Mit Mixer am PC kenn ich mich nich so aus.... Habe meinen nur gelegentlich zum Aufnehmen von Sets dran angeschlossen. In dem Fall nehm ich den Rec-Out vom Mixer.
Aber bei dir musste ja von PC --> Mixer, also umgekehrt, aber ka wie man das da macht :-?

Weiß nur, dass das Tascam XS-3 noch ne Effektschleife hat, die könnte man evtl. für PC-effekt-spielereien gebrauchen
;)
 
Surycan
Surycan
Well-known member
Mitglied seit
26 Mrz 2004
Beiträge
122
Reaktionen
1
Ort
HH-City
kann dir den "OMNITRONIC DJ-200 PRO Gold Edition" empfehlen für schlappe 99Euro, da Auslaufmodell! Hat vor kurzen noich knapp 300 gekostet. den gibts u.a. bei www.conrad.de
 
Spider
Spider
Monsieur le Beat
Mitglied seit
16 Mrz 2003
Beiträge
682
Reaktionen
1
Ort
TRIER & Lübbecke
Original geschrieben von Surycan
kann dir den "OMNITRONIC DJ-200 PRO Gold Edition" empfehlen für schlappe 99Euro, da Auslaufmodell! Hat vor kurzen noich knapp 300 gekostet. den gibts u.a. bei www.conrad.de

Stimmt das is n wahres Schnäppchen!

Allerdings ist stark anzunehmen, dass die VCF Fader das einzigst wirklich gute an dem Mixer sind....
Zumindest dann wenn die Potis und die restlichen Sachen am Mixer dieselben sind, wie die, die auch an den günstigeren Pulten von Omnitronic verbaut werden.

Will mich da aber nicht festlegen...kenne mich da bei Omnitronic nich so aus.
Wenn aber die Fader beim DJ-200 PRO Gold Edition der einzigste Unterschied zu den billigeren Pulten sind und der Rest dasselbe ist, dann würd ich von dem Mixer eher abraten, weil Omnitronic sich da nicht viel von Reloop und Konsorten unterscheidet....

Würd mal bei denen nachfragen wie das mit den Potis und so ist!
 
F
flashmasterstar
Bandgesättigt
Mitglied seit
10 Mrz 2002
Beiträge
285
Reaktionen
12
Ort
wien
ich rate dir zum vestax, klein aber fein der hält sicher am längsten, länger als stanton auf jeden,
wenn du dann schon erfahrung hast weisst du eh was du genau willst/brauchst.
 
J
jiinx
Member
Mitglied seit
21 Apr 2004
Beiträge
18
Reaktionen
0
Ort
Stuttgart
Danke für die weiteren Empfehlungen, ich habe mir aber vor einigen Tagen einen Ecler Concept 3 für 199 EUR geholt, der mittlerweile auf meinem Tisch steht! Ich denke ich habe mit diesem Mixer keinen Fehler gemacht, ist sehr gut verarbeitet, lässt sich gut bedienen und reicht für meine ersten Schritte als "Bedroomer" völlig aus.

Wenn ich etwas Zeit habe werde ich vielleicht ein kleines Review über den Ecler Concept 3 schreiben ...erwartet aber bitte nicht zuviele Details oder technischen Hintergrund, dafür habe ich leider noch zuwenig Erfahrung :)
 
Spider
Spider
Monsieur le Beat
Mitglied seit
16 Mrz 2003
Beiträge
682
Reaktionen
1
Ort
TRIER & Lübbecke
Na dann wünsch ich viel Spaß damit!

Hat denn das jetzt auch alles mit dem Anschluss an den PC und der Anlage hingehauen?
 
J
jiinx
Member
Mitglied seit
21 Apr 2004
Beiträge
18
Reaktionen
0
Ort
Stuttgart
Ja, passt perfekt, so wie ich es mir gedacht hatte! Ist zwar jetzt ein ziemliches Kabelgewirr unterm Tisch, aber Hauptsache es funktioniert ;-)
 
Overhead
Overhead
iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.319
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
Lass dir lieber noch ein paar wochen/monate Zeit für deinen Bericht...
Dann kennst dich besser aus und der Bericht bringt und mehr ;)
 
J
jiinx
Member
Mitglied seit
21 Apr 2004
Beiträge
18
Reaktionen
0
Ort
Stuttgart
Wahrscheinlich hast Du recht Overhead, erstmal das Ding wirklich auf Herz und Nieren prüfen und etwas Erfahrung sammeln :)
 

Ähnliche Themen

CoarseBeat
Antworten
15
Aufrufe
3K
Irwin Leschet
Irwin Leschet
L
Antworten
31
Aufrufe
3K
wirthadelic
wirthadelic
Glauschi
Antworten
9
Aufrufe
2K
Glauschi
Glauschi
S
Antworten
22
Aufrufe
2K
-=NineEleven=-
-=NineEleven=-
 

Neue Themen


Oben