Apple gibt Kopierschutz frei!

R

Razor

MehrTon & Einklang
Mitglied seit
Jun 2006
Beiträge
1.479
Reaktionen
107
Ort
Berlin 44
Der Elektronikkonzern Apple fordert die großen Plattenfirmen auf, digitale Musik in Zukunft ohne Kopierschutz zu verkaufen. Der Kopierschutz habe sich schlichtweg als kein nützliches Mittel im Kampf gegen Musik-Piraterie erwiesen.


Apple-Chef Steve Jobs hat die vier großen Musik-Konzerne aufgefordert, Lieder online künftig ohne Kopierschutz zu verkaufen. Sony BMG , Universal, Warner und EMI würden davon profitieren, wenn sie auf das so genannte digitale Rechtemanagement (DRM) verzichteten, sagte er.


Quelle
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Razor

MehrTon & Einklang
Mitglied seit
Jun 2006
Beiträge
1.479
Reaktionen
107
Ort
Berlin 44
:D Hab halt andere Quellen als du..
 
Zuletzt bearbeitet:
bassline8

bassline8

DJ Rentner
Mitglied seit
Sep 2006
Beiträge
2.612
Reaktionen
131
AW: Aplle gibt Kopierschutz frei!

Lesenswert der Artikel bei Heise Online

Naja, auf der Midem ist auch nichts anderes Thema gewesen, so liest es sich zumindest in der aktuellen CT.
 
T

trænq

weapon of choice
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
2.770
Reaktionen
338
ich gebe zu: von apple hätte ich sowas nun wirklich nicht erwartet.

allerdings glaube ich kaum, dass sie es durchziehen. und selbst wenn - wo apple aufhört, wird microsoft weitermachen, und dann geht das spielchen von vorne los. die haben ja ihre eigenen drm-visionen.

das einzige, was apple somit für eine kurze zeit bekommen könnte, ist das "coole alternativdenker"-tag. aber auch nur von bestehenden apple-kunden ;)
 
Nicholas Vegas

Nicholas Vegas

Play to Win
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
1.257
Reaktionen
101
Ort
InDaHousE
AW: Aplle gibt Kopierschutz frei!

Wers glaubt wird selig :rolleyes:
1.) der heise bericht ist wie gehabt am objektivsten.
2.) (IMHO) glaube Ich eher das da jemand sein Apfel-DRM zum Mass aller dinge machen will.
Wir werdens sehen, denn wer nicht mit der Zeit geht
geht mit der Zeit.
 
Apfelmann

Apfelmann

Minimalist
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
350
Reaktionen
24
AW: Aplle gibt Kopierschutz frei!

Was mich halt nachdenklich stimmt: Apple verkauft genug Musik, die nicht von den Major-Labels ist. Warum wird die nicht einfach als MP3 verkauft und damit dann auch Werbung gemacht? Ich ****** doch auf die Sony & Co...

ciao,
Stefan
 
bassline8

bassline8

DJ Rentner
Mitglied seit
Sep 2006
Beiträge
2.612
Reaktionen
131
AW: Aplle gibt Kopierschutz frei!

Was mich halt nachdenklich stimmt: Apple verkauft genug Musik, die nicht von den Major-Labels ist. Warum wird die nicht einfach als MP3 verkauft und damit dann auch Werbung gemacht? Ich ****** doch auf die Sony & Co...
Genau so macht es Saturn Download. Ein Teil der Titel ist dort als MP3 ohne DRM verfügbar.
 
R

Razor

MehrTon & Einklang
Mitglied seit
Jun 2006
Beiträge
1.479
Reaktionen
107
Ort
Berlin 44
Wollt mich nur für diesen dummen Schreibfehler entschuldigen: Aplle

Obwohl ich meinen Beitrag editiert habe, taucht dieser Fehler beim zitieren auf.

Gruß
 
Apfelmann

Apfelmann

Minimalist
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
350
Reaktionen
24
AW: Aplle gibt Kopierschutz frei!

Genau so macht es Saturn Download. Ein Teil der Titel ist dort als MP3 ohne DRM verfügbar.
Hehe, genau an Saturn habe ich dabei gedacht! :) - So naheliegend wie die Idee ist, so genial ist sie auch! ;)

ciao,
Stefan
 
-T-

-T-

Without ME its just AWESO
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
368
Reaktionen
42
Ort
Austria
AW: Aplle gibt Kopierschutz frei!

Ja, ja der nette Apfel, vielleicht ist er aber doch nicht so nett und es liegt nur daran, daß sie mittlerweile in allen möglichen Ländern wegen des Drm abgemahnt wurden ;) ?
Quelle
 
T

trænq

weapon of choice
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
2.770
Reaktionen
338
Wollt mich nur für diesen dummen Schreibfehler entschuldigen: Aplle

Obwohl ich meinen Beitrag editiert habe, taucht dieser Fehler beim zitieren auf.
außer, man bemerkt und korrigiert ihn...
*letzten post anseh*
*sich selbst auf schulter klopf* :D
 
S

Steve

Elektro-Technologiker
Mitglied seit
Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
107
Ort
255.255.0.0
Der Elektronikkonzern Apple fordert die großen Plattenfirmen auf, digitale Musik ohne Kopierschutz zu verkaufen. Der Kopierschutz habe sich als kein nützliches Mittel im Kampf gegen Musik-Piraterie erwiesen.
Da hat Apple bzw. Steve Jobs definitiv recht; das ganze Kopierschutz-Dilemma kostet eine Menge Geld, mindert die Kompatibilität zu den Abspielgeräten / Playern und im Endeffekt existieren letztendlich speziell deswegen auch nicht weniger Raubkopien im Netz.

Irgendwelche Cracker schaffen es immer - und darüber sollte man einmal genau nachdenken. Selbst wenn man diesbezüglich ein einheitliches "Gesetz" in der EU zustande bringen würde, so ändert das allerdings (als Beispiel) weder die Einstellung Chinas zum Kopieren von geschütztem Material, noch mindert es die Rate der illegalen Downloads im Internet (weltweit).

DRM halte ich daher für "nicht durchsetzungsfähig", sowie auch "völlig unnötig"; natürlich finden sich 1000 Gründe, mit welchen man DRM rechtfertigen könnte, allerdings muss man sich daher stets im Klaren sein, was "für" und was "gegen" den Endverbraucher und dessen Rechte eingeführt wird.

Nicht mit mir :cool: - und hoffentlich wird Apple die Stellung, wie sie Steve Jobs nun mehrfach ausdrücklich geäußert hat, beibehalten. Das würde ich sehr begrüßen; und das ist zumindest mal ein Schritt in die richtige Richtung...

(...also weg von DRM und sonstigem, ähnlichen Kram!)
 
Zuletzt bearbeitet:
Tyke

Tyke

bekennender SCP-Fan
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
5.525
Reaktionen
199
Ort
Selm
Na, das klingt doch mal interessant. Bleibt wirklich nur zu hoffen, das es jetzt mal konsequent durchgezogen wird und es demnächst tatsächlich nur noch "freie" musik zu kaufen gibt.
Vorteile hat es in der Tat sehr viele, sowohl für die Verbraucher als auch für die MI.

Und wie es schon in dem Heise-Artikel steht: Die illegalen Downloads werden niemals weniger werden, egal, welche Schutzmaßnahmen man ergreift. Solange die "Urheber" dieser Filesharing-Sachen nicht aus dem Weg geräumt sind, wird es immer so weitergehen.
 
bassline8

bassline8

DJ Rentner
Mitglied seit
Sep 2006
Beiträge
2.612
Reaktionen
131
Hier nun ein Link zu diversen Statements bzgl. Steve Jobs Aufruf an die Big 4:
Phonoverband kritisiert DRM-Vorstoß von Steve Jobs als "scheinheilig"

Neben dem üblichen Geschimpfe sind dort ein paar interessante kritische Anmerkungen.

Meine Meinung hierzu: Das DRM eher den ehrlichen Käufern schadet, weil es sie künstlich an der kurzen Leine hält und daß die bösen Buben immer einen weg gefunden haben, DRM zu umgehen, ist klar.

Allerdings hat Apple ja sein eigenes Süppchen gekocht und durch DRM auch in dem Maße davon profitiert, daß eine stärkere Bindung der Apple Hardware an iTunes und andersrum mehr als eigentlich technisch nötig gegeben war.

Dies ist auch von diversen Verbaucherschützern schon kritisiert worden.

Somit schlägt Jobs dann zwei Fliegen mit einer Klappe und steht auch noch als der übliche Visionär dar. Ein guter Schachzug der falls erfolgreich auch dem Kunden nützt.

Aber eines nie vergessen: Auch Steve Jobs geht primär um unser Bestes:
Nämlich unser Geld. ;)
 
mtBottle

mtBottle

"Hast du was zum Pogn?"
Mitglied seit
Dez 2005
Beiträge
44
Reaktionen
8
Ort
Kaufbeuern
Klingt eher danach, dass Apple sein Image bei den Kopierern aufbessern will... Wenn der Kopierschutz nix bringt könnte man ihn schließlich auch verbessern..
 
Apfelmann

Apfelmann

Minimalist
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
350
Reaktionen
24
@mtBottle: Es wird wohl nie einen unknackbaren Kopierschutz geben. Und wie oben schon gesagt worden ist: Wenn sich DRM-Musik nicht kopieren lässt, besorgt man sich eben aus dem Netz Musik ohne DRM (z. B. gerippte CD). Also was würde eine Verbesserung des DRM bringen? Darum geht's doch gar nicht...

ciao,
Stefan
 
alexxus

alexxus

Ideal Standard™
Mitglied seit
Okt 2004
Beiträge
950
Reaktionen
124
Ort
Berlin
wenn ich mir was bei itunes kaufe, wirds danach gebrannt und dann ohne drm wieder mit itunes gerippt... :eek: so kann ichs auch aufm handy hören (mp3 player)

problem beseitigt! :)
 
bassline8

bassline8

DJ Rentner
Mitglied seit
Sep 2006
Beiträge
2.612
Reaktionen
131
wenn ich mir was bei itunes kaufe, wirds danach gebrannt und dann ohne drm wieder mit itunes gerippt... :eek: so kann ichs auch aufm handy hören (mp3 player)

problem beseitigt! :)
Klar, so machen es ja viele andere auch.
Aber ist es nicht der Superschwachsinn?
Wäre es nicht schön, daß ich als jemand der Geld dafür bezahlt hat, nicht genauso bequem mit den "Originalen" umgehen könnte, wie jemand der sie gerade aus einer P2P Quelle gesaugt hat?

Das ist doch die Krux mit DRM.
 
Danny Who

Danny Who

Danny Wer?
Mitglied seit
Jan 2004
Beiträge
7.785
Reaktionen
243
Ort
Berlin
Ich halte die überschrift hier für total übereilt.

Es handelt sich um nix weiter als Ideen, die keinerlei Taten hervorrufen müssen.
Wenn dann doch was passiert, umso besser.

Aber die Applejünger sprechen Steve wieder mal heilig, wie toll er doch ist.
Er ist doch nur das Sprachrohr.
Als ob der Markenerfolg allein ihm zu verdanken ist. Der hat ein großes Konsortium an klugen Köpfen um sich rum, die ihm sagen, wem er sich gegenüber wie äußern soll. Vieles im Leben ist PR. Es ist eben Industrie.

@ alexxus:

dass itunes mit den schlechtesten codec hat, dens gibt, ist aber klar, ja?
wenn, dann mit dem lame plugin.

grundsätzlich gesehen ist itunes nett wegen der auswahl, aber das format und die klangqualität ist nicht dolle. AAC ist zwar besser als mp3, aber wir bewegen uns immer noch unterhalb einer qualitätsschwelle, die mit ner guten anlage aufgedeckt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
 
Oben