Aussetzer, Plopps und Geknister - Probleme bei der Audiowiedergabe


F
FlyingKuh
New member
Mitglied seit
9 Aug 2013
Beiträge
1
Reaktionen
0
Moin.

Hatte das Problem auch.
Ich habe alle Netzwerkadapter
(auch den "TP-LINK Wireless N Adapter", bzw. das WLAN) deaktiviert und habe nun keine Probleme mehr.

Ihr solltet auch euren Energiesparplan (Systemsteuerung\System und Sicherheit\Energieoptionen) auf Höchstleistung stellen, denn vielen Latptop Usern hat das schon geholfen ;)

Zusätzlich schaut, ob eure CPU nicht dynamisch getaktet ist. Sie taktet sich unter weniger Last runter, was eine längere Lebensdauer bewirkt.
Checkt die Taktrate mit dem Programm "CPU-Z".

Viel Erfolg :p !
 
Y
yosager
Member
Mitglied seit
13 Nov 2012
Beiträge
22
Reaktionen
0
Hallo!
Ich habe eine sehr sehr wichtige Frage, da ich im Moment vor einem großen Problem stehe.
Ich habe Zuhause zwei Plattenspieler stehen und einen Mixer (Technics sl 1210 mk2, reloop Rp 3000 mk3 und einen Numark x5 Mixer) und ich probiere euch mein Problem jetzt so detalliert wie möglich zu beschreiben, vielleicht könnt ihr mir ja helfen.
Und zwar habe ich das Audio 4 Dj Interface von Native Instruments, welches mir die Möglichkeit bietet Timecode zu benutzen. Multicore Kabel habe ich keine, deswegen lasse ich Platten oft, wenn ich analog spielen will, über den Live Input von Traktor laufen oder stecke halt um.
Da das Audio 4 gerade so genug Anschlüsse besitzt, damit ich Timecode spielen kann, also keinen zusätzlichen Out, habe ich mir nun ein zweites interface zugelegt um aufzunehmen. Dieses ist das Audioface ii von Miditech. Es hat 20 Euro bei Thomann gekostet und erfüllt seinen Zweck. Ich habe an meinem Mixer einen normalen Master über den die Boxen verbunden sind und einen Booth (zweiten Master) mit dem ich durch ein Cinch Kabel in den Input vom Miditech Interface gehe. Soweit so gut, jetzt gibt es aber ein Problem:
Wenn ich aufnehme, und das Audio 4 mitläuft, ist immer ein sehr hochfrequientiertes Brummen, eher ein Summen/Surren zu hören. Dieses ist nicht sonderlich laut, stört aber schon. Ich habe jetzt schon ein bisschen mit den Masse Kabeln rumgespielt etc. es tut sich aber nichts. Ich besitze ein ganz neues Macbook Pro und ich vermute, da es ja auch brummt, wenn die Musik über Traktor, also digital läuft, etwas mit den Usb Anschlüssen und weniger mit der Erdung zu tun hat. Wenn ich das Interface abschließe und den Plattenspieler direkt in den Phono stecke, brummt nichts mehr. Ich habe zurzeit an meinem Rechner per Usb die beiden Interfaces und eine Maschine angeschlossen, unter anderem durch einen Usb Hub. Beim Umswitchen dieser, sprich Interface direkt, Maschine an Hub etc., habe alle Möglichkeiten ausprobiert, wird das Brummen entweder schlimmer oder besser, geht aber nie ganz weg.
Glaubt ihr, ihr könnt mir irgendwie helfen? Habt ihr eine Idee woran es noch liegen könnte?
Ich erbitte eurre Hilfe Lächeln
Vielen Dank und beste Grüße, Tim.

Edit: Was mir gerade noch eingefallen ist: Wäre es vielleicht eine Möglichkeit mir einen Adaper von Usb auf Firewire zu holen und so das Summen zu eliminieren, quasi damit die Usb Ports zu entlasten? Nur so eine Idee... Lächeln
Ich habe nochmal eine Datei angehangen mit einem kurzem Eindruck vom Brummen
Achja und ich nehme mit Logic Pro 8 auf, habe es aber auch schon mit Garageband probiert. Dort gibt es das selbe Problem.
 
DJ Bonzaii
DJ Bonzaii
Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
16 Aug 2011
Beiträge
309
Reaktionen
0
Ort
Am Meer
Hallo!
Ich habe eine sehr sehr wichtige Frage, da ich im Moment vor einem großen Problem stehe.
Ich habe Zuhause zwei Plattenspieler stehen und einen Mixer (Technics sl 1210 mk2, reloop Rp 3000 mk3 und einen Numark x5 Mixer) und ich probiere euch mein Problem jetzt so detalliert wie möglich zu beschreiben, vielleicht könnt ihr mir ja helfen.
Und zwar habe ich das Audio 4 Dj Interface von Native Instruments, welches mir die Möglichkeit bietet Timecode zu benutzen. Multicore Kabel habe ich keine, deswegen lasse ich Platten oft, wenn ich analog spielen will, über den Live Input von Traktor laufen oder stecke halt um.
Da das Audio 4 gerade so genug Anschlüsse besitzt, damit ich Timecode spielen kann, also keinen zusätzlichen Out, habe ich mir nun ein zweites interface zugelegt um aufzunehmen. Dieses ist das Audioface ii von Miditech. Es hat 20 Euro bei Thomann gekostet und erfüllt seinen Zweck. Ich habe an meinem Mixer einen normalen Master über den die Boxen verbunden sind und einen Booth (zweiten Master) mit dem ich durch ein Cinch Kabel in den Input vom Miditech Interface gehe. Soweit so gut, jetzt gibt es aber ein Problem:
Wenn ich aufnehme, und das Audio 4 mitläuft, ist immer ein sehr hochfrequientiertes Brummen, eher ein Summen/Surren zu hören. Dieses ist nicht sonderlich laut, stört aber schon. Ich habe jetzt schon ein bisschen mit den Masse Kabeln rumgespielt etc. es tut sich aber nichts. Ich besitze ein ganz neues Macbook Pro und ich vermute, da es ja auch brummt, wenn die Musik über Traktor, also digital läuft, etwas mit den Usb Anschlüssen und weniger mit der Erdung zu tun hat. Wenn ich das Interface abschließe und den Plattenspieler direkt in den Phono stecke, brummt nichts mehr. Ich habe zurzeit an meinem Rechner per Usb die beiden Interfaces und eine Maschine angeschlossen, unter anderem durch einen Usb Hub. Beim Umswitchen dieser, sprich Interface direkt, Maschine an Hub etc., habe alle Möglichkeiten ausprobiert, wird das Brummen entweder schlimmer oder besser, geht aber nie ganz weg.
Glaubt ihr, ihr könnt mir irgendwie helfen? Habt ihr eine Idee woran es noch liegen könnte?
Ich erbitte eurre Hilfe Lächeln
Vielen Dank und beste Grüße, Tim.

Edit: Was mir gerade noch eingefallen ist: Wäre es vielleicht eine Möglichkeit mir einen Adaper von Usb auf Firewire zu holen und so das Summen zu eliminieren, quasi damit die Usb Ports zu entlasten? Nur so eine Idee... Lächeln
Ich habe nochmal eine Datei angehangen mit einem kurzem Eindruck vom Brummen
Achja und ich nehme mit Logic Pro 8 auf, habe es aber auch schon mit Garageband probiert. Dort gibt es das selbe Problem.

Hi, so ein Brummen kann viele Ursachen haben. :-/ Ein billiges, dünnes USB Kabel (Ungeschirmt) zu nah an einem Netzteil kann schon die Ursache sein. Vlt. sogar das Netzteil von einem USB Hub selbst.
Ich würde die komplette Verkabelung zerlegen und Schritt für Schritt nochmal breitflächig anschließen. Weit weg von Netzteilen und Geräten.

Kann auch sein, dass das MacBook diesen Ton erzeugt. Einfach mal alles abklemmen und am MacBook ein einfaches Signal einspeisen und aufnehmen. Wenn es intern schon brummt bringt die beste externe Hardware nix. Gerade das Miditech Interface scheint ja nicht so die beste Hardware zu sein. Liegt es in der Nähe der Lautsprecher oder des MacBooks könnte es schon das Problem sein.
 
Gehörsturz
Gehörsturz
Eule
Mitglied seit
16 Mai 2011
Beiträge
311
Reaktionen
0
Ort
Keltern
Habe ein Problem: ich hab momentan quasi 2 Brummschleifen.
Mixer hat kein Schuco Stecker nur so ne China Gurke. Ebenso der Power Adapter des USB hubs. Jetzt hab ich festgestellt das meine Boxen mir eine Brummschleife auf meinen Aufnahme PC senden, ABER auch der Output des Xone K2 der auch an den Mixer angeschlossen ist. (der hängt zusammen mit der Maschine an dem oben erwähnten Hub). Jetzt weis ich nicht wie ich die sache in den Griff bekommen soll. Geplant war, dass ich mir ein DI Box hole, bzw ein Massetrennfilter. Aber da ich jetzt mein Denon verkaufe der einem Xone 92 weichen wird, stellt sich mir die Frage, brauch ich das dann noch? Der Xone hat nämlich einen Schuco Stecker. Die beiden schleifen sind auf den Normalen Boxen nicht zu hören, keine Ahnung ob man sie auf den Boxen nicht hört, oder sie dort wirklich nicht da sind. Tozdem kommt am Stream-PC ein Brummen an.
Oder wie würdet ihr vorgehen?

übrigens eben festgestellt, das meine 170 Euro DJ Kopfhörer besser sind als die 350 euro Sennhiser Hifi HPs :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Tom_MälZZer
Tom_MälZZer
He's Back!!!
Mitglied seit
4 Sep 2012
Beiträge
192
Reaktionen
0
Hi Freunde! Ich hab da auch ein kleines Problem mit TP 2.6.0
Ein Track läuft und ich lade ein neuen Track in ein anderes Deck. Dann bekomm ich meist einen ganz kurzen Aussetzer. Meistens bei neuen Track, die noch nicht analysiert sind.

Laptop: ThinkPad SL 510
Win XP
absolut auf Leistung ausgelegt. Kein Virenscanner, W-Lan, Lan, usw.

Jemand nen Tip? Nervt etwas.
 
Ma Kobi
Ma Kobi
Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
29 Aug 2010
Beiträge
444
Reaktionen
1
Ort
Frankfurt/Main
Hi Freunde! Ich hab da auch ein kleines Problem mit TP 2.6.0
Ein Track läuft und ich lade ein neuen Track in ein anderes Deck. Dann bekomm ich meist einen ganz kurzen Aussetzer. Meistens bei neuen Track, die noch nicht analysiert sind.

Laptop: ThinkPad SL 510
Win XP
absolut auf Leistung ausgelegt. Kein Virenscanner, W-Lan, Lan, usw.

Jemand nen Tip? Nervt etwas.

Es gibt glaube ich eine Option "Analyze new Tracks when loaded" oder so ähnlich.
Hast du mal probiert die auszuschalten?
 
Tom_MälZZer
Tom_MälZZer
He's Back!!!
Mitglied seit
4 Sep 2012
Beiträge
192
Reaktionen
0
Nee. Dann analysiert er doch die neuen Tracks nicht, oder? Probier ich morgen mal aus. Vielleicht muss ich auch mal ein Firmware-Update vom MC6000 machen. Hab da sowas gelesen. Weiß gar nicht welche Version da drauf ist :D
Danke erstmal. Meld mich morgen, ob's geklappt hat ;)
 
Ma Kobi
Ma Kobi
Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
29 Aug 2010
Beiträge
444
Reaktionen
1
Ort
Frankfurt/Main
Nee. Dann analysiert er doch die neuen Tracks nicht, oder? Probier ich morgen mal aus. Vielleicht muss ich auch mal ein Firmware-Update vom MC6000 machen. Hab da sowas gelesen. Weiß gar nicht welche Version da drauf ist :D
Danke erstmal. Meld mich morgen, ob's geklappt hat ;)

Du müsstest dann die Analyse einfach mal kurz anschubsen wenn du neue Tracks hinzufügst.

Also nur falls das Abschalten der Option eine Besserung bringt ;)
 
Tom_MälZZer
Tom_MälZZer
He's Back!!!
Mitglied seit
4 Sep 2012
Beiträge
192
Reaktionen
0
So. Firmware Update hab ich gemacht. Hat aber nicht wirklich Besserung gebracht. Analyze New Tracks möchte ich gerne bei behalten. Ich denke mal, es liegt an der SK vom MC 6000. Die steht nämlich auf 48kHz und das kann ich weder in Traktor, noch im Asio Control Panel ändern. Mal weiter schauen. Ich bekomm das schon hin ;)
 
Sprengkommando
Sprengkommando
ஜ▬▬▬▬▬ஜ&
Mitglied seit
5 Mrz 2009
Beiträge
4.413
Reaktionen
0
ich hatte ähnliche Probleme mit der Audio 4 von NI .. und was war Schuld .. der NEUE Treiber ... Updates sind manchmal mit Vorsicht zu genießen ... ich bin dann damals wieder zurück zum alten Treiber gewechselt ... keine Probleme mehr

... wie das bei deinem DENON aussieht kann ich natürlich nicht beurteilen
 
Tom_MälZZer
Tom_MälZZer
He's Back!!!
Mitglied seit
4 Sep 2012
Beiträge
192
Reaktionen
0
Ich werd erstmal mein System auf Win7 aufstocken und dann kann ich auch ganz entspannt TP 2.6.3 fahren, ohne irgendwelche Tricksereien. Dann werd ich mich nochmal genau damit befassen. Dass mit dem älteren Treiber schoss mir auch schon in den Kopf ;)
 
S
spacelab
Save the vinyl!
Mitglied seit
20 Okt 2006
Beiträge
220
Reaktionen
0
Win7 ist generell eine gute Idee.
XP war lange ideal für DVS Systeme, aber mit Win7 sinkt die Latenz nochmal ein wenig.
 
Tom_MälZZer
Tom_MälZZer
He's Back!!!
Mitglied seit
4 Sep 2012
Beiträge
192
Reaktionen
0
Ja, wird auch mal Zeit für'n neues Betriebssystem bei mir. Hab mir jetzt Win 7 Professionell für 30,-€ gekauft. Kost ja nix mehr ;)
 
D
DannyRv
Well-known member
Mitglied seit
22 Mrz 2010
Beiträge
47
Reaktionen
0
Ort
Ravensburg
Hallo ihr lieben,

Ich habe gestern ca. 1,5 Stunden zu Hause aufgelegt und plötzlich gemerkt, dass links oben in Serato DJ der Balken, der glaub ich mal angibt, wie sehr die Software ausgelastet ist, ziemlich hoch ging und plötzlich waren sehr komische Geräusche/ Störungen im Sound zu hören. (wie kleine aussetzer, als ob er kürzzeitig zu viel arbeitet, weil ich doch nen Knopf zu viel drück) An was kann das liegen, was kann ich verbessern? Leider hatte ich dpc nebenher gerade nicht an und das Problem tritt auch nur gelegentlich auf.

Ich habe mit keinen Effekten gespielt, ich hatte nur ein Deck laut laufen und das andere auf dem Kopfhörern vorgehört und habe nichts anders gemacht wie die Stunde zuvor.

Folgende Hardware besitze ich:

Wie schon erwähnt den Pioneer DDJ SX mit Serato DJ und einen Lenovo Thinkpad Laptop mit 8GB Ram, einem Intel i5 Prozessor und 2x 2,67 Ghz. Also von der HW her sollte es ganz locker gehen. Die Grafikkarte ist von Nvidia. Ich betreibe Windows 7

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Alle vorschlage werde ich dann heute Abend testen und mich wieder melden.
 
Zuletzt bearbeitet:
DJ-DuffyDirk
DJ-DuffyDirk
Member
Mitglied seit
8 Feb 2010
Beiträge
15
Reaktionen
0
Ich habe grade ein kleines Problem, oder besser ich habe es noch nicht, will aber wissen ob es welche geben könnte.
Folgende Sache:
Ich will mir ne NI Traktor Audio 2 kaufen und diese mit VDJ 7 betreiben, sind da Probleme zu erwarten und wie kann ich diesen vorbeugen.

Die NI soll an einem Heimrechner mit WinXP und nem Lappi für unterwegs mit Win7 betrieben werden und den Sound an einen Behringer DDM4000 weitergeben.
Die Systeme sind bei Homie nen Dell Rechner mit nem Intel P4 2,8 Ghz und 3GB Ram und beim Lappi nen AMD E-450 APU mit ner RadeonHD Graka 1.65 und 4GB Ram und Win7HomePremium SP1.
Ich will eigendlich nur vorher wissen auf was ich mich einlasse, evtl. würde ich auch drüber nachden die beiliegende Traktor Pro Version zu benutzen zum auflegen, was allerdings, da ich keine Konsole benutze noch ne gewisse Eingewöhnung benötigen würde da ich bei VDJ mit Maus und Keyborad recht gut zurecht komme. Auch habe ich drüber nachgedacht den DDM4000 zur Steuerung von den beiden Proggies zu benutzen, was ja gehen soll da er Midifähig ist.
Hier allerdings geht es nur um die NI Traktor Audio 2 und die beiden Rechner, ob das zu Problemen führen könnte und wie ich diese relativ leicht umgehen könnte.
Ich danke Euch schon jetzt sehr für Eure eventuelle Hilfe und verbleibe
Mit freundlichen Grüßen

DJ-DuffyDirk auf www.basslover.de (dort wo auch schon der DJ-Bonzzaii auflegt und das richtig gut):D:D:D
 
D
Dj_Miba
Member
Mitglied seit
2 Nov 2005
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo Forum Gemeinde,

habe Drop Outs und Springer bei Nutzen meine Sets mit Timecodes.
Der Latenz Check habe ich jetzt ein Maximum von knapp 3000 erreicht und bei latency Mon ist der ACPI Treiber über 1 ms obwohl Grafikkarte aus ist.
Danach folgt mit 0,6 NDIS...

Ich versuche nun seit 10 Stunden eine Lösung für meine Probleme zu finden aber es wird nichts....

Was noch interessant ist, dieses Drop Outs kommen nur im Zusammenhang mit den TC zustande.
Schließe ich meine Player per USB an läuft es wunderbar.

WAS kann ich noch tun, hat jemand Erfahrung???
Ich zerlege gleich den ganzen Schrott ;-((

Set-DJM 850 + 2xCDJ 850
Traktor Scratch Pro 2.6.5
Win 7
8GB
64 Bit
2,3Ghz
Service Pack 1
Intel Core i7
 
Zuletzt bearbeitet:
T
Tobi Nuts
Active member
Mitglied seit
18 Nov 2012
Beiträge
26
Reaktionen
0
Moin, moin zusammen,
habe momentan leider auch unter Latenz-Problemen zu kämpfen. Habe schon viel probiert (Treiber aktualisiert, Hintergrundprozesse minimiert, usw.) doch leider bislang ohne Erfolg...

Hier meine Voraussetzungen:

Samsung Notebook Serie 5 Ultra 530U3C A0L
Windows 8.1 (64 Bit)
Intel® Core™ i7-3517U (1,9 GHz) mit 4 MB Intel® Smart Cach (Intel® HM76)
4 GB DDR3 1.600 MHz
Intel® HD Graphics 4000
128 GB mSATA (SSD)
http://www.samsung.com/de/consumer/notebooks-displays/notebook-computers/serie-5/NP530U3C-A0LDE-spec

Traktor Scratch Pro v2.6.5

American Audio VMS 4.1 (Traktor Edition)
http://vms4.traktor.adjfocus.com/features.html

Die CPU Auslastung beträgt während der Benutzung von Traktor ca. 8%
und der Arbeitsspeicher ist zu 49% ausgelastet.

Obwohl die VMS 4.1 angeblich eine Latenz von 1ms haben soll, muss ich sie mindestens auf 22ms einstellen, um kein regelmäßiges Knacken im Sound zu haben. Selbst bei 44ms kommt hin und wieder eine kleine Störung.

Das kann doch aber nicht normal sein!?

Was könnte ich falsch gemacht haben bzw. woran könnte es liegen? Oder ist mein Controller eventuell defekt? Hilft mir ein größerer Arbeitsspeicher?

Wäre super, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

Schon mal vielen Dank!
 
D
DJ Mike C-Lam
Member
Mitglied seit
26 Aug 2012
Beiträge
17
Reaktionen
0
Ort
Lahr
Guten Abend liebe Community, :) nachträglich wünsche ich allen ein frohes neues Jahr :d

Ich habe ein Problem mit der Aufnahme von einem Mix und weiß nicht weiter, daher hoffe ich dass ihr mir helfen könnt :) Also folgendes Problem;

Wenn ich mit dem Wavepad Soundeditor auf meinem Laptop einen Mix aufnehme dann hört sich die Qualität miserabel an, also richtig schlecht, dumpf verzerrt, übersteuert usw...weiß gar nicht wie man das Beschreiben soll, schlecht einfach :d...Also mein Equipment besteht aus 2xPioneer CDJ 800 mk2 und einem Pioneer DJM 700, die habe ich an die Boxen angeschlossen und ein Chinch-AUX Kabel mit dem REC Ausgang am Mischpult mit dem Analog Eingang am Laptop verbunden, also da wo man am Laptop die Kopfhörer reinsteckt :D...Ich weiß nicht genau was das Problem ist, bestimmt muss man irgendetwas am Stereomix oder in den Soundeinstellungen ändern..aber was genau weiß ich nicht..Früher hab ich meine Mixes/Aufnahmen an einem Computer einwandfrei und ohne Probleme mit dem selben Equipment aufgenommen auch mit Wavepad...aber am Lapii hab ich Probleme...

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, danke im Voraus :)
 
Ultra
Ultra
Well-known member
Mitglied seit
13 Dez 2009
Beiträge
346
Reaktionen
0
hallo Nachbar

also wie ich das so lese bist du im mic eingang des laprtops. Die meisten haben ja keine line in mehr so wie am computer.
Wenn du noch eine 2. oder eine externe soundkarte hast könntest du diese nutzen und am laptop anschliessen. Als geeignete aufnahme software nutze ich persönlich den no23 recorder, dann gibt es noch audacity. beides freeware.

grüße aus Offenburg
 
D
DJ Mike C-Lam
Member
Mitglied seit
26 Aug 2012
Beiträge
17
Reaktionen
0
Ort
Lahr
hallo Nachbar

also wie ich das so lese bist du im mic eingang des laprtops. Die meisten haben ja keine line in mehr so wie am computer.
Wenn du noch eine 2. oder eine externe soundkarte hast könntest du diese nutzen und am laptop anschliessen. Als geeignete aufnahme software nutze ich persönlich den no23 recorder, dann gibt es noch audacity. beides freeware.

grüße aus Offenburg


Hallo Nachbar,

Vielen Dank erst einmal für die Antwort :))):cool:

Also am Laptop gibt es ja nur diesen einen Eingang, bei dem ich auch Kopfhörer und das Mikrofon anschließen kann...und mit einer 2. Soundkarte könnte ich dieses Problem beheben..Gehts es aber auch irgendwie ohne 2. Soundkarte?
 
Daniel Ventura
Daniel Ventura
Mainstreamnutte
Mitglied seit
16 Dez 2004
Beiträge
1.345
Reaktionen
8
Ort
Karlsruhe - Mittendrin -
Wenn dein Treiber es zulässt den Eingang auf line zu stellen, dann ja. Aber generell macht man keine Mitschnitte mit ner onboard card weil die ad Wandler nix taugen, hol dir ne externe Behringer soundcard zB ist zwar auch nicht das allerbeste aber um Welten besser als onboard sound und nicht teuer.
 
D
DJ Mike C-Lam
Member
Mitglied seit
26 Aug 2012
Beiträge
17
Reaktionen
0
Ort
Lahr
Wenn dein Treiber es zulässt den Eingang auf line zu stellen, dann ja. Aber generell macht man keine Mitschnitte mit ner onboard card weil die ad Wandler nix taugen, hol dir ne externe Behringer soundcard zB ist zwar auch nicht das allerbeste aber um Welten besser als onboard sound und nicht teuer.

Genau das wollte ich wissen, vielen Dank :)
 
Sascha Lamotte
Sascha Lamotte
Sala303
Mitglied seit
7 Mrz 2012
Beiträge
2
Reaktionen
0
Ort
Merkelbach
Hi ich hab da hin und wieder auch ein Problem mit das die SOftware auf einmal keinen Ton mehr abspielt obwohl der Track immernoch läuft.Was mich halt wundert ist das das kein andauerndes Problem ist im allgemeinen läuft die Software sauber.Hab auch schon mit diversen Tools überprüft ob die latenz richtig eingestellt sind und ob irgendeine anwendung bzw hardware dazwischen funkt.ohne erfolg.das ganze ist bis jetzt gott sei dank immer nur zu haus passiert. passiert ungf 1 mal im monat bis jetzt zumindest.

hier meine Daten:

Hersteller MEDION
Modell WIM2210
Gesamter Systemspeicher 4,00 GB RAM
Systemtyp 32 Bit-Betriebssystem
Anzahl der Prozessorkerne 2
Intel(R) Pentium(R) Dual CPU T2390 @ 1.86GHz

Trakor Scratch Pro 2.6.3

Asio All V2 ( Problem tritt sowohl über denn Treiber als auch über denn normalen auf)

Native Audio 4 Dj

Danke schon mal
 
C
Charlez
New member
Mitglied seit
19 Jan 2014
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo,
ich habe ein Problem mit Serato und dem Numark Mixtrack Pro 2.
Hier ein Video. http://www.youtube.com/watch?v=wuOhJb4k9MM&list=HL1390250885&feature=mh_lolz

Sobald ich ein zweites Lied laden lasse oder abspielen, passiert das was man im Video sieht, der komplette Sound kackt ab.
Ich habe schon einen Asio4all-Treiber installiert weil ich dachte das es vielleicht auf nen kaputten codec zu führen ist.
Ich hab nen Laptop von HP mit Windows 7 drauf(http://www.notebookinfo.de/produkte/hp-g62-130eg-notebook-pc/ws660ea-abd/00002977/#Uebersicht).

Geändert wurde da nie was, also stimmen die Angaben aus dem Link oben.
Bitte, bitte helft mir, ich verzweifel solangsam ohne meine tägliche Dosis Musik:(

Bin mit meinem Latein leider komplett am Ende und würde mich über jede Hilfe freuen:)
 
D
dlazz
Member
Mitglied seit
14 Nov 2012
Beiträge
20
Reaktionen
0
Ich hab auch lange getüftelt bis ich fast aufgegeben habe. DAB hab ich mich mal hin gesetzt, extra Partition mit Win7 gemacht nur für Traktor, sämtliche Optimierungen gemacht die ich für Windows gefunden habe im Netz. Und das was am meisten gebracht hat, war Intels Turbo Boost auszuschalten. Mittlerweile läuft mein Xone DB2 mit 9ms Latenz ohne knackser oder ausfällen. Ich denke der Turbo Boost macht viele Probleme. Hab auch ein Energy Settings File für Windows 7 der den ausschaltet, somit muss man das nicht im BIOS machen. Vielleicht hilft das ha dem einem oder anderen.

Wer das File haben will soll einfach mal hier schreien....
 
 

Neue Themen


Oben