Aussetzer, Plopps und Geknister - Probleme bei der Audiowiedergabe


S
So.undso
Well-known member
Mitglied seit
25 Nov 2012
Beiträge
45
Reaktionen
0
Update:

Fehler tritt doch wieder auf, jedoch diesmal nur eine kurze Audioverzerrung bzw im schlimmsten Fall ein direkter Audioaussetzer -.-

Habt ihr noch Einfälle was ich machen könnte?

edit:

Ich hab mal Latency Mon im Betrieb laufen lassen und es hat sich ergeben das svchost.exe und der Usb Port an dem die A6 hängt die größten Latenzen haben.

svchost.exe hat 270 Hard pagefaults

Bei Bedarf kann ich auch die komplette Anaylse von Latency Mon hochladen, falls mir dann jemand weiterhelfen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
H
Hallokitty
Member
Mitglied seit
23 Mrz 2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
´Hallo bei mir ist andauern Load balken bei rot! So das der sound echt misserabel ist, dass heisst Drop outs verzerrungen usw!
Habe schon latency mon und dpc latency check laufen lassen

Bei DPC latency check war kein roter Balcken zu sehen ( DPC Latency check Bild

Bei Latency mon kann ich mir kein Ergebnis bilden da ich es nicht wirklich verstehe Latency mon Bild

Ich habe einen Alienware m17xR3 (Laptop)
Windows 7
Prozessor : Intel core i7 cpu @ 2.20 GHZ
6,0 GB RAM

Ich hoffe ihr könnt mir helfen :/
 
DJ Bonzaii
DJ Bonzaii
Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
16 Aug 2011
Beiträge
309
Reaktionen
0
Ort
Am Meer
Hi, ich habe mich intensiv mal mit diesem Thema beschäftigen müssen.

Interessant bei LatencyMon wäre der Screenshot was nach ca. 5 min unter Drivers steht, sortiert nach Highest executions.

Am besten LatencyMon starten, Traktor starten, mindestens 5min 2 Decks laufen lassen.
Dann halt den Screenshot machen.

Als ersten Hinweis würde ich mal das HyperThreading im Bios ausschalten. Mit "acht" Prozessoren kann noch nicht jedes Proggi um.
 
H
Hallokitty
Member
Mitglied seit
23 Mrz 2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hi, ich habe mich intensiv mal mit diesem Thema beschäftigen müssen.

Interessant bei LatencyMon wäre der Screenshot was nach ca. 5 min unter Drivers steht, sortiert nach Highest executions.

Am besten LatencyMon starten, Traktor starten, mindestens 5min 2 Decks laufen lassen.
Dann halt den Screenshot machen.

Als ersten Hinweis würde ich mal das HyperThreading im Bios ausschalten. Mit "acht" Prozessoren kann noch nicht jedes Proggi um.

Latency Mon Bild 2 (driver)

Hier ist der Screen von den Drivers.

Leider habe ich von dem zeug eher weniger plan :/ Deshalb weis ich auch nicht was du damit meinst "Als ersten Hinweis würde ich mal das HyperThreading im Bios ausschalten. Mit "acht" Prozessoren kann noch nicht jedes Proggi um"

Danke für deine Antwort schonmal!
 
S
So.undso
Well-known member
Mitglied seit
25 Nov 2012
Beiträge
45
Reaktionen
0
@DJ Bonzai: Könntest du bitte das Ergebnis meiner Latency Mon Prüfung im Anhang mal analysieren und mir einen Rat dazu geben? Ich bin jetzt komplett mit meinem Latein am Ende...
 

Anhänge

  • Latency Mon Ergebnis.txt
    9,2 KB · Aufrufe: 81
H
Hallokitty
Member
Mitglied seit
23 Mrz 2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
Bin auch solangsam am ende :/ Das problem ist ja das es shconmal ca 1-2 wochen funktioniert hat aber jetzt seid ca 2 wochen nicht mehr und ich kanns mir nicht erklären warum :S
 
DJ Bonzaii
DJ Bonzaii
Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
16 Aug 2011
Beiträge
309
Reaktionen
0
Ort
Am Meer
@HalloKitty

Das Ergebnis kommt mir bekannt vor. Als erstes ALLE Treiber aktualisieren. Chipsatztreiber, USB Treiber, Grafikkarte etc. Wirklich ALLE.

Danach sind alle Einstellungen bezüglich Energiesparen auszuschalten. WinDoof fährt alle Ressourcen runter, wenn sie nicht direkt angesprochen werden. Also in den Energieoptionen auf höchste Leistung stellen.

In den erweiterten Energieoptionen alles Ausschalten was Strom spart etc.
Hier die Seite von NI dazu.

Dann mal ins BIOS gehen. Ich kenne jetzt nicht alle Boards auswendig, aber Hyperthreading (Warum man das bei 4 Kernen macht bleibt mir ein Rätsel) ausschalten. Ich hab auch alle weiteren Optionen, die den Prozessor veranlassen könnten langsamener zu takten, deaktiviert. Bitte schaut im Internet nach wie das genau geht. Ist garnicht so schwer. Dann nochmal LatencyMon starten.

Achja, selbstverständlich sollten wirklich mal alle anderen Geräte, Drucker, Scanner etc. abgestöpselt werden. Am PC sollte hängen: Maus, Tastatur und DJ Controller. Alle anderen Geräte, außer Monitor natürlich ;), sollten nicht mehr angeschlossen sein.

Die Netzwerkkarte würde ich noch deaktivieren (ndis.sys), und falls vorhanden die OnBoard Soundkarte. Ggf. bringt die Grafikkarte auch noch ein Soundkartenähnliches Gerät im Gerätemanager mit. Diesen würde ich auch deaktivieren.

Es ist viel zu tun, aber Soundverarbeitung in Echtzeit braucht halt Leistung.

@So.undso

Ein Screenshot wie oben sagt mir mehr, aber es scheint als bliebe dir auch nichts anderes als dieses Prozedere übrig.
 
LSC
LSC
bye bye
Mitglied seit
6 Apr 2006
Beiträge
6.564
Reaktionen
193
Ort
süden

das ist fast alles richtig und schön und gut, nur gibt es gerade bei systemen die schon mal rund liefen für mich eigentlich nur einen richtigen weg:

platt machen, neu aufsetzen, nach und nach installieren und immer nach jedem schritt testen. dauert lange, ist aber besser als andersrum, da man einen klar definierten startpunkt hat und den punkt an dem das ganze kippt exakt eingrenzen kann (wenns denn überhaupt kippt)

bei systemen, die noch nie sauber liefen oder nicht mehr sauber zu bekommen sind, gibts auch nur einen weg:

nacktes absolut gestriptes windows ohne irgend welchen firlefanz drauf. d.h. auch die platten per ide ansprechen (ahci aus), acpi aus, wlan und lan adapter aus, so das alles im bios möglich ist und dann wieder testen.
zickts immer noch, laptop verkaufen und neues besorgen. es gibt fälle, die sind einfach nicht nicht zu lösen (z.b. diverse vaio niotebooks oder auch gigabyte boards einer bestimmten serie, bzw. reichlich notebooks mit nvidia gpu)

dieses rückwärtsarbeiten mit updaten, abschalten und deinstallieren usw. kann helfen, ist aber imho deutlich zeitaufwendiger und weniger zielführend, als von scratch neu zu beginnen, wenn der fehler wie in diesen beiden fällen nicht wirklich zu zuordnen ist. anders siehts aus, wenn da oben dick und fett nvsvcxx.exe, acpi.sys oder sonst son scheiss steht.


als aller letzte option, bevor ich die teile platt machen würde, würde ich noch kurz versuchen NUR mit AKKU zu testen. also netzteil abziehen.

Latency Mon Bild 2 (driver)

Hier ist der Screen von den Drivers.


grad erst gesehen. wlan aus (möglichst im bios, sonst systemsteuerung/netzwerk- und freigabecenter/adaptereinstellungen ändern -> rechte maustatse auf den wlanadapter -> deaktivieren)

dann

testen
 
Zuletzt bearbeitet:
DJ Bonzaii
DJ Bonzaii
Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
16 Aug 2011
Beiträge
309
Reaktionen
0
Ort
Am Meer

Immer gleich das System plätten ist imho nur sinnvoll wenn nicht viel drauf ist. Bei meinem System sind immer mind. 2 Tage nötig um alles wieder zu installieren. Auch wenn das System mal lief, heißt es nicht, dass es nach der Neuinstallation wieder läuft. In den Dinger steckt der Teufel, ich kanns noch nicht beweisen, aber vlt. irgendwann. ;)

Im Ganzen denke ich, dass wir genügend Tipps zur Lösung gegeben haben.
Bei meinem alten System hat der Support von NI auch aufgegeben und mir geraten mich mit dem PC Hersteller in Verbindung zu setzen. Macht wenig Sinn wenn man sein System selbst zusammengestellt hat. Aber so hatte ich ein super Argument bei der Regierung einen neuen PC durchzusetzen ;)

Wie auch immer, viele Wege führen nach Rom. Interessant wirds wenn der Fehler weg und die Ursache hier preisgegeben wird.
 
S
So.undso
Well-known member
Mitglied seit
25 Nov 2012
Beiträge
45
Reaktionen
0
Danke an alle für die Tipps!

Ich hab vorgestern meinen Pc neu aufgesetzt und das Virenprogramm gewechselt und sieh da: keine (gravierenden) Probleme mehr ;)

Hätte mir nicht gedacht das es an sowos liegt!
Aber trotzdem ein herzliches Merci , falls wieder was hackt kann ich ja die Methoden noch durcharbeiten!
 
DJ Bonzaii
DJ Bonzaii
Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
16 Aug 2011
Beiträge
309
Reaktionen
0
Ort
Am Meer
Sehr gut ;)

Ich gehe leider immer davon aus, dass der Virenscanner beim Auflegen deaktiviert wird. Wäre jetzt noch interessant welchen du benutzt hast und jetzt benutzt. Für Leute die auf Virenscanner nicht verzichten können. ;)
 
S
So.undso
Well-known member
Mitglied seit
25 Nov 2012
Beiträge
45
Reaktionen
0
Am Anfang hab ich Avast benutzt und bin jetzt über avz zu letztendlich avira umgestiegen. avz hatte ich bisher die meisten Probleme, avast führte alle 5 Minuten zu Verzerrungen und Avira läuft (bisher) ohne Fehler.

Edit:

wunder o wunder, der Fehler taucht immer noch auf -.-
Würde es was helfen Windows 7 zu installieren? So langsam hab ich echt keinen Bock mehr....
 
Zuletzt bearbeitet:
E
escapone
Member
Mitglied seit
4 Aug 2011
Beiträge
7
Reaktionen
0
da ich leider noch kein eigenes Thema starten kann erläutere ich mal hier mein "absurdes" Problem mit Traktor Pro 2.61 und Kontrol S2 und dem MacBook Pro. Latenz habe ich auf 11.6....habe eigentlich KEINERLEI Anzeichen von Inkompatibilität oder sonstigen Problemen. Ich nutze keine USB 3 oder sowas.

Erklärung:

Das Problem tritt willkürlich auf, einziger gemeinsamer Nenner: es tritt anscheinend "nur" dann auf, wenn ich gemeinsam mit einem Kollegen auflege, der allerdings 1 m rechts von mir über ganz andere Anschlüsse auflegt...weshalb ich nicht glaube dass es daran liegt, aber bei den 3x wo es passierte war er immer dabei. Einmal legte ich stundenlang auf ohne Probleme, keine 20min nachdem er sich mit seinem Stuff hinzugesellte

...BATZ ---> Das Problem:

Scheinbar willkürlich hören erst die Kopfhörer meistens von Deck B auf Ton abzuspielen, das wiederum Vorbote ist, dass Deck B im Folge nach Ablauf des Lieds in Deck A STUMM bleibt. Und die tanzende Crowd einen verdutzt anguckt. Peinliches Schweigen! EIN NO GO!

Ich muss dann erst neustarten damit es funktioniert UND das Lächerliche ist, es kann dann jederzeit wieder passieren, so bereits geschehen.

Der Fehler trat bereits 3 x auf. Ich weiss nicht weiter. Es tritt immer nur auf wenn mein Kollege dabei.

Weitere "Variante" des Problems:
Grundsätzlich habe ich alles (natürlich WLAN auch) ausgeschaltet. Eine Textdatei währenddessen zu öffnen ist eigentlich nie das Problem, aber was ich nun festgestellt habe....ist das Problem erstmal aufgetretn geht auch das nicht mehr. Beim Lesen einer Textdatei gibt es ein Brummen im Traktor! Auch schräg...

Kennt vielleicht jmd den Fehler?

Ich habe ehrlichgesagt keine Ahnung wo ich anfangen soll, und ich möchte ungern MacBook, Traktor oder Kontrol S2 abgeben müssen...andereseits sitzt mir nun die Angst bei jedem Gig im Nacken.

Mein einziger Gedanke ist nun: Gleich kanns zu Ende sein, was machst du dann? :rolleyes::rolleyes::rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
D
deejaydarkside
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
20 Jul 2010
Beiträge
1.358
Reaktionen
70
Ort
Luzern (CH)
Hallo zusammen


Ich hoffe mir kann jemand helfen, es ist dringend. Ich versuche mich kurz zu fassen.

Equipment:

- Mac Book pro 13" (ich brauche das Laptop ausschliesslich für diese Anwendung)
- Numark NS-6
- Serato Itch (aktuellste Version für den NS-6)
- eine externe Harddisc über USB
- Wave Dateien

Probleme:

1. Zeigt es mir einige Tracks als "unbrauchbar" an (schwarzer Blitz), obwohl ich die erst ein paar Tage zuvor mit Exact Audio Copy eingelesen habe und sie am PC problemlos laufen.

2. Seit kurzem habe ich Aussetzer. Obwohl die Auslastungsanzeige der Software maximal zwischendurch auf 1/4 geht, fällt der Sound ohne Ankündigung aus. Teilweise verschwindet dann auch die Anzeige der Wave-Darstellung. Das ist jetzt 3-4 mal passiert. Das eine Stück konnte ich gar nicht mehr spielen. Später gings dann wieder ohne Probleme.

Heute schien das Macbook fast abzustürzen, als ich in einem virtuellen Ordner die "BPM" anzeigen wollte (dauerte mehrere Minuten). Später beim Speichern der Datenbank vergingen wieder mehrere Minuten. Und das Herunterfahren des Macbooks dauerte auch etwa zehn Minuten.

Wo könnte das Problem liegen? Ist es schlicht nicht möglich, ohne Probleme eine grosse Anzahl an Wave-Dateien mit Itch zu spielen? Oder liegt das Problem am Macbook?
 
DJMatzeB-aka-MaBad
DJMatzeB-aka-MaBad
Mobiler/Club/Allround DJ
Mitglied seit
16 Jun 2009
Beiträge
984
Reaktionen
4
Ort
Hannover
mich wunderts das sowohl serato als auch macbook beteiligt sind.
wo doch beides als absolut sicher gilt und nie probleme macht ;)

ne mal im ernst. läuft vielleicht irgend ein programm im hintergrund zb viren programm oder w-lan? vielleicht mal versucht den treiber neu auf zu spielen ???
 
Sigo
Sigo
Well-known member
Mitglied seit
13 Jul 2011
Beiträge
882
Reaktionen
0
Ort
Minden
Viren und Mac :confused:
Ich halte nix von externen Discs in Verbindung mit Dj Software und scon gar nicht bei den extrem großen Wav Dateien. Die gehören auf ne interne. Am besten SSD damit der Durchsatz stimmt.
 
D
deejaydarkside
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
20 Jul 2010
Beiträge
1.358
Reaktionen
70
Ort
Luzern (CH)
Danke schonmal für die Anregungen. Den Treiber werde ich frisch installieren, evtl. auch gleich Itch.

Auf die externe HD würde ich gerne verzichten - geht aber gerade wegen der grossen Wave-Dateien nicht. Die interne Harddisc ist nicht gross genug. Es ist total mehr als ein Terrabite Sound.


...aber was hätte eine zu langsame USB-Verbindung damit zu tun, dass der Mac am Ende fast abstürzt, wenn man ihn runter fahren will? Auch das Wlan passt imho nicht zu diesem Absturz.
 
D
DJ_TJ
New member
Mitglied seit
4 Jul 2013
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo Leute,

vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen.

Ich benutze TSP 2.6.0 mit dem Reloop Spin!2+ Interface und zusätzlich 2 Control CDs MK2. Soweit läuft alles super, es gibt keine dropouts oder der gleichen.

Das problem ist jetzt nur, dass die Soundqualität des linken Kanals genauso ist wie sie sollte, die rechte Seite jedoch sehr dumpf klingt. Sehr ähnlich zu einem youtube video auf schlechter qualität.

Ich habe schon die Kabel ausgetauscht um zu probieren ob es daran liegt, die sind es nicht.
Ich habe auch schon einen anderen kanal am Mixer genommen, der ist es auch nicht.

Wenn ich jetzt bei den Traktor Einstellungen auf Input Routing gehe dann sieht man auch optisch dass das input signal bei Deck B nicht so stark ist wie bei Deck A.

Jetzt würde man ja eigentlich denken es liegt am Input der Soundkarte.
Jetzt hat die Reloop Karte einen Trough Channel. Also normale Audio-CD rein, geguckt ob das selbe Problem vorhanden ist und siehe da, der Sound ist klar und deutlich wie er sein sollte.

Die Sample rate der Soundkarte liegt bei 44100 hz und lässt sich leider nicht ändern.

Hat jemand eine Idee woran es liegen könnte?
Ich bin über jeden Beitrag dankbar.

Vielen Dank schonmal.
 
F
Floh Baerlin
Bezirksbezirzer
Mitglied seit
5 Apr 2007
Beiträge
3.101
Reaktionen
131
Ort
01099
Ich benutze TSP 2.6.0 mit dem Reloop Spin!2+ Interface und zusätzlich 2 Control CDs MK2

So so...


Du musst im Service Center die aktuellste Version (2.6.2) herunterladen und installieren, dann sollte es funktionieren.
 
Magisto
Magisto
Well-known member
Mitglied seit
17 Feb 2010
Beiträge
378
Reaktionen
1
Ort
Hannover
Danke schonmal für die Anregungen. Den Treiber werde ich frisch installieren, evtl. auch gleich Itch.

Auf die externe HD würde ich gerne verzichten - geht aber gerade wegen der grossen Wave-Dateien nicht. Die interne Harddisc ist nicht gross genug. Es ist total mehr als ein Terrabite Sound.


...aber was hätte eine zu langsame USB-Verbindung damit zu tun, dass der Mac am Ende fast abstürzt, wenn man ihn runter fahren will? Auch das Wlan passt imho nicht zu diesem Absturz.

Ich würde erst mal den Treiber und Itch deinstallieren und dann wieder neu installieren. Sollte dein MB immer noch komisch laufen, lass das Festplattendienstprogramm über deine interne und externe Platten laufen und schau mal, ob Fehlermeldungen kommen.

Über ein Terrabite braucht kein Mensch zum auflegen. Aber gut, jeder wie er meint.

Kleiner Tipp: CD-Laufwerk raus, eine SSD und eine 7200er HD einbauen, Fusiondrive konfigurieren und schon hast du min. 1 TB Platz mit ordentlich Dampf auf deinem MB. Dann schmeißt Du noch denn doppelten Schrott und was du nur ganz selten brauchst auf deine externe Platte und lässt die für Notfälle in der Tasche. Und schon bist du all deine Sorgen los :d
 
Ma Kobi
Ma Kobi
Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
29 Aug 2010
Beiträge
444
Reaktionen
1
Ort
Frankfurt/Main
Hallo Leute,

vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen.

Ich benutze TSP 2.6.0 mit dem Reloop Spin!2+ Interface und zusätzlich 2 Control CDs MK2. Soweit läuft alles super, es gibt keine dropouts oder der gleichen.

Hi,

warum nutzt du nicht das Audio-Interface von Traktor Scratch?
Zu teuer?

Gruß
 
Daniel Ventura
Daniel Ventura
Mainstreamnutte
Mitglied seit
16 Dez 2004
Beiträge
1.345
Reaktionen
8
Ort
Karlsruhe - Mittendrin -
zu teuer triffts wohl da er offensichtlich mit nem cracked tsp arbeitet :d
nur mit nem Union release ist es möglich andere Interfaces für timecode zu nutzen ;)
 
O
Oliver Mai
Well-known member
Mitglied seit
14 Feb 2010
Beiträge
166
Reaktionen
0
Is es normal, dass der Asio4All-Treiber für weniger CPU-Auslastung sorgt, als der normale Komplete Audio 6 Treiber von Native Instruments? Kann mit der Audio6 kaum produzieren, sobald mal einpaar Spuren geladen sind gibts schon Aussetzer. Bei weiteren Spuren springt die Auslastung dann auf 99% und es geht nichts mehr.
Mit den Asio4All Treiber (Funktioniert nicht mit der Audio6) gibts überhaupt keine Probleme.

Hat da jemand ähnliche Erfahrungen?


Achja, Treiber wurde erst vor kurzen neu installiert und geupdated.
 
Gehörsturz
Gehörsturz
Eule
Mitglied seit
16 Mai 2011
Beiträge
311
Reaktionen
0
Ort
Keltern
Ich glaube du vergleichst Äpfel mit Birnen. Das kommt ganz auf das Interface an. Du kannst nicht die Latenzen 2er unterschiedlicher Interfaces miteinander vergleichen und dann auf den Treiber rückschließen.


Ich hätte aber mal ne Elektronikfrage: wie kann ich fachmänisch die Masse meiner Rockit abisolieren? Die erzeugen nämlich ein hässliches fiepen auf meinem Aufnahme- Interface...

Gruß GS
 
A
awichai
Active member
Mitglied seit
10 Sep 2009
Beiträge
32
Reaktionen
0
Ich weiß nicht, obs hier schon gepostet wurde, aber ich hab auf dieser Seite ein geniales Script gefunden, es deaktiviert alle unnötigen Services bzw. Dienste die Windows nicht benötigt. Das ding ist echt super, einfach den Text der Seite in eine leere *.bat Datei kopieren und ausführen.
 
 

Neue Themen


Oben