Beratung DJ Software

  • Ersteller Alex122666
  • Erstellt am
  • Schlagworte
    software
A

Alex122666

New member
Mitglied seit
Sep 2020
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hey Leute bin ganz neu in der DJ Szene hab von meiner Tante ein Denon Mc6000 geschenkt bekommen(weiß sehr alt) und eine Anlage und würde gerne im Keller so eine kleine Anlage aufbauen :)
Nun meine Frage ich brauche eine DJ software mit der ich von zb Spotify oder Youtube Soundcloud geht auch abspielen kann und die natürlich das Denon MC6000 nich unterstützt und eine die ziemlich einfach zu bedienen ist da es nur für den Privatgebrauch ist :)
 
marvis

marvis

Musikschwein
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
2.131
Reaktionen
135
Ort
Köln
Den MC6000 hatte ich auch eine Weile. Kann man für den Anfang sicher was mit machen.

Bei der Auswahl der DJ-Software dürftest du das Problem haben, dass kein Programm Spotify oder YouTube unterstützt. Das unterbinden die Anbieter nämlich.
Du könntest dir Djay Pro 2 als Software kaufen und dazu ein Tidal-Abo abschließen. Das ist ein sehr ähnlicher Service wie Spotify und Djay Pro ist damit kompatibel.

Die meisten DJs kaufen allerdings Dateien bei Online-Shops wie Beatport oder Juno. Damit bist du deutlich flexibler, da dir dann die Dateien gehören. Außerdem sind die Shops nach Genres sortiert, so dass das Finden der Musik deutlich einfacher ist. Ich selber nutze diese Lösung in Verbindung mit Native Instruments Traktor. Das ist aus meiner Sicht die deutlich flexiblere Lösung.

Generell hängt es aber natürlich davon ab, was für einen Stil du auflegst und was deine Ambitionen sind.
 
A

Alex122666

New member
Mitglied seit
Sep 2020
Beiträge
3
Reaktionen
0
Den MC6000 hatte ich auch eine Weile. Kann man für den Anfang sicher was mit machen.

Bei der Auswahl der DJ-Software dürftest du das Problem haben, dass kein Programm Spotify oder YouTube unterstützt. Das unterbinden die Anbieter nämlich.
Du könntest dir Djay Pro 2 als Software kaufen und dazu ein Tidal-Abo abschließen. Das ist ein sehr ähnlicher Service wie Spotify und Djay Pro ist damit kompatibel.

Die meisten DJs kaufen allerdings Dateien bei Online-Shops wie Beatport oder Juno. Damit bist du deutlich flexibler, da dir dann die Dateien gehören. Außerdem sind die Shops nach Genres sortiert, so dass das Finden der Musik deutlich einfacher ist. Ich selber nutze diese Lösung in Verbindung mit Native Instruments Traktor. Das ist aus meiner Sicht die deutlich flexiblere Lösung.

Generell hängt es aber natürlich davon ab, was für einen Stil du auflegst und was deine Ambitionen sind.
 
A

Alex122666

New member
Mitglied seit
Sep 2020
Beiträge
3
Reaktionen
0
Danke für deine Antwort hab mir jetzt VirtualDj 2021 mit Home Plus gekauft und ein Deezer Abo denke das ist das beste für mich. Genre technisch eher Rap und Charts.
 
G

grwlf

Active member
Mitglied seit
Mrz 2020
Beiträge
36
Reaktionen
4
Danke für deine Antwort hab mir jetzt VirtualDj 2021 mit Home Plus gekauft und ein Deezer Abo denke das ist das beste für mich. Genre technisch eher Rap und Charts.
Du kaufst dir diese Software für 299$ bzw 20$ im Monat?! Ist das ein Witz?! Auf dem Controller steht doch schon drauf für welche Software er konzipiert wurde: Serato.
 
K

k.k.supporter

Well-known member
Mitglied seit
Aug 2009
Beiträge
64
Reaktionen
2
Deezer wird von VDJ aber nicht offiziell unterstützt, kann also sein, dass das nur bedingt oder irgendwann gar nicht mehr geht. DjPro geht glaube ich immer noch mit Spotify, obwohl Spotify das eigentlich abgekündigt hatte, wird aber ansonsten nur eine Frage der Zeit sein. Das einzige, was im Moment wohl von den meisten unterstützt wird ist Tidal. Solange die Rechtelage da aber insgesamt nicht mal geklärt wird, denke ich wird es da in den DJ Softwares keine Konstanz bzgl. Streaminganbietern geben. Das ist für den reinen Privatgebrauch natürlich unwichtig.

VDJ ist natürlich eine gute Software, auch wenn ich es für den reinen Gelegenheitsgebrauch rel. teuer finde (für gewerblichen Einsatz definitiv o.k.).
 
D

DJ-Nachtfalke

New member
Mitglied seit
Nov 2019
Beiträge
4
Reaktionen
0
Deezer wird von VDJ offiziell unterstützt für den privaten gebrauch!
Wenn man GEMA bezahlt kann man es auch gewerblich nutzen, ist aber von Deezer nicht gewünscht und durch AGB untersagt.
Damit will sich Deezer ärger ersparen.
 
G

grwlf

Active member
Mitglied seit
Mrz 2020
Beiträge
36
Reaktionen
4
Streaming im Club ist sowieso ein gefährliches Spiel mit dem Feuer, alleine schon die Qualität ist .. fraglich. Bei einem großen, namhaften Unternehmen aus den USA bekommt man mit dem teuersten Abo gerade mal 256kbp/s als AAC. Selbst bietet das selbe Unternehmen als mindeste Qualität 320kbps in MP3 an. Wie sich das in einem Club mit einer halbwegs vernünftigen Anlage anhört will ich mir nicht ausmalen.

OFFTOPIC: bei diesem Unternehmen kaufe ich im übrigen nichts mehr, seitdem mir AIFF in höchster Qualität versprochen wurde, aber das Frequenzsprektrum bei der Analyse dann doch nur 224kbps in MP3 Qualität aufweist - und das natürlich zum höheren Preis.
 
 
Oben