Blank & Jones - Substance

Samoht

Well-known member
Mitglied seit
31 Dez 2001
Beiträge
2.118
Hab lange überlegt, ob ich wirklich schon wieder einen Blank & Jones Thread eröffnen soll, weil ich im Grunde genau weiß, wie die Diskussion wieder enden wird. Letztendlich habe ich mich aber dennoch entschlossen einen Thread über das neue Album der beiden zu eröffnen und würde gerne euere objektive Meinung dazu hören.

Haben sich die beiden weiterentwickelt, sind sie stehen geblieben oder haben sie sich noch weiter verschlechtert?

Euere objektive Meinung ist gefragt. Ich für meinen Teil werde mir das neue Album heute Abend einmal zu Gemüte ziehen und danach meinen Senf dazu abgeben.

Laßt die (sachliche) Diskussion beginnen!

MfG

ScAsH
 

disaster

Well-known member
Mitglied seit
20 Mrz 2002
Beiträge
286
Ort
Nürnberg
ich habs noch nich gehört, aber ich denke mal dass sie die alten "hits (nightfly und cream) nichtmehr toppen können
 

Artworxx

Well-known member
Mitglied seit
18 Apr 2002
Beiträge
267
Ort
Essen
Also, daß sich Blank & Jones in "Substance" weiterentwickelt haben, wage ich jetzt einfach mal zu bezweifeln und ich bin sicherlich nicht der einzige...
die haben halt ihren eigenen "style" und man kann sich dabei den mund fusselig bzw. die finger wund tippen, ihr markenzeichen ist ja reinrassiger trance...na gut DJs, Fans & Freaks sehe ich jetzt mal als eine geistige Schwäche von den beiden an weil man so nen track auch auf nem Dance eJay 1.0 produzieren kann...
Hab mir mal das DJ Culture album vor 2 oder 3 jahren geholt und watt war? Nightfly als mega-hit zum abgehen, danach noch DJ Culture was auch zu der zeit ein burner war und der rest waren sachen die man sich zwar schön anhören kann aber auf die dauer nerven sie total...es ist ständig das gleiche schema:

Bassdrum---Break---Vocals (meist total mystisch)---break---melodie---bassdrum---den ganzen kack nochmal wiederholen---bassdrum---und fertig ist ein track.....

...gaaaaaanz ganz toll jungs...ist ja schön und gut aber es muß ja wirklich nicht jeder track auf dem album so aufgebaut sein, natürlich müssen nicht alle nummern auf der CD so gut sein wie die auskopplungen aber ein bißchen abwechslung wäre da schon ganz gut oder nicht?

Cream war ein meisterstück, nightfly auch...desire war ne kopie für den schnellen euro und der rest ist...naja egal...

die beiden waren heute im studio von ihren "heimatsender" einslive (meine NRW-Landsmänner werden wissen wovon ich spreche) und zack hat der moderator einen anderen track als desire aus dem album gespielt, ich weiß den titel jetzt nicht, auf jeden fall war es ne hommage an herr der ringe (ich glaub das lied heißt "elfe" oder so) und o wunder was geschah??? es hörte sich an wie desire mit einer anderen sängerin und einer klitzklein modifizierten melody...

jaja Vitamin B müßte man haben dann wär man auch soweit...
allerdings will ich die jetzt nicht nur kritisieren, ich meine "Cream" ist unvergesslich und "nightfly" auch (ok wegen nightfly sinds bei mir persönliche gründe  :D) und wenn Piet mal wieder den einslive partyservice präsentiert legt er auch meistens nen guten mix hin...
tja was soll man abschließend sagen?
einfach eben nur Blank & Jones
 

Samoht

Well-known member
Mitglied seit
31 Dez 2001
Beiträge
2.118
Du meinst warscheinlich Elve's Cry...

So, hab gerade mal die schöne Silberscheibe in meinen Brenner geworfen und hör mir das Album mal komplett an.

Die CD soll übrigens kopiergeschützt sein, komisch nur, dass sie mein DVD Laufwerk ohne Probleme schluckt. :D

ScAsH
 

Le_Frog

In Trance He Trusts
Mitglied seit
30 Nov 2000
Beiträge
428
Ort
Bielefeld
@Artworxx
Also, das Blank&Jones "reinrassigen Trance" machen, ist jawohl der größte Mist den ich je gehört habe!!! Das hat meinermeinung nach mit Trance wirklich nicht viel am Hut!!! Nagut, es ist vielleicht Commercial-Trance, aber bestimmt kein "reinrassiger Trance"!!!!!!! Zu Cream will ich nix sagen, weil der PvD remix rokkt ziemlich! Aber alles andere ist crap!
Und wenn  Piet einen Party-Service präsentiert, legt der bestimmt nicht ein guten Set hin!!!! Im Gegenteil!!!!

Achja, "reinrassigen Trance" produziert ein Ferry Corsten, Armin van Buuren und wie sie alle heissen von drüben!!!!!

greetz, frog
 

Samoht

Well-known member
Mitglied seit
31 Dez 2001
Beiträge
2.118
Aaaaaaaaaaalso:

Soeben habe ich das Album fertig gehört und ich muss echt sagen, dass es mir zu 2/3 sehr gut gefällt. Kommt zwar meiner Meinung nach nicht an DJ Culture ran, aber ist auf jeden Fall besser wie Nightclubbing.

Am besten gefielen mir folgende Tracks:

- Watching The Waves

Ein paar mal wurde ich an Nalin & Kane - Beachball erinnert, was nicht nur durch den Sound einer Brandung im Hintergrund hervorgerufen wurde. Natürlich haucht auch wieder eine Frauenstimme den Tracknamen, trotzdem einer der besten Tracks auf dem Album.

- Desire

Dazu braucht man ja nix mehr sagen...

- Coming To Life

Wieder typisch Blank & Jones. Frauenstimme, Melodie, usw. Trotzdem nicht schlecht.

- Elve's Cry

Mir fast ein bisschen zu melancholisch. Die Frauenstimme fängt fast zu flennen an. Ansonsten wieder typischer Blank & Jones Sound.

- Suburban Hell

Etwas härterer Track, wenn man bei dem Album überhaupt von hart sprechen kann. Kommt ziemlich elektronisch daher, am ehesten mit Electric Circus oder Sound Of Machines zu vergleichen. Und das beste: Kein Frauenvocal sondern eine tiefe Männerstimme.

- Closer To The Edge

Für mich eines der Highlights des Albums! Kommt ohne jegliche Vocals aus und gefällt mir richtig gut. Beim ersten Hören würde ich nicht Blank & Jones dahinter vermuten.

- Golden Moon

Wieder Frauenstimme die sich jedoch etwas anders anhört als die anderen. Dennoch überzeugt mich der Break bzw. die Melodie ziemlich.

Weitere Tracks die mich nicht wirklich vom Hocker gehauen haben:

- Substance (Intro)
- The Art Of Love
- D-Battery
- It's Alright
- Desire (Ambient Mix)

ScAsH
 

Samoht

Well-known member
Mitglied seit
31 Dez 2001
Beiträge
2.118
Blank & Jones Forum? Hmmm...wäre doch auch ne gute Idee für ein neues Forum. ;) So oft wie hier über die beiden diskutiert wird...

PS: Mich würde zugern mal interessieren, wer mich runtergeskillt hat, hab doch garnix verbrochen und immer versucht gute, sachliche Beiträge zu schreiben.  :'(

ScAsH
 

Dave O'Connec

Praktikant
Mitglied seit
16 Nov 2001
Beiträge
389
Ort
Erftstadt
Also mir gefällt das Album nicht! Das liegt daran, das sich mein Stile in den letzten Monaten stark gewandelt hat und ich nur noch wenig „Party-Trance-Musik“ höre. Auf „Substance“ ist aber (was auch vorher schon zu erwarten war) eigentlich nur „Party-Trance“ drauf. Die Tracks finde ich also nicht unbedingt schlecht, ich höre solche Musik nur nicht mehr! Außerdem muss ich auch zugeben, dass man eigentlich keinerlei Weiterentwicklung beim Sound der beiden feststellen kann. Es ist wieder der altbewährte Kram, der sicher auf jeder Party für gute Stimmung sorgen wird, aber in kein ordentliches Trance Set gehört!
Eigentlich gefällt mir nur:
Watching The Waves, Golden Moon & Desire (Ambient Mix)

Wer sich jetzt doch dazu entschlossen hat, das Album zu erstehen, sollte wenigstens versuchen, eine Version mit Bonus CD zu bekommen. Dort sind noch mal einige Remixe von 4 Nightclubbing Tracks drauf. So auch z. B. der Solid Session Remix von Secrets & Lies, der auch Paul van Dyk  als Vorlage für sein Rework diente. Leider sind die Tracks schon zusammengemischt, dienen also weniger zum auflegen, als zum anhören.
Alles in allem ist das Album also ein Leckerbissen für die, die den typischen B&J Sound lieben. Diejenigen, die auf dem Album aber geniale, neue Trance Sounds vermuten, werden enttäuscht!!!
 

JohnD

trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
848
Ort
Hamburg
Man könnte schon sagen, dass die technisch gut produzieren, aber ihre Ideen immer gleich bleiben. Cream fand ich auch richtig geil und bin auch der Meinung, dass der Track heute noch schön ist --- bei After Love ist das so ähnlich, aber alles andere, was die gemacht haben, nutzt sich derart schnell ab, dass man nach zweimal hören das Ding vor langerweile in die Ecke stellt. Wenn die wieder mal so was wie die Cream rausbringen, kaufe ich mir auch wieder ne Platte von denen...

Letztendlich ist es jedem selbst überlassen, was er hört und spielt. Ich für meinen Teil find die nur ein wenig langweilig...

JohnD.
 

Samoht

Well-known member
Mitglied seit
31 Dez 2001
Beiträge
2.118
Folgende Bewertung habe ich gerade bei Amazon über das Album gelesen und ich kann mich dieser fast ausnahmslos anschließen:

Amazon.de
Piet Blank und Jaspa Jones bürgen bekanntermaßen für solide, deutsche Trancequalität. Genauso klingen dann auch die zwölf Tracks auf Substance -- sieht man vom sphärischen Intro und dem gut gelungenen Ambientmix von "Desire" einmal ab. Das Grundrezept der Songs ist zwar immer gleich: flüsternde Frau, die mit dem Songnamen um sich wirft, jede Menge Beats und eingängige Flächen, doch das ist genau das, was man von den beiden DJs erwartet. Die erste Singleauskopplung "Desire" bekommt man extra lang und der Nachfolger "Watching The Waves" macht sogar ein wenig Lust auf chillige Sommerpartys.

Da alle Tracks auf Substance ineinander gemixt sind, geht es Schlag auf Schlag, und immer wieder die betörend säuselnde Frau: "Coming To Life", "Elves Cry" und das (für Blank & Jones' Verhältnisse) recht heftig geratene "Suburban Hell". "Closer To The Edge", The Art Of Love" und "It's Alright": Blank & Jones bleiben sich treu, immer wieder. Clubgänger und Fans des melodiösen Trancebeats wissen das zu schätzen. Ein wenig anders klingt "D-Battery", das mit Breakbeateinlage und Rave-Signals spielt. "Desire" im chilligen Ambientmix beendet das Spektakel. Besonderes Schmankerl des CD-Digipacks ist der zweite Silberling mit Remixen von Tracks des letzten Blank & Jones-Albums Nightclubbing. Kein Meilenstein der elektronischen Tanzmusik, jedoch nette Tranceunterhaltung auf internationalem Niveau! --Mark Hartmann

ScAsH

 

Darktrancer

Teh'leth
Mitglied seit
1 Nov 2000
Beiträge
1.008
Ort
MHL (Thüringen)
@Scash:

Ähm, du weißt, daß amazon.de ein Online-Shop ist? Es ist also deren wichtigstes Ziel, so viel wie möglich zu verkaufen. Von daher können die auch gar nicht anders als eine positive Rezension zu schreiben. Oder würdest Du eine CD kaufen, wo die Kritik vom Verkäufer negativ ist?

Wenn Rezensionen, dann von lieber von Leuten die mit Musik zu tun haben und nicht vom verkaufen.

greetinx,
Darktrancer
 

Samoht

Well-known member
Mitglied seit
31 Dez 2001
Beiträge
2.118
Das ist mir natürlich klar Darktrancer. Trotzdem bin ich so ziemlich der gleichen Meinung wie dieser Typ von Amazon. Ich finde das Album gut, nicht mehr und nicht weniger. Kein Meilenstein, aber auch nicht schlecht.

ScAsH
 

MarkSmile

Well-known member
Mitglied seit
11 Dez 2001
Beiträge
316
Ort
Leipzig
Hi,

muss da nun auch mal was zu sagen... Also... ich hatte mir die beiden letzten Alben gekauft, weil ich damals noch B&J-Fan war... damals... Dieses Album werde ich mir höchstwarscheinlich nicht zulegen, da es nicht mehr meinem Geschmack entspricht...  Aber ich muss sagen, dass die Tracks die man auf der HP von den Beiden hören konnte, eigentlich ganz gut sind und für ne GartenParty allemal reichen... Also Schulnote: 2... von mir...

Greetz Mark Smile
 

Samoht

Well-known member
Mitglied seit
31 Dez 2001
Beiträge
2.118
Da geb ich Endless wieder mal vollkommen recht! Professionel sind die Tracks (die meisten) auf jeden Fall produziert. Klar machen die beiden "Trance" für die breitere Masse, muss dieser aber dann gleich schlecht sein, nur weil Blank & Jones drauf steht? Ich meine nicht...

Wer's nicht mag soll's halt nicht hören und für die, die es hören sei gesagt, dass sie auf jeden Fall gut produzierte Musik hören.

ScAsH
 

Samoht

Well-known member
Mitglied seit
31 Dez 2001
Beiträge
2.118
So, was bleibt zu sagen eine Woche nach dem Release? Nach wie vor ein gutes Album jedoch keines zum "Dauerhören". Hab's mir jetzt bestimmt 10 mal angehört und merke nun doch schon, dass die Tracks immer gleich aufgebaut sind, was das Album doch ziemlich langweilig macht.

Endgültiges Fazit: Ein Album, welches kurzweilig Freude bereitet, jedoch nichts zum andauernd hören ist.

ScAsH
 

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Ort
Bonn
ich bin weiss gott kein B+J fan aber man sollte grundsätzlich jeden musiker respektieren wenn man es selbst nicht so draufhat....
Bleib aber die Frage was die beiden denn so draufhaben:
Jahrelange Reproduktion des Erfolgsschemas. Ja, das haben sie drauf.
 
 
Oben