DJ-Camp


S
SebQuirm
New member
Mitglied seit
4 Jul 2003
Beiträge
4
Reaktionen
0
Vom 06. bis 10. 08 findet in Berlin das Vestax dj-Camp statt. Gebt doch einfach mal durch, was Ihr so davon haltet!

Grüße,

SebQuirm
 
Badtrans
Badtrans
N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.330
Reaktionen
28
Ort
Haiger
- Geldmache
- Abzocke
- Nutzen = 0
- selber beibringen...
 
S
SebQuirm
New member
Mitglied seit
4 Jul 2003
Beiträge
4
Reaktionen
0
hmmmm, Badtrans,

da scheinst Du ja richtig empört zu sein.

Ich denke, es gibt sicher eine Menge junger DJs, die etwas mehr Respekt vor den Dozenten haben und vor allem bereit sind noch etwas dazu zu lernen.

Falls Du Lust hast, Dich mit dem Thema etwas zu befassen, dann schau doch einfach mal vorbei und erkläre Westbam, dass er nur abzocken will, indem er einen Workshop gibt.

- oder vielleicht änderst Du Deine Meinung und stellst fest, dass es doch auch für Dich noch etwas zu lernen gibt.

Grüße,

SebQuirm
 
D
da_quast
New member
Mitglied seit
4 Jul 2003
Beiträge
4
Reaktionen
0
Ort
Gießen
[quote author=Badtrans link=board=6;threadid=7763;start=0#76913 date=1057312883]
- Geldmache
- Abzocke
- Nutzen = 0
- selber beibringen...
[/quote]

Bad Trans? schlecht transpiriert?
oder was hat dir die laune so vermiest?

ich wundere mich immer wieder darüber, wie wertkonservativ so mancher sein kann. aber gut, jeder wie er mag.

ich freue mich jedenfalls tierisch auf das camp, vor allem, um andere djs zu treffen und um auf einen schlag alle die fragen los zu werden, die mich seit der "ich-bring-mir-alles-selber-bei" zeit beschäftigen.

ich wünschte nur, ich könnte über deine hellseherischen fähigkeiten verfügen, dass du den nutzen jetzt schon erkennen kannst. dann würde ich nämlich lotto spielen.
respekt!

euch allen ein schönes WE, da_quast.
 
Overhead
Overhead
iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.319
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
Ok, mal abgesehen davon, dass hier grad gaaanz unauffällig Werbung gemacht wird (von einer Person) ist so ein "camp" gar nicht sooo nutzlos.
Wenn man zumindest lernen kann, WIE man angleicht, ist das schon mal nicht schlecht...
 
Iconixx
Iconixx
Well-known member
Mitglied seit
28 Feb 2003
Beiträge
336
Reaktionen
12
Ort
Köln (Sülz)
Na ja...

ich finde auch, dass solche Aktionen meistens überteuert sind und dass man das Geld lieber in Platten investieren sollte oder eben in Equipment! (Man könnte mit dem Geld natürlich auch den Besitzer vom Lieblingsclub bestechen, dass man mal dort auflegen kann... :badfinger: )

Ich würde nicht sagen, dass der Nutzen gleich null ist, aber ich denke trotzdem, dass ein van Dyk, ein Cox, ein wieauchimmer auch nicht unbedingt so einen Workshop benötigt hätte! ;)
(Ich bitte niemanden jetzt zu schlussfolgern, dass ich mich mit diesen Personen auf eine Ebene stelle, aber es sind ja schließlich auch nur Menschen - ok, außer der Paul für Scash vielleicht! ;D)

Schön, dass jemand mal solch ein Thema hier anspricht und es scheint ja tatsächlich mal wieder etwas Konstruktives hier zu sein, aber irgendwie verlässt mich der Eindruck von Schleichwerbung hier nicht! Denn wenn gleich zwei neue User hier posten, die daran teilnehmen und auch absolut überzeugt davon sind, ist das schon etwas eigenartig. Und bis jetzt haben wir hier einen Dozenten und zwei teilnehmende User unter uns! Öhm, eigenartig, nicht?

Hab auf jeden Fall angekreuzt, dass ich das Ding nicht kenne und ich hab auch ehrlich gesagt nicht den nötigen Elan, mich da genauer zu informieren! ;)

Also wenn du ne Meinung haben willst, poste doch vielleicht mal noch n Link dazu, wo genauere Infos zu finden sind. Und auch wenn du nur werben willst, solltest du vielleicht dein "Produkt" besser präsentieren!

So long,
Iconixx
 
S
SebQuirm
New member
Mitglied seit
4 Jul 2003
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hi zusammen,

es freut mich schon, dass das Thema auf jeden Fall Stoff zur Diskussion bietet!

Aber Du hast Recht, man sollte sich schon Infos holen...die gibt es auf www.vestaxdjschool.com. Ich denke, dass dies allerdings nicht als Schleichwerbung zu betrachten ist, denn erstens stehe ich voll hinter dem Camp und zweitens sind die meisten Plätze schon gebucht ...

Das Thema ist allerdings trotzdem interessant und wenn die Community mal ein echtes Forum geboten bekommt...dann sicher auf dem Camp. Wer also will soll einfach vorbei kommen und sich einen Eindruck machen.

Greetz!
 
tossit
tossit
(w)Altmeister
Mitglied seit
23 Mrz 2002
Beiträge
3.161
Reaktionen
217
Ort
Praha, CZ
Schleichwerbung hin oder her, das ist mir persoenlich so ziemlich egal. Ich find's eigentlich ganz ok wenn man dezent Werbung fuer eine DJ-Schule in der Newbie Ecke macht. Obwohl es sein Projekt ist (siehe: http://www.modernmusicschool.de/schule/dj_school.htm und http://www.modernmusicschool.de/events/dj_camp.htm), prahlt er nicht offensichtlich damit rum. Ist halt in beiderseitigem Interesse...

Ich persoenlich halte so eine DJ-Schule garnicht mal fuer eine verkehrte Idee. So mancher erspart sich dadurch eine Menge Zeit und Frust, wenn man mal vernuenftig gezeigt bekommt wie's geht. Klar, Gitarre spielen lernt man auch durch's ausprobieren, einfacher und schneller geht's aber wenn man es mal "richtig" beigebracht kriegt.

Und manchmal wuerde ich mich ehrlich gesagt freuen, Tipps vom Profi zu bekommen, vorallem wenn es um Fragen geht, die nichts mit Technik zu tun haben. Gerade weiterfuehrende Sachen wie Promotion, Management, Versicherung, Producing wuerden mich schon interessieren.

Fuer einen Noob ohne Equipment sicherlich eine gute Gelegenheit um mal reinzuschnuppern. Werden nicht immer die Resident-DJs oder jeder DJ im Bekanntenkreis "genervt". ;-))
Oftmals ist es auch so, dass man gegen Kursende auch Equipment vom Sponsor gegen einen guenstigen Preis erwerben kann. Vestax PDX sind fuer den Anfang schon mal garnicht so schlecht.

In diesem Sinne...

Cheerio
 
G
Gast1490
Guest
Also ich weiß nicht, die 200 Euro würde ich lieber in vernünftiges Equipment investieren und das macht dann 40 Euro pro Tag in dem Camp, seh das eher wie Bad kritisch ...
Ich finde auch, dass man dan auch noch die laufenden Kosten addieren muss, wenn man nicht in Berlin wohnt und dann kommt man schon fast auf den Preis eines MK II, in den ich eher als Neuling investieren würde.
Außerdem kann man sich ja von einem erfahrenen DJ die Basics zeigen lassen, ich hab das so gemacht und würde das auch an andere weitergeben, so seh ich das jedenfalls ...
Und sind zwar nette Dozenten dabei, aber ich finde das man allein in diesem Camp zu kurz kommt, ich denke das nicht genug Zeit dem einzelnen gewidmet wird, für mich ist das Weitergeben eher so ne Vater-Sohn Sache wenn ihr versteht was ich meine ...
 
D
da_quast
New member
Mitglied seit
4 Jul 2003
Beiträge
4
Reaktionen
0
Ort
Gießen
hallo zusammen

auf die füsse treten will ich natürlich niemandem, doch ich finde es einfach anstrengend, wenn eine sache, hinter der offenbar viel engagement und ehrgeiz steckt, gleich so einfach mit vier lapidaren zeilen abgetan wird.

für mich war die dj-school ein segen, denn in unserer gegend sind gute djs rar, die mir hätten helfen können. außerdem habe ich einen prima lehrer, der nicht nur ein klasse dj ist, sondern mir auch in fragen von parties und gigs viele wertvolle tips geben konnte.

wenn die dozenten des camp ähnlich guten unterricht bieten wie an meiner schule in gießen, dann werde ich sicher eine menge lernen: zeit zu sparen, klasse djs kennen zu lernen und noch party machen zu können, das ist mir die paar öre allemal wert. und wenn das keine erfahrenen djs sind, die da ihr wissen weitergeben, dann weiß ich auch nicht weiter ;-)

schönes WE, quast.
 
S
SebQuirm
New member
Mitglied seit
4 Jul 2003
Beiträge
4
Reaktionen
0
schön, dass Du einfach mal so rumvermutest. Check doch mal einfach, B E V O R Du schreibst, oder ;)
 
Slex
Slex
Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.560
Reaktionen
78
Ort
Berlin
@SebQuirm & da_quast

Die beiden erinnern mich total an DJ RIDER :-D

Der wird sicher auch dort sein um das angleichen zu lernen...

Zu der DJ Schule...

Ich sag so, wer das Geld hat, soll doch hingehen, meiner Meinung nach ist das rausgeschmissenes Geld...

Ehrlich Leutz... Ist selber beibringen im Bereich Djing nicht einfach das geilste... Darauf kann man stolz sein ;)

Mir hat das niemand beigebracht und mir macht mein Hobby trotzdem Spaß...

Ja wie gesagt, die Leutz die das Geld haben sollen denen doch das Geld in den A...piep piep...schieben

Also greetz und viel Erfolg euch beiden...

Slex
 
baq
baq
Vinyl Pilz
Mitglied seit
12 Jun 2003
Beiträge
475
Reaktionen
15
Ort
Hamburg
ich denke auch eher dass so ein teil in einer marketing
abteilung entwickelt wurde. oder man wird dem markt
gerecht, mit der konserven musik wurde halt der dj
geboren und dank der elektronischen musik ist der wunsch
unter jungen menschen dj zu werden explosionsartig
gestiegen. und die alle brauchen equipment um sich
ihren traum zu erfüllen. dass ein herstellername sich
in dem namen verbirgt sollte einem schon zu denken geben.
nicht immer alles zu unkritisch sehen und das wiederkauen
was einem die werbeflyer vorgaukeln.
kein star-dj ist das produkt einer dj-schule.
sowas gibts nur bei rtl und co. und bis die den dj-superstar
suchen werden wohl noch ein paar einschaltquoten vergehen.
 
Slex
Slex
Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.560
Reaktionen
78
Ort
Berlin
[quote author=baq link=board=6;threadid=7763;start=0#77014 date=1057354141]
ich denke auch eher dass so ein teil in einer marketing
abteilung entwickelt wurde. oder man wird dem markt
gerecht, mit der konserven musik wurde halt der dj
geboren und dank der elektronischen musik ist der wunsch
unter jungen menschen dj zu werden explosionsartig
gestiegen. und die alle brauchen equipment um sich
ihren traum zu erfüllen. dass ein herstellername sich
in dem namen verbirgt sollte einem schon zu denken geben.
nicht immer alles zu unkritisch sehen und das wiederkauen
was einem die werbeflyer vorgaukeln.
kein star-dj ist das produkt einer dj-schule.
sowas gibts nur bei rtl und co. und bis die den dj-superstar
suchen werden wohl noch ein paar einschaltquoten vergehen.

[/quote]

So ist es und ich denke viele vertreten diese Meinung ;)

Einer der das Hobby Djing lernen möchte tut das zu Hause, er steigert sich in seinen Fähigkeiten SELBER... Er lässt seiner Kreativität freien Lauf, das kann KEIN LEHRER jemanden zeigen...

Das ist meine Meinung... Wie baq schon sagte...ich denke auch eher dass so ein teil in einer marketing
abteilung entwickelt wurde...
 
D
DarkScreem
Well-known member
Mitglied seit
19 Mai 2003
Beiträge
256
Reaktionen
1
Ort
Österreich
moin!

ohne das ganze jetzt gelesen zu haben halte ich ein dj-camp für schwachsinn.
superkuhl, wie in schulzeiten nachhilfeunterricht :-D

greetz
 
E
Eldorado
Pornocaster
Mitglied seit
24 Jan 2003
Beiträge
384
Reaktionen
1
Ort
Ravensburg
Ich denke so ein Camp ist gar keine schlechte Sache. Die einen verdienen ein bisschen Geld, die anderen bekommen mal einen Einblick ins Mixing.

Vor allem finde ich dies eine gute Idee, wenn man noch nicht so richtig weiß, was beim Dj-ing alles auf einen zu kommt. So kann man erst einmal probieren und dann bei Gefallen Equipment kaufen. Ich denke, ein schwieriger Moment für viele Beginner ist eben zu erkennen, was alles gekonnt werden muss und wieviel Zeit das in Anspruch nimmt. So ein paar Intensive Erfahrungen, Motivation und Tips zu beginn innerhalb eine Kurses sind da sicherlich nicht falsch.

Ich denke, dass es vielen schwerfällt diesen Gedanken zu teilen, da die meisten von uns eben schon sehr fortgeschritten sind und alles selbst gelernt haben. So bevorzugt man natürlich den autodidaktischen Weg, jedoch ohne genau wissen zu können, wie solch ein Camp wirkt.

Mir fällt mal wieder ein Sprichwort ein:
"Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht.."

Vielleicht prangern auch viele an, dass gutes Geld für den Unterricht verlangt wird, aber wie schon erwähnt kostet mich eine Ausbildung an einem Instrument oder Gesangsausbildung auch Geld, und zwar noch um einiges mehr. Bis man dort mal die Basics erlernt hat, kann man schon einiges auf den Tisch legen.

Beste Grüsse

Marco
 
G
Gast1678
Guest
Das mit den DJ-Camps ist ja auch ne gute Geschäftsidee. Alle möchten Dj werden, nur keiner weiß wie. Genauso: alle möchten Postars werden. Ein neuer Markt ist geboren.
Aber an sich finde ich die Idee auch ganz gut, da man ja sonst immer nur im stillen Kämmerchen übt und bei so einem Camp tauscht man sich untereinander aus und kann vielleicht besser üben und mehr Erfahrung bekommen.
 
Marc G.
Marc G.
Make my Day!
Mitglied seit
22 Okt 2002
Beiträge
457
Reaktionen
1
Ort
Am Arsch der Welt
...und geboren ist die wirtschaftliche Ausschlachtung einer Marktlücke > tttchaaackaaa!

;D

Marc G.
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Ich hab' das hier nur überflogen, möchte aber noch mal auf den Aspekt der Werbung hindeuten:

Da veranstaltet also jemand in Zusammenarbeit mit Vestax ein DJ-Camp, wo man ein paar große DJ-Namen bucht, die den RTLII-Be-A-Star Teenies ihren Wunschberuf lehren sollen. Leider fehlt mir bei dieser humanitären Aufgabe die Unabhängigkeit, für die ich dieses Forum hier liebe.

Abgesehen davon, dass es zu einem künstlerischen Werk dazugehört, seinen eigenen Weg und damit Stil zu suchen, finde ich es schon derbe unverschämt von den zukünftigen "Star-DJs" 200€ zu verlangen, um zu lernen, wie man mit Vestax-Equipment umgeht. Denn das ist doch das eigentliche Ziel: Da stehen die neuesten und besten Vestax-Sachen rum und ein Newbie, der sich gerade seine ersten Reloops vom Munde abspart, kriegt den ganzen Tag eingetrichtert wie geil Vestax ist.
Was passiert? - Er kommt nach Hause und denk:" Boa, wenn ich mir jetzt einen PDX kaufe werde ich schon bald die größten Clubs der Welt rocken."

Ich habe ja an sich nichts gegen Teenie-Träumereien aber wenn man wie hier gezielt versucht die Unerfahrenheit und Leichtgläubigkeit gepaart mit dem Maasenphänomen "Ich-will-um-jeden-Preis-berühmt-sein" aus niederen wirtschaftlichen Gründen auszunutzen, finde ich das einfach nur arm und bemittleidenswert.
Ein ähniches Konzept kennen wir ja auch unter dem Pseudonym "Pioneer-DJ-Contest".



Achja zu Westbam: Der hat doch seit dem Verkauf von Low Spirit an die BMG nichts anderes als seinen Kontostand im Kopf (Man erinnere sich an Mark Oh', Marusha und Konsorten). Aber das ist ein Thema für sich...
 
 

Neue Themen


Oben