DJM-800 vs A&H 3D

M

Muki & STYLE

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
322
Reaktionen
9
Hy leutz

habe jetzt meinen A&H 92 verkauft, denn ich liebte um mir einen 3D zu kaufen, damit ich endlich Ableton Live besser bedienen kann. Nun bin ich aber letzte Woche im Club vor einem 800er gestanden, und war echt über das Pult begeistert.
Da mir aber im ersten Blick die Midi sektion wichtig ist scheint mir das 3D das bessere Pult zu sein obwohl der 800 er auch 61 Midifunktionen hat (zu 105 vom 3D) Das Problem ist irgend wie der Preis, da ich das 800 fast für 1000 CHF günstiger bekomme, lässt sich die Frage stellen...

Hat den jemand von euch schon Konkret mit einem 800er Ableton bedient? Wie ist die bedienfreundlichkeit?

Weil alle diese Demofilme von Pioneer finde ich total ungebrauchbar...

Gruss Muki
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Wenn du wirklich Live haben willst kann ich dir nur zum Xone3D raten.
Da der DJM800 halt nur ein normales Mischpult ist das zusätzliche Midifunktionen hat.
Also ich habe es nicht sooo toll gefunden. Das es nicht genügend Endlosregler etc gibt.
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Absolut! Snaip hat recht!
Wenn Du Ableton integrieren möchtest - auf jedenfall der 3D!!!!
Allein der getrennte Aufbau ist schon mit der wichtigste Grund, wegen der Bedienerfreundlichkeit während des Performen!
Der XONE 3D ist schon ein Hammerteil für externe Midiperepherie.!!!!!!!



Mary
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
12.907
Reaktionen
448
Ort
Oberhausen
Ich würde Mischpult und Controller getrennt kaufen. Dann kann man es besser auf seine Bedürfnisse abstimmen.
 
T

trænq

weapon of choice
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
2.770
Reaktionen
338
StachO schrieb:
Ich würde Mischpult und Controller getrennt kaufen. Dann kann man es besser auf seine Bedürfnisse abstimmen.
word.

klar, der 3D ist keineswegs schlecht... allerdings kannst Du mit 1-2 guten controllern halt wirklich viel, viel mehr anstellen.

jetzt regnet's bestimmt gleich sprüche wie "zeig mir mal, was ich mit meinem tollen 2800 EUR* mixer nicht machen kann", daher fange da gleich im vornherein damit an, was a&h meiner meinung nach beim 3D alles falsch gemacht hat...

*) gut, 2300 - aber als er rauskam, hat er 2800 gekostet und da hab ich mit ihm geliebäugelt

- hat nix mit midi zu tun, aber ich zahl doch nicht so viel geld für 'nen a&h dj-mixer, der nicht mal 'nen 4er-eq hat

- 8 channels? ach komm! ist klar, dass man ein ableton-set minimieren kann, aber 1. warum und - daraus folgend - 2. ab einem gewissen komplexitätsgrad ist das zu wenig (auch wenn man theoretisch "blättern" könnte - sofern das beim 3D überhaupt geht, aber ich hoffee schon - wird dieses gegenargument von dem nächsten punkt zerfetzt)

- visuelles pegel- und parameterfeedback bei den einzelnen channels fehlt (man kann zwar auf den lappy gucken, aber man holt sich doch gerade deswegen controller, um es nicht tu zu müssen)

- fertige sachen abfeuern ja - aber selber was spielen? wie denn, ohne pads oder tasten? ist das dann überhaupt noch ein liveset? kann man sich ja gleich auf cd brennen und dazumixen...

ATM kann ich nicht mehr dazu schreiben, da ich was erledigen muss - bin aber gespannt auf die bösen worte der 3D-user...
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
A&H XONE 3D, I-MAC+Ableton, ACCESS VIRUS TI, Zwei PIO CDJ 1000MK3 und für den nostalgischen TOUCH noch zwei Turnis. Das ist schon ein nettes Setchen.
Und was man damit jetzt alles anstellen kann, ist kaum auszureizen. ;)
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
tranqui schrieb:
- visuelles pegel- und parameterfeedback bei den einzelnen channels fehlt (man kann zwar auf den lappy gucken, aber man holt sich doch gerade deswegen controller, um es nicht tu zu müssen)
Verstehe den Punkt nicht ganz.
Was meinst du damit?

Controller mit VU Meter?
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Zumal alles über den Compu sichtbar ist- bei Ableton! Verstehe ich auch nicht ganz? :confused:

Zudem geht es hier um die Alternative DJM800 oder XONE 3D!
Und nicht um: wie würde ich das Set zusammenstellen und mit welchen Geräten würde ich arbeiten. Das wäre ein eigenes Thema!
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Muki & STYLE

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
322
Reaktionen
9
Danke erst mals für eure Posts,

Naja diese alternative habe ich auch schon angeschaut, Ich hab zwar schon eine Externe Midi schnittstelle gekauft müsste jedoch ne neue soundkarte kaufen, da meine M-Box nur einen Line out hat. Zudem habe ich doch irgend wie im 3D, Soundkarte, Midischnittstelle und 1A mixer zusammen...
Nehme mann an ich würde mich für den 800er entscheiden und dazu noch ne externes Midi steurer gerät kaufen komm ich doch auf etwa den selben Preis?!
Ich hab zwar schon so einen Korg Micro Control, was für einen Exteres Control gerät würde sich den noch am besten dazu eignen?
GRuss Muki
 
M

Muki & STYLE

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
322
Reaktionen
9
naja... diese faderfox's bin ich nicht ganz überzeug von... wie wärs mit einem korg pad control, oder M-Audio Trigger Finger oder Mackie? kombiniert mir Korg Micro control und 800er??! oder doch lieber sparen auf 3D
 
Club Machine

Club Machine

The Warp-Factor
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
1.464
Reaktionen
74
Ort
Zürich
Muki & STYLE schrieb:
naja... diese faderfox's bin ich nicht ganz überzeug von... wie wärs mit einem korg pad control, oder M-Audio Trigger Finger oder Mackie? kombiniert mir Korg Micro control und 800er??! oder doch lieber sparen auf 3D

dann guckmal, wer das alles nutzt, scheint zu taugen:
 
Soulphonic

Soulphonic

MinimalsticFetischisst:-)
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
204
Reaktionen
0
Also Hawtin hat immer eins im gepäck (Genau wie ich :cool: )
also den LV2, ist en echt top gerät !!!! Absolut
Ich hab beim spielen 2 TTs, Ein Lappi mit Serato (in 4 Tagen )
Meinen genialen A&H Xone, FaderFox LV2 und en 2ten lappi für Ableton
und wenn ich mal richtig durchdrehen will kommt der Behringer BCR2000 noch ins Gepäck !!! Und damit kann das Live mehr als ausreizen !!!
Weis ja nicht was du alles machen willst mit dem Live, ich nütze es halt als 3te Soundquelle
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Frage war ob DJM800 oder 3D!

Treads zu Controllern haben wir schon genug, danke.
 
F

Flash Gordon

Plattenleger
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
34
Reaktionen
0
Ort
Siegburg
Hab mir gerade den Xone 3D geleistet. Nach ein paar Anfangs-Schwierigkeiten muß ich nun sagen: Hammerteil!
Was Midi und Ableton angeht, kann ich mir nicht vorstellen, daß man mit dem 800er viel reißen kann. Pioneer schreibt selbst auf der Website, daß man mit den Midi-Funktionen Licht oder Video-Equipment steuern kann. Wobei der Xone 3D gerade auf DJ Software ausgerichtet ist.
Ich arbeite viel mit Pioneer Mixern, und kann zur Qualität nur gutes sagen, aber so ein A&H ist einfach nochmal ne Stufe drüber.
Ich finde die Effekte des Pioneers völlig überflüssig, da diese automatisch über den Beat gesteurert werden. - Das ist für mich Micky Mouse Mixing... Einen Filter muß man an der richtigen Stelle per Hand hoch und runter fahren können.
Hatte vorher einen Roland DJ-2000 und fand den schon trotz Schwächen besser als nen Pioneer Mischer.
Hab den 800er zwar noch nicht ausgiebig getestet, kann aber sagen, daß der Xone 3D in meinen Augen das beste DJ-Mischpult auf dem Markt ist.
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
@Flash Gordon:
Willkommen im Forum.

Ich kann dir nus sagen das in deinem Post einige Aussagen sind die ich nur als sehr unüberlegt bezeichnen kann.


Ich finde die Effekte des Pioneers völlig überflüssig, da diese automatisch über den Beat gesteurert werden.
Falsch!
Filter, Bitchrusher und Harmonic werden manuell gesteuert.
Und was hast du für nen Vorteil von nem Delay den du immer manuel anpassen musst?


Das ist für mich Micky Mouse Mixing...
Aha
Für mich ist mixen mit Gain und EQ Mädchenkram, leben und leben lassen sollte das Motto sein.


Einen Filter muß man an der richtigen Stelle per Hand hoch und runter fahren können
Aha und der DJM800 hat keinen Filter?
Bitte erst denken (darunter fällt auch informieren) und dann posten.
 
Chris R

Chris R

electronic dance music
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
2.050
Reaktionen
105
Ort
near stuttgart
würde sagen typischer fall von "ich mach mal einen auf dicke hose"
 
S

SideShow

Member
Mitglied seit
Sep 2006
Beiträge
20
Reaktionen
1
also kann nur sagen: allen&heath...der klang ist einfach besser als bei pioneer....ich wil nicht sagen dass pioneer schlecht ist, aber a&h ist einfach hochwertiger
 
Themen-Starter Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
B Mischpulte 3
Frigg4 Mischpulte 4
D Mischpulte 0
G Mischpulte 6
K Mischpulte 1
 
Oben