Ecler MAC - Tabuthema?

Badtrans

Badtrans

N00b
Mitglied seit
Jan 2002
Beiträge
2.334
Reaktionen
28
Ort
Haiger
Hallo!

Hier scheinen ja manche Mixer einfach nicht ausdiskutiert zu nwerden, dafür andere um so mehr.
Also wollte ich den Namen einer (neueren?) Ecler Serie mal in den Raum stellen.

- ECLER MAC -


Mein Ersteindruck:
- Rodec Abklatsch - gefällt mir gut. Ohne viele Spielereien - einfach nur ein Mixer, also so, wie's sein sollte ;)
- Der Preis ist auch gut.
- Design mittelmässig bis schlecht.
- vom technischen Aspekt habe ich keine Ahnung.

Wisst Ihr genaueres?

Gruzz, Badtrans
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Die Macs gibt es schon ewig. Waren wenn ich mich recht erinnere mit den Sclats die ersten DJ-Mixer von Ecler (lange vor Hak o.ä.). Die neuste Revision beinhaltet Mac 40v, Mac 70v und Mac 90v. In einigen Shops stehen auch noch die Vorläufer Mac XXi. Bei eBay findet man manchmal auch welche aus der ersten Serie ohne ein Kürzel hinter der Bezeichnung, also z.B Mac40. Warum die nicht so bekannt sind ist mir auch ein Rätsel. Ich habe aber selber auch noch nie einen unter den Fingern gehabt.

Erfahrungsberichte fände ich deshalb auch mal ganz gut.

Ich stand vor der Entscheidung DJM500 vs. Mac90i. Hab dann aber doch den Pioneer gekauft. Erschien mir irgendwie risikoloser.
 
kaltekuh

kaltekuh

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2000
Beiträge
599
Reaktionen
1
Ort
Friedrichshafen
Die MAC Serie ist wirklich uralt. Bei Ebay sieht man manchmal was es früher noch für sch... Mixer von denen gab. Klangqualität ist aber immer top, und die neuen Mixer sind auch sehr gut. Sie haben aber halt nicht den Ruf als DJ- Mixer sondern sind eher für industrienahe Sachen entwickelt worden. Z.B. für Hotels, Shows, etc. als semi- professionelle Mixer. Die (ebenfalls sehr alte) DJ- Mixer Serie von Ecler ist die SCLAT Serie, von der ich hier immernoch auf einen Testbericht hoffe. :)
Ich finde die Mac- Reihe sehr gelungen und übersichtlich, aber leider sind mir die Fader zu schwergängig und die EQs zu schwach. Da dann doch lieber die SCLAT Reihe...

(de) kaltekuh
 
Badtrans

Badtrans

N00b
Mitglied seit
Jan 2002
Beiträge
2.334
Reaktionen
28
Ort
Haiger
Ich meine... das Vorbild Rodec baut ja auch nicht viel anders. Auch schwache Eqs. Also ich brauche meine EQs am Sk2 fast nie bis zum Anschlag rausdrehen. Dann hörts sich nach Blech an ;)
 
kaltekuh

kaltekuh

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2000
Beiträge
599
Reaktionen
1
Ort
Friedrichshafen
Schonmal an nem Rodec gedreht?
Ich find die nicht schwach... :)
Gerade richtig halt.

Naja... hat eh jeder so seinen Geschmack.
Ich würd z.B. nen Rodec EQ nem Pioneer EQ vorziehen... obwohl letzterer tiefer geht.

Ausserdem waren Ecler & Rodec recht gleich dran mit ihren Mixerentwicklungen, Rodec hat eher nochn bisschen abgekupfert von den früheren SCLATs.
Ne andere Frage wäre ob es überhaupt gute alternative Designs gibt?

Das Design der SCLATs um 92 rum hat mich z.B. gar nicht überzeugt, mitm CF inner Mitte?

(de) kaltekuh
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
[quote author=KalteKuh link=board=13;threadid=4940;start=0#45819 date=1035926679]
Das Design der SCLATs um 92 rum hat mich z.B. gar nicht überzeugt, mitm CF inner Mitte?
[/quote]

Der SCLAT war und ist ein Modularmixer bei dem man das Mastermodul mit dem Crossfader an eine beliebige Position setzen kann.
 
S

Soundfrisbee

Well-known member
Mitglied seit
Nov 2001
Beiträge
51
Reaktionen
1
Ort
Süd Baden; mitten im Wald
Zitat: "und die EQs zu schwach" ???

Die EQs sind bei der Mac - Serie die selben wie im Sclat ( zumindest die Phono/Line Kanäle ), ob die Fader schwergängig sind oder nicht weiß ich nicht, die Fader im Sclat sind jedenfalls genau richtig.

ps. Testbericht:
Wollte den Mixer wenigstens ein halbes Jahr auf Herz und Nieren testen, deshalb bitte noch ein wenig Geduld ;)
 
M

Mandragor

Psychedelischer Mohikaner
Mitglied seit
Nov 2001
Beiträge
661
Reaktionen
3
Ort
Frankfurt/Deutschland
Ecler stellt keine schlechten Mixer her. Die MACs sind auch sehr gute Teile. Fürs Djing würde ich aber auf jeden Fall die SCLAT - Reihe vorziehen. Allein das modulare Konzept verdient schon einen Mixer - Oscar.
 
S

Soundfrisbee

Well-known member
Mitglied seit
Nov 2001
Beiträge
51
Reaktionen
1
Ort
Süd Baden; mitten im Wald
Modularmixer sind eigendlich ein uralter Hut.
Neumann ( ja, die mit den Sündhaft teuren Mic's ) haben früher auch Mischpulte für Radio- und
Fernsehsender gebaut, da gabs nen
extra Modul für die Eingange, die EQ's usw;
also jeder Kanalzug nochmal in die einzelnen Sektionen unterteilt. Und der Kunde hat gesagt was er in seinem Mischpult so will; von der Kanalanzahl über wieviele Busse usw.

Von Hi Level gibt's ( oder gab's ) auch ein Modularmischer, aber noch teurer als die Sclat's.

Naja, wie dem auch sei ich bin mit dem Sclat jedenfalls sehr zufrieden.
 
Themen-Starter Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
H Mischpulte 1
Stich Mischpulte 2
Oliver TW Mischpulte 2
stocky Mischpulte 1
B Mischpulte 1
 
Oben