Ecler nuo 2

Jens WS

Jens WS

Mitglied
Dabei seit
2 Mrz 2024
Beiträge
9
Reaktionen
0
Guten Morgen an alle.
Wie Sie sehen bin ich neu hier.
Ich höre leidenschaflich Vinyl seit 40 jahren.
Seit einigen Jahren habe ich ein Pioneer djm 300s zwischen den Drehern stehen und dacht mir ich brauche mal was neues.
Also los ins Netz und siehe da ECLER NUO 2.
Gekauft angeschlossen und Phone am master klingt dumpf und farblos. Am PFL über Kopfhörer allles gut.
Am Master muss ich die höhen foll reindrehen.
Line eingang mit cd I pohne usw alles gut nur Phono irgenwie Matschig.
Danke für Lesen. Grüße Jens WS
 
Der gleiche TT mit dem gleichen System/Nadel und der gleichen Platte klingt am alten Mixer am Phono aber gut?
In diesem Fall hast du es schon auf die Schaltung im Mixer eingegrenzt vom Phono-Input bis zur Kreuzung wo zwischen Line und Phono umgeschaltet wird.
Tritt das Problem identisch auf beiden Kanälen auf, oder nur Kanal 1 bzw. 2?
Stereomäßig ist es auch auf beiden Kanälen (L/R) gleich? Dass es mit einer Line-Quelle gut ist auf dem gleichen Kanal schließt auch den Isolator Knopf aus.
Was dazu nicht passt ist, dass es am Kopfhörer wohl auch gut ist, denn das Kopfhörersignal wird auf dem Festland i.d.R. Post EQ abgegriffen (in England war pre EQ üblich).
Ein Schaltplan z.B. aus einem Service Manual wäre hier hilfreich zur weiteren Eingrenzung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Netwizsrd.
Ja auf beiden Master Kanälen. L. wie R.
Könnte es sein das phono Eingang garkeiner mehr ist. Grüße
 
Danke für die schnelle Rückmeldung
 
Kopfhörer geht über PFL
 

Anhänge

  • Ecler_NUO2_User_Manual.pdf
    3,2 MB · Aufrufe: 37
  • ecler_nuo2_controller.pdf
    4,2 MB · Aufrufe: 18
Meine Vinyl bar. Quad 405 Thorens TT mit gleichen Systemen MM Grado Green
 

Anhänge

  • Ecler_NUO2_User_Manual.pdf
    3,2 MB · Aufrufe: 33
  • ecler_nuo2_controller.pdf
    4,2 MB · Aufrufe: 42
  • IMG_0443.jpeg
    IMG_0443.jpeg
    808,5 KB · Aufrufe: 53
  • IMG_0444.jpeg
    IMG_0444.jpeg
    2,9 MB · Aufrufe: 50
  • IMG_0445.jpeg
    IMG_0445.jpeg
    2,8 MB · Aufrufe: 49
  • IMG_0446.jpeg
    IMG_0446.jpeg
    2,6 MB · Aufrufe: 46
Könnte es sein das phono Eingang garkeiner mehr ist. Grüße
Nein, sonst würde es über PFL nicht einwandfrei sein.
Wenn der Phonoeingang keiner wäre, würdest du nur Hochton hören und hättest kaum Pegel am Master.
Phono hat ca. 5mV, Line ca. 300mV bis 2V.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich glauge er passt halt einfach nicht zu rest.
 
Nach dem Blockschaltbild in der Anleitung ist das Einzige was vor dem Phono/Line-Auswahlschalter kommt der RIAA-Verstärker.
Hier könnte das Problem liegen, ggf. in Kombination mit deinem Tonabnehmersystem.
Da es aber nur den einen Kanal betrifft, so wie ich es verstanden habe und der identische Plattenspieler umgesteckt auf den anderen Kanal funktioniert fällt das eigentlich auch weg. Damit ist die einzige Variable der Phono-Vorverstärker in dem betroffenen Kanal.
So zumindest mein Fazit.
Dazu passt nicht, dass am Kopfhörer das Signal ok zu sein scheint, denn wäre es der Preamp müsste es an jedem Output gleich (gut/schlecht) klingen.
 
Guten morgen und schönen Sonntag.
Es betrifft beide Kanäle!
Ich versuche es morgen noch mal mit einem phonoverstärker an einen der line Eingänge
 
Was hast du denn für ein Tonabnehmersystem, was für einen Nadel?
 
Guten Morgen.
Auf beiden TT Grado Green.
Grüße
 
Hmm.
Laut Internet handelt es sich dabei um ein "MI" Tonabnehmersystem.
DJs haben üblicherweise "MM".
Entsprechend sind die RIAA-Preamps sehr wahrscheinlich darauf ausgelegt.
Laut Herstellerwebseite sollen sich die "MI" wie "MM" oder "MC" verhalten aber natürlich besser klingen.
Die Frage ist halt, ob nicht doch ein paar technische Unterscheide insoweit bestehen, als dass diese spezielle Kombination eben wirklich nicht zusammen spielt.
Mit dem bisherigen Pult scheint es ja geklappt zu haben und wird es wohl noch immer tun, wenn man das wieder anschließen würde?
Die Frage wäre, ob es die Möglichkeit gibt mal ein anderes Abnehmersystem zu nutzen (z. B. Ortofon Concorde) was definitiv für den DJ gebaut ist und somit auch mit dem Mixer spielen müsste?
Leider erklärt das nicht, dass der Sound im Kopfhörer ok sein soll. Da fällt mir nichts zu ein.
Der Abgriff ist Post-EQ und wenn der Sound bei Line-Quellen ok ist, dann sollte er es auch bei Phono sein.
 
Das hat mit dem Tonabnehmer nichts zu tun Dieser würde am DJM300 auch nicht funktionieren.
Netwizard geht schon in die richtige Richtung. Ich würde auch auf einen Defekt in der RIAA Stufe tippen.
 
Ja, so richtig glaube ich das auch nicht, aber es gibt extra Phono-Preamps für die unterschiedlichen Arten von Tonabnehmern und ich habe gelesen, dass in den DJ-Mixern so eine Art "Universalimpedanz" eingebaut ist, damit es eben für die meisten Typen passt. Damit ist aber noch Raum für einige mit denen es nicht "funktioniert".
Keine Ahnung was passiert wenn ein Phono-Signal mit einer unpassenden Impedanz an den RIAA-Preamp im Nuo angeschlossen wird.
Wenn dann müssten ja auch alle beide den gleichen Fehler haben wenn beide Phono-Inputs betroffen sind.
Außerdem habe ich noch keine Erklärung dafür, dass es im Kopfhörer funktioniert.
 
Wenn der Kopfhörer funktioniert, der Master out aber nicht dann

- wird der NUO falsch bedient
- ist etwas falsch angeschlossen
- ist der AMP / Endstufe defekt
- oder schlicht und ergreifend der Mixer defekt
 

Neue Themen


Zurück
Oben