Ecler vs Pioneer

S

speedball

Tödliche Mischung
Mitglied seit
Okt 2002
Beiträge
28
Reaktionen
0
Ich stehe vor der Entscheidung mir einen neuen Mixer anzuschaffen. Leider ist die Auswahl gross aber ich habe die Auswahl auf 3 reduziert. Entweder ECLER SMAC PRO 40, Pioneer DJM-500 oder DJM-600.

Ich lege Hip-Hop und House auf, zum Teil auf grösseren Partys. Will den aber auch für Home-Recording nutzen.

Effekte sind nicht besonders wichtig. Ist zwar eine nette Beigabe aber das soll nicht der Grund sein z.B den Pioneer zu holen.

Für mich ist Verarbeitung, Klangqualität, Preis und das Handling wichtig.

Im moment gefällt mir das Ecler sehr gut, da es mit das beste Preis-/Leistungsverhältniss bietet. Dagegen sieht das Pioneer sehr aufgeräumt aus.

Wäre nett wenn ihr mir helfen könntet den richtigen Mixer zu finden.
 
J

Junah

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2002
Beiträge
200
Reaktionen
0
Hi erstmal -
meine Meinung: son Mixer muß einem optisch und vom Handling gefallen - wenn du auf die beiden stehst, machst du mit keinem von beiden was falsch, also nimm wonach dir gerade ist;

die Pro´s und Contras sind in etwa so:
- Pioneer hat beatcounter; pro oder contra? Geschmackssache
- Pioneer ist Standard, Ecler hat nicht jeder - Geschmacksache
- Ecler soll besseren Klang haben - beide sind gut
- Ecler hat Kills - Pioneer dafür die Effekte
- zum Schluß der Preis

wenn du nen Mixer in der Art sucht, liegtst du mit allen richtig;
ach ja 600er ist auch die Frage - ich persönlich würde nein sagen (cue mixing gar nicht erst angewöhnen, Sampler zu umständlich zu bedienen), trotzdem: frei nach Schnauze
 
S

speedball

Tödliche Mischung
Mitglied seit
Okt 2002
Beiträge
28
Reaktionen
0
Also beatcounter brauch ich eh nicht, ist was für anfänger.

Und Sampler ist wirklich für nichts zu gebrauchen. Ich habe im moment auch einen Mixer mit Sampler. Habe die Funktion nur 2 mal benutzt und danach nie wieder.

Ich weiss dass man für 600 € nicht das gleiche bekommen kann wie für 1000 €, aber der Pioneer hat Spielereien die man nicht unbedingt braucht. Leider ist der Pioneer sehr robust und für die meisten die erste Wahl, sonst hätte ich mich schon für den Ecler entschieden.
 
DaZe

DaZe

Power-Poster
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
3.425
Reaktionen
1
Ort
Linz
meiner meinung nach wäre der 600er besser für deinen Stil brauchbar als das Ecler! Mit den Hall und Echoeffekten kann man nette Effekte beim Scratchen erzielen!;)
Aber do waht you want! Antesten lautet wieder mal die Devise!
DaZe
 
Badtrans

Badtrans

N00b
Mitglied seit
Jan 2002
Beiträge
2.334
Reaktionen
28
Ort
Haiger
@Daze
Effekthascherei! Scratchen kann man einfach oder man kann's nicht!
 
DaZe

DaZe

Power-Poster
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
3.425
Reaktionen
1
Ort
Linz
was hat das jetzt mit den effekten zu tun ob man scratchen kann oder nicht?!? Kommt doch geil wenn man scratcht und z.b. das Echo einschleift! ich meine nicht durchwegs scratchen sonder:
Echo auf master
scratchen (z.b. einfacher babyscratch)
kanal zu
echo ausklingen lassen!

So kann man seine Technik auch ein wenig verfeinern da man im echo dann eventuelle Fehler hört!
DaZe
 
G

Gast30

Guest
Warum willste nicht nen Allen & Heath Xone 32 ?
Ist fast genauso teuer wie ein Pioneer und um Längen besser.
Oder brauchst du unbedingt 4 Kanäle?

Ansonsten würde ich sagen, dass du mit dem Ecler währscheinlich zufriedener wärst, obwohl DJM 600 und 1210er ja Club-Standard sind. Dann brauchst dich auch nicht mehr umzugewöhnen. Ist ne schwere Entscheidung ...

GreetZ, RaDeFi
 
J

Junah

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2002
Beiträge
200
Reaktionen
0
wenn du dir denn Ecler schmackhaft machen willst, denk einfach dran, dass Ecler auch in USA nen guten Ruf hat, obwohl die Teile dort im Preis-Verhältnis zu Pioneer und Vestax viel schlechter dastehen
 
S

speedball

Tödliche Mischung
Mitglied seit
Okt 2002
Beiträge
28
Reaktionen
0
Ich habe im moment nur 3 Kanäle, aber ich will in Zukunft auch meinen Laptop auf die Partys mitnehmen, weil ich die meisten Songs auf Festplatte gebannt habe.

Wie kann man bei 4 kanälen mit dem CrossFader mixen ? Geht nur ein faden zwischen Kanal 1 und 3, 2 und 4 usw. Oder geht auch faden zwischen den Kanälen 1 und 2 und 3 und 4 ?
 
G

Gast30

Guest
Der Pioneer hat einen frei zuweisbaren Crossfader!!! Wie das beim Ecler ist kann ich dir leider nicht verraten ...

MFG RED
 
M

Mandragor

Psychedelischer Mohikaner
Mitglied seit
Nov 2001
Beiträge
661
Reaktionen
3
Ort
Frankfurt/Deutschland
Ganz frei zuweisbar ist der Crossfader beim Ecler nicht.
Soviel ich weiss, kann man nur wählen, ob Kanal 1 oder 2
auf der linken Seite des Faders liegen soll oder 3 oder 4
auf der rechten. Dass heisst, dass man jeweils die Kanäle 1 und 2 bzw. 3 und 4 nicht miteinander mixen kann. Man muss
sich dann halt bei der Belegung der Kanäle vorher Gedanken machen, welche Kanäle man miteinander mixen will.
Ganz sicher bin ich mir damit aber nicht, probieren geht da mal wieder über studieren.

Zum Thema: Der Vergleich Ecler - Pioneer fällt eigentlich fast
immer unentschieden aus, deshalb gehe ich jetzt nur von den Merkmalen aus, die Speedball als wichtig bezeichnet hat.

Verarbeitung: Beide sind insgesamt gut verarbeitet. Der Ecler hat allerdings einen kleinen Makel: Die Potis sind kleiner als beim Pioneer und wackeln leicht.

Klangqualität: Auch da sind beide ziemlich gleichauf. Wenn ich mich für einen entscheiden müsste, würde ich aber sagen, dass der Ecler etwas besser im Sound ist. Besonders die EQs
sind hervorzuheben. Es sind die besten in der Preisklasse bis 1000 €. Auch die Kills, die der Pioneer ja nicht hat, gehören zum besten, was es für den Heimgebrauch gibt.

Preis: Eindeutiger Vorteil für den Ecler. Rund 300 € Ersparnis gegenüber dem DJM 600 bei besserer Ausstattung ( sieht man mal von den meiner Meinung nach überflüssigen Effekten und dem Sampler ab ) sind ein echtes Kaufargument.

Handling: Das DJM macht auf den ersten Blick einen wesentlich aufgeräumteren Eindruck als der SMAC. Das Design und die Übersichtlichkeit des DJM sind ja auch mit ein Grund für dessen Erfolg. Ich finde aber, dass man seine Kaufentscheidung nicht vom Handling abhängig machen sollte.
Erstens hat man so einen Mixer in der Regel eine längere
Zeit. Normalerweise hat man sich aber schon bald auch an
das umständlichste Handling gewöhnt, so dass es nicht mehr groß ins Gewicht fällt. Technische Mängel an einem Mixer
stören einen aber auch noch nach Jahren, daran kann man sich nur gewöhnen, wenn man seine Ansprüche herunterschraubt, und das will ja keiner. Außerdem ist der SMAC 40 schon um einiges übersichtlicher als der SMAC 30
designt.

Fazit: Ich rate zum Ecler. Er bietet eine bessere Ausstattung für weniger Geld bei mindestens ebenbürtigem Sound. Beim DJM 600 würde man zu viel Geld für unnötigen Schnickschnack bezahlen. Das DJM 500 leigt preislich zwar näher am SMAC 40, hat aber schlechtere Fader ( besonders die Lines ), was ja gerade bei Hip - Hop ein wichtiges Argument ist.
 
S

speedball

Tödliche Mischung
Mitglied seit
Okt 2002
Beiträge
28
Reaktionen
0
Danke für die Tips.

Werde mir wohl den Ecler holen. Was für den Ecler spricht ist der gute Sound wie hier jeder versichert. Leider kann ich den Ecler nirgends testen. Muss ihn wohl erst bestellen um zu testen :-

Und das Geld was ich gegenüber dem Pioneer spare kann ich in neue Vinyls investieren :)
 
 
Oben