Effekterweiterung

milhouse

van Houten ;-)
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
421
Ort
Südbaden, WT
Tach zusammen,

bin Besitzer eines Pioneer DJM500 und arbeite sehr gerne mit den Effekten. Ich überlege jetzt, mir noch ein zusätzliches Effektgerät oder Sampler zuzulegen. Jetzt möchte ich von euch wissen, was ihr mir da empfehlen könnt. Es sollte aber schon eine wirkliche Erweiterung zum Mischpult sein, also neue/neuartige Effekte haben.
Des weiteren möchte ich wissen, wie das dann mit dem anschliessen des Effektgeräts ans Mischpult läuft. Kann man da die Send/Return funktion verwenden?

greets, milhouse
 

Mandragor

Psychedelischer Mohikaner
Mitglied seit
13 Nov 2001
Beiträge
661
Ort
Frankfurt/Deutschland
Als Effektgerät empfehle ich eindeutig das Korg Kaosspad 2.
Das ist meiner Meinung nach mit Abstand das beste Gerät für den Live - Einsatz, das es gibt. Wenn das Geld dazu nicht reicht, tut´s auch ein Alesis Air FX.
Das mit den Anschlüssen ist so ne Sache. Wenn Du das Effektgerät nur zu Hause einsetzt, kann man es meistens an
die Effekt/ Return - Anschlüsse hängen. Bei einigen Mischpulten sind diese Aus - bzw. Eingänge aber mit
Kopfhörerkanal oder einem der anderen Kanäle gekoppelt, d.h. man hört das Effektsignal automatisch immer auf dem
Kopfhörer, oder man hört es jedesmal, wenn ein Kanalfader hochgezogen wird ( so ist das z.B. beim Behringer VMX 300 ).
Bei einigen Mischpulten kann man diese Anschlüsse mit regulären Live - Effektgeräten wie dem Kaosspad gar nicht benutzen, weil die Effekt/Return - Buchsen Mono - Eingänge bzw. Ausgänge sind, die meisten Effektgeräte aber Stereo
( per Chinch - Kabel ) Ausgänge haben. Bei großen Club - Mixern ist das sogar die Regel. Ich gehe davon aus, das es
beim DJM 500/600 genauso ist. Am besten solltest Du das
vorher ausprobieren. Ansonsten kannst du das Effektgerät auch an einen freien Line - Eingang des Mixers oder einfach an den Aux - Eingang des Verstärkers hängen. Dann klappt´s auf jeden Fall.
 

Dragon37

Member
Mitglied seit
25 Jun 2002
Beiträge
7
Also, mit dem DJM ist das überhaupt kein Thema, Effekteinheiten anzuschliessen. Send/Return klappt einwandfrei, habs mit dem Alesis AirFX schon ausprobiert. Das reicht eigentlich auch schon, zusätzlich könntest Du Dir noch einen Sampler (Red Sound Cycloops) zulegen, das Teil ist echt genial! Mehr dazu hier: http://www.raveline.de/index.php?ca...action=showArticle&Article_ID=55484&area=news

Ist ein feines Teil, macht echt Spass, damit zu arbeiten! Du schliesst es an den Kopfhörerausgang an, sampelst das und gibst es dann über nen Line-Eingang wieder rein ins laufende Programm. Vorhören kannst Du nachwievor ganz normal, weil der Sampler auch einen Klinkenausgang besitzt.
 

S.Hauser

Well-known member
Mitglied seit
1 Nov 2002
Beiträge
719
Ort
04319 Leipzig
besitze zwar kein c-loops aber hab eine geteste und ich muss sagen ich war geplättet denis vom deejayladen hat mir das mal gezeigt und was gesampelt und dann immer vom sampel auf platte und zurück man hört kein unteschied eh ich gepeilt hab das das sampel so gut ist das hat schon so 2 min gedauert ;)
 
 
Oben