Empfehlung benötigt. Controller gesucht !

KickThaCat

New member
Mitglied seit
21 Apr 2015
Beiträge
2
Guten Abend !

Ich bin auf der Suche nach neuem DJ Equipment und hoffe, dass ihr mir helfen könnt.

Grundlegend suche ich einen MIDI-fähigen Controller. Preislich sollte er zwischen 400-600 Euronen kosten. Hierbei kann ich aber auch direkt sagen, dass ihr mir auch Controller empfehlen könnt, die bis zu ca. 800€ kosten, Neupreis, da sich die 400-600€ auf einen gebrauchten Zustand beziehen.

Bisher besitze ich seit 2014/10 ein Numark Mixtrack II Pro und bin damit zum „reinschnuppern“ sehr zufrieden. Nun soll ein neuer her, da ich mich für mich persönlich nun endgültig dazu entschlossen habe, mich dem DJ-ing zu widmen. Im Einsatz bin ich nur privat sowie auf kleinen Feiern/Wochenenden unter Freunden. Auflegen tue ich Progressive House.

Speziell bin ich auf der Suche, natürlich wenn es in der Preisklasse möglich ist, nach einem 4 Kanal Controller. Softwaretechnisch nutze ich Traktor und dabei würde ich gerne auch bleiben, aber das sollte kein Hindernis zu euren Empfehlungen sein. Insbesondere da es ja für so gut wie die gängigsten Controller Traktor Mappings gibt.

Ich hoffe, dass alle relevanten Informationen Preis gegeben wurden. Falls nicht, einfach nachfragen. Ansonsten alles empfehlen.

Grüße, KickThaCat
 

dermario

AUX
Mitglied seit
16 Okt 2006
Beiträge
595
Ort
Wien
Ich habe inzwischen den Traktor S4, Denon MC6000 u. den DDJ-SX hinter mir und nutze nun den XDJ-RX.

Wenn du Traktor weiter benutzen willst, dann gibt es aus meiner Sicht nur eine Wahl u. das ist der Traktor S4 MK2. Den gibts hier um EUR 550,- gebraucht, wie ich grad gesehen hab.

Andere Controller mit MIDI-Verbindung u. Traktor Nutzung haben mir (persönlich) keinen Spaß gemacht. Nur ein echter Traktor HID-kompatibler Controller macht Spaß. Die MK2 Version des S4 ist darüber hinaus stabiler. Ich hatte die erste Version u. musste denselben auf Garantie 3x tauschen. Das Risiko, mit der ersten Version (also nicht MK2) bei Gebrauchtgeräten einzufahren ist daher aus meiner Sicht deutlich höher.

Alles Gute!

PS. Es gibt Stimmen, die auf eine neue Traktor Pro Version 3 im Juni hindeuten. Möglich ist auch ein S4 Upgrade auf MK3. Tritt dieser Fall wirklich ein, so werden die Gebrauchtpreise des S4MK2 weiter sinken. Allerdings wirst du da bis Juli/August warten müssen u. recht viel mehr als 50 Euro wirst du dir kaum ersparen. Die S4MK2 sind gute u. beliebte Geräte.
 
Zuletzt bearbeitet:

marvis

Musikschwein
Mitglied seit
19 Sep 2003
Beiträge
2.131
Ort
Köln
Ich würde ebenfalls den S4 empfehlen. Die Integration mit Traktor ist deutlich besser als mit anderen Controllern.
 

Jan.S

formerly known as CJ-Jan
Mitglied seit
23 Jan 2009
Beiträge
4.942
Ort
Ostalbkreis
Bei dem Budget würde ich zum DDJ-SX greifen, da kannst du dann problemlos mit Serato DJ oder mit anderer Software die du noch nachkaufen musst (VDJ oder Cross) arbeiten.
 

KickThaCat

New member
Mitglied seit
21 Apr 2015
Beiträge
2
Serato DJ gefällt mir ebenfalls sehr gut und habe bei einem Kollegen schon damit gearbeitet. Für mich persönlich habe ich sehr großes und starkes Gefallen an dem Layout von Serato, besonders an dem Fakt, dass alle Waveformen untereinander angezeigt werden. Aus dem Grund, dass mir Serato genauso/mindestens so gut wie Traktor gefällt, spielt es keine Rolle, ob ein bestimmter Controller am besten/speziell für eine Software entwickelt wurde. Als Beispiel S4 MK2 für Traktor.

Mir gefallen alle drei genannten Controller (S4 MK2, DDJ-SX, MC-6000) aber leider endet es nun bei mir. Was wäre denn das beste der dreien ? Da man, denk ich mal, die Frage schwer beantworten kann, könnte man denn wenigstens Pro und Kontra der dreien auflisten ? Oder spielt es wirklich keine Rolle, welches der dreien ich mir kaufen würde, wenn es keine Rolle spielt, mit welcher Software ich arbeiten will ? (Was ja auch so ist wie oben beschrieben)
 

dermario

AUX
Mitglied seit
16 Okt 2006
Beiträge
595
Ort
Wien
Mir gefallen alle drei genannten Controller (S4 MK2, DDJ-SX, MC-6000)...
Ich hatte alle drei, hier meine wichtigsten Erkenntnisse:

S4 (MK1):
VT:
- nach einer kurzen Eingewöhnungsphase - großer Spaß beim Auflegen, super Workflow
- HID für Traktor Pro
- Verarbeitung sehr ok
NT:
- zwar MIDI-fähig, aber wer will das schon...
- somit nur für Traktor
- Schlechte Mikrofon-Sektion, die angeblich mit MK2 besser geworden ist

DDJ-SX:
VT:
- bestes Look and Feel
- HID für Serato & Virtual DJ
NT:
- kein HID für Traktor, sondern nur MIDI
- keine eigene Mikro-Sektion (die du vermutlich eh nicht brauchst)

MC6000:
VT:
- bester Mixer, beste Mikro-Einheit
- gutes Look and Feel, allerdings etwas enger als bei den anderen
- super kompakt, wenn es darauf ankommt
NT:
- reiner MIDI Controller (erst ab MK2 gibts HID für Serato)
- schon fast ein bisschen zu kompakt aber man gewöhnt sich schnell dran

--------------------------

Der MC6000 fällt für dich schon mal weg, wenn du mit HID arbeiten willst. Bei einer Neuanschaffung würde ich den Kompromiss mit MIDI nicht eingehen. Die beiden übrigen Controller schaust du dir am besten einmal genauer an und greifst sie an. Dann wirst du vermutlich schnell sehen, was dir mehr liegt.

;-)
LG
 

Jason Parker

Mashup Maniac
Mitglied seit
6 Mai 2009
Beiträge
256
Ort
Cala Ratjada, Spain
...nicht zu vergessen das der S4 wesentlich leichter und kleiner ist als ein SX und somit wesentlich transportabler falls du das Ding auch mal mitnehmen willst.

Bei Ebay kann man den S4 MK2 auch schon mal für 450 schiessen.... ist mir nämlich passiert als ich meinen nahezu neuwertigen S4 verkauft hatte - der ging für nur 450 weg. :(

des einen Freud des anderen Leid...
 
Zuletzt bearbeitet:

DJGoody

Sample-Dompteuer
Mitglied seit
30 Nov 2007
Beiträge
1.672
Ort
Bayern
Ich würde ebenfalls zum Pioneer DDJ-SX raten.

Der NI S4 ist im Gegensatz zu den anderen beiden Geräten eine absolut häßliche, reparaturanfällige (vor allem der MK1), klapprige Plastikkiste welche in der Haptik um Galaxien zu den Mitbewerbern zurückbleibt. Dafür daß das Ding aus billigsten Komponenten (Vollplastik, einseitige PCBs) besteht und keinerlei Eigenintelligenz besitzt (er kann nur die Faderstellungen zum PC senden um auf Befehl des PCs LEDs aufleuchten lassen) ist es extrem überteuert.

Natur- oder besser NI-gegebener Vorteil ist die HID-Integration (=> Auflösung der JOGs und der Pitch-Fader) in Traktor, aber diese brauchst Du gerade für Deinen Style eigentlich auch nicht...

Der Denon und der Pioneer bestehen hingegen beide aus einem soliden Metallgehäuse und sind als autarke 4-Kanal-Mixer einsetzbar und bieten dabei anders als der S4 auch einen richtigen symmetrischen Booth-Out mit seperatem Regler; der Main-Out ist sogar jeweils als standesgemäßer XLR ausgelegt.

Der Denon offeriert Dir 2 Mikrokanäle die Du ohne ein Deck zu verlieren benutzen kannst, der Pioneer dafür einfach mehr Bedienelemente pro Deck. Ob für Dich das großzüge Layout des DDJ-SX günstiger ist oder der kompakte MC 6000 für Dich praktischer ist musst Du selber individuell entscheiden. ;)
 

Jason Parker

Mashup Maniac
Mitglied seit
6 Mai 2009
Beiträge
256
Ort
Cala Ratjada, Spain
Ich würde ebenfalls zum Pioneer DDJ-SX raten.

Der NI S4 ist im Gegensatz zu den anderen beiden Geräten eine absolut häßliche, reparaturanfällige (vor allem der MK1), klapprige Plastikkiste welche in der Haptik um Galaxien zu den Mitbewerbern zurückbleibt.

...Du schreibst so als hätte dich das Ding persönlich angegriffen! :D

Kann ich so in jedem Fall nicht bestätigen. Zur Optik: ok der S4 ist sicher kein Schmuckstück und die Hochglanzplatte in der MItte ist durchaus etwas "hässlich"

Aber die Mixersektion vom SX als auch vom SX2 ist auf keinen Fall hochwertiger als die des S4 MK2 und fühlt sich für mich beim beiden eher billiger an als beim S4 (auch wenn sie "schöner" aussieht). An der Stelle möchte ich noch erwähnen das der SX und SX2 haptisch absolut indentisch sind. Man macht da also auch mit einem gebrauchten SX sicher nichts falsch und braucht nicht zwingend den SX2 (angeblich sollte der Sound besser sein als beim SX1 was ich so nicht hörbar bestätigen kann) .

Ich denke es ist auch klar das alle die hier den S4 empfehlen den MK2 empfehlen. Und der S4 MK2 Ist für mich im Verhätlniss Gewicht, Funktion, Transportabilität ganz klar dem SX vorzuziehen. Einen Designpreis gewinnt der sicher nicht. Aber reperaturanfällig kann ich auch nicht bestätigen. Kunstoff ja - aber für mich fast schon wieder ein Vorteil beim Gewicht. Würde ich die Dinger nicht zum auflegen nutzen und sollte die mir an die Wand hängen würde ich sicher auch ganz klar den SX vorziehen aber darum gehts ja nicht. Traktor macht mi dem S4 einfach mehr Spass als mit dem SX. Der S4 MK2 hat Klinke am Master und mit Adapter ist das auch auf XLR einwandfrei zu machen. Das Design - Metallplatten-argument schlägt für mich einfach nicht das Workflow-Gewicht-Transport-HID Argument. Ohne die Hochglanzfläche fänd ich den S4 sogar noch richtig ansehnlich. ;)

Aber ist evtl. wie bei Klamotten je nach Anlass kauft man wegen Optik oder Funktion. Zum MK1 kann ich nichts sagen kann sein das der so schlecht war aber einen 5 Jahre altes Modell mit einem aktuellen zu vergleichen ist ja auch nicht ganz fair. Der neue S8 ist ja auch deutlich besser als der S4 und auch der SX speziell was die Mixersektion und die Potis/Fader angeht.

Für normales Auflegen erfüllen beide Ihren zweck ist am Ende eben Geschmackssache welche Argumente für einen selbst im Vordergrund stehen.

Die Controller nicht von der DJ Software abhängig zu machen halte ich aber für falsch. Ich würde Für Traktor immer den S4 und für Serato immer den SX vorziehen weil das Layout und die Funktionen einfach auf die jeweillige Software zugeschnitten sind. Der Controllermarkt ist sooooo groß, Ich finde die Zeiten wo man sich Controller grundsätzlich für einen andere Software ummappen muss sind vorbei. Das ist ganz nett um seinen Workflow oder eine Lieblingsfunktion etwas anzupassen aber dann ist auch gut.

Daher meine rein persönliche Empfehlung:

Für Traktor Im Budget bis 600 quasi Alternativlos: der S4 MK2

und Für Serato der SX/SX2.

Dann nutzt man auch das volle Potential der jeweilligen Geräte und es macht auch einfach mehr Spass!
 
Zuletzt bearbeitet:

dermario

AUX
Mitglied seit
16 Okt 2006
Beiträge
595
Ort
Wien
Für Traktor Im Budget bis 600 quasi Alternativlos: der S4 MK2 und Für Serato der SX/SX2. Dann nutzt man auch das volle Potential der jeweiligen Geräte und es macht auch einfach mehr Spass!
so ist es. Ein gutes Gerät, das beide SW-Lösungen in HID bedient, gibt es leider nicht. Oder du sattelst auf VDJ um, das gar nicht mal schlecht ist. Gefiel mir zB. besser als SDJ. Hängt aber vom Einsatzzweck u. der individuellen Neigung ab. Dass der S4 leider keine XLR-Buchsen hat, ist ärgerlich aber mit Adaptern kein Todschlagargument.
 

Jason Parker

Mashup Maniac
Mitglied seit
6 Mai 2009
Beiträge
256
Ort
Cala Ratjada, Spain
Das mit dem HID ist für mich nicht einmal das schlagendste Argument. Der S4 bildet einfach das Traktor Layout im Controller ab und ist somit wesentlich intuitiver zu bedienen als ein SX unter Traktor.

Optimal gelöst ist auch die Loop Funktion mit kleinem Extra Display am S4, das ist absolut top und wer viel mit Loops arbeitet hat da ein klares Workflow Plus gegenüber den Pios.
 
Oben