Equip. für analog + DVS


M
marcee
ESX-dj
Mitglied seit
4 Mai 2010
Beiträge
84
Reaktionen
0
Ort
Nähe Hannover
Damit sind die beiligenden Kabel gemeint vom Traktor Scratch Paket :)

Ahhh, danke!


Für das wechseln der Modis kannst du zB zwei Tasten an Notebook belegen, da brauchste ken Extra Gerät dafür.

Ich erklärs dir kurz:

Es gibt bei Traktor wie du weisst ja 3 Modis.
[...]

Genau genommen gibt es doch mehr, die ich "verwalten" muss:
Deck-Modi: Intern, Audio Through, Scratch Control
Scratch-Modi: Absolut, Relativ, Intern

Der Loop-Modus ist mir noch nicht begegnet. Kann es sein, dass du damit den Rel.-Modus meinst und mit Vinyl den Abs.-Modus?


Willst du ein Deck "duplicaten", also auf die Teller legen schalten sich diese automatisch in Modus 2 um, damit du Vinylkontrolle hast.

Modus 3 fällt auch bei Deck A + B flach weil du ha das ganze mit den Tellern startest.

[...]

Bist du jetzt mal in nem Modus den du wechseln willst kannst du das automatisch machen mit einem Button den du an der Tastatur belegst.
Den belegst du einfach so das er bei jedem drücken einen Modi weiter springt, also von 1 auf 2 auf 3 wieder auf 1 usw usw..
Somit fällt das MPD weg ;)
Außerdem glaube ich nicht das du das wirklich oft brauchen wirst weil Traktor wie gesagt den größten Teil automatisch macht. Ist eben super programmiert.

Die Tastatur wollte ich ja möglichst vermeiden. Und die Decks wollte ich nicht duplizieren, sondern abwechselnd einzeln steuern. Denn erstens habe ich hier mal irgendwo gelesen, dass es sein kann, dass man das hört und zweitens stelle ich mir folgende Situation vor:

1. Deck A ist frei, auf Deck C läuft ein Track, auf Deck B & D laufen Loops.
2. Jetzt lade ich auf Deck A einen neuen Track und beatmatche.
3. Jetzt will ich den Loop auf Deck D raus nehmen, fade also aus.
4. Und jetzt? Je nachdem ob ich jetzt eine "echte" Vinyl oder mit Timecode auflegen will, muss ich jetzt Deck D entweder auf Audio Through stellen oder ihm den (Scratch-)Channel A oder B zuweisen. Mit Duplizieren komme ich hier nicht weiter.

Ich glaube ich muss mir noch mal den genauen Workflow durch den Kopf gehen lassen.


Mal ne Frage am Rande marcee... kannst Du eigentlich richtig auflegen?:confused::)

:D

Von "richtig auflegen" kann im Moment garantiert nicht die Rede sein. So um 2003/2004 habe ich mit einigen Freunden hin und wieder mal aufgelegt. Das klappte ganz gut, war aber auch immer nur ein einfaches Setup mit zwei TTs und ohne großartig mit Effekten. Zwischendurch habe ich an meinem Rechner rumgespielt und da gemerkt, dass mir die Arbeit mit Loops und Samples Spaß macht.

Da das letzte Mal schon eine Weile her ist, würde ich mich jetzt gerne erst mal wieder mit einem klassischen Setup rein arbeiten und erst später auf Traktor erweitern.

Aber wie kommst du auf die Frage? ;)
 
razy
razy
THE BEAST
Mitglied seit
16 Dez 2008
Beiträge
3.581
Reaktionen
0
Ort
Mainz
Ich glaub du weißt selbst nicht was du willst. Erst Traktor mit 3 Controller
und am besten Midi ohne klassischen Mixer.
Jetzt auf einmal doch klassisch und später Traktor. Sorry is mir zu dumm. Ich klink mich raus.
 
M
marcee
ESX-dj
Mitglied seit
4 Mai 2010
Beiträge
84
Reaktionen
0
Ort
Nähe Hannover
Ich glaub du weißt selbst nicht was du willst. Erst Traktor mit 3 Controller
und am besten Midi ohne klassischen Mixer.
Jetzt auf einmal doch klassisch und später Traktor. Sorry is mir zu dumm. Ich klink mich raus.

Klar weiß ich was ich will. Und genau das habe ich schon mehrmals hier geschrieben:

Im ersten Schritt will ausschließlich klassisch auflegen.

Erst im zweiten Schritt will ich Traktor dazu nehmen und meine Möglichkeiten damit erweitern. Midi reizt mich einfach, weil ich dadurch flexibel bin, wie ich was belege und steuere. In der Bibel habe ich z.B. was von Makros auf den Fadern gelesen (-> Panning). Und da wird es sicherlich noch x andere Möglichkeiten geben, wie ich die Funktionen der Mix-Einheit sinnvoll anpassen könnte.

Da ich nicht vor habe, in Clubs aufzulegen, hat auch das Argument "in Clubs wird das aber ganz anders gemacht" für mich keine Relevanz. Ich will das was ich dann habe, optimal ausnutzen. Wenn ich Traktor nutze und dazu nur einen konventionellen Mixer, würde ich mir Möglichkeiten verbauen.

Und selbst wenn ich Traktor habe, will ich auch mal sagen können "Hey, heute lasse ich mal meinen Laptop in Ruhe und mix nur so ne entspannte Runde.". Das würde mich auch unabhängig vom Laptop machen, falls ich damit mal Probleme hab.
 
M
marcee
ESX-dj
Mitglied seit
4 Mai 2010
Beiträge
84
Reaktionen
0
Ort
Nähe Hannover
So, ihr habt es geschafft. :D

Ich hab mir jetzt noch mal Berichte zum 1100er und RMX 40 DSP angesehen. Wenn bis Herbst keine neuen Alternativen kommen, werde ich mich jetzt wohl für den 1100er entscheiden. Wenn ich nicht zufrieden bin, seid ihr schuld! :p

Das MPD 26 bleibt allerdings definitiv auf meinem Einkaufzettel!
 

Ähnliche Themen

N
Antworten
15
Aufrufe
4K
Nikki_Nonsense
N
L
Antworten
3
Aufrufe
2K
rykert
rykert
E
Antworten
35
Aufrufe
3K
EuphoricF
E
L
Antworten
24
Aufrufe
2K
SharkeyD
S
 

Neue Themen


Oben