Erdung Plattenspieler

Derdirk

Derdirk

Get into Magic
Mitglied seit
13 Mai 2014
Beiträge
702
Reaktionen
6
Hi Kollegen,
Ich benutze ja den Xone und die A10. Beide haben ja eine Erdungsschraube für die TT. Wenn ich zukünftig Technics 12x0er anschließen will, muss ich die Erdung ja an die A10 anschließen (wenn ich DVS benutze). Beziehungsweise an den Xone wenn ich die TT an den Mixer direkt anschliesse. Da ich die Soundkarte und den Mixer fest in einem Koffer eingebaut habe, ist es umständlich mit der Erdung. Ich habe mir überlegt eine zentrale Erdungsschraube zu machen, welche gut zugänglich ist um die TT anzuschliessen und welche den Mixer und die A10 schon fest verdrahtet hat.

Gibt es Probleme wenn ich alle Geräte gemeinsam an die Erdung anschliesse?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
audio_anarchy

audio_anarchy

drummbaaser
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
9 Jun 2003
Beiträge
4.165
Reaktionen
177
Ort
karlsruhe
Du kannst auch eine Steckverbindung zu den TT machen
Ich habe es schon seit Jahren so das von der Erdungsschraube vom Mixer 3 Kabel mit Klinkenbuchsen weggehen und an den TT und der Soundkarte Kabel mit Klinkensteckern sind
In deinem Fall würde ich mir Einbaubuchsen in den Koffer bauen
 
Jan.S

Jan.S

formerly known as CJ-Jan
Mitglied seit
23 Jan 2009
Beiträge
4.942
Reaktionen
0
Ort
Ostalbkreis
Du kannst auch eine Steckverbindung zu den TT machen
Ich habe es schon seit Jahren so das von der Erdungsschraube vom Mixer 3 Kabel mit Klinkenbuchsen weggehen und an den TT und der Soundkarte Kabel mit Klinkensteckern sind
In deinem Fall würde ich mir Einbaubuchsen in den Koffer bauen

Würde mich da über ein paar Bilder freuen.
 
audio_anarchy

audio_anarchy

drummbaaser
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
9 Jun 2003
Beiträge
4.165
Reaktionen
177
Ort
karlsruhe
Werde ich dir mal schicken wenn ich das Zeug mal wieder aufgebaut hab
Die Anlage die zuhause fest aufgebaut ist hab ich normal verkabelt
 
Derdirk

Derdirk

Get into Magic
Mitglied seit
13 Mai 2014
Beiträge
702
Reaktionen
6
Naja, da das ggf. fremde TT sind, wird das mit den chinch, bzw klinke nicht klappen. Aber Erdungstechnisch ist nichts zu befürchten, wenn ich alles zusammenschalte (mixer, a10 und tt)?
 
Derdirk

Derdirk

Get into Magic
Mitglied seit
13 Mai 2014
Beiträge
702
Reaktionen
6
Danke. Super. Werde bis zum Anschlussstück der TT wohl einen größeren Durchmesser wählen. Ich denke so an 2,5qmm. Ein schönes Wochenende noch.
 
[eibi:kei]

[eibi:kei]

Vinyl-Missioniert
Mitglied seit
13 Aug 2010
Beiträge
1.633
Reaktionen
0
Letzten Endes werden doch A10 und Mixer ohnehin am selben Stromkreis hängen, also auch den gleichen Ground haben? Damit ist das doch vollkommen egal, wo man die TT erdet?
 
C

crouvean

Member
Mitglied seit
21 Dez 2009
Beiträge
19
Reaktionen
0
Letzten Endes werden doch A10 und Mixer ohnehin am selben Stromkreis hängen, also auch den gleichen Ground haben? Damit ist das doch vollkommen egal, wo man die TT erdet?
Die a10 hat kein geerdetes netzteil
 
User60311

User60311

Well-known member
Mitglied seit
21 Sep 2007
Beiträge
977
Reaktionen
0
Ort
LM
Die A10 ist aber per USB mit der Erde vom Laptop verbunden....
(Bleibt die Frage, ob die Galvanische Trennung nur die Signalleitungen oder auch die Stromversorgung/Erdung trennen)

Beim Plattenspieler ist die Elektronik für den Motor getrennt von der Elektronik des Tonabnehmers zu sehen.

Der Tonabnehmer gehört elektrisch gesehen zum Stromkreis des PhonoVerstärkers (Mischpult).
Also bei normalen Vinyl sollte die Erdung vom Turntable ans Mischpult gehen,
bei DVS vom Turntable zur Soundkarte.
(Vorteil Mixer mit integrierter Soundkarte)

Alles drei (im Dreieck) zu Verbinden, kann zu Störungen führen.
Deshalb die A10 nicht mit dem Mischpult Erden.
(Wobei man wieder ein Dreieck zwischen A10, Laptop und Mischpult hätte)

Funktioniert
Am besten ist es alles vom Mixer sternförmig zu verkabeln

Das ist die häufigst vorkommende Variante, macht man, weil der Mixer eigentlich durch den Kaltgeräte Stecker immer eine "gute" Erdung hat, wobei die meisten Laptops eine Erdung über den Nulleiter haben (Euro Strom Stecker)
Dabei baut man kein "Dreieck" im Kabel-Salat. Bei reinem Vinyl ist der Tonabnehmer direkt am Mischpult geerdet, bei DVS geht die Erdung ein kleinen Umweg über das Mischpult.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

crouvean

Member
Mitglied seit
21 Dez 2009
Beiträge
19
Reaktionen
0
Die ganzen consumerlaptops haben aber auch kein geerdetes netzteil..
Und die erdung über den nullleiter
Taugt oft nix
 
DJGoody

DJGoody

Sample-Dompteuer
Mitglied seit
30 Nov 2007
Beiträge
1.744
Reaktionen
25
Ort
Bayern
Die A10 ist aber per USB mit der Erde vom Laptop verbunden....
(Bleibt die Frage, ob die Galvanische Trennung nur die Signalleitungen oder auch die Stromversorgung/Erdung trennen)
Die A10 hat überhaupt keine galvanische Trennung, das haben (leider) IIRC nur die Rane-SL-Boxen. Und übrigens: wenn nicht alle Verbindungen, also Signal+Daten+Stromversorgung, getrennt sind ist es letztendlich keine galvanische Trennung mehr. Eine SC mit galvanischer Trennung hat folglich auch keine Chance die Erde weiterzugeben.

Das muss sie aber auch nicht, denn die Erdung am TT dient letztendlich nur dazu um Störungen zu minimieren. Bei einem DVS muss lediglich das Timecodesignal digitalisiert werden, also liegt der störungsempfindlichste Teil im ADC der Soundkarte. Folglich ist IMHO am sinnvollsten die Erde direkt an der Soundkarte anzuschließen, das ist die effektivste Lösung. Am Mixer wäre bei einer galvanisch getrennten Soundkarte sogar kontraproduktiv!
 
D

DJ Cya

Well-known member
Mitglied seit
30 Sep 2009
Beiträge
178
Reaktionen
2
Hey Leute,
ich habe mir zwei 1210er MK2 von einem örtlichen Veranstalter gekauft.
Er sagte mir das die Erdung der Player über die Signalkabel gelöst sei, da die Player früher in Radioshows eingesetzt wurden und das Vorschrift vom Sender gewesen sei.
Nun habe ich die Spieler in meinen Partyraum gestellt und ein Player steht zu weit vom Mischpult (XDJ XZ) weg. Somit musste ich das Chinchkabel verlängern. Anscheind ging dabei die Erdung "verloren" und solang der rechte Spieler mit dem Mischpult verbunden ist, habe ich ein Brummen auf den Boxen. Gibt es besondere Audiokabel um die Erdung des einen Spielers weiterhin zu gewährleisten oder wie kann ich das Problem anders lösen?
 
Dac3r

Dac3r

Active member
Mitglied seit
19 Apr 2020
Beiträge
30
Reaktionen
6
Ort
Dortmund
Da wird die Masse über die cinch an dem Mixer ermöglicht. nicht alle Mixer mögen das, da kann es zu ungewollten Geräuschen führen!

Wie in einem anderen Thread erwähnt hängt die Erdung über Chinch vom Mischpult ab. Ich würde die einzelnen Anschlüsse des Mixers durch probieren, wenn es einer mit mehr als 4 Kanälen ist. Vllt haben die die Erdung auf Chinch nur für bestimmte Kanäle vorhergesehen. Daher bestimmt das einwandfreie funktionieren des einen TT b während der andere nur brummen von sich gibt
 
D

DJ Cya

Well-known member
Mitglied seit
30 Sep 2009
Beiträge
178
Reaktionen
2
Mh, das hilft mir jetz nicht wirklich weiter. Ich habe einen XDJ XZ und zwei technics 1210, laut Verkäufer ist die Erdung bei beiden über die Signalkabel gelöst.
Der Technics, den ich ohne Verlängerung der Chinchkabel am XDJ XZ angeschlossen haben, verursacht kein Brummen. Der Technics, den ich mittels einer Chinchverlängerung am XDJ XZ angeschlossen habe, verursacht ein Brummen. Daher meine Frage: Wird die Erdung über die Signalkabel durch die Verwendung einer Verlängerung aufgehoben, und mit welchen Audiokabeln kann ich die Signalkabel verlängern ohne die Erdung zu verlieren. Der XDJ XZ unterstützt anscheind die Erdung über Signalkabel, sonst würde es bei dem anderen Plattenspieler ja nicht funktionieren.
 
Dac3r

Dac3r

Active member
Mitglied seit
19 Apr 2020
Beiträge
30
Reaktionen
6
Ort
Dortmund
Worauf ich hinaus wollte ist; es kann viele andere Ursachen haben. Würde da breiter nach möglichen Fehlern suchen. Ist vielleicht die Erdung in dem einen TT defekt sodass das chinch Kabel gar nicht als Erdung fungieren kann. Bei der Fehlersuche würde ich mich jetzt nicht auf die Verlängerung als die eine einzige Fehlerquelle einschießen. Tausch Mal die Positionen der beiden TT, ist es bei dem einen der mit der Verlängerung angeschlossen ist vielleicht auch ohne Verlängerung? Trial and Error ist hier das Prinzip
 
N

Netwizard

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.230
Reaktionen
201
Der Potentialausgleich braucht Querschnitt um ordentlich zu funktionieren.
Je länger das Kabel umso dicker der nötige Querschnitt.
Schätze die Verlängerung ist zu lang für die Anwendung.
Es könnte sein, dass die Verwendung dickerer Cinchkabel das beschriebene Problem löst.
Ich verwende dieses Kabel. Es gibt aber auch unsymm. Einzelkabel mit 0,5mm2.
Ich halte es persönlich aber für besser den korrekten Betriebszustand wieder herzustellen anstatt mit verbastelten Geräten zu arbeiten, die für einen nicht mehr bestehenden Sonderfall umgebaut wurden.
 
Zuletzt bearbeitet:
RyanFinley

RyanFinley

DJ | Producer | Remixer
Mitglied seit
18 Jan 2013
Beiträge
96
Reaktionen
14
Ort
Bochum
Ich halte es persönlich aber für besser den korrekten Betriebszustand wieder herzustellen anstatt mit verbastelten Geräten zu arbeiten, die für einen nicht mehr bestehenden Sonderfall umgebaut wurden.

Da bin ich absolut bei dir...(y)
 
D

DJ Cya

Well-known member
Mitglied seit
30 Sep 2009
Beiträge
178
Reaktionen
2
Lag wohl tatsächlich an der Verlängerung. Hochwertige Chinchverbinder und hochwertiges Chinchkabel bestellt, angeschlossen, rauschen weg:)
 
S

Sundance99

New member
Mitglied seit
18 Jul 2020
Beiträge
1
Reaktionen
0
Ich hatte ein ähnliches Problem obwohl das Chinchkabel eigentlich einen hochwertigen Eindruck gemacht hat. Dann habe ich mal ein älteres Kabel probiert und hatte auch kein Rauschen mehr.
Mein Plattenspieler:
 

Ähnliche Themen

slisystem
Antworten
0
Aufrufe
13K
slisystem
slisystem
 
Oben