Evolution MK249 C + Reason

G
Gast30
Guest
mojn mädls.

ja,also ich suche nen gutes & günstiges midi-keyboard das ich in verbindung mit reason 2.5 verwenden möchte...
wenn jemand davon ahnung hat,dann helft mir ma pls,...
ich finde das evolution mk249c durch seine 49tasten und 12-potis + dem relativ günstigen preis (155€)ganz ansprechend,hier der link bei thomann:

http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-150999.html

wär supi,wenn mir jemand helfen könnt,ob das ne gute lösung für mich und mein reason is ;D

grüße
olly
 
S
Steve Rotate
Well-known member
Mitglied seit
9 Sep 2002
Beiträge
2.180
Reaktionen
80
Ort
Saar / Lux
Naja vom Bild her, siehts wirklich nett aus und scheint ja alles zu haben was man so für Softwareproduktionen braucht.
Ich hab mal auf der kleineren Version n bissel gespielt und fand die Tasten garnicht so schlecht, die Tasten von Midiman haben mich allerdings mehr angesprochen....aber auf jeden Fall besser als mein altes Yamaha Keyboard :)
 
F
flashmasterstar
Bandgesättigt
Mitglied seit
10 Mrz 2002
Beiträge
285
Reaktionen
12
Ort
wien
die frage ist ob du wirklich 49 tasten und 12potis brauchst oder nicht eher umgekehrt...?¿?
willst du hauptsächlich melodien einspielen dann ist das teil sicher zu empfehlen. wenn du aber beats machst dann stellt sich die frage ob man überhaupt so viele tasten braucht ¿

http://www.nose.ag/akai/produkte/mpd16.html

http://www.doepfer.de/home_d.htm

Vielleicht helfen dir die links weiter...
 
G
Gast30
Guest
@flash
ich will im grunde nur melodien einspielen,keine beats etc...dient nur zur einfacheren melodie-entwicklung :)
 
S
Steve Rotate
Well-known member
Mitglied seit
9 Sep 2002
Beiträge
2.180
Reaktionen
80
Ort
Saar / Lux
Auf der anderen Seite, kann man ja in nem Softsampler ja die Samples auf jeweils eine Taste legen und damit auch "Beatz programmieren" falls das mit der Maus nicht sowieso schneller geht...
 
G
Gast30
Guest
eben,und probleme mit den beats hab ich ja nich. ich denke nur,das es mit nem keyboard wesentlich komfortabler und praktischer is,ne melodie zu kreieren,oder lieg ich da falsch?
 
S
Steve Rotate
Well-known member
Mitglied seit
9 Sep 2002
Beiträge
2.180
Reaktionen
80
Ort
Saar / Lux
Also ohne Keyboard könnt' ich nicht...Arp-lines mache ich aber lieber mit der Maus... :)
 
Terdion
Terdion
Well-known member
Mitglied seit
23 Nov 2001
Beiträge
359
Reaktionen
11
Ort
Berlin
[quote author=Steve Rotate link=board=16;threadid=9314;start=0#93502 date=1070036485]
Also ohne Keyboard könnt' ich nicht...
[/quote]

Jetzt ma ganz blöd gefragt: Warum denn nicht? Sehe da nicht wirklich nen Vorteil. Habs aber auch noch nie ausprobiert. Ich mein, ich kann eh kein Klavier spielen oder soo... ???

(sorry 4 ot)

cu,
Terdion
 
S
Steve Rotate
Well-known member
Mitglied seit
9 Sep 2002
Beiträge
2.180
Reaktionen
80
Ort
Saar / Lux
@terdion

mir persönlich fällt es leicher melodien zu "schreiben" wenn ich tasten hab zum drücken. spiele die meisten sachen dann übers keyboard ein und rücke dann im editor die noten da hin wo ich sie brauch...ist geschmacksache...
 
Badtrans
Badtrans
N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.334
Reaktionen
28
Ort
Haiger
[quote author=Terdion link=board=16;threadid=9314;start=0#93515 date=1070044874]
[quote author=Steve Rotate link=board=16;threadid=9314;start=0#93502 date=1070036485]
Also ohne Keyboard könnt' ich nicht...
[/quote]

Jetzt ma ganz blöd gefragt: Warum denn nicht? Sehe da nicht wirklich nen Vorteil. Habs aber auch noch nie ausprobiert. Ich mein, ich kann eh kein Klavier spielen oder soo... ???

(sorry 4 ot)

cu,
Terdion
[/quote]

Nochmal sorry 4 ot.

Also mit Keyboard is es sicherlich einfacher, Melodien zu basteln. Auch wenn man niocht spielen kann ist es ein enormer Vorteil, wenn man die Töne sofort hört, wenn man sie drückt und nicht mehr oder weniger nach Zufallsprinzip setzen muss.
Aber ist auch Geschmackssache. Ich denke schon, dass man gerade im progressiven/monotonen Bereich auch ohne Keyboard gut setzen kann, wenn sich es pro Intrument soweiso nur um 1,2 Töne handelt.
 
S
SChrauber
Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.427
Reaktionen
207
Ort
Hinter den Bergen
Wieso.. gerade im monotonem Bereich ist ein Keyboard doch ideal dann - Dann drück ich eben auf Aufnahme verbind mir die Augen, strecke 2 Finger aus und drücke drauflos -
Danach einmal wahlweise Quantise, Fixed-Lenght, Fixed-Velo - die gesamte Aufnahme in einzelne Takte zerschnippeln und aus jedem Takt einen Track basteln - irgendwas wird sich davon schon verkaufen
 
grizto
grizto
is bored
Mitglied seit
7 Jun 2002
Beiträge
3.766
Reaktionen
138
Ort
Hunsrück, RhP
hallo...

mal kruz frech dazwischengefragt:

http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-164890.html

das verbindet doch einfach beide methoden...
das is doch praktisch ein Keyboard und das Akaid-Pad in einem, oder hab ich da was falsch verstanden?!

weil das kostet ja "nur" 100 oi mehr als das AKai Ding, und man bekommt da doch schon ne menge mehr...

MFG

grizto
 
G
Gast30
Guest
[quote author=Badtrans link=board=16;threadid=9314;start=0#93597 date=1070142398]
Also mit Keyboard is es sicherlich einfacher, Melodien zu basteln. Auch wenn man niocht spielen kann ist es ein enormer Vorteil, wenn man die Töne sofort hört, wenn man sie drückt und nicht mehr oder weniger nach Zufallsprinzip setzen muss.
...
[/quote]

jo,genau das dnek ich auch,und daher solls ja auch ersma nen günstiges modell sein. kann zudem kein keyboard spielen,aber denk net,das das zwingend notwendig is. selbst ist der mann... ;-)

grüße
olly
 
Badtrans
Badtrans
N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.334
Reaktionen
28
Ort
Haiger
[quote author=DJ-Deed link=board=16;threadid=9314;start=0#93649 date=1070203977]
[quote author=Badtrans link=board=16;threadid=9314;start=0#93597 date=1070142398]
Also mit Keyboard is es sicherlich einfacher, Melodien zu basteln. Auch wenn man niocht spielen kann ist es ein enormer Vorteil, wenn man die Töne sofort hört, wenn man sie drückt und nicht mehr oder weniger nach Zufallsprinzip setzen muss.
...
[/quote]

jo,genau das dnek ich auch,und daher solls ja auch ersma nen günstiges modell sein. kann zudem kein keyboard spielen,aber denk net,das das zwingend notwendig is. selbst ist der mann... ;-)

grüße
olly
[/quote]

Ich hab hier ein billiggrützteil von Fatar. Funzt auch. Wichtig is ne schnelle Recordingkarte, die eine möglichst kleine Latenz zulässt. Meine läuft mit 336 Samples, also mit ca. 7,4 ms., super und das reicht mir voll und ganz.
 
G
Gast30
Guest
joa,also ich hab ne sb audigy 2 player ...latenzzeit von 2ms bei 16bit/48khz ... so stehts da jedenfalls. kenn mich da leider au net so aus.muss mich ma schlau-lesen.

grüße
 

Ähnliche Themen

N
Antworten
1
Aufrufe
795
p0i
 

Neue Themen


Oben