Frage zur Vorhörfunktion des XONE 62

J.C. Royce

J.C. Royce

Plattendreher
Mitglied seit
2 Nov 2004
Beiträge
246
Reaktionen
3
Ort
Fürth
Hallo,

Ich bin schon am überlegen mir einen Xone 62 Mixer anzuschaffen. Aber was mich noch davon abhält ist die Vorhörfunktion. Ich habe mir mal ein ganz großes Bild von der Oberfläche des Mixer angeschaut und bin schlüssig geworden das er kein CUE-MIX-Poti (ich hoffe ihr wisst was ich meine) hat ?!? Oder sehe ich da jetzt was falsch? Wird diese Funktion vielleicht über andere Regler gesteuert?
 
R

Redface

Vinylist
Mitglied seit
23 Jul 2003
Beiträge
1.423
Reaktionen
83
Ort
Berlin
Wer braucht bitte schön schon ein Cue Mix Poti? Habe das zwar an meinem Mischer mit dran, jedoch seit ich ihn habe, jetzt so gut 3 Jahre noch nie benutzt!
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Nein, hat er nicht und braucht man auch nicht.

Falls du (aus welchen Gründen auch immer) absolut nicht darauf verzichten kannst, dann kannst du den Aux-Weg dazu missbrauchen. Einfach alle Sends auf Pre schalten, anschließend den Abhörweg auf den Auxweg schalten (Taste "Aux" unter dem Headphone-Regler) und schon kannst du über die Aux-Send-Potis im Kopfhörer mixen. Natürlich geht dir dabei die Effektschleife abhanden.
 
J.C. Royce

J.C. Royce

Plattendreher
Mitglied seit
2 Nov 2004
Beiträge
246
Reaktionen
3
Ort
Fürth
Ich nutze ihn zum Beispiel. Aber eigentlich wollte ich nur eine Antwort auf meine Frage!
 
R

Redface

Vinylist
Mitglied seit
23 Jul 2003
Beiträge
1.423
Reaktionen
83
Ort
Berlin
Wie Stocky schon sagte, hat der Xone das net und meine weitere Meinung zum Thema habe ich ja oben bereits abgelassen ...
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Split Cue ist etwas vollkomen anderes. Royce meint eine stufenlose Überblendung zwischen PFL- und Master-Signal, was vorallem bei Einstiegsmixern häufiger zu finden ist. Die guten alten Clubschlachtschiffe von Rodec oder Hi-Level haben das meistens nicht.

PS: Ich will ja nicht schon wieder mit der Suchfunktion anfangen, aber ich habe das alles auch explizit in meinem Testbericht geschrieben, der wohl auch ohne besagte Funktion zu finden sein sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:
kaype

kaype

Housebesetzer
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
5.104
Reaktionen
298
Ort
Bremen
Geht 1a mit dem Aux Weg ... mache ich auch so. Die CUE Knöpfe benutze ich lediglich wenn ich eine platte ganz allein auf der Headphone haben mag.

grüsse...
 
Overhead

Overhead

iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
Bei 2 Kanälern ist das üblich, bei mehrkanälern umständlicher ;)
 
L

loge

Active member
Mitglied seit
3 Apr 2005
Beiträge
26
Reaktionen
1
Hehe witzig, ich habe einen Cue-Mix Poti an meinem Einstiegsmixer (Name wird nicht verraten), ich hasse es jedoch das ich keine schalter habe, denn so muss ich immer von links nach rechts drehen, da ich nie zusammen vorhoere.

Das Leben ist hart ;-) Aber ich hatte kein Geld mehr fuer nen ordentlichen Mixer, also habe ich ersma was billiges genommen.

marc
 
S

Samoht

Well-known member
Mitglied seit
31 Dez 2001
Beiträge
2.118
Reaktionen
50
Da ich auch mit dem Gedanken spiele, mir einen Xone 62 zu kaufen, hab ich auch noch eine Frage zur Vorhörfunktion. Ich besitze derzeit noch einen DJM 500 und frage mich, ob der Xone was Vorhören angeht eine ähnliche Funktion hat.

Da ich fast nur über Kopfhörer auflege, da ich selten laut aufdrehen kann, ist es für mich essentiell, dass ich mir das Mastersignal in Stereo auf den Kopfhörer legen kann, eben wie beim DJM. Zusätzlich zum Mastersignal zum Angleichen noch einen weiteren Kanal auch mit auf den Kopfhörer, sprich Mastersignal und Kanalsignal gleichzeitig in Stereo auf dem Kopfhörer und nicht Master links und Kanal rechts.

So wie ich es in der Anleitung verstehe ist es nur möglich entweder das CUE-Signal oder eben CUE- und Mastersignal GESPLITTET auf dem Kopfhörer zu hören. Wenn das wirklich so ist, dann wäre es ein Grund für mich, den Mixer nicht zu kaufen.

Falls jetzt jemand kommt und meint das geht über die AUX-Wege sei ihm gesagt, dass ich ein Kaoss Pad 2 mit anschließen möchte und somit nicht auf die AUX-Wege verzichen kann. ;)

Edit: Um es nochmal kurz und knackig zu sagen:

Wenn ich über Kopfhörer mixe, was ich in 90 % der Fälle mache, schalte ich an meinem DJM beim Übergang den reinzumixenden Kanal vom Kopfhörer runter und fade dann in das auf dem Kopfhörer liegende Mastersignal rein, sprich ich kann genau im Master hören, wie langsam der Kanal mit reinkommt wie über die PA.
 
Zuletzt bearbeitet:
grizto

grizto

is bored
Mitglied seit
7 Jun 2002
Beiträge
3.766
Reaktionen
138
Ort
Hunsrück, RhP
so wie ich stocky oben verstanden hab, hat er das nich (?)
 
S

Samoht

Well-known member
Mitglied seit
31 Dez 2001
Beiträge
2.118
Reaktionen
50
Wie schon gesagt, theoretisch würde es auch reichen, wenn ich einzig und alleine das Mastersignal über den Kopfhörer abhören könnte. Beim Angleichen kann ich ja bei Kanäle anwählen und beim Übergang dann nur auf das Mastersignal schalten.
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Ich meine, bei den Xone's ist das Mastersignal immer dann im Kopfhörer, wenn kein Cue-Signal vorhanden ist...Bedeutet: Kein Kanal zum Vorhören = Mastersignal im Kopfhörer!
 
tom beltor

tom beltor

living in a digital world
Mitglied seit
12 Mai 2005
Beiträge
1.472
Reaktionen
105
Ort
Berlin
ich benutze auch die cue/mix funktion.
sie ist sehr praktisch, und mann muss fast nie die kopfhoere abnehmen.
ausserdem hoert mann es manchmal wesentlich schneller wenn mal was wegläuft.
der eine benutzt es der andere halt nicht.
jeder hat seinen eigenen stil beim auflegen.
aber deswegen gleich diese funktion als bloedsinn abzutun nur weil ihn die alten mixer nciht haben ist doch auch nicht richtig.
ich ahbe zu hause einen ecler nuo5, und kann denke ich mal behaupten das er kein billigschrott ist.
und doch bin ich sehr froh das diese funktion drinn ist.

gruesse
 
Olli

Olli

DOC
Mitglied seit
1 Sep 2004
Beiträge
197
Reaktionen
3
Ort
Dortmund
@TomVetch: Das ist kein Problem, geht genauso wie du es beschrieben hast.
Nur gibts es keine stufenlose Überblendung, aber die hat der DJM 500 ja auch nicht.
 
Technoid-Freak

Technoid-Freak

So mixte man damals
Mitglied seit
8 Jul 2005
Beiträge
1.977
Reaktionen
101
Ort
suburbs of Kiel
Genau so ist es -
Bei Cue Spli ähnlich - Da hörst Du dann in der einen Muschel das Master- und in der anderen das Cue-Signal. -




t.i.m. schrieb:
Ich meine, bei den Xone's ist das Mastersignal immer dann im Kopfhörer, wenn kein Cue-Signal vorhanden ist...Bedeutet: Kein Kanal zum Vorhören = Mastersignal im Kopfhörer!
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Hab ich auch alles im Testbericht geschrieben...

Es liegt immer das am Kopfhörer an, was auf der Aussteuerungsanzeige zu sehen ist -> Master, Aux, oder jede beliebige Kombination aus Cues. Mit anderen Worten: Wenn du beim DJM Master+ChannelCue gedrückt hast, musst du nun direkt die beiden Cue-Tasten der Kanäle drücken. Ist in der Konsequenz das gleiche.

Um wieder auf den Master zu kommen, einfach die Cues wieder abschalten.

PS: Was eben nicht geht, ist das stufenlose Überblenden, das bei manchen zur Mode geworden ist. Ich bin auch vom DJM 500 auf Xone 62 umgestigen und kann sagen, es ist in diesem Punkt keine Umgewöhnung nötig.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

S-Forges

Well-known member
Mitglied seit
19 Feb 2005
Beiträge
82
Reaktionen
1
Das Behringer VMX200 hat auch so ein Poti, bei dem ich den einen oder den anderen kanal, in mittelstellung beide kanäle höre.

Das hat der Ecler nicht mehr. Durch die PFL-Sektion kann man jeden belibigen Kanal auf den Kopfhörer jagen. So kann man in ruhe den laufenden Kanal anhören, den anderen Kanal vorhören und beide miteinander vermischen.

Der gravierende Nachteil des Cue-Mix Potis vom VMX war, das ich teilweise den Poti nicht in Mittelstellung hatte, und somit die Lautstärke der beiden Kanäle nicht gleich waren. Das nachregeln durch den Gain wurde getrost vernachlässigt, und im Mix kam das total schlecht rüber obwohl sich das im Kopfhörer total gut angehört hat. Teilweise ist es mir passiert, das mein Mix leise angefangen hat, und im laufe des Sets immer lauter wurde.

Das kann mir so beim Ecler nicht passieren, weil ich gezwungen bin, die Lautstärke am Gain der Kanäle anzupassen.

Demnach ist für mich, der Cue-Mix Poti nur nachteilhaft.

Das man den Aux Weg des Xone mißbrauchen kann ist schon ein Vorteil für die Leute die darauf nicht verzichten können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Patrick Van Baily

Patrick Van Baily

Vinylbesessener
Mitglied seit
8 Feb 2005
Beiträge
207
Reaktionen
20
Ort
Leipheim bei Ulm
Ich habe auch das Xone 62 und ein Mix-Cue-Poti ist bei diesem hervorragendem Klang nun wirklich nicht von Nöten...

Was mich hier an dieser Stelle aber am Xone nicht gefällt ist das man im Cue-Modus die EQ's nicht vorhören kann...

Gibt es da irgendwelche Möglichkeiten dies zu ändern???
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Ließ doch einfach denn Tread von vorne... ;)
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
12
Aufrufe
1K
bossa
bossa
N
Antworten
1
Aufrufe
1K
Mayely
M
C
Antworten
35
Aufrufe
4K
Leo.Honig
L
L
Antworten
3
Aufrufe
1K
rykert
rykert
 
Oben