HK audio LUCAS Nano 300

DJ Bi

DJ Bi

Oldschool Hooligans
Mitglied seit
Nov 2009
Beiträge
1.568
Reaktionen
0
Ich habe gerade auf der Seite von HK Audio gesehen, dass auf der prolight & sound die witzige kleine neue LUCAS vorgestellt wurde:

LUCAS Nano 300

Ich persönlich finde den Klang der "Ur-Lucas" ja immer noch genial, gemessen an Größe/Gewicht des Systems.
Die Daten dieses Zwerges lesen sich ja schon ganz nett.

Meine Frage: hat jemand die Gelegenheit gehabt, die Vorführung live zu erleben?
Wie war Euer Eindruck von dem Dingelchen?

Es grüßt,

der Bi

dass die Nano keine PA ist, ist mir übrigens klar ;)
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Das der Sub bis 190Hz hoch spielt stört mich etwas.
Natürlich muss er das aber das macht die Aufstellung immer zu einem Problem.
 
T

Technofreak

Well-known member
Mitglied seit
Apr 2004
Beiträge
930
Reaktionen
2
Süß ;), aber stelle doch
die Praxistauglichkeit in Frage.
 
BassTi

BassTi

Kann auch anders
Mitglied seit
Mrz 2004
Beiträge
2.330
Reaktionen
155
Ort
Breisgaumetropole
Praxistauglichkeit für WAS wäre wohl eher die Frage... ;)
 
D

deejaydarkside

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
Jul 2010
Beiträge
1.329
Reaktionen
54
Ort
Luzern (CH)
Die Nano ist wie die Smart ein Multimedia-system. Als solches traue ich ihr einiges zu. Auch für eine moderate Wohnzimmerparty wirds reichen. Optisch gefällts mir gar nicht :-D
 
S

sugaman

Member
Mitglied seit
Jan 2008
Beiträge
6
Reaktionen
1
hallo,
ich hab die nano im showroom gehört, und bin voll begeistert. im raum waren ca 30 leute, dann begann die präsentation natürlich mit ton und der war der wahnsinn! am ende glaubten wir unseren augen nicht, was das baby leistet. dieser klang und die lautstärke ist für diese größe unglaublich! zur beschallung würde sie für ca 40 bis 50 leute reichen oder auch zu hause als soundsystem für die hifi als 2.1. oder präsentationen oder einfach für den pc ect... die anwendungsmöglichkeiten sind aufgrund der größe und der leistung total vielseitig. für den preis ists fast ein must have!
 
D

deejaydarkside

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
Jul 2010
Beiträge
1.329
Reaktionen
54
Ort
Luzern (CH)
Dass sie gut klingt, überrascht mich nicht. Ausser dem Elements hat mir bisher alles relativ gut gefallen, was ich von HK gehört habe.


Ohne das Nano gehört zu haben, warne ich davor, solche Systeme zu überschätzen/überfordern. In einem kleinen Raum klingen Lautsprecher relativ schnell sehr laut. Das wird auch die Stärke des Nano sein, dass es für Multimedia-zwecke ziemlich abgeht.


Ist der Raum dann grösser und die Anforderungen an den Pegel steigen, kommt das Teil schnell ans Limit und klingt dann auch nicht mehr entspannt. Systeme, die am Limit laufen sind nie gut...


Wenn man von 40 Leuten auf der Tanzfläche spricht (normale Party mit gemischtem Sound), wird die Nano sicher untergehen!
 
J

josch

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2010
Beiträge
247
Reaktionen
0
sieht sehr interessant aus, vorallem für 599euro....
 
son of Maestro

son of Maestro

-- Pro DJ --
Mitglied seit
Aug 2007
Beiträge
641
Reaktionen
0
Ort
Casselfornien
Das Ding ist eher was für ne kleine Präsentation, Sektempfang und sowas ganz gut, allerdings um Party zu machen absolut ungeeignet.. Wobei die Beschallungsfläche eher klein ausfällt und beim Outdoor Sektempfang eher nervig wird, wo der Bass völlig untergeht.. hier wären 1 bis 2 schicke Aktive 8" Tops eine viel bessere Wahl.
 
DJ Bi

DJ Bi

Oldschool Hooligans
Mitglied seit
Nov 2009
Beiträge
1.568
Reaktionen
0
Wie eingangs geschrieben: mir ist klar, dass dieses Teil nichts mit einer PA zu tun hat, und von daher auch der Einsatzbereich weder auf große Räume noch auf "Party" ausgerichtet ist.

Mich interressierte hier v.a. der Klang (kenne die Ur-Lucas, hier gefällt mir der Klang immens gut!) bzw die Verarbeitung. Deshalb habe ich auch danach gefragt, wer datt Teil in performance gehört hat und anfingern konnte...

@Snaip: Stimmt schon, 190Hz geht hoch rauf - die Frage ist, was die Satelliten (in dieser "Größe") im Mittenbereich abdecken.

@son of Maestro: Da bin ich mir nicht so sicher, dass 1-2 Achtzöller für den Outdoor-Sektempfang wirklich die bessere Wahl bezüglich der Beschallungsfläche sind! ;)
 
PeeKay

PeeKay

DJ-Rentner
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
792
Reaktionen
6
Ort
I'm from Bavaria, host mi?
Wär echt interessant das System mal zu hören... so für ganz kleine Garten-, Keller-, und Wohnzimmerfeten, Präsentation, Multimedia ... zum Vermieten? why not?

Aber: Das Ding ist doch sowas von potthässlich!
Wenn ich mir vorstelle mit diesem Nano-Teil auf einem "Sektempfang" aufzutauchen ... ich glaube der Auftraggeber würde mich entsetzt fragen was ich denn mit dem Baustellenradio hier will.
:eek:
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Finde da die kleinen von LD auch deutlich hübscher.
Aber HK hat mit dem Caddy ja auch ne schöne Lösung im Programm.
 
DJ Bi

DJ Bi

Oldschool Hooligans
Mitglied seit
Nov 2009
Beiträge
1.568
Reaktionen
0
Natürlich gibt es deutlich schönere Anlagen - die Optik finde ich bei der Nano auch nicht sonderlich berauschend, da ist die Caddy deutlich schicker! Allerdings leider halt auch leider deutlich teurer!

Gerade für kleinere Veranstaltungen mit geringem Budget (kein Gala Sektempfang!) sieht die Nano nicht uninterressant aus - schön versteckt hinter 'ner Topfpflanze, warum nicht...? ;)
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Weil dann die Topfpflanze alle Frequenzen von 120Hz bis 190Hz blockiert?
Das ist doch genau das was ich meinte, wenn der Sub bis 80Hz oder 100Hz spielt hast du kein Problem mit der Aufstellung bei einem so hoch spielendem Sub gibt es nur Probleme.
 
DJ Bi

DJ Bi

Oldschool Hooligans
Mitglied seit
Nov 2009
Beiträge
1.568
Reaktionen
0
falsch verstanden, die Topfpflanze war für die Optik bestimmt.

Hilf mir doch mal kurz auf die Sprünge: Aufstellungsprobleme weil der langwellige Schall sich besser ausbreitet, oder wie meinst du das?

Ist das tatsächlich so gravierend?
Ich lass meine Subs meist bis 120Hz laufen, hatte damit kein Problem! Tiefer abgeriegelt stören mich dann die Tops...
 
son of Maestro

son of Maestro

-- Pro DJ --
Mitglied seit
Aug 2007
Beiträge
641
Reaktionen
0
Ort
Casselfornien
lass mal sich 2-3 Leute vor dem Bass positionieren.. dann müssen die kleinen Satelliten alles ohne Bass abdecken.. da biste mit 2 mal 8" Tops viel besser aufgehoben.. und für einen normalen Sektempfang reicht diese größe vollkommen aus, das es nur Background ist
 
J

josch

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2010
Beiträge
247
Reaktionen
0
lass mal sich 2-3 Leute vor dem Bass positionieren.. dann müssen die kleinen Satelliten alles ohne Bass abdecken.. da biste mit 2 mal 8" Tops viel besser aufgehoben.. und für einen normalen Sektempfang reicht diese größe vollkommen aus, das es nur Background ist
1. das halte ich für ein gerücht!
2. wenn es ja eh nur backround musik ist, dann ist ja eh alles nicht so tragisch wenn die oberen bässe ein wenig abfallen oder??!!!
 
D

deejaydarkside

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
Jul 2010
Beiträge
1.329
Reaktionen
54
Ort
Luzern (CH)
Eine 190Hz Welle ist etwa 1.8m lang. Da ist es ziemlich egal, wieviele Personen direkt vor dem Sub stehen. Das Problem ist ein anderes. Je höher die Frequenz ist, desto gerichteter verhält sie sich (bei 190Hz auch noch kein riesen Problem) und, bezogen auf den Sub, desto besser kann man sie orten.

Das klassische 2.1 System macht es sich zu nutze, dass das menschliche Ohr tiefe Frequenzen schlecht orten kann. So entsteht die Illusion, dass die kleinen Tops einen extrem vollen Sound bringen. Je tiefer die Frequenzen des Subs, desto unkritischer ist dessen Aufstellung, bezogen auf das Klangbild.


Wird der Sub erst bei 190Hz getrennt, kann es sein, dass es den Sound "zerreisst", wenn er ungünstig steht. Es entsteht kein homogenes Klangbild mehr.
 
PeeKay

PeeKay

DJ-Rentner
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
792
Reaktionen
6
Ort
I'm from Bavaria, host mi?
Eine 190Hz Welle ist etwa 1.8m lang. Da ist es ziemlich egal, wieviele Personen direkt vor dem Sub stehen. Das Problem ist ein anderes. Je höher die Frequenz ist, desto gerichteter verhält sie sich (bei 190Hz auch noch kein riesen Problem) und, bezogen auf den Sub, desto besser kann man sie orten.
Jepp ... Als Faustformel gilt bei normalen konischen, direkt abstrahlenden Konustreibern (was ja die meisten Subs in diesem Segment sind), dass etwa ab einer Wellenlänge die dem doppelten Durchmesser des Chassis/Treiber entspricht, die gerichtete Schallausbreitung anfängt, und je höher die Frequenz wird, desto "spitzer" wird der Winkel.

Bei dem Nano-System sind wir aber von einer ausgeprägten und hörbaren Richtcharakteristik des Subs weit entfernt.

Entscheidender ist hier aber der relativ kleine Sub an sich. Stelle ich da etwas davor, kann ich damit sehr leicht einen großen Teil seines Schallaustritts verdecken, verliere dadurch deutlich an Pegel, und als Nebeneffekt wird der Klang hörbar "dumpfer bzw. schwammiger"... Bei einem 15" Sub zb. kannst als direkten Vergleich davor stellen was du willst, da kommt um das "Hinderniss" noch immer genug Schall vorbei, damit das kaum stört...
 
Zuletzt bearbeitet:
DJ Bi

DJ Bi

Oldschool Hooligans
Mitglied seit
Nov 2009
Beiträge
1.568
Reaktionen
0
...Bei dem Nano-System sind wir aber von einer ausgeprägten und hörbaren Richtcharakteristik des Subs weit entfernt.
...
Eben! Daher hab ich Snaips Kommentar nicht ganz verstanden.

Bin mal gespannt auf Mai, werde das System wohl mal selber probehören (und mich von seiner Hässlichkeit in Natura selber überzeugen :d)
 
 
Oben