Hochwertiger 3-5 Kanal Mixer für Einsteiger (Stanton SMX401)


W
whereismymind
New member
Mitglied seit
14 Nov 2003
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo,

ich bin neu hier und auch blutiger Anfänger. Nun möchte ich mir für meine Wohnung einen Mixer zulegen.
Musikrichtung zum Auflegen hauptsächlich HipHop, Electronic.
Später möchte ich auch mal einen Akai MPC (bekomme nen alten von meiner Schwester, sie macht Musik) und z.B. einen Dat-Recorder anschließen können um ein paar Sachen zu remixen bzw. komplett neue Sounds aufnehmen.
Klanglich sollte der Mixer natürlich top sein. Ich denke, mind. 3 Kanäle sind bei meinen Anforderungen Pflicht?

Was empfehlt ihr mir?
Habe grade nen alten Roland DJ-2000 im Auge, hab aber noch nicht so viel darüber gelesen.
An den DJM-600 hab ich natürlich auch schon gedacht. Allerdings sind integrierte Effekte für mich nicht so wichtig, kann man ja auch extern anbinden, wenns mal nötig ist.

Was ist denn mit dem Stanton SMX-401? Oder ist das nur für Techno geeignet? Die gefällt mir auf Anhieb nämlich sehr gut...)

Ahso.... Preislich könnte es bis max. 800 € gehn. Aber je günstiger, desto besser, will ja erstmal schaun obs mir auch wirklich Spaß macht...

Würd mich auf Antworten freuen,
viele Grüße aus Berlin
Oliver
 
DJ_Fruchtzwerg
DJ_Fruchtzwerg
NEU ohne Kristallzucker
Mitglied seit
9 Feb 2003
Beiträge
803
Reaktionen
3
Ort
Berlin
Ich kann dir 2 Pulte wärmstens Empfehlen :

Hip Hop : Stanton SMX 501

Electronic : Allen & Heath Xone 32

Oder beides vereint : Vestax PCV 275

Ich selbst nutze den Vestax PCV 275 und empfehle es jedem warmen Herzens weiter! Der Crossfader geht wie Butter, hat ne super Curve, die Linefader laufen schön knackig und der EQ ist erste Sahne! Ist ein sehr gutes Kombigerät zwischen den beiden obigen genannten! Musst halt wissen, was du von den Features her benötigst! Ecler Smac 40 wäre auch noch ne Alternative!

Wenn du sonst noch Fragen hast kannste mir auch ne PM schicken!
 
Slex
Slex
Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.560
Reaktionen
78
Ort
Berlin
Die Kurve vom PCV 275 ist aber nicht einstellbar. Die Fader sind für mich persönlich vieeeel zu schwergängig. Nicht zu vergleichen mit denen des Djm 600 (sogar die vom 500er sind leichter) auch nicht zu vergleichen mit denen des Xone 32.

Ist aber Geschmackssache. Der Eq vom 275er ist ok. Der vom Ecler Smac ist aber besser, es reagiert sauberer. Der Crossfader vom 275er ist aber ok. Schön leicht.

Leider hat der 275er keinen Rec Out, so muss du deine Mixe über den ZWEITEN MASTER recorden, wenn du also mal leiser machen willst hört man das im Mix, sprich: Wenn du das nicht hören willst muss du an der Endstufe bzw. Verstärker leiser machen.

Wer ein aktives System hat, bei dem ist das blöd...

Sonst ist der Vestax ok, aber das Preis/Leistungsverhältnis ist nicht der Hammer. Für einen Preis von ca. 400-450 Euro wäre das Pult ok, aber nicht für 500-550 Euro...

Dein Limit ist bei ca. 800 Euro? Das ist viel Geld. Würde an deiner Stelle mal den Xone 32 testen, ist ein 3 Kanäler.
Einen ausführlichen Testbericht von mir, findest du hier im Forum unter Testgelände.

Der Mixer liegt bei ca. 749 Euro.

Der Crossfader ist auch für Hip Hopper geeignet, er hat nämlich eine einstellbare Kurve (was der Pcv 275 nicht hat). Und wenn du einen Penny and Giles Fader einbauen willst, dann geht das beim Xone auch.

Klanglich ist der Mixer eine Bombe. Lies dir einfach mal den Testbericht von mir durch.

Ein Djm 600 hat mehr wie drei Kanäle, wenn du das @home brauchst dann kannst du dir ein Djm holen. Effekte kannst du auch zusätzlich schalten, geht beim Pioneer ohne Probleme.

Klanglich ist ein Djm nicht so gut wie ein Xone (also im Bereich EQ VERHALTEN) im Gesamtklang habe ich noch keinen Unterschied hören können.

Also Testbericht lesen und vielleicht mal versuchen in einen Laden zu gehen, der Mixer anbietet...

Greetz
Slex
 
DJ_Fruchtzwerg
DJ_Fruchtzwerg
NEU ohne Kristallzucker
Mitglied seit
9 Feb 2003
Beiträge
803
Reaktionen
3
Ort
Berlin
Sorry @ Slex : Aber ich stimme mit deiner Aussage, der EQ eines Smacs sei sauberer als der des PCV 275 nicht überein! Hatte sowohl den Ecler als auch Vestax bei meiner Kaufentscheidung unter den Fingern und habe beide LIVE antesten können und der EQ des Vestax trennt wesentlich sauberer als der des Eclers! Zudem Tötet der Vestax bis auf 0 ab, was ich vom Ecler nicht gerade behaupten kann!

Trotzdem sind beide Pulte sehr gut und auch wärmstens zu empfehlen! Einfach antesten gehen, welches dir besser gefällt!

Die Curve beim PCV 275 ist zwar nicht einstellbar, aber auch für Hip Hop DJ's bestens geeignet, da sie erst auf den letzten Millimetern schließt. Ein kumpel von mir ist Beatjuggler und kommt SUPER mit dem 275'er klar! ABER DU MUSST ES HALT ANTESTEN!

Das mit dem Rec.Ausgang stört mich ehrlich gesagt GAR NICHT! Wenn ich meine Mix-CD's recorde, kommt es nicht vor, dass ich plötzlich leiser machen muss, weil irgendwer ins Zimmer stürmt oder so! SCHILD AN DIE TÜR : BITTE NICHT STÖREN! -> Schon is das Prob. gelöst! *lach*

Und die Schwergängigkeit der Linefader ist ebenfalls Geschmackssache! Der eine mags halt lieber HÄRTER @ Slex! *kaputtlach*

Greetz Fruchti
 
Slex
Slex
Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.560
Reaktionen
78
Ort
Berlin
@DJ_Fruchtzwerg

Ich kann nur sagen, was ich gehört habe, ich habe den Vestax @home (gehabt). Und mir fiel auf, dass der EQ nicht an den Eq vom Ecler rankommt.

Und sowas stellt man nicht nach kurzem antesten fest, sondern in dem man mit einem Mixer mal paar Tage mixt bzw. paar Mixe macht.

Der Eq vom Vestax killt, ja das stimmt, aber in Sachen Reaktion und Genauigkeit hat der Ecler seine Nase vorn.

Und zum Thema Vestax vs. Ecler...

Der Vestax blendet die Leutz mit seinem optischen Faktor zu stark. Das ist meine Meinung.

Der Crossi ist qualitativ gut (PCV), aber da ist dein Kumpel eine Ausnahme, jeder kreative Hip Hop Dj BRAUCHT EINEN Crossi der in der Kurve einstellbar ist und da kannst du mir jetzt noch so viel erzählen, es bleibt einfach so.
Kannst ja mal im Hip Hop Forum (webbeatz.de) nachfragen.
Sorry aber die lachen dich aus, der Crossi ist das A und O...
Und wenn der nicht einstellbar ist, dann kannste es knicken... sorry...

Und deine Aussage zum Rec Out ist auch komisch...

Sogar mein "billiger" Umx hatte einen Rec Out... und ich zahle beim Vestax stolze 500-550 Euro und was bekomme ich, zwei MASTER ANSCHLÜSSE... einen im Klinkeformat und einem im Cinch Format...

Ich bleib bei meiner Meinung, der Mixer blendet die Leutz mit seinem Aussehen. Wenn man mal aber an den Potis wackelt, dann merkt man die wirkliche Qualität, dazu sind die Potis auch noch aus Plastik.

Und wackeln mal an deinen LineFadern und gebe bitte zu, dass da ein (für mich) zu großer Spielraum da ist... Was soll das? Der Mixer kostet über 500 EURO...

Also für mich sind die Linefader vom Vestax (275er) einfach billig... aber du musst mit denen klar kommen...

Und nochmal was zum Thema Vestax und killen... der Eq killt auch nur wenn du die Killswitches reindrückst... der Eq Poti killt noch nicht...

...

Greetz Slex
 
DJ_Fruchtzwerg
DJ_Fruchtzwerg
NEU ohne Kristallzucker
Mitglied seit
9 Feb 2003
Beiträge
803
Reaktionen
3
Ort
Berlin
Wie gesagt ist das alles Geschmackssache @ Slex! Du kannst dich halt über deinen Xone freuen, ist halt dein persönlicher Favorit! Bei mir sieht das halt anders aus!

Meines Erachtens nach haben die dir damals ein Montagsgerät geliefert, denn bei mir wackeln weder die Linefader, noch die Potis. Ich bin vollauf zufrieden. Für diesen ganzen Schnickschnack von Filtern knapp 250 Euro mehr auszugeben finde ich Blödsinn! Da hol ich mir lieber noch ein KP 2 und hab mehr fürs Geld!

Achja, nochmal zu den Potiknobs : MEINE SIND AUS METALL! Vielleicht haben die ab einer gewissen Seriennummer ausgetauscht?!? Naja egal! Will ja nicht mit dir streiten! JEDEM DAS SEINE!!!

PS : Über das Thema Crossfaderkurve musst du mich als alten HH DJ nicht aufklären! Trotzdem danke! ;-)
 
Slex
Slex
Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.560
Reaktionen
78
Ort
Berlin
[quote author=DJ_Fruchtzwerg link=board=13;threadid=9164;start=0#92054 date=1069002043]
Du kannst dich halt über deinen Xone freuen...
[/quote]

Wo freue ich mich in diesem Thread über das Xone...

Meines Erachtens nach haben die dir damals ein Montagsgerät geliefert, denn bei mir wackeln weder die Linefader, noch die Potis.

Ganz sicher nicht!!! Da ich den 275er letzte Woche in unserem Musikladen getestet habe. Genau das gleiche.

Mein Kumpel hat das 175er... ist genauso...

Ich bin vollauf zufrieden. Für diesen ganzen Schnickschnack von Filtern knapp 250 Euro mehr auszugeben finde ich Blödsinn! Da hol ich mir lieber noch ein KP 2 und hab mehr fürs Geld!

:-D Genau dieses Set hatte ich auch, wenn du willst lade ich dir sogar Bilder hoch...

Fazit: Man kann es nicht mit dem Xone vergleichen. Ist ist nie soooo kompakt wie ein Xone oder ein Djm 500/600er... und das zählt. Eine gute Kombi ist es, aber den MIXER MACHT DAS KORG PAD AUCH NICHT BESSER... :-D

Achja, nochmal zu den Potiknobs : MEINE SIND AUS METALL! Vielleicht haben die ab einer gewissen Seriennummer ausgetauscht?!? Naja egal! Will ja nicht mit dir streiten! JEDEM DAS SEINE!!!

Kann ich nicht bestätigen, auch ein Vestax Vertreter hat das nicht bestätigen können. Den anderen Vestax den ich unter den Fingern hatte, hatte auch keine Metallpotis.
Mein Musikladen in der Stadt hat auch gemeint: Das erste PCV 275 das sie im Laden stehen hatte, hatte schon PLASTIK -POTIS...

PS : Über das Thema Crossfaderkurve musst du mich als alten HH DJ nicht aufklären! Trotzdem danke! ;-)

:-D Sollen wir darüber streiten? Über ein Thema welches so eindeutig logisch ist?

Nein, danke... hab darauf wirklich keine Lust...

Greetz
Slex
 
DJ_Fruchtzwerg
DJ_Fruchtzwerg
NEU ohne Kristallzucker
Mitglied seit
9 Feb 2003
Beiträge
803
Reaktionen
3
Ort
Berlin
Nein, ich will nicht streiten, ganz im Gegenteil!

Ganz klar ist die Kombi KP 2 und Vestax auch nicht so kompakt wie ein Pioneer oder das Xone, aber es lässt sich meines Erachtens nach mehr rausholen als aus nem Pioneer.

Das du KP2 und Vestax Zuhause hattest weiß ich! Habe die Bilder damals schon gesehen! Naja, war halt nicht dein Fall, ist doch auch OK! JEDEM DAS SEINE!

Ich spiele zur Zeit mit dem Gedanken mir das PMC 55 zu holen! Bietet noch ein wenig mehr und ist vorallem grade mal krass im Preis gefallen! Kostet zur Zeit genauso viel wie ein DJM 600!!!

Greetz Reeload
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
*rofl*

Echt süß, wie man sich hier regeolmäßig wegen einem Haufen Metall in die Haare kriegt.




PS: Wo gibts denn den PMC-55 für den Preis eines DJM 600? Bin auch interessiert, aber überall wo ich gekuckt habe, kostet der immer noch ca. 1700€.
 
DJ_Fruchtzwerg
DJ_Fruchtzwerg
NEU ohne Kristallzucker
Mitglied seit
9 Feb 2003
Beiträge
803
Reaktionen
3
Ort
Berlin
Da die Produktion des PMC 55 in kürze eingestellt wird und ich über die Vestax DJ-School, bei der ich am diesjährigen Sommercamp beteiligt war und seit dem regelmäßig mit denen zusammen auf Gigs spiele, beste Connections zum Vestax Werk hab, könnte ich den PMC 55 für 900,- Ocken abgedrückt bekommen! *freu*
 
Slex
Slex
Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.560
Reaktionen
78
Ort
Berlin
[quote author=stocky link=board=13;threadid=9164;start=0#92077 date=1069007804]
*rofl*

Echt süß, wie man sich hier regeolmäßig wegen einem Haufen Metall in die Haare kriegt.

[/quote]

Hö? Ich mag den Fruchtzwerg... ich poste doch nur meine Erfahrungen...

@Fruchtzwerg... wir streiten uns doch nicht, gel?

Greetz
Slex


----EDIT----

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3363104106&category=19703
 
DJ_Fruchtzwerg
DJ_Fruchtzwerg
NEU ohne Kristallzucker
Mitglied seit
9 Feb 2003
Beiträge
803
Reaktionen
3
Ort
Berlin
@ Slex : Ich mag dich doch auch! WIR UND STREITEN?!? ACH QUATSCH!
 
D
DarkScreem
Well-known member
Mitglied seit
19 Mai 2003
Beiträge
256
Reaktionen
1
Ort
Österreich
hallo!

um an dem eigentlichen diskussionsthema anzuschliessen...

...werfe ich 'mal einen mischpult-klassiker ins rennen.
für knappe 700€ ist zB ein dateq xtc zu haben.
für electronic tadellos; für hiphop (wahrscheinlich) unbrauchbar.
dennoch - wer lange fader und gute qualität zu schätzen weiss, ist sicher gut beraten, mit dem dateq.
www.dateq.nl

---

weiter oben gab es von dj-fruchtzwerg eine empfehlung für hiphop, etc.
ohne näher auf die besagten mischpulte einzugehen, möchte ich hier anmerken:
auf jedem hiphop-tauglichen mixer kann man elektronische musik vernünftig mischen.
umgekehrt - leider nein.

hier entscheidet, wie so oft, der (musik)geschmack.

greetz, dark
 
Slex
Slex
Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.560
Reaktionen
78
Ort
Berlin
Also ich denke, wer die Möglichkeit hat der sollte mal in einen Laden fahren und dick antesten...

Am Ende entscheidet doch sowieso der persönliche Geschmack und natürlich der Geldbeutel...

Greetz
Slex
 
D
DarkScreem
Well-known member
Mitglied seit
19 Mai 2003
Beiträge
256
Reaktionen
1
Ort
Österreich
[quote author=Overhead link=board=13;threadid=9164;start=0#92120 date=1069062129]
Also kleine Info: Der PvD hat imho so nen Dateq bei sich im Studio zum mixen.....
[/quote]

ob pvd 'nen dateq hat, weiss ich nicht.
armin van buuren hat allerdings bei sich im studio ein xtc im einsatz.
http://www.arminvanbuuren.com/pic/booth.jpg
 
Slex
Slex
Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.560
Reaktionen
78
Ort
Berlin
@whereismymind

Und? Was gibts neues bei dir? :)
 
W
whereismymind
New member
Mitglied seit
14 Nov 2003
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hi,

da bin ich wieder. Bis jetzt bin ich noch dabei mich zu informieren :)
Ich weiss halt noch nicht so wirklich was ich für meine Ansprüche benötige, ob 3 Kanäle reichen etc.

Hauptsächlich will ich ja später auf jeden Fall Musik produzieren. Mixen natürlich auch, aber nur gelegentlich...

In meiner engeren Auswahl stehen jetzt:
Vestax 275
Stanton 501
Stanton 401
Pioneer 600
A&H 32
A&H 64


Nicht lachen.... hab sogar schon an den Pioneer-Nachbau von Behringer gedacht, also einfach so zum rumprobieren für zu Hause, sozusagen als vorübergehende Lösung um danach genau zu wissen worauf es mir bei der eigentlichen Investition ankommt und um einfach schonmal was zum Üben zu haben... Später dann, wenn ich noch mehr gespart hab dann ein A&H64 oder vielleicht sogar 92 :)
Weil das Behringer kostet ja so gut wie nichts und das könnt ich ja bis dahin "tottesten" <g>

viele Grüße,
Olli
 

Ähnliche Themen

Flanger
Antworten
0
Aufrufe
918
Flanger
Flanger
C
Antworten
8
Aufrufe
2K
clubhead
C
K
Antworten
0
Aufrufe
4K
knusper
K
 

Neue Themen


Oben