Mixed in Key Software


K
Kev9428
New member
Mitglied seit
8 Feb 2021
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

hat schon jemand Erfahrung gesammelt mit der ``Mixed in Key 8 ´´Software ?
Ich möchte gerne meine Musik besser Organisieren, bisher habe ich das alles mit Beatport Pro gemacht was auch eine feine Sache ist.

Jetzt wollte ich wissen was bei der Mix in Key so anders ist und ob es sich lohnt hier fast 60€ auszugeben?
Nochmals kurz gesagt, ich suche nur ein Programm zum organisieren meiner DJ Sets.

Vielen Dank im Voraus :)
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.639
Reaktionen
339
Traktor schreibt den Key automatisch hin.
In der Traktor DJ App kann man Vorschläge anhand Key kriegen.
 
viper9711
viper9711
Houseman
Mitglied seit
28 Jan 2010
Beiträge
287
Reaktionen
1
Ort
Hamburg
Lt. verschiedener Testberichte soll Mixed in Key die genaueste Tonart Erkennung haben- ich verwende das schon seit Jahren und BPM und Tonart Erkennung funktioniert super.
Was ich Klasse finde: man kann bei Bedarf BPM und Tonart ins Tag schreiben lassen. So sieht man in jeder Software hinter dem Titel was Sache ist.
 
viper9711
viper9711
Houseman
Mitglied seit
28 Jan 2010
Beiträge
287
Reaktionen
1
Ort
Hamburg
Wenn du es in Mixed in Key analysiert darfst du es natürlich in Traktor nicht nochmal machen- sonst wäre das sinnlos- aber das weißt du vermutlich...
 
D
Deleted member 75313
Guest
MixedInKey macht nichts anderes als Traktor oder Rekordbox oder Serato oder wie die alle heißen .. die Programme arbeiten alle ziemlich gleich .. die eine Software überbietet die andere vielleicht um 0,3% in der Genauigkeit.. aber was spielt das für eine Rolle? MixedInKey hat nur das bessere Marketing weil die richtig "tolle" DJs bezahlen, damit die sagen, dass die Software ihr DJ-Leben um ein vielfaches leichter gemacht hat und der kleine DJ aus dem Schlafzimmer nun denkt, dass es unbedingt 60 Euro ausgeben muss um bei den ganz großen dabei sein zu können .. denn ohne geht es ja gar nicht .. ( Anmerkung: "DJs" aus der EDM-Szene haben mit Mixing rein gar nichts am Hut .. warum gerade die? Schau mal wer für MixedInKey seinen Namen her gibt und wie qualitativ deren "Mixing" ist ... die Jungs arbeiten mit CUE-Punkten .. )

Lt. verschiedener Testberichte soll Mixed in Key die genaueste Tonart Erkennung haben- ich verwende das schon seit Jahren und BPM und Tonart Erkennung funktioniert super.
Was ich Klasse finde: man kann bei Bedarf BPM und Tonart ins Tag schreiben lassen. So sieht man in jeder Software hinter dem Titel was Sache ist.

.. MixedInKey schreibt auch gleich die CUE-Punkte mit, damit der kleine DJ aus dem Schlafzimmer nur noch im richtigen Moment auf Play drücken muss ..
 
D
DrKman
Well-known member
Mitglied seit
1 Apr 2021
Beiträge
59
Reaktionen
6
MixedInKey macht nichts anderes als Traktor oder Rekordbox ode

hey,
um keinen neuen Faden eröffnen zu müssen, bitte um Hilfe

ich übe mit Rekordbox, wenn ich ein Lied abspiele, ändert sich die Tonart auf zB A9. Sobald ich ein anderes Lied auswähle, ändert sich die Tonart retour zu zB Gmin uä. Bezeichungen. Wieso bleibt nicht die Tonart bei zB a9...
djdj.jpg
 
A
AtmosphereNRW
Well-known member
Mitglied seit
18 Jan 2013
Beiträge
335
Reaktionen
84
A9 ist Gitarrenakkord
Gmin ist auch ein Akkord z.B. Piano

Entweder hast du deine Tracks irgendwo anders Analysiert oder es sind die Meta Daten im ID3v2.4 Tag.
Tool: https://www.mp3tag.de/
 
D
DrKman
Well-known member
Mitglied seit
1 Apr 2021
Beiträge
59
Reaktionen
6
A9 ist Gitarrenakkord
Gmin ist auch ein Akkord z.B. Piano

Entweder hast du deine Tracks irgendwo anders Analysiert oder es sind die Meta Daten im ID3v2.4 Tag.
Tool: https://www.mp3tag.de/

also ich bin kompletter Laie, ich habe definitiv kein anderes Programm xD

ich hätte gern, dass die a9 ständig angezeigt werden, und nicht retour wechselt.
Ich habe meine Lieder von Beatport geladen, wieso klappt das nicht einfacher? bzw. wie gehts einfacher?
 
Patrick
Patrick
ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
11 Jan 2005
Beiträge
13.035
Reaktionen
504
Ort
Oberhausen
Gmin ist in diesem Fall G Moll, was A6 Camelot entspricht. Er meint bestimmt 9A, das würde E Moll entsprechen.
 
D
DrKman
Well-known member
Mitglied seit
1 Apr 2021
Beiträge
59
Reaktionen
6
kann sein, dass die Änderung von 9A auf Gmoll nicht so war, jedenfalls ändert es sich ständig von Camelot A6 auf etwas anderes.
(keine Gewähr, dass die Änderung 1:1 so umspringt, wenn dies relevant sein soll, probiere ich das heut abends)
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.639
Reaktionen
339
Da war Patrik etwas schneller als ich.
Im Prinzip wäre noch zu klären:
A) Warum Rekordbox zwischen den verschiedenen Anzeigearten hin- und herwechselt und nicht entweder Camelot anzeigt oder die Tonart im "Klartext".
B) Wo der Wechsel in der Tonart herkommt. Wenn du mit fixen BPM auflegst und alle Tracks darauf syncst dann ist es logisch, dass sich dein Track in der tonart immer gleich temporär verändert wenn du ihn in immer der gleichen Zielgeschwindigkeit abspielst. Schaltest du "Mastertempo" oder "Keylock" zusätzlich ein, dann sollte die Tonart trotz veränderter Geschwindigkeit gleich bleiben.
Das wäre eine normale Funktionsweise die das Phänomen erklären würde. Natürlich gibt es noch weitere Möglichkeiten.

Schau mal ob die geänderten Schreibweisen nicht doch zufällig einander entsprechen.
9A wäre dabei wie Patrick geschrieben hat Emin, dann wäre es die gleiche Tonart nur die andere Schreibweise.
6A wäre die andere Schreibweise von Gmin / Gmoll.

Schau dir dazu auch mal das Camelot System an. Die "A"s sind innen und entsprechen "minor" / "Moll", "B" ist außen und "major" / "Dur".
 
Zuletzt bearbeitet:
D
DrKman
Well-known member
Mitglied seit
1 Apr 2021
Beiträge
59
Reaktionen
6
ja ich habe autosync aktiviert.
Wenn ich dies deaktiviere, bleibt meine gewünschte Anzeige Camelot?
werde ich heute testen.
habe mal kurz gegooglet, wenn ichs recht verstanden habe, sollte ich Mastertempo und/oder keylock aktivieren wenn ich mit autosync übe?

die Tabelle liegt seit gestern neben dem Laptop :giggle:
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.639
Reaktionen
339
Die beiden Funktionen der Software sollen dir die Arbeit erleichtern. Es hilft aber zu verstehen, was sie bewirken.
"Sync" gleicht die Geschwindigkeit der Tracks an. Die Vorgabe kommt dabei entweder von einem als "Master" festgelegten Track oder einer "Clock".
Wenn man die Abspielgeschwindigkeit eines Titels verändert, so verändert man damit die Tonhöhe.
Stellt man schneller klingt z.B. die Stimme höher, stellt man langsamer dann tiefer.
Um diesem normalen Verhalten entgegen zu wirken wurde die KeyLock-Funktion erfunden.
Es handelt sich dabei um einen Algorithmus, der die resultierende Tonhöhenänderung bei der gewählten Geschwindigkeitsänderung kompensiert, damit die Tonhöhe trotz geänderter Abspielgeschwindigkeit gleich bleibt, wie der Name sagt ich "sperre" die "Tonart".

Nun musst du entscheiden, was davon du nutzen möchtest je nachdem was deine Absicht ist.
A) Du kannst die Geschwindigkeit ändern und die Tonhöhenänderung "mitnehmen". (Wie beim klassischen Plattenspieler)
B) Du kannst die Geschwindigkeit ändern und die Tonhöhe "sperren", damit sie gleich bleibt. (Mastertempo)
C) Du kannst die Geschwindigkeit gleich lassen und nur die Tonhöhe anpassen. (Key Shift)

In deiner Deck-Anzeige sollte je nach Einstellung im Vergleich zur Listenansicht der Library dabei entsprechend das geänderte Item auch mit dem aktuell gültigen Wert angezeigt werden.
A) BPM und Key sind anders als in der Liste
B) Nur die BPM sind anders
C) Nur der Key ist anders

Davon unabhängig ist die Frage warum einmal die Camelot Bezeichnung und einmal die Notierung nach Tonart angezeigt wird.
Das könnte entweder eine Einstellungssache sein oder ein Bug.
 
Zuletzt bearbeitet:
D
DrKman
Well-known member
Mitglied seit
1 Apr 2021
Beiträge
59
Reaktionen
6
wow danke, den ersten Absatz werde ich noch einige Male lesen bis ich ihn wirklich verstehe und verinnerlicht habe ;)

Aber selbst ohne Sync, ich muss die Geschwindigkeit anpssen, somit ändert sich der Key dann doch sowieso mit - verstehe ich das so richtig? sobald die Geschwindkeit (BPM) sich ändert, ändert sich der Ton? somit spielt es keine Rolle ob mittels Sync oder mittels Regler händisch?
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.639
Reaktionen
339
Genau, mit welcher Steuerart du die Geschwindigkeit beeinflußt ist egal.
Das mit dem Sync war nur ein Hilfskonstrukt, weil damit das immer gleiche Ergebnis erklärt werden konnte.
Wenn du die Master-Clock auf sagen wir 127BPM stellst, dann synct der gleiche Track immer gleich auf die 127 und die Tonhöhenänderung ist immer die Gleiche.
Wenn du aber auf den Track vorher beatmatched und das immer ein anderer ist, mit anderer Geschwindigkeit, dann kann es durchaus sein dass du immer eine andere Tonhöhe rausbekommst, je nachdem wie stark sich die BPM unterscheiden.
 
D
DrKman
Well-known member
Mitglied seit
1 Apr 2021
Beiträge
59
Reaktionen
6
heißt das, sobald gesynct/angepasst wird, ich weniger mit Chamlot arbeiten kann, da sich sowieso die Töne verändern?
ich nehme an ich habe jetzt einen Denkfehler...werde mir das alles noch die nächsten Tage durchforsten und eure Erklärungen verinnerlichen...mal sehen obs hilft, wenn nein, wir lesen uns in ein paar Tagen :giggle: danke für eure Geduld.
 
D
DrKman
Well-known member
Mitglied seit
1 Apr 2021
Beiträge
59
Reaktionen
6
Nun musst du entscheiden, was davon du nutzen möchtest je nachdem was deine Absicht ist.
A) Du kannst die Geschwindigkeit ändern und die Tonhöhenänderung "mitnehmen". (Wie beim klassischen Plattenspieler)
B) Du kannst die Geschwindigkeit ändern und die Tonhöhe "sperren", damit sie gleich bleibt. (Mastertempo)
C) Du kannst die Geschwindigkeit gleich lassen und nur die Tonhöhe anpassen. (Key Shift)
gibt es hier Richtlinien, wie wo wann was geändert wird bzw. unter welchen Umständen nicht?
ich lese hier immer: probieren probieren probieren. Ja klar, aber einen Art Leitfaden, Erfahrungen oä wird es geben? was sich immer Kacke anhört, was immer geht? Tutorials sind meist in Englisch, daran scheitert es oft bei mir.
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.639
Reaktionen
339
Ach so, ich habe leider vergessen, dass selber überlegen out ist.
Es gibt natürlich noch D) Kombiniere die Funktionen und verändere beides unabhängig voneinander.

Außerdem erlaube ich dir hiermit offiziell die Begriffe
Camelot System + deutsch
Mixed in key + deutsch
Harmonic mixing + deutsch (Ok, Chris Liebing spricht englisch, ist aber mit Untertiteln.)
sowohl bei google als auch bei youtube einzugeben.

Entsprechende Anleitungen werden erscheinen.

Viel Spaß beim Probieren!
 
Zuletzt bearbeitet:
D
Deleted member 75313
Guest
.. hört sich für mich so an, als würde deine Musik bereits im voraus mit dem ein oder anderen Programm analysiert .. wo hast du die Musik denn her? Beatport & Co. verkauft nur "clean music", ebenso alle legalen Record Pools ..
 
 

Neue Themen


Oben