nehmt ihr jedes booking an?

sedt

Gschtörter
Mitglied seit
17 Jan 2002
Beiträge
243
Ort
Stuttgart
Jedes Booking annnehmen? Neee! Es kommt immer drauf an, was es ist.
Ich hatte mal eine Anfrage, bei einer Veranstaltung aufzulegen, bei der außer mir 5 Hip-Hop DJs gebucht waren. Auf gut deutsch: Das war eine Hip-Hop Veranstaltung, bei der ich dann sozusagen als Abwechslung spielen sollte. Ich habe ja grundsätzlich nix dagegen, meine Musik mehr Leuten zugänglich zu machen, da ich aber in der Vergangenheit schon auf ähnlichen Veranstaltungen war, konnte ich mir ausmalen wie das werden würde:

Man ist total fehl am Platz.Fette Hip-Hop Party am laufen, und dann kommt da einer und brettert rum - Halle leer - Veranstalter sauer, obwohl er ja eigentlich wollte, dass mal andere Musik läuft und er eigentlcih damit rechnen musste!

Bei einer anderen Veranstaltung ähnlicher Art, war das schon wieder ok. Da waren auch Miami-Bass DJs gebucht. Spielt man halt ein schönes Elektro-Set, bei dem man langsam aber sicher umschwenkt. Dann funktioniert das auch.Und das war auch richtig geil. Da waren B-Boys da, und die haben da richtig mitgefeiert und die Leute angepeitscht.
 

N-Traxx

Member
Mitglied seit
4 Jan 2002
Beiträge
5
Ort
Essen
Leute, na logo sollte man jedes booking annehmen, auch wenn es ein seiorentreff am nachmittag ist, grad als newcomer ist es doch wichtig experience zu sammeln...also zu fein sollte man da auf keinen fall sein, schmeißt eure platten auf die teller und versucht das beste draus zu machen...denke an die gage und an die vielen platten die ihr euch dafür holen könnt g
 

Gnarf

Well-known member
Mitglied seit
28 Okt 2001
Beiträge
130
Hm also ich seh das so, dass ich nur das auflege was mir auch selber gefällt, und wenn jemand kommt und mich bucht dann geh ich davon aus das er weiß in welche Richtung das ganze gehen wird. Und falls derjenige das nicht weiß, dann sag ich demjenigen halt was ich Auflege. Wer mich bucht dem sollte dann halt von vorne herein klar sein was ich in etwa auflegen werde.
1. Hätte ich keine Lust mich anzupassen, dann lehne ich lieber ab.
2. Hab ich ehrlichgesagt das Geld nicht um mehrere styles auflegen zu können.
3. Möchte ich mich mit meiner Musik verwirklichen und nach jedem Set sagen können das ich selber dazu auf der Tanzfläche meinen Spaß gehabt hätte.

cu Gnarf
 

djte

Active member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
25
hi

mich würde es interessieren ob ihr jedes booking annehmt ...

was würdet ihr machen wenn ihr von ner "kinderdisse" gebooked werdet, -> die setzen doch bestimmt vorraus das ihr "dance", kommerz trance bzw nur kommerz bringt?!?!

würdet ihr da eure music bringen oder mehr auf die leute eingehen und die zum feiern bringen?
(also im klarfall: "würdet ihr Blank&Jones legn?")

natürlich kann man versuchen andere sachen zu bringen, aber meiner meinung nach gehen die nur bei sachen ab die sie schonmal gehört haben bzw. kennen ..... (->charts)

also klärt mich mal bitte auf :)

djte

ps:

nice forum was ihr hier habt 8)
 
G

Gast30

Guest
Nein, das tue ich mir nicht an!
Vielleicht würde es anders aussehen, wenn man auf die Kohle angewiesen wäre, sich seinen Lebensunterhalt mit dem Auflegen finanzieren müsste. Aber so...dann lieber gar nicht auflegen, als so :)

Gruß
K-Kenny
 

Le_Frog

In Trance He Trusts
Mitglied seit
30 Nov 2000
Beiträge
428
Ort
Bielefeld
also jedes booking auf keinen fall!
ich meine, wenn ein club oder disco einen dj booked, sollte er sich vorher informiert haben, was für'n style der/die jenige fährt!

greetz, frog
 
G

Gast407

Guest
Die Frage ist doch: Wärt ihr überhaupt in der Lage, irgendwelchen Kommerz aufzulegen?
Ich meine, ich hab meine Vinylscheiben und wenn man von mir irgendwas von der Hitparade verlangen würde, hätte ich schon grosse Schwierigkeiten, vieles davon kenn ich nicht mal.
Müsste wohl irgend ne Bravo Hits reinschmeissen ;-)
 

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.128
Man sollte sich überlegen ob man die beim Booking geforderte Musik auch auflegen kann.

Bevor ich eine Veranstaltung schlecht mache lass ich es lieber sein.

Ich hab erst kürzlich ein Booking nicht angenommen weil ich mir nicht sicher war ob ich die geforderte Musik auch rüberbringen kann.

Das gilt überigens nicht nur für Techno  / House  sondern auch für andere Musikrichtungen.
 

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.128
Ich behaupte Mal die meisten Djs haben sich in irgendwelche Richtungen spezialisiert, und der Veranstalter von dem man gebucht wird, hat sich ja informiert welchen Style man bevorzugt auflegt. Wieso sollte dann z.B. ein Metalevent einen Trance Dj buchen ? Ansonsten sollte man als Newcomer schon einige Termine wahrnehmen um halt Erfahrung zu sammeln (dazu gehören nunmal gute wie schlechte), d.h. ja nicht das man sich unter Wert verkaufen soll oder man es was machen soll wo man nicht hintersteht (wenn man damit anfängt ist es eh der Anfang vom Ende).

Dj Afri
 

MC

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
908
Ort
HH
Also is zwar n bissel Off-Topic,aber was mich jetzt mal interessieren würde,giebts die Bravo-Hits eigentlich auf Vinyl???
Wäre ja n Witz!

[GLOW=red,2]MC 8)[/GLOW]
 

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.128
ne, die bravo hits gibts nicht auf vinyl. wer sollte die denn kaufen? oder würdest du zlatko und co von platte spielen???
 

MCBLAIR

Member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
11
Also ich denke nicht das es Bravo Hitz auf Vinyl gibt!!!Wenn jemand andere Infos hat nur her damit!
 
G

Gast407

Guest
Haaallo Leute, das gibts doch gar nicht!
Ist doch wohl nicht euer ernst! Bravo Hits und Vinyl, selten so gelacht! ;-)
 
G

Gast30

Guest
Mhmmhmm....manchen Leuten ist ja wirklich gar nichts mehr heilig :cry: das fehlte noch! ;)
Gruß
 

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.128
Hä ich hab die erste Bravo Hitz auf Vinyl, ist u96 das Boot drauf usw., hätte ich die Platte nicht würde ich es selbst kaum glauben.
 

Bruce

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.606
Ort
vom Dorf
Ich würde auf jeden Fall JEDES BOOKING ANNEHMEN, mir so ein Old-School-Shirt mit nem Mittelfingerprint (if u know what I mean) und dann immer nur real TÄSCHNO spielen. Wenn niemand tanzen würde, würde ich drauf scheissen. So kann man den Leuten wenigstens zeigen was gut ist und wenn es mindestens einer verstanden hat, bzw. mindestens einer tanzt, dann hat man schon gewonnen.
Die erste Platte die ich in einer "Overground"-Disco spielen würde, wär auf jeden Fall eine vom Label Zhark (falls das jemand kennt, ansonsten: recht experimenteller Techno bis Hardcore, Noize).
 

JohnD

trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
848
Ort
Hamburg
damit schockst du auch keinen mehr... bei uns in der örtlichen Großraumdisse sind einmal im Monat die Rotterdam Terror Corps. Die haben sogar einen Resident dort.
Sonst denke ich, dass ich keine Probleme damit hätte jegliche Standard-Disco-Mucke zu spielen, weil ich selbst eigentlich hauptsächlich in Discos gehe und solche Musik höre. Dann kommt aber mal wieder der Zeitpunkt wo es undergroundiger wird und meine BXR-Scheiben auf die Teller kommen. Mag man sehen wie man will - ich könnte alles von Techno über Trance bis House spielen (ausgenommen D&B und co.). Ich mag alle diese Richtungen und lege mich nicht fest. Und viele sog. Kommerz-Hits finde ich auch richtig gut und hätte sie auch da. Ich finds als DJ schon extrem wichtig die Wünsche der Leute zu erfüllen - ganz einfach, weil man es ja für sie macht - außerdem zeichnet sich ein guter DJ aus, dass er ein großes Spektrum spielen kann. (Wäre mir auch zu langweilig immer nur experimentellen Techno oder nur Trance zu spielen...)

JohnD.
 
G

Gast407

Guest
@Bruce
Hmm, ich weiss nicht, ob das die richtige Einstellung ist.
Ich mein, was gut ist und was nicht ist immer ne Definitionsfrage. Ist es nicht die Hauptaufgabe eines jeden Dj's, die Menge zum kochen zu bringen, ganz egal wie?


Wenn niemand tanzen würde, würde ich drauf scheissen
Naja...
 

Bruce

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.606
Ort
vom Dorf
@ JohnD
ob bxr underground ist, das is glaub ich auch eine definitionsfrage. außerdem geht es mir nicht darum die leute zu schocken.

@ femto
die hauptaufgabe eines dj`s? naja, okay das ist vielleicht auch eine def.frage, aber ich finde ein dj ist ein künstler und deshalb sollte er hptsl. das spielen was er - naja ich sag mal - fühlt und so die leute von seinem sound überzeugen, denn so werden trends gesetzt und auch nur so verändert bzw. entwickelt sich die musik. versteht ihr trancer das nicht? (klingt vielleicht wie ne beleidigung, is aber nur pubertäre provokation)
 
G

Gast407

Guest
Ok, das stimmt, ein Dj kann schon bis zu einem gewissen Masse Trends setzen. Wenn du nun aber ein Booking in irgend so ner Landdisco (is nicht abwertend gemeint) hast, wo die Leute Dj Ötzi und Zladko hören möchten, kannst du nicht von ihnen erwaten, dass sie zu deinen BXR - Scheiben tanzen. Ein Dj sollte daher schon entweder die nötige Flexibilität haben oder halt nicht jedes Booking annehmen (ich würd nämlich auch nie Ötzi oder Zladko bringen).
 
Oben