Ortofon Scratch (S) vs. Nightclub E


N
nofear
Member
Mitglied seit
26 Jun 2004
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hi all...

habe mir letzten Freitag neue Nadeln geholt da ich nun mehr Scratche als zuvor...
Jedoch muss ich jetzt feststellen, dass die neue Nadel sehr viel springt....grrrrrgrmpf.....mega mühsam.
Hab dann die Nightclub wieder montiert (obwohl E) und schau an die Nadel springt vielviel weniger....Da ist doch was komisch.....:confused: Wer weiss rat bin am verzweifeln, hab schon alle Einstellung durch probiert und sie springt immer noch...

BIG THANX..

.nofear.:confused:
 
F
f_fwd
Advanced User
Mitglied seit
5 Feb 2004
Beiträge
144
Reaktionen
1
Ort
2xxxx
... hab mal was gelesen das einige nadeln von ortofon sich erstmal einlaufen müssen. nimmste ne alte platte die schon voll verbraucht ist und lässt sie ne gange zeit auf der letzen rille laufen.

stand mal in nem thread ... müsst mal suchen, weiß auch sonst nichts dadrüber. ::> good luck<::

f fwd
 
Dennis Coffee
Dennis Coffee
the essence of music is..
Mitglied seit
16 Feb 2004
Beiträge
690
Reaktionen
13
Ort
Hamburg
kann Dir nur sagen, ich hab die Ortofon und da springt nix ! Bin voll zufrieden. Das Auflagegewicht bis kurz vorm Anschlag.
 
N
nofear
Member
Mitglied seit
26 Jun 2004
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hi Thanx mal an alle.. wird das mit der Platte mal ausprobieren...

Cya

.nofear.
 
N
nofear
Member
Mitglied seit
26 Jun 2004
Beiträge
11
Reaktionen
0
Ach noch ne frage. Wie hoch habt ihr eueren sockel des Tonarms eingestellt. (Height Adj.)(bei SL 1210-MK2)
Und wie habt ihr das Gewicht montiert mit der skala nach innen oder aussen..

BIG THANX

.nofear.
 
grizto
grizto
is bored
Mitglied seit
7 Jun 2002
Beiträge
3.765
Reaktionen
138
Ort
Hunsrück, RhP
lol, ich will gar nich wissen mit wieviel man ne E einstellen muss, damit sie weniger springt als ne scratch!!

oh je, die armen platten....
 
N
nofear
Member
Mitglied seit
26 Jun 2004
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hi

Und ich hab das Problem nun gefunden es liegt nur an der einten Nadel...(und das Problem tritt haputsächlich auf der einten platte auf..). die andere Nadel läuft besser. Kann das sein das eine Nadel schon von anfang an einen Fehler hat.?
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Programme for International Student Assessment :rolleyes:
 
S
Soulguy2k
New member
Mitglied seit
9 Jul 2004
Beiträge
1
Reaktionen
0
Ort
Kiel
Hi all,

ich finde den Threat von nofear äußerst interessant, denn ich habe die selben Probleme mit dem gleichen System und bin weiß Gott kein Anfänger mehr. Ich durchforste in regelmäßigen Abständen die Foren, um zu gucken, ob es etwas neues bezüglich dieses Themas gibt.

Ich habe früher die DJ-S Systeme von Ortofon benutzt und habe mir die Scratch-Systeme nur gekauft, weil ich mir von diesen eine bessere Rillenführung erhofft habe. Das Gegenteil ist jedoch der Fall, denn meine Nadeln springen teilweise sogar von Rille zu Rille, ohne daß ich irgentwas mache, einfach nur beim Abspielen.

Dem Tip mit dem "Einspielen, bis der von 8 Stunden bis hin zu dem Zeitpunkt wenn der sagenumwogene rote Punkt auf der Nadel verschwunden ist" hat nix gebracht. Ich habe unterschiedliche Tonarm-Höhen und Gewicht-Einstellungen probiert, aber ohne nennenswerte Ergebnisse.

Dieses Problem scheint im übrigen nur bei der neuen Genereation von Ortofon Scratch Systemen vorzukommen. Alle DJs, die diese Systeme schon lange benutzen, sind immer mit der Nadel zufrieden.

Vielleicht ist das eine Art Bug.....
 
dreambeat
dreambeat
Save the Compact Disc
Mitglied seit
14 Dez 2003
Beiträge
667
Reaktionen
40
Ort
Ruhrgebiet
Ich hatte mir zwei Scratchsystme gebraucht bei eBay geholt.
Beide haben aber 1 Unterschied (nachher festgestellt): Bei einem System sind die SME-Kontaktpunkte flach, bei dem anderen sind sie Rund (halbkugelmäßig). Bei dem System mit den Runden Kontakten hatte ich anfangs Kontaktprobleme, bis ich Sliberleitlack aufgetragen hab...
Nun zu den Rilleneigenschaften: Die Ortofon Scratch spielen ihre Rillenhaftigkeit imho erst aus, wenn man die Auflagekraft gut erhöht (3,5 - 4g bei mir). Darunter sind se meiner Meinung nach auch net viel besser als andere Systeme zum Scratchen.
 
grizto
grizto
is bored
Mitglied seit
7 Jun 2002
Beiträge
3.765
Reaktionen
138
Ort
Hunsrück, RhP
naja 3,5g is ja auch die empfohlene Auflagekraft, da is ja klar, dass man drunter nicht viel reißt...

und das mit rund vs. platt hat ja ortofon irgendwann umgestellt, ahb auch beide versch. daheim...
 
CoarseBeat
CoarseBeat
---==>>BLUBB<<==-
Mitglied seit
9 Feb 2004
Beiträge
1.763
Reaktionen
51
also ich weiß nicht, meine Nightclub S mit 3g liegen eigentlich Bombemfest auf der Platte. DJ S dagegen mit 3,5g springen schon manchmal. Die Scratch hab ich jetzt noch nie gehabt aber die sollten ja auch sehr stramm auf der pLatte liegen....:rolleyes:
 
 

Neue Themen


Oben