Pioneer DDJ 800 ?

B
Batchman
Active member
Mitglied seit
18 Okt 2017
Beiträge
41
Reaktionen
0
Ort
Ludwigshafen
Hallo.
Ich bin gerade auf der Suche nach "was" neuem und bin auf den DDJ-800 gekommen.
Mich wundert etwas, das ich mit der SuFu hier so gut wie nichts darüber finde.
Überall wo ich kucke ist der gerade nicht lieferbar, also dachte ich, der is besonders "beliebt" ;-)
Oder habe ich falsch gesucht?

Achim
 
metroplex2005
metroplex2005
alter sack
Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
871
Reaktionen
187
Ort
hinter dir
Nein, er ist halt scheinbar nur nicht besonders "beliebt" (was ich nachvollziehen kann).
DJ Hardware ist derzeit überall etwas knapp, Covid19, Ukrainekrise, Halbleitermangel, usw....



Im Vergleich dazu der 1000er


Und der 1000SRT
 
K
k.k.supporter
Well-known member
Mitglied seit
10 Aug 2009
Beiträge
375
Reaktionen
85
Der DDJ800 ist technisch ein wirklich guter Controller, aber im Vergleich zu Vorgänger ist er deutlich teurer und auch größer geworden, sodass der Preisunterschied zum großen Bruder DDJ1000 (SRT) nicht so immens ist, der dafür aber viel mehr bietet.
- mechanische Jogwheels wie bei der CDJ Nexus Serie
- 4 Kanäle
- mehr Anschlussvielfalt
- Standalone Mixer (funktioniert theoretisch auch ohne PC, wenn man mit externen Quellen Arbeiter)
- Hardwareeffekte (klanglich besser und können auch mit externen Geräten genutzt werden)

Das sind so die wichtigsten Unterschiede die mir einfallen. Die gut ausgestatteten 2-Kanalcontroller waren bei Pioneer noch nie die großen Verkaufsschlager, ich mochte aber z.b. dem SR2/RR, aber obwohl der DDJ800 viel richtig macht wurden im aus meiner Sicht 2 Vorteile genommen, die ihn zum perfekten Back-Up Controller machen und das ist eben Größe und Preis. Da nehme ich für den Notfall oder den Schreibtisch lieber den kompakten DDJ400.
wenn du aber auf die Jogwheels des DDJ1000 nicht so viel Wert legst und auch mit 2 Kanälen auskommst, bekommst du aber einen sehr guten Controller.
 
DJGoody
DJGoody
Sample-Dompteuer
Mitglied seit
30 Nov 2007
Beiträge
1.958
Reaktionen
80
Ort
Bayern
Also ich denke schon auch daß jeder gleich auf den DDJ-1000 geht. Schwer lieferbar sind z. Zt. leider viele elektronische Geräte... 😢
 
B
Batchman
Active member
Mitglied seit
18 Okt 2017
Beiträge
41
Reaktionen
0
Ort
Ludwigshafen
Danke für die Tipps.
Ich habe bei verschiedenen Anbietern gekuckt, Lieferzeiten für den 800:
5. Juni, 16. August, oder auf Anfrage
 
R
rob12345
Well-known member
Mitglied seit
28 Okt 2021
Beiträge
59
Reaktionen
0
Der DDJ800 ist technisch ein wirklich guter Controller, aber im Vergleich zu Vorgänger ist er deutlich teurer und auch größer geworden, sodass der Preisunterschied zum großen Bruder DDJ1000 (SRT) nicht so immens ist, der dafür aber viel mehr bietet.
- mechanische Jogwheels wie bei der CDJ Nexus Serie
- 4 Kanäle
- mehr Anschlussvielfalt
- Standalone Mixer (funktioniert theoretisch auch ohne PC, wenn man mit externen Quellen Arbeiter)
- Hardwareeffekte (klanglich besser und können auch mit externen Geräten genutzt werden)

Das sind so die wichtigsten Unterschiede die mir einfallen. Die gut ausgestatteten 2-Kanalcontroller waren bei Pioneer noch nie die großen Verkaufsschlager, ich mochte aber z.b. dem SR2/RR, aber obwohl der DDJ800 viel richtig macht wurden im aus meiner Sicht 2 Vorteile genommen, die ihn zum perfekten Back-Up Controller machen und das ist eben Größe und Preis. Da nehme ich für den Notfall oder den Schreibtisch lieber den kompakten DDJ400.
wenn du aber auf die Jogwheels des DDJ1000 nicht so viel Wert legst und auch mit 2 Kanälen auskommst, bekommst du aber einen sehr guten Controller.
Hi! Vielleicht kannst du mir das mal erklären: Bei allen Vorteilen die du erwähnt hast (außer Jogwheels): Was ist der Vorteil, was bringt mir das alles?
 
K
k.k.supporter
Well-known member
Mitglied seit
10 Aug 2009
Beiträge
375
Reaktionen
85
Wenn du nir zu Hause auflegst oder oder in Clubs aber mit 2 Decks auskommst, brauchst du evtl. keine 4 Kanäle, aber ein 3. Decks ist schon praktisch, z.b. für ein Acapella oder ähnliches. Für mich als mobiler DJ ist ein 3. Deck aber vor allem als externe Quelle wichtig (MP3 Player, Smartphone, Beamer, ...). Das dient auch der Ausfallsicherheit, wenn der Laptop Mal streiken sollte. Da hilft dann auch der eigenständige Mixer, der dann weiterhin funktioniert, genauso wie die Effekte. Beim 800er sind die weg, wenn kein Laptop dran hängt. Du kannst die Effekte auch nicht auf die externen Eingänge
anwenden (Smartphone, Plattenspieler, Mikrofon, etc.).
Wie gesagt, beides gute Geräte, aber wenn man beide direkt vor sich hat, merkt man schnell den Unterschied zwischen beiden. Das einzige was aus meiner Sicht gegen den 1000er spricht ist seine Größe.
 
R
rob12345
Well-known member
Mitglied seit
28 Okt 2021
Beiträge
59
Reaktionen
0
Wenn du nir zu Hause auflegst oder oder in Clubs aber mit 2 Decks auskommst, brauchst du evtl. keine 4 Kanäle, aber ein 3. Decks ist schon praktisch, z.b. für ein Acapella oder ähnliches. Für mich als mobiler DJ ist ein 3. Deck aber vor allem als externe Quelle wichtig (MP3 Player, Smartphone, Beamer, ...). Das dient auch der Ausfallsicherheit, wenn der Laptop Mal streiken sollte. Da hilft dann auch der eigenständige Mixer, der dann weiterhin funktioniert, genauso wie die Effekte. Beim 800er sind die weg, wenn kein Laptop dran hängt. Du kannst die Effekte auch nicht auf die externen Eingänge
anwenden (Smartphone, Plattenspieler, Mikrofon, etc.).
Wie gesagt, beides gute Geräte, aber wenn man beide direkt vor sich hat, merkt man schnell den Unterschied zwischen beiden. Das einzige was aus meiner Sicht gegen den 1000er spricht ist seine Größe.
Also wenn ich das Geld hätte würde ich auch sofort den 1000er nehmen aber so bin ich mir unsicher. Also ich habe bisher nie drei Decks gebraucht, aber ich weiß wie das mit dem Acapella gemeint ist. Aber ich kaufe ja einen Controller mit nur 2 Decks und nicht 3 oder 4. Ich weiß man kann das umstellen beim DDJ1000 aber das ist ja auch nicht das Wahre. Jedenfalls habe ich eh nur die 2 Decks dabei und keine 4, im Club stehen meistens auch nur 2 CDJs. Wenn mir was abschmiert hätte ich jetzt einfach mal mein Handy direkt an die Anlage angestöpselt. Bzw der DDJ800 hat doch auch zwei Kanäle zum anstecken, würde nur ohne Laptop nicht gehen, wenn ich das richtig verstanden habe. Ihr könnt mich gerne eines Besseren belehren warum der 1000er wirklich 450€ mehr wert ist, aber gefühlt nur 0,01% aller DJs benutzen 4 Channel (oder mehr als 2 Decks) und die Standaloneeffekte bringen nur was wenn der Laptop abkratzt. Das sind, soweit ich das verstanden habe, die einzigen 2 Unterschiede zum 800er :)
 
DJGoody
DJGoody
Sample-Dompteuer
Mitglied seit
30 Nov 2007
Beiträge
1.958
Reaktionen
80
Ort
Bayern
Der 1000er hat einfach insgesamt eine bessere Build-Quality (u.a. mehr Metall) und Du kannst 2 Laptops gleichzeitig anschließen und so ganz easy Back-2-Back spielen...
 
metroplex2005
metroplex2005
alter sack
Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
871
Reaktionen
187
Ort
hinter dir
Und die um Welten besseren Jogwheels...
Das vergessen Viele.
 
K
k.k.supporter
Well-known member
Mitglied seit
10 Aug 2009
Beiträge
375
Reaktionen
85
Nochmal: wenn du denkst, dass die erwähnten Punkte für dich nicht so wichtig sind, dann nehm den 800er. Objektiv gesehen ist das ein verdammt guter Controller, bei dem du nichts falsch machst. Bei den 3-4 Decks stimme ich dir auch zu. Ich nutze das 1-2x am Abend und wenn es nicht da wäre, würde ich auch nicht schlechter auflegen. Genauso muss ich mich auch immer sehr konzentrieren bei der Umschaltung, da es eben keine physischen 4 Decks sind. Aber das ist sicher Übungssache. Ich brauche es wirklich häufiger um Mal schnell einen Wunsch von der Trauzeugin abzuspielen oder ein Hochzeitsspiel oder den Beamer für ein zusammengeschnitten Video. Genauso liegt aber auch fast immer ein Safetrack auf Deck 4. Falls ich Mal nicht schnell genug den nächsten Track finde (Gast lenkt mich ab, Blackout, etc.) Den ich mit 2 Tastendrücken Einsatzbereit hab (oder eben den Song für die Hochzeitstorte, die dann doch ganz überraschend kommt oder das Happy Birthday um Mitternacht). Mein Smartphone hängt konstant am Eingang 3 mit gelandenem Mix. Brauchte ich bisher erst 1x und hat dann doch auch knapp 10 Sek. gedauert bis ich ihn laufen hatte, ginge aber sicher mit mehr Routine auch deutlich schneller. Du kannst natürlich beim 1000er auch jederzeit einen CDJ dazu stellen und hast "richtige" 3 Decks.
Da sind für mich persönlich alles schon erhebliche Vorteile, aber es kann natürlich sein, dass die eben für dich überhaupt keine Relevanz haben. Dann eben den 800er. Genauso klingen eben die Effekte schon einen Tick besser beim 1000er, aber ganz ehrlich, dass alleine wäre für mich kein Kaufargument. Die großen Jog Wheels machen unglaublich viel Spaß, weil sie eben auch nicht kapazitiv sind, aber auch hier bin ich mir sicher, dass der Gast keine schlechtere Performance von mir bekommt, wenn ich mit meinem Backup Controller auflege, der halb so große Jogs hat. Ich hab dann halt weniger Spaß ;-)
 
 

Neue Themen


Oben