Pioneer DJM 3000

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.431
Ort
Weilerswist
Da ich hier im Forum noch nix über diesen Mixer gelesen habe, was mich irgendwie wundert, da ja über DJM 500 und 600 groß und breit diskutiert wird, fange ich nun einmal an, dieses Teil (verbal) auseinander zu nehmen (nicht negativ gemeint)



Als Neuerungen zum DJM X00 sind mehr Eingänge (7 Line, 4 Phono, 3 Mic) und ne Kopfhörer Split Funktion zu erkennen.
Mehr, bis auf die anderen Maße, ist mir noch nicht aufgefallen.
kennt jemand das teil?

MFG Brill
 

Mandragor

Psychedelischer Mohikaner
Mitglied seit
13 Nov 2001
Beiträge
661
Ort
Frankfurt/Deutschland
Das Teil ist in erster Linie als 19 Zoll Ausgabe zum DJM 600 vorgesehen. Gegenüber dem gibt es nur eine kleine Veränderung in der Effektsektion. Das rechtfertigt allerdings noch keinen Preisaufschlag von mindestens 200 € zum DJM 600. Offen gesagt verstehe ich die Produkt - und Preispolitik
von Pioneer nicht. Von einer Neuentwicklung kann ja keine Rede sein. Und wer ist bereit, für eine fast identische DJM 600 Kopie so viel Geld zu bezahlen ? Ich denke die Zielgruppe werden wohl Clubbesitzer sein, deren alter DJM bald den Geist aufgibt und die sich solche Ausgaben leisten können.
Für den Heimgebrauch halte ich das Teil für völlig überflüssig,
da sollte man auf jeden Fall auf das DJM 500/600 zurückgreifen.
 

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.458
Ort
Bonn
Ich denke, das Teil ist absolut überflüssig. Ich habe es zwar noch nicht ausprobiert, aber ich könnte mir vorstellen, dass Bedienbarkeit unter dem 19" Format leidet. Der Trim-Regler ist jetzt neben der Klangregelung. Ein DJM-600 mit Rackmountwinkeln finde ich sehr viel sinnvoller.

Ich hätte mir von einem neuen Pioneer 19" Mixer mehr gewünscht. So hätte man zum Beispiel die Tiefe des Geräts beibehalten, aber für eine bessere Clubtauglichkeit 2-3 zusätzliche Kanalzüge integrieren können.
 

Artworxx

Well-known member
Mitglied seit
18 Apr 2002
Beiträge
267
Ort
Essen
außerdem sieht das teil egal ob daheim oder im "einsatz" scheiße aus...
 

Sashx1

Member
Mitglied seit
27 Jun 2002
Beiträge
10
Ort
Hagen, NRW
so erstma tach zusammen.

ich glaub ja son bischen das die meisten "DJ's" völlig neben dem technischen fortschritt bzw. besserer technik angst haben...die großen bekannten DJ's wie westbam, paul van dyk usw arbeiten alle noch mit nem djm 500 und uralten denon playern (genauso wie die steinalten schrott turnies von technics) und alles andere interessiert die garnicht ???

dabei ist der Pioneer DJM 3000 das beste mischpult was jemals gebaut wurde!!! dieses mischpult vereint ja wohl alle guten technischen eigenschaften! das fängt bei der gehäuseform (und den design) an und hört beim headphone out auf!

also wie man ein so hammer geiles pult als schlecht bezeichnen kann verstehe ich nicht...geht es euch nur darum das euer scheiß mixer zwischen die turnies passt oder was???

Sash
 

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.538
Ort
Bielefeld
Naja ich denke du solltest erstmal deinen Ausstoss an Kraftausdrücken reduziern... wir sind schlieslich hier um uns zu Unterhalten und nicht um uns zu beschimpfen!!!
Aber du hasst auf jeden Fall recht was deine Meinung zur "Technikbegeisterung" der meisten DJs angeht!
Es gibt sehr viele gute technische Neuerungen die sich irgendwie nicht durchsetzen, wie zB der PDX 2000, TTX1 oder viele externe Effektgeräte!
Dieses liegt aber eigentlich Hauptsächlich an den Clubbetreibern, die sich nicht mit der Materie auseinnandersetzen uns sich ihren Club von irgendwelchen Musikshops ausrüsten lassen und die stellen dann halt 1210er da rein...
Und sollange keine Top DJs anfangen andere TT als 1210er in den Clubs zu fordern wird sich daran auch nichts ändern!
Wo ich dir allerdings nicht Recht geben kann ist das, dass DJM 3000 das beste Pult ist! Naja für Hip Hop schon mal gar nicht und für House / Trance / Techno usw ganz bestimmt auch nicht. Da wären zB das Xone 62, Dynacord M1, Rodec MX 180 MKIII, Vestax PMC 55, Ecler SMAC PRO4, Rane MP 44 und natürlich das Rane MP2016 & XP2016...
 

Sashx1

Member
Mitglied seit
27 Jun 2002
Beiträge
10
Ort
Hagen, NRW
sooo...ersma schulduigung für meine wortwahl...

aber das pioneer djm 3000 ist für den dance/techno bereich wohl mit das beste pult. und diese überteuerte sch**** von dynacord kann man ja wohl vergessen...genauso wie rane, a&h usw...pioneer baut einfach die besten pulte für den zweck nur ich finde es sehr schade das niemand diese tatsache erkennen will.
 

kaltekuh

Well-known member
Mitglied seit
4 Mai 2000
Beiträge
599
Ort
Friedrichshafen
@Snaip:
Sorry, aber es absoluter Schwachsinn den du oben geschrieben hast.

1. Die meisten grossen DJs gehen mit der Zeit. Siehe Richie Hawtin und Final Scratch... Oder Chris Liebing und sein Cyclops Sampler mit AirFx. Es gibt kaum einen DJ der keine Effekte benutzt. (ob man diese nun nutzt um schlechtes Mixing zu vertuschen oder um das Set wirklich anzureichern bliebt mal aussen vor...)
Wenn etwas neues wirklich Sinn macht, so wird es auch akzeptiert in der Szene, siehe auch die neuen A&H Mixer!

2. Die Pioneer Mixer sind nicht weiter als ein bisschen schlechtklingende, übetreuerte, billig- Elektronik. Du wirst nen Rodec, Ecler, A&H, Vestax PMC-55 (oder sogar auch schon kleinere Vestax Modelle!!!), Dynacord oder Rane nie so zum 'schreien/verzerren' bringen wie nen Pioneer Mischpult.
Ist auch nur 1 LED im roten Bereich (der praktischerweise die hälfte der LED Kette ausmacht...) verzerrt es schon übelst. (Jeder prof. Verleiher wird dir bestätigen können das nen Pioneer Mischpult eher nen paar Boxen durchschiesst als nen Vestax o. ähnl. bei gleicher Lautstärke wenn beide übersteuert sind!)  Ein 'gutes' Mischpult (Marken s.o.) wird meistens im Klang etwas fetter... Das klingt dann etwa so als ob du ne Platte aufn Reloop Mixer anhörst.
Die Pioneer Mischer sind nur so verbreitet weil sie a) billig sind b) Effekte drin haben die sonst die DJs mitbringen müssten c) das Handling sehr einfach und übersichtlich ist (beim 3000er ja nicht mehr...) und d)die meisten DJs heute deine Einstellung haben zum Mixer (durch die äusserst Erfolgreiche Pioneer Werbung!). Und wieso wird der 500er dem 600 vorgezogen wenn es denn Pioneer sein muss? Der 600er kostet 250 €, bringt nen paar unbrauchbare Effekte noch mit sich, Fader sind zu leichtgängig für den Geschmack der meisten DJs und der Headphone Output wurde LEISER.

Gute Qualität hat ihren Preis. Und wenn du dir keine guten Geräte leisten kannst musst du sie nicht schlecht machen.
Die Pioneer Mixer haben nix im grossen Club verloren,

3. Technics sind bewährt, wieso sollte jetzt die ganze Szene neue Turnies kaufen?
Wer weiss ob die TTX nicht nach 1 Jahr abrauchen... Und wofür brauch man diesen Schnick- Schnack?
Mir würde 1 TTX für Specials und 2 Technics zum mixen absolut reichen.

Ich würde dir raten nicht immer nur auf die Werbung zu hören die die grossen Unternehmen (allen voran der Elevator!) verteilen, schliesslich wollen die möglichst viel Geld machen.
Lieber eigene Erfahrungen sammeln & viel austesten... Und DANN eine fundierte Meinung schreiben mit guten Argumenten ohne gleich sich im Ton zu vergreifen.

(de) kaltekuh
 

PhoneX

Atmosphärenelektroniker
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.565
Ort
bei Aachen
tja, ma schön langsam hier :)
Hab selber ein 500er hier stehen und bin super zufrieden! Also von extremen Verzerrungen im roten Bereich hab ich ehrlich noch nix mitbekommen, und ich hab die Mukke auch nit leise hier ???
Aaaaber, ein Pioneer ist noch lange nicht das Höchste der Gefühle was Mixer angeht!!
Ein Rodec Pult ist klanglich und selbst qualitativ um Welten besser als die Pioneer Teile, die wirklich mehr von ihrem Ruf leben, als von allem anderen.
Wie gesagt, es sind schon First-class Pulte, aber nicht DIE First-class Pulte.

Zum Thema Vortschritt: was ist an den steinalten 1210ern auszusetzen?! Schau mal, seit wann es erst wirkliche Alternativen gibt?! Und wer sollte nun direkt umsteigen, sobald was neues rauskommt!? Etablieren sollten sich gerade für den Club solche Turnies auch, was die Langlebigkeit angeht, und das haben die Technics nunmal getan. Deswegen weiß ich nicht, warum hier so eine Extrem-Zerreiß-Kampagne betrieben wird?!
 
G

Gast30

Guest
Ich benutze selbst ein DJM-600 und bin mit dem Teil voll zufrieden!!! Klar gibt es klanglich und qualitativ bessere Pulte, aber für mich zählt die Kompaktheit und Vielseitigkeit des DJM-600 am meisten, denn ich mag es nicht wenn externe Effektgeräte, etc. rumstehen!!! Ich möchte alles in einem Gerät, und da ist der DJM-600 nun mal der einzigste Mixer der diese Aufgeräumtheit bietet!!! Zu dem anderen angesprochenen Thema sage ich jetzt mal lieber nix ;)

[glow=red,2,300]RED[/glow]
 

kaltekuh

Well-known member
Mitglied seit
4 Mai 2000
Beiträge
599
Ort
Friedrichshafen
Also von extremen Verzerrungen im roten Bereich hab ich ehrlich noch nix mitbekommen, und ich hab die Mukke auch nit leise hier?
Kann an deiner (vielleicht?) schlechten Abhöre liegen oder daran das du so etwas nicht heruashören kannst... Aber ab spät. 98 db Schalldruck innem Club merkst du ob nun nen Rodec Mixer übersteuert wird oder nen Rodec. (Oder ob die Anlage sowieso Kacke ist... *g*)
Viel kommts auch auf die Abstimmung an... In ner Grossdisse bei uns haben die ein absolut Mega-Super-High-End Rodec Teil mit ner GAE Anlage doch trotzdem kommt nur Quark ausn Boxen...

was ist an den steinalten 1210ern auszusetzen?!
Gar nix, deswegen werden sie ja auch überall so geliebt. *g*

mal, seit wann es erst wirkliche Alternativen gibt?!
Schon seit Vestax sich aufn Turnie Markt etablieren will... Nur als Technohead brauch man vielen Schnick- Schnack einfach nicht. Pitchen hört bei den meisten Tracks ab +-4 absolut kacke an... Was soll ich da mit +- 50?

Rückwärtslauf?
Gibts auch fürn Technics...

Diese Tonhöhenänderung gibts auch in Effektgeräten...

Es gibt für mich 0 Grund zu befürworten das aus einem angenehmen homogenen Standard Plattenspieler aufeinmal ein Misch- Masch aus allen möglichen (Billig?-) Scheiss wird.
Wenns nen neuen Super- Plattenspieler gibt, (viell. TTX?) dann wird er sich auch in der Szene durchsetzen. Ende der Geschichte...

(Einzig praktisch an diesem Szenario wäre das ich mir endlich 4 Plattenspieler zuhause leisten könnte da ja jeder seine steinalten Technics verscherbeln will... *g*)

(de oldskool fanatic) kaltekuh
 

Sashx1

Member
Mitglied seit
27 Jun 2002
Beiträge
10
Ort
Hagen, NRW
so um nochmal drauf zurück zu kommen: meine lobeshymnen für pioneer basieren a) auf eigener erfahrung und b) auf den aussagen vieler verleiher und dj's! z.b. showtech werblow (hagen) m&b showconcepts (hagen) TBA (essen) rocksound (hamburg) dj's: DJ Zodiak (u.a. auf der Nature One gespielt), Piet Blank, Kai Tracid, DJane Shiva...usw.

wie wärs wenn ihr euch ma damit beschäftigt und von eurem überteuertem schrott weg kommt?

mfg Sash
 

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.538
Ort
Bielefeld
@Kalte Kuh:
Wüsste nicht wann ich mich im Ton vergriffen habe...?
Bei meiner Meinung zum Thema "bekannte DJs und Effektgeräte" habe ich mich wirklich etwas ungünstig ausgedrückt... natürlich benutzen fast alle bekannten DJs Effekte... aber nur wenn nen DJM 500 etc am "Arbeitsplatz" steht und nur die wenigsten bringen eigene Effektgeräte mit!
Und den typischen DJM 600 Filter- Flangersound kann ich wirklich nicht mehr hören! (siehe meinen Test zum DJM 600)

Zum 2 von dir angesprochenen Punkt kann ich dir nicht ganz folgen... irgendwie schreibst du da selbe wie ich!?!
Und ich denke dass ich in den letzten 3 Jahren als Resi und den letzten 7 Jahren als DJ genug Erfahrungen gesammelt habe!
 

kaltekuh

Well-known member
Mitglied seit
4 Mai 2000
Beiträge
599
Ort
Friedrichshafen
@Snaip:
Entschuldige, dich meinte ich nicht mit der Wortwahl... Habe dich mit Sashx1 verwechselt und bin (in vielerleich Sachen) auch genau deiner Ansicht!  ;)
Ich meinte mit meinem Artikel natürlich Sashx1...
Sorry nochmal!

Und ich ging später auf einige Punkte von Spawn ein...

So jetzt nochma ein Re für Sashx1:

so um nochmal drauf zurück zu kommen: meine lobeshymnen für pioneer basieren a) auf eigener erfahrung und b) auf den aussagen vieler verleiher und dj's! z.b. bla bla...
Erstmal kenne ich keinen Einzigen dieser Verleiher. Genausowenig wirst du wahrscheinlich Referenzen für meine Meinung kennen... Also schau einfach mal auf www.pa-forum.de . Dort sind wirklich viele (erfahrene) Verleiher und es gibt genügend Threads die meine Meinung reflektieren.

Und DJs?
Hab kaum nen DJ gesehen der sich über nen DJM beschwert hat. (Ausser nen paar in der Menge die das Effektgerät nicht mehr hören konnten... ;-) Nicht wahr Snaip? Kann richtig nervig werden...) Nur halt die Leute die sich über ne scheiss klingende PA beschwert haben, (meist durch Übersteuerung des DJMs...) oder Veranstalter/ Clubbetreiber weil diese Angst um ihre PA und um die Ohren ihrer 'Kunden' haben.

Das Pioneer ist ansich kein schlechtes Pult (hab ich nie behauptet...) aber es ist NICHT mehr als ein sehr guter Home- Mixer. Durch das harte Übersteuern, das psychologisch durch die halb-rote LED Kette noch suggestiert wird, stufe ich (und nicht 'wir, das Deejayforum!) es EINDEUTIG vom
überteuertem schrott
ab.  :D

Es ging mir nur darum das du vielleicht ein wenig deinen kleinen Werbehorizont erweiterst und einsiehst das das DJM eindeutig nicht das
das beste mischpult was jemals gebaut wurde
ist.  8)

Und zudem noch das es schon Gründe für die Rückschrittlichkeit der DJs bzw. der Vernastalter, Clubbetreiber Produzenten (...) gibt.

(de mega-Outsider-Oldschool-Analog-Fanatic) kaltekuh

PS:
Wenn du auf viele Knöpfe und tolle Effekte stehst plus nen besseren Klang als bei Pioneer stehst dann solltest dir mal den Tascam X-9 anschaun oder das Eso Extreme. Da haste gaaaanz viele Knöpfen mit viiieeelen Effekten.  :D
 
G

Gast30

Guest
Mal eine Frage an euch da draußen!!!

Seid ihr Deejays oder Hifi-Fanatiker ??? Klang ist schon wichtig, aber man kann es auch übertreiben und ob Laien das hören, sei mal dahingestellt!!!

[glow=red,2,300]RED[/glow]
 

kaltekuh

Well-known member
Mitglied seit
4 Mai 2000
Beiträge
599
Ort
Friedrichshafen
und ob Laien das hören, sei mal dahingestellt!!!
*breitgrins*
Kann ja sein das es für manche zur Musik gehört, dieses grauenvolle Übersteuern, aber wenigstens SPÜREN sies wenn sie den Club verlassen an nem herftigen Klingeln im Ohr. *ggg*

Als Clubbetreiber/Verstanstalter sollte man schon ein wenig Audiophil sein... Sind ja nicht nur die eigenen Ohren die man schrottet.

(de audiophil) kaltekuh
 
G

Gast30

Guest
Meine Ohren sind übrigens schon im Ar*** :splat: Und das ist von lauter, nicht übersteuerter Musik gekommen!!!

[glow=red,2,300]RED[/glow]
 

PhoneX

Atmosphärenelektroniker
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.565
Ort
bei Aachen
..sagt mal, seid ihr hier ein wenig überreizt?! Wer hat mich denn jetzt "zufällig seit 3 Monaten" runtergeskilled?!
Ich muss ja irgendwie annehmen, dass aus diesem thread heraus geschehen sein muss... vielleicht bewerte aber auch ich das jetzt wieder falsch. ???
Naja, ist mir nur so aufgefallen und interessiert mich auch nich :D

@kaltekuh: das mag evtl sein, dass ich hier @home keine 98dB Schalldruck erreiche(n will) und es deswegen noch nicht gehört habe ;)
War ja auch nur eine Anmerkung. Wie gesagt, ich vertrete auch eher den Standpunkt, dass es clubtechnisch wesentlich!! bessere Pulte gibt!
Wie gesagt, bei Pioneer spielt eine dicke Portion advertisment mit ("boaaaahhh, der Rodscha Sanschäs mixt damit, das Ding muss ja burnen"  -  ne, nich wirklich :D )


zu den Turnies: eben! seit Vestax da rumwurschtelt... also seit gerade mal ein paar wenigen Jährchen. Mir kommt auch nix an meine MK II's =)
Aber das meinte ich ja gerade. Wirkliche Alternative gibt es einfach noch nicht lange genug, dass man gleich annehmen könnte, sie müssten in jedem Club stehen.
 
Oben