Pioneer Sampler im CDJ Format

Jan.S

formerly known as CJ-Jan
Mitglied seit
23 Jan 2009
Beiträge
4.942
Ort
Ostalbkreis
In Kürze wird ein neuer DJ Sampler von Pioneer kommen. Vom Prinzip ein Toraiz SP-16 Sampler, jedoch in einem CDJ / XDJ Gehäuse und den üblichen Player Funktionen wie Play / Cue (Pause), Pitch, Display und USB Slot um Rekordbox Daten oder Sampler Daten zu laden.
Dabei die Features des Toraiz Sampler mit 16 RGB Pads und Step Sequencer.

Als Name könnte ich mir SDJ-1000 oder DJS-1000 vorstellen, ist aber nur geraten.

Was haltet ihr davon?

https://www.facebook.com/deejaybasicsde/posts/1217438041733519

22291263_1217705981706725_1461517282895546462_o.jpg

[video=youtube;TNE6irL5Ums]https://www.youtube.com/watch?v=TNE6irL5Ums[/video]
 

Frank Forest

Well-known member
Mitglied seit
9 Mrz 2010
Beiträge
485
Ort
Hamburg
Das Teil könnte auch die Antwort von Pioneer auf den Denon DJ SC 5000 sein.
Doppelt so viele Hot Cues/Loops wie Denon für alle DJs die nicht Scratchen wollen oder als Add On für den CDJ 2000 damit man im Verbund wieder mehr hat als Denon. :D
 

Jan.S

formerly known as CJ-Jan
Mitglied seit
23 Jan 2009
Beiträge
4.942
Ort
Ostalbkreis
Für Hot Cues gibt's bei Pioneer dich den SP1 bzw den neuen XP1, die mit CDJ-2000NXS2 und den großen XDJs funktionieren
 

schraube0207

Well-known member
Mitglied seit
8 Mrz 2009
Beiträge
405
Ich hatte den Toraiz und fand ihn als Integration in mein CDJ Set eher umständlich. Deshalb ging er zurück.
Vielleicht kommt mit diesem Gerät eine bessere, auf DJ´s abgestimmte Möglichkeit ohne mit dem Laptop zu arbeiten.

Ich bin gespannt!
 
Mitglied seit
31 Okt 2006
Beiträge
1.163
Wird nix.
Es gibt schon so viele Möglichkeiten, sein Producing-Equipment in ein DJ Setup einzubinden:
-Ableton
-Maschine (mit Ableton Link jetzt echt fett)
-Traktor Remixdecks/STEMS/Stepsequencer
-Pioneer Toraiz
-früher: Serato The Bridge

Und nie ist irgendwas davon so richtig abgehoben, dass es die breite Massen angesprochen hat.
Ich denke, sehr viele DJs sind mit den Möglichkeiten überfordert, zu wenig kreativ oder haben Ahnung vom Producing.
 

Jan.S

formerly known as CJ-Jan
Mitglied seit
23 Jan 2009
Beiträge
4.942
Ort
Ostalbkreis
Wird nix.
Es gibt schon so viele Möglichkeiten, sein Producing-Equipment in ein DJ Setup einzubinden:
-Ableton
-Maschine (mit Ableton Link jetzt echt fett)
-Traktor Remixdecks/STEMS/Stepsequencer
-Pioneer Toraiz
-früher: Serato The Bridge

Und nie ist irgendwas davon so richtig abgehoben, dass es die breite Massen angesprochen hat.
Ich denke, sehr viele DJs sind mit den Möglichkeiten überfordert, zu wenig kreativ oder haben Ahnung vom Producing.
Stimmt, es gibt Möglichkeiten.
Ich kenne aber viele DJs die keine Lust haben sich groß mit der Technik und den Möglichkeiten zu befassen. Die sehen da jetzt eine Stand-Alone Plug & Play Lösung die Ad-Hoc mit anderen Pioneer Geräten funktioniert - genau das wird das größte Kaufargument sein.
 

DJGoody

Sample-Dompteuer
Mitglied seit
30 Nov 2007
Beiträge
1.672
Ort
Bayern
Naja, wenn es nicht nur den Formfaktor sondern auch Bedienkonzept sowie Sync & Fileaustausch via ProLink mit den CDJ 2000ern gemeinsam hat könnte es durchaus ein Erfolg werden. Und ohne Laptop läuft's auch noch - ein riesen Vorteil gegenüber Maschine, Ableton & Co! :D

Mir gefällt das Teil jetzt schon... den Rest entscheidet - wie so oft - letztendlich natürlich der Preis... ;)
 

Frank Forest

Well-known member
Mitglied seit
9 Mrz 2010
Beiträge
485
Ort
Hamburg
Elevator hat ihn jetzt im Programm und ab dem 6. November kann man den Player direkt schon für humane 1299 Euro bestellen: https://www.elevator.de/pioneer-djs-1000.html
Somit kostet der Sampler weniger als der Toraiz 16 und genauso viel wie ein XDJ 1000 MK2.

Das Gerät könnte direkt zu einer großen Konkurrenz von der Akai MPC werden, sowie für alle Live DJs, die zukünftig auf dem Laptop in der DJ Kanzel verzichten wollen. Auf jeden Fall ist das eine tolle Idee von Pioneer. :)
 

BØRJE

Pitch it!
Mitglied seit
29 Dez 2015
Beiträge
763
Ort
Hannover
Sehr spannend, gerade als Standalone Lösung, mal schauen wie er sich bei den ersten Tests schlägt, wäre eine spannende Option für ein bestehendes Setup aus Mixer und Playern.
 

ads disco kid

Well-known member
Mitglied seit
15 Nov 2009
Beiträge
2.193
Mhh ich schau mir das Ding seit Tagen an und finde ihn ja ganz intressant, aber wozu. Wenn ich mit sowas arbeiten will find ich das Display sehr klein da ist nen Laptop doch von Vorteil auch jann ich dort alles leicht vorbereiten. Wie sieht das hier aus gibts dazu ein Program mit dem ich die Samples auch gut vorbereiten kann, was zeigt mir das Display ausser wie ich finde verwirredes mit viel kleinen Fenstern. Und warum sollte das jetzt auf einmal sinnvoll sein. Gab es nicht schon viele Geräte die so ein Konzept hatten und sind die die noch benutzt werden nicht eher Nischenprodukt. Wozu 1399 ausgeben wenn man so was für die Hälfte bekommt oder eine DAW aller Live mit einem guten Midicontroller benutzen kann
 

BØRJE

Pitch it!
Mitglied seit
29 Dez 2015
Beiträge
763
Ort
Hannover
Welche Geräte mit gleichem Konzept meinst Du?

Für mich persönlich z.B. wäre ein Laptop ein K.O. Kriterium, als Kann-Kriterium natürlich okay, als Muss ein NoGo.
 

Frank Forest

Well-known member
Mitglied seit
9 Mrz 2010
Beiträge
485
Ort
Hamburg
@Disco Kid: Zum einen kostet der Sampler "nur" 1299 Euro und zum anderen bietet die Konkurrenz auch keine größeren Displays, wie z. B. die Akai MCP Live die immerhin schon 1199 Euro kostet.
Die wirkliche Besonderheit des MPC Konkurrenten von Pioneer ist aber, dass man den Sampler ohne Probleme mit den CDJs synchronisieren kann und somit über den DJ Pro Link immer im Takt ist. Außerdem passt der Sampler von den Ausmaßen perfekt in ein DJ Setup und bietet alle Möglichkeiten des Toraiz 16 für weniger Geld.
Außerdem kann man die Samples mit einer extra Software (ähnlich der RMX 1000 Software) einfach per Drag & Drop vorbereiten.
Kurz gesagt, wenn ich jetzt mit mehr Samples arbeiten wollen würde (16 Samples beim RMX 1000 sind schon nicht so viel), dann würde ich mir sehr wahrscheinlich den Sampler neben meinen CDJ stellen.
Auch wenn die Lösung sehr pragmatisch ist, finde ich sie echt gut.
 

schraube0207

Well-known member
Mitglied seit
8 Mrz 2009
Beiträge
405
Ich habe das Teil heute bekommen und es erfüllt meine Erwartungen zu 100%. Genau das was ich gesucht habe, sync mit CDJ funktioniert problemlos, der workflow ist Klasse und die Möglichkeiten sind unbegrenzt.
Klar, das Teil kostet ein paar Euros. Aber ehe ich eine Maschine und ein Macbook kaufe und das ganze Software gefummel, so schalte ich alles ein, lade mein Projekt und ab gehts.
Mehr will ich nicht.
Ich hatte mir eigentlich vorgenommen kein Geld mehr in das DJing zu stecken, da ich wirklich nur noch zu Hause als Hobby für mich spiele, hat mich dieses Teil doch noch mal dazu bewegt.

Cheers
 

DJGoody

Sample-Dompteuer
Mitglied seit
30 Nov 2007
Beiträge
1.672
Ort
Bayern
Ich habe das Teil heute bekommen und es erfüllt meine Erwartungen zu 100%. Genau das was ich gesucht habe, sync mit CDJ funktioniert problemlos, der workflow ist Klasse und die Möglichkeiten sind unbegrenzt.
[..] und das ganze Software gefummel, so schalte ich alles ein, lade mein Projekt und ab gehts.
* gefällt mir *

Glückwunsch und viel Spaß mit Deinem Gerät. Langzeiterfahrungen sind übrigens willkommen!
 

Frank Forest

Well-known member
Mitglied seit
9 Mrz 2010
Beiträge
485
Ort
Hamburg
Der Elevator hat das Gerät auch und einen netten Vlog dazu verfasst:

[video=youtube;v1zZCj2E3Ew]https://www.youtube.com/watch?v=v1zZCj2E3Ew[/video]
 

schraube0207

Well-known member
Mitglied seit
8 Mrz 2009
Beiträge
405
Jo, hat mir bei meiner Kaufentscheidung geholfen. Die machen einen guten Job!

Irgendwie soll es zu diesem Gerät noch ein Programm geben. In dem Paket war nichts dahingehend und auch auf der PIO Seite habe ich nichts gefunden.
Weiß da jemand mehr?
 
Oben