Problem mit NI Traktor Pro 2 und neuen Mac Book mit M1 Chip


M
Marc Henke
Member
Mitglied seit
5 Jan 2022
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem:
Ich benutze momentan NI Traktor Pro 2 Version 2.11.3.17 und das Mac Book Pro (2013) mit dem Betriebssystem macOS Catalina 10.15.7.
Als Hardware benutze ich den Traktor S4 MK 2 (gekauft 2013 denk der Vorgänger von dem jetzigen).
Software und Hardware funktionieren momentan reibungslos miteinander.

Ich möchte mir nun das neue Mac Book Air mit dem M1 Chip und dem macos Monterey zulegen.

Habe bei NI schon angefragt ob das Spiegeln von altem Mac auf das neue Mac Problemlos funktionieren würde, aber leider keine Antwort erhalten.

Daher die Frage an euch ist Traktor Pro 2 überhaupt kompatibel mit dem neuen M1 Chip und dem dazugehörigen macos Monterey. Ich möchte nämlich nur sehr ungern auf Traktor Pro 3 umsteigen.

Funktionieren die Adapter welche man überall erwerben kann (Thunderbold auf USB). Arbeitet Software mit Hardware weiterhin problemlos miteinander?

Wenn ich die 2 Macs miteinander Spiegel hab ich weiterhin meine angelegten Playlisten?

Wäre euch wirklich sehr dankbar wenn mir jemand helfen könnte bin nämlich schon am verzweifel.

Liebe Grüße

Marc
 
A
AtmosphereNRW
Well-known member
Mitglied seit
18 Jan 2013
Beiträge
479
Reaktionen
115
Ganz Simple, Native macht halt schon lange keinen Support mehr für Traktor Pro 2.
Also kannst dir denken warum keiner Antwortet.

Zudem haben die die Traktor DJ Abteilung mehr oder weniger abgeschrieben bzw. wollen den Bereich eh verkaufen.

Wenn man so liest muß man beim Thunderbold auf USB drauf achten, nicht das biligste zu nehmen.
Da gibt es Adapter die mehr oder weniger gut funktionieren.
Es gibt bestimt im Netz dazu Seiten wo sowas mal getestet worden ist.
 
M
Marc Henke
Member
Mitglied seit
5 Jan 2022
Beiträge
11
Reaktionen
0
Vielen Dank für deine schnelle Antwort! Mein Hauptproblem ist aber immer noch nicht gelöst ob mein Traktor Pro 2 überhaupt mit dem neuen M1 Chip Kompatibel ist und ob macos Monterey Traktor Pro 2 wiedergibt
 
A
AtmosphereNRW
Well-known member
Mitglied seit
18 Jan 2013
Beiträge
479
Reaktionen
115
Damit Traktor Pro 2 auf dem M1 läuft, müste Native erstmal updates machen ansonsten keine chance.
Wie bei allen anderen DJ Programmen, da musten auch erst Updates her.
 
M
Marc Henke
Member
Mitglied seit
5 Jan 2022
Beiträge
11
Reaktionen
0
Oke also das heißt erst mal abwarten?? Oder würde es gehen wenn ich auf Traktor Pro 3 upgraden würde? Mir ist halt wichtig das alles genauso wieder funktioniert wie jetzt auch… das Software und Hardware miteinander funktionieren, die ganzen Songs wieder da sind und die gespeicherten Playlisten vorhanden sind also genau gleich wie jetzt halt auch…
 
R
RAC
Well-known member
Mitglied seit
10 Dez 2011
Beiträge
665
Reaktionen
108
Damit Traktor Pro 2 auf dem M1 läuft, müste Native erstmal updates machen ansonsten keine chance.
nein. für genau diese fälle gibt es rosetta. wie auch schon bei der umstellung von ppc auf x86. details: https://support.apple.com/en-us/HT211861

man muß allerdings berücksichtigen, daß diese methode, wie alle emulationen, einen leistungsbafall mit sich bringt. die beste und einfachste lösung für den fall von Marc wäre kein arm basiertes laptop zu kaufen, sondern bei x86 zu bleiben.
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.982
Reaktionen
425
Mein Vorschlag wäre dein laufendes System zu behalten solange es geht.
Wenn du dir den M1 Mac zusätzlich kaufst kannst du den "alten" dann soweit reduzieren (inhaltlich), dass er nur noch zum Auflegen genutzt wird und möglichst wenig andere Software im Hintergrund läuft.
Auf ein Update zu TSP 2 würde ich nicht hoffen.
Wenn dann die 3er Version. Die kannst du ja dann zusätzlich auf dem neuen Gerät haben und den Controller hin und her stecken.

Wenn dann irgendwann mit dem alten Gerät nix mehr geht dann kannst du dich immer noch umschauen was zu dem Zeitpunkt dann auf dem Markt verfügbar ist.

Bist du denn mit deinem aktuellen Setup sehr unzufrieden?
 
R
RAC
Well-known member
Mitglied seit
10 Dez 2011
Beiträge
665
Reaktionen
108
genau so. das ganze ist eine art klassiker. die leute wollen "mal was neues", aber alles soll nach möglichkeit genau so bleiben wie es ist. macht keinen sinn, sondern nur ärger.
 
A
AtmosphereNRW
Well-known member
Mitglied seit
18 Jan 2013
Beiträge
479
Reaktionen
115
nein. für genau diese fälle gibt es rosetta. wie auch schon bei der umstellung von ppc auf x86. details: https://support.apple.com/en-us/HT211861

man muß allerdings berücksichtigen, daß diese methode, wie alle emulationen, einen leistungsbafall mit sich bringt. die beste und einfachste lösung für den fall von Marc wäre kein arm basiertes laptop zu kaufen, sondern bei x86 zu bleiben.
Emulationen sind aber nicht das ware auf dauer...führt eventuell dazu das Traktor 2 Pro viel instabieler läuft, als wenn du es wie Netwizard schreibt dein alten Rechner fürs DJ genutzt.
Somit biste erstmal auf der sicheren seite.
 
M
Marc Henke
Member
Mitglied seit
5 Jan 2022
Beiträge
11
Reaktionen
0
Ich danke euch allen echt sehr für eure Ratschläge. Ihr habt mir echt geholfen.
Ja dann lass ich es mal noch so lang der alte Mac noch seine Arbeit verrichtet.

Aber was haltet ihr davon wenn ich mir mal den Mac mit M1 Chip und macos Monterey von einem Kollege ausleihen und mir mal das Probe Traktor Pro 3 drauf lade und dann paar Songs drauf ziehe und diesen dann an meine Hardware anschließe. Dann müsste ich ja sehen ob es funktionieren würde oder?
 
M
Marc Henke
Member
Mitglied seit
5 Jan 2022
Beiträge
11
Reaktionen
0
Wenn ich aber Pro 3 auf dem Mac vom Kollege habe und auf meinem alten Mac Pro 2 kann der Controller mit beiden Varianten arbeiten? oder ist nur auf Pro 2 eingestellt?
 
A
AtmosphereNRW
Well-known member
Mitglied seit
18 Jan 2013
Beiträge
479
Reaktionen
115
Das ist dem Controller erstmal egal, weil die Einstellungen immer in der Software selbst gemacht werden.

Was du aber noch besonders beachten muss ist ob es für den "Traktor S4 MK2" auch Treiber für Monterey gibt, wenn nicht dann brauchste garnicht erst probieren.
So weit ich das noch in erinnerung habe, hatte der S4 MK2 noch keine Class Compliant.
 
M
Marc Henke
Member
Mitglied seit
5 Jan 2022
Beiträge
11
Reaktionen
0
Also das heißt wenn es für den S4 MK2 kein Update auf Pro 3 gibt und der nicht Monterey arbeitet kann ich es vergessen und muss abwarten? Wie erfahre ich das ob er mit Monterey arbeitet?
 
A
AtmosphereNRW
Well-known member
Mitglied seit
18 Jan 2013
Beiträge
479
Reaktionen
115
Ich habe geschrieben das es um die TREIBER geht unter Monterey mit dem M1.

Treiber und die eigentliche Software sind zwei unterschiedliche paar Schuhe.
 
M
Marc Henke
Member
Mitglied seit
5 Jan 2022
Beiträge
11
Reaktionen
0
Achso oke hab ich überlesen sorry aber weist du wie ich das herausfinden kann ob es ein Treiber gibt sodass die Schnittstelle zwischen Monterey und S4 gelöst ist?
 
M
Marc Henke
Member
Mitglied seit
5 Jan 2022
Beiträge
11
Reaktionen
0
Alles klar vielen Dank! Also muss ich da in Info gehen und schauen ob Monterey mit inbegriffen ist oder?
 

Anhänge

  • CCB7448A-ED94-4E08-AB70-CCD131E0C933.jpeg
    CCB7448A-ED94-4E08-AB70-CCD131E0C933.jpeg
    333,7 KB · Aufrufe: 46
metroplex2005
metroplex2005
alter sack
Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
771
Reaktionen
150
Ort
hinter dir



 
M
Marc Henke
Member
Mitglied seit
5 Jan 2022
Beiträge
11
Reaktionen
0
Vielen Dank für die Links!
also daraus lässt sich schließen, dass mein S4 MK2 schlussendlich zu alt ist für macos Monterey (letzte Funktion in Catalina)

Der M1 Chip ist aber unter Rosetta keine Problem da mein Controller S4 MK2 und Pro 3 ohne Probleme laufen würde

Was soll ich eurer Meinung nach nun machen??
 
M
Marc Henke
Member
Mitglied seit
5 Jan 2022
Beiträge
11
Reaktionen
0
Ersten beiden Bilder ist die Kompatibilität unter Rosetta

Und das letzte Bild zeigt das Controller unter Monterey und Big Sure nicht mehr laufen würde… nur noch unter Catalina…

Wenn ich theoretisch das neue Mac downgraden würde auf Catalina würde es dem Mac „schaden“ hinsichtlich Geschwindigkeit und Leistung??

Würdet ihr mir das empfehlen??

Da ja sozusagen nur Monterey und Big Sure nun das Problem sei oder??
 

Anhänge

  • 432CADCC-6539-4E6B-9DBD-745333845A45.jpeg
    432CADCC-6539-4E6B-9DBD-745333845A45.jpeg
    246,5 KB · Aufrufe: 54
  • F6950E62-EB20-4DB6-9557-1FD7EB514930.jpeg
    F6950E62-EB20-4DB6-9557-1FD7EB514930.jpeg
    247,3 KB · Aufrufe: 55
  • E6459B65-3D34-4E37-937A-F944BCBDA212.jpeg
    E6459B65-3D34-4E37-937A-F944BCBDA212.jpeg
    308,6 KB · Aufrufe: 60
metroplex2005
metroplex2005
alter sack
Mitglied seit
27 Mrz 2008
Beiträge
771
Reaktionen
150
Ort
hinter dir
Wenn ich theoretisch das neue Mac downgraden würde auf Catalina würde es dem Mac „schaden“ hinsichtlich Geschwindigkeit und Leistung??
Das ist technisch nicht möglich. Die Apple Chips "verstehen" nur BigSur aufwärts.

Würdet ihr mir das empfehlen??
Nein.

Da ja sozusagen nur Monterey und Big Sure nun das Problem sei oder??
Nein, es ist die Kombination Neue CPU und Neues OS.
Ganz einfach ausgedrückt:
Apple hat mit den M1 Cips eine neue Prozessorarchitektur mit neuem Betriebssystem eingeführt.
M1 basiert auf der ARM Architektur, davor waren es Intel Prozessoren mit X86 Architektur.
Die "sprechen unterschiedliche Sprachen", darum versteht ein M1 Prozessor mit BigSur oder Moterey nicht die Sprache von Software und Treibern die für X86 geschrieben wurden.
Rosetta2 ist eine "Zwischenschicht" in den neuen Betriebssystemen, welche übergangsweise versucht die Befehlssätze von X86 in die Sprache von M1 zu übersetzen (siehe .https://de.wikipedia.org/wiki/Rosetta_(Apple), https://de.wikipedia.org/wiki/Wine)
Das funktioniert teilweise ganz gut und teilweise nicht so gut.
Deine bisherige Soft- und Hardware spricht X86. Für die neue Generation von Apple Hardware müsste dein Softwareanbieter (NI) die Programme und Treiber komplett neu schreiben.
Ob und wie sie das auch machen steht auf einem anderen Stern.
Da Traktor 2 und der S4 schon einige Jahre auf dem Buckel haben ist es zumindest nicht lukrativ für die Unternehmen, sie verdienen daran nichts, darum hat das keine Priorität und kann schon eine Zeit lang dauern (wenn überhaupt).
Das geht aber nicht nur dir so, das Problem haben viele Nutzer älterer Hard- und Software.

Darum gilt im produktiven Bereich eigtentlich nach wie vor "Never change a running System".

Mein Vorschlag wäre dein laufendes System zu behalten solange es geht.
Wenn du dir den M1 Mac zusätzlich kaufst kannst du den "alten" dann soweit reduzieren (inhaltlich), dass er nur noch zum Auflegen genutzt wird und möglichst wenig andere Software im Hintergrund läuft.
Auf ein Update zu TSP 2 würde ich nicht hoffen.
Wenn dann die 3er Version. Die kannst du ja dann zusätzlich auf dem neuen Gerät haben und den Controller hin und her stecken.

Wenn dann irgendwann mit dem alten Gerät nix mehr geht dann kannst du dich immer noch umschauen was zu dem Zeitpunkt dann auf dem Markt verfügbar ist.
 
M
Marc Henke
Member
Mitglied seit
5 Jan 2022
Beiträge
11
Reaktionen
0
Das jetzt mal eine echt tolle und ausführliche Antwort ich danke dir viel mal!!
Jetzt versteh ich das ganze endlich mal aber trotzdem ganz schön komplex die Sache und vorallem für einen wie mich der von der Materie nicht so viel Ahnung hat…

Also wohl nicht so einfach mal „schnell“ den Mac zu wechseln mit allem drum und dran…

Na dann warte ich lieber mal noch ein wenig ab und schau was das Haus NI noch so macht… und behalte erst mal noch meinen jetzigen der das macht was ich ihm sage😂

Vielen Dank an alle die mir Vorschläge gegeben haben und mit diskutiert haben!!

Grüße vom schönen Bodensee
Marc 🤚🏻
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.982
Reaktionen
425
Was man aber trotzdem testen könnte, ob der MIDI/HID Anteil des Controllers mit Traktor 3 auf dem M1 funktioniert.
(Also die Fernsteuerung der Software.)
In diesem Fall bräuchte man dann nur noch eine zusätzliche Mehrkanalsoundkarte, weil die eingebaute ja wie wir rausgefunden haben nicht gehen wird.
 
 

Neue Themen


Oben