Reggae/Dancehall Mixen

L
Life
Well-known member
Mitglied seit
25 Dez 2002
Beiträge
65
Reaktionen
0
Gibt es hier irgendwen der Erfahrung auf dem Gebiet hat und mir weiter helfen kann.

Ich versuche mich erst seit kurzem als DJ und würde es gerne besser lernen, da es mir super viel spass macht.
Ich habe im mom vor allem probleme wenn ich stücke auf dem gleiche riddim haben weil ich es oft net 100% hin bekomme das beim rübermischen sie die gleiche stelle haben. sollte ich die eine platte mitlaufen lassen anpassne und dann rübermischen, oder lieber anhalten und beim richtigen zeitpunkt einfach laufen lassen ?
 
Overhead
Overhead
iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
Du musst den 4/4 Takt - sofern vorhanden - und die 8 oder 4 Takt-"Regel" anwenden.

Vor allem schauen das Takt anfänge immer gleich fallen
 
L
Life
Well-known member
Mitglied seit
25 Dez 2002
Beiträge
65
Reaktionen
0
k danke, aber mir ging es mehr darum ob die die lps bevor du mixed einwenig nebeneinander herlaufen lässt und anpasst oder ob du anhälst und beim loslassen sofort rüber !

danke =)
 
Overhead
Overhead
iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
eigentlich immer erst laufen lassen, dann rüber.
Wenn du loslässt könnten sie unsynchron laufen, du müsstest korrigieren, und das widerum würde man hören.

Aber so wie es aussieht hast du beides schon probiert... Dann mach einfach das was du am besten kannst bzw. das was für dich am einfachsten ist, dabei aber immer noch gut klingt.
 
L
Life
Well-known member
Mitglied seit
25 Dez 2002
Beiträge
65
Reaktionen
0
mixet du nur Reggae ? Wenn ja, worauf achtest du besonders wenn es um die Auswahl der Riddims geht oder gar der tunes auf einem riddim ! Wo sind die punkte wo du einmischst ? z.B Refrain, Nach dem Refrain, mitten drin etc.....

danke
 
Overhead
Overhead
iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
Hehe, ich hab mit Ragga und dem Kram NICHTS am Hut, tut mir Leid.
Aber es gibt da eigentlich keine Regeln. Du musst eben rumprobieren und es so machen wie es dir am besten gefällt.
Die einzige "Regel" fällt mir grad ein: Keine 2 Vocalparts gleichzeitig mischen!!
Es sei dennes klingt gut ;) oder die wechseln sich ab.
Aber ich glaub bei Reggae usw. ist cutten angesagt. Oder backspins.
 
K
kabuki
Member
Mitglied seit
20 Feb 2003
Beiträge
24
Reaktionen
0
hör dir doch einfach die mixtapes denn da kennst du die tunes und riddems ja und kannst dann ausprobieren ..... aber ich würde dir auch cutten empfehlen - aber das ist alles geschmacksache .....

blessingz
=kabuki=
 
L
Life
Well-known member
Mitglied seit
25 Dez 2002
Beiträge
65
Reaktionen
0
cutten oder backspins.


Sorry wenn ich so frage aber was genau ist das ?? Bitte erkläre es sorgfälltig weil wie man an der Frage sehen kann ich noch ein absoluter Neuling auf dem Gebiet des Mixens bin ! Danke
 
Overhead
Overhead
iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
man könnte zwar suchen, aber ich bin mal nett ;)

Cutten:
Angleichen, zusammenlaufen lassen und an geignetem moment einfach Fader von einem Kanal zum anderen.
Gibt einige Variationen wie beide Kanäle gleichzeitig, dann erst einen wegmachen usw.
>> PROBIEREN

Backspin:
Angleichen, zusammenlaufen lassen, beide Kanäle gleichzeitig laufen lassen und den "alten" Track einfach backspinnen: Platte schnappen und rückwärts drehen lassen. Die andere dann einfach weiterlaufen lassen.
Auch hier gibt's natürlich Variationen...
>> PROBIEREN
 
L
Life
Well-known member
Mitglied seit
25 Dez 2002
Beiträge
65
Reaktionen
0
K
kabuki
Member
Mitglied seit
20 Feb 2003
Beiträge
24
Reaktionen
0
so ich habe mich mal ein wenig schlau gemacht und mir das mal genau angehört ....
fazit - gut raggae mixen ist verdammt schwer ....

ich habe mir mal mixe von pow pow angehört und die mixen meist ähnliche riddems die sind gepitcht und dann beim einsatz der toasts cutten sie oder sie verwenden die effectbank ....
aber das alles mit den 7" dubplates zu machen ist bestimmt die hölle ....

anyway ... viel spass beim mixen

=boogie=
 
M
Morskul
Well-known member
Mitglied seit
11 Nov 2002
Beiträge
70
Reaktionen
0
[Prollmode on]

Dubplates sind 10"
Singles sind 7"

[Prollmode off]

Ragga und Dancehall lassen sich wegen der meistens halbwegs konstanten und auch unter verschiedenen Riddims oft recht ähnlichen Bassline noch ganz gut mixen.
Rootsreggae ist in der Hinsicht für mich das "schlimmste" (Ist aber so vedampt geile Musik)

Na ja der Vorteil diesere Musik ist, daß das Mixen innerhalb eines Riddims recht einfach ist und man das gelernte dann später auch zum mixen zwischen den Riddims anwenden kann.
 
M
Morskul
Well-known member
Mitglied seit
11 Nov 2002
Beiträge
70
Reaktionen
0
Ok bitte erkläre mir *dummerBedroomeraberReggeafan* bitte was an dem Wort Riddim, einem Riddim an sich oder meiner Erklärung (für einen Anfänger bestimmt) so lustig ist.
(Bist du son "nur die guten alten Rootsplatten Hörer" oder wie soll ich das Lachen auffassen?)


hab mir schon gedacht das du das it den Dubplates bzw. Singles weißt deshal auch das "prollmode" (Ok "Besserwissermode" hätt besser gepasst)
 
Overhead
Overhead
iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
Nein, ich fand das WORT Riddim nur lustig. Nix gegen die Musik oder so... Normalerweise nennt man das Rythm oder so, darum.
Riddim klingt halt wie Shigidim (was nix besonderes heisst ;) )
 
M
Morskul
Well-known member
Mitglied seit
11 Nov 2002
Beiträge
70
Reaktionen
0
Hmm ok mag sein ;D

Ich spreche das Wort normalerweise nur und hab mich daher and der Schreibweise des Namens der größte deutsche Reggeazeitschrift eben der "Riddim" orientiert
Is halt geschriebenes Patoi. :)
 
K
kabuki
Member
Mitglied seit
20 Feb 2003
Beiträge
24
Reaktionen
0
[quote author=Overhead link=board=17;threadid=7102;start=0#70016 date=1052423510]
Nein, ich fand das WORT Riddim nur lustig. Nix gegen die Musik oder so... Normalerweise nennt man das Rythm oder so, darum.
Riddim klingt halt wie Shigidim (was nix besonderes heisst ;) )
[/quote]

aber ein riddem hat nichts mit dem wort rythem zu tun da es sich bei einem riddem um das instrumetal handelt das dann von den verschiedenen mcs im falle dancehall dj genannt genuzt wird um die tunes also die vokals darauf zu toasen (singen)

wobei riddem vermutlich schon vom rhythmus kommt

=boogie=
 
 

Neue Themen


Oben