Stilsuche


S
Steve_Becon
Well-known member
Mitglied seit
28 Jun 2003
Beiträge
74
Reaktionen
0
Ort
Dortmund
Tja also ich wollte mal wissen um was für einen Stil "genau" es sich bei zB Chris Liebing oder Filterheadz handelt....

Ist das ganz normaler techno oder irgendeine Untersparte ?
Und kann mir jemand in die Richtung nen paar Empfehlungen geben ?

Danke im Vorraus
 
S
Samoht
Well-known member
Mitglied seit
31 Dez 2001
Beiträge
2.115
Reaktionen
50
Also Liebing würde ich unter:

Detroid Techno bzw. Progressive Techno einordnen. Wenn du willst, dann gebrauch von mir aus das Unwort "Schranz". :)

Filterheadz sind schon schwerer, da ich von denen nur die trancige Seite (Progressive Trance) kenne. Aber Tossit kann dir über die noch mehr erzählen. :)

Tom
 
tossit
tossit
(w)Altmeister
Mitglied seit
23 Mrz 2002
Beiträge
3.161
Reaktionen
217
Ort
Praha, CZ
@ Scash: Ja, ich entsinne mich entfernt an eine bestimmte Diskussion... ;D

Um doch mal schon gleich wieder auf "Konfrontationskurs" zu gehen, Liebing wuerde ich nicht als Progessive Techno bezeichnen, u.U. vielleicht seine Produktionen als Noosa Head (zusammen mit Andrew Wooden). Ich tu mich aber generell bei dem Begriff Progressive schwer. Detroit trifft auf jeden Fall zu.

Zu den Filterheadz... Techno ist schon ok, ansonsten Tech-Trance oder Tech-House oder Tribal Techno oder oder oder, haengt halt ganz vom Standpunkt ab.
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Ich kann mich nur wiederholen:

Schubladendenken :(
 
S
Steve_Becon
Well-known member
Mitglied seit
28 Jun 2003
Beiträge
74
Reaktionen
0
Ort
Dortmund
Okay... Danke erstmal für die prompten Antworten, jetzt weiß ich das schonmal nen bischen einzuordnen ...

Offtopic :

Wieso Schubladendenken ?
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Naja, ich finde es ist einfach eine Unart alles und jeden Kategorisieren zu müssen. Grobe Richtungsunterscheidungen wie Trance, Techno, House usw. gehen ja noch und dienen der Orientierung. Aber wenn man jeden Produzenten auf eine Unterart einer Unterart festlegen will, finde ich es übertrieben und kann auf Dauer daneben gehen.

Meine Meinung :)
 
S
Steve_Becon
Well-known member
Mitglied seit
28 Jun 2003
Beiträge
74
Reaktionen
0
Ort
Dortmund
Ja das stimmt schon...

Aber guck mal ich denke jeder hat seinen Mainstil in dem er produziert, macht aber auch Sachen die in andere Gebiete passen. Nur gerade Spiel beim House finde ich es persönlich wichtig zu differenzieren. Weil zB zwischen Disco-House und Tech-House besteht meiner Meinung nach doch nen ziemlicher Unterschied.

Und würde mir ehrlich gesagt in den Web-Shops eine stärkere Differenzierung wünschen. Weil wenn ich da auf House klicke, dann krieg ich alle Lieder in dieser doch sehr umfassenden Sparte und darf mich erstma durchwühlen bis ich den gewünschten track finde.
 
Marc G.
Marc G.
Make my Day!
Mitglied seit
22 Okt 2002
Beiträge
457
Reaktionen
1
Ort
Am Arsch der Welt
Hi

[quote author=tossit link=board=20;threadid=7749;start=0#76812 date=1057177824]
@ Scash: Ja, ich entsinne mich entfernt an eine bestimmte Diskussion... ;D

Um doch mal schon gleich wieder auf "Konfrontationskurs" zu gehen, Liebing wuerde ich nicht als Progessive Techno bezeichnen, u.U. vielleicht seine Produktionen als Noosa Head (zusammen mit Andrew Wooden). Ich tu mich aber generell bei dem Begriff Progressive schwer. Detroit trifft auf jeden Fall zu.

[/quote]


DETROIT iss´klar, PROGRESSIVE würde ich dennoch nicht ausgrenzen - Der Begriff Detroit steht doch für die klangliche Entwicklung dieses Sounds bzw. der Eigenart des Stiles - Ebenso dem geschichtlichen Ursprung nach.
Die Betitelung Progressive hingegen steht lediglich für eine allgemeinere Genre-Einteilung bzw. Filterrung -> means Sounds der "härteren/aggresiveren/vorwärts-gehenden" Variante.
Desweiteren deckt dieser Begriff (pro.) ein wesentlich breiteres Musikgebiet ab, als es der Begriff Detroit tut, da dort die musikalische Spezifikation doch schon sehr festgelegt ist.

Finde dennoch das Eine schließt das andere nicht Grundsätzlich aus (MM)




Grüße

Marc G.
 
Flynn
Flynn
Audiomogul
Mitglied seit
29 Mrz 2003
Beiträge
1.119
Reaktionen
34
Ort
Borken / NRW
ich finde man sollte 'progressive' hier doch schon ziemlich wörtlich nehmen und für sich selbst entscheiden,was nun 'fortschrittlich' ist,oder nicht!

für mich bedeutet 'progressive',dass ein artist neue wege beschreitet,seinen eigenen,neuen style kreiert,auch wenn es heute,glaube ich,nichts schwierigeres gibt!
weil,und da sollten wir uns nichts vor machen,die musik ist schon seit 200 jahren ausgereizt,es kommen halt immer nur neue effekte und elemente hinzu oder werden reduziert,aber es gibt keine melodie,keine bassline,keine hats oder sonstige elemente,die nicht so oder in leicht veränderter form schon einmal vertreten waren!
was daraus gemacht wird ist die andere sache!
wie man sieht (und hört) gibt es gute und weniger gute artists,die einen,die ihren eigenen sound fahren und sich ständig weiterentwickeln,werden auch nach jahren noch präsent sein,aber die die's einfach nicht kapieren,werden's verdammt schwer haben und zwangsläufig untergehen!
fortschritt statt stillstand ist die devise!

fazit: jeder producer,der was auf sich hält,kommt gar nicht umher progressiv zu sein!
somit könnte man quasi jeden guten/angesagten producer als progressiv bezeichnen!
wie gesagt,alles eine sache der eigenen definition!

greetz,

dan
 
Overhead
Overhead
iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.319
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
Nunja... SO einfach ist das net... "eigene Definition". Es gibt halt Sachen die eben definiert sind, da kannst nicht noch selber anders definieren, wie im fall von progressiv...
 
Flynn
Flynn
Audiomogul
Mitglied seit
29 Mrz 2003
Beiträge
1.119
Reaktionen
34
Ort
Borken / NRW
@ overhead

naja,ich find nicht,dass ich's mir einfach mache und für mich gibt's nunmal solche definitionen nicht!
was meinst du denn damit?
der steve becon sagte ja bereits,dass alles zu arg oberkategorisiert ist!
es gibt mittlerweile aber so gut wie keine TECHNO-,TRANCE- oder HOUSE dj's mehr...
die meisten variieren mittlerweile diverse styles und fahren verdammt gut damit!
und wenn mir jemand sagt; hey,der und der ist progressiv,muss er dass noch lange nicht für mich sein!
wie gesagt,eine sache der eigenen definition!

mfg,

dan
 
Marc G.
Marc G.
Make my Day!
Mitglied seit
22 Okt 2002
Beiträge
457
Reaktionen
1
Ort
Am Arsch der Welt
[quote author=danji link=board=20;threadid=7749;start=0#76966 date=1057328570]
@ overhead

naja,ich find nicht,dass ich's mir einfach mache und für mich gibt's nunmal solche definitionen nicht!
was meinst du denn damit?
der steve becon sagte ja bereits,dass alles zu arg oberkategorisiert ist!
es gibt mittlerweile aber so gut wie keine TECHNO-,TRANCE- oder HOUSE dj's mehr...
die meisten variieren mittlerweile diverse styles und fahren verdammt gut damit!
und wenn mir jemand sagt; hey,der und der ist progressiv,muss er dass noch lange nicht für mich sein!
wie gesagt,eine sache der eigenen definition!

mfg,

dan
[/quote]


Ok, eines muß man jetzt natürlich unterscheiden - Du sprichst jetzt hier für die Ansichten "deiner eigenen Meinung" ---> ist ja auch ok. Nicht vergessen sollte man den Aspekt von offizieller Seite aus, die nunmal solche Betitelungen (progressive Techno, progressive Trance, whatever) ins Rennen werfen um die Vielzahl der musikalischen Beschaffenheit (bspw. eines Techno-Tracks / Oberbegriff bzw. Genre) besser zu kategorisieren.

Hier ein allgemeines (filmisches) Bsp. was du auf Vieles abtragen kannst, so auch auf die elektronische Musik.

-Film ist nicht gleich Film OBERBEGRIFF
(elektronische Musik ist nicht gleich elektronische Musik)

-Es gibt Action, Sci-Fi, Abenteuer, Komödie, Erotik etc.) GENRE
(Es gibt Techno, House, Trance, Gabba, Electronic etc.)

-Actionfilm ist nicht gleich Actionfilm / STIL
(Techno ist nicht gleich Techno)

Es gibt: Action, Martial-Arts, Bloodshed, Swordsplay / DEFINI.
(Es gibt: prog.Techno, schranz *g*, minimal, UK, Detroit etc.)


Alles Ansichtsache! (Meine Ansicht) ;D


Gruß
Marc
 
Flynn
Flynn
Audiomogul
Mitglied seit
29 Mrz 2003
Beiträge
1.119
Reaktionen
34
Ort
Borken / NRW
alles ansichtssache...
genau das und nichts anderes habe ich gemeint!
ausserdem ging es ja nur um die reine definition von 'progressive',das mit den musikkategorien hat sich dann mal wieder 'dazugeschlichen'...
so long...

gruss,

dan
 
Marc G.
Marc G.
Make my Day!
Mitglied seit
22 Okt 2002
Beiträge
457
Reaktionen
1
Ort
Am Arsch der Welt
hi

[quote author=danji link=board=20;threadid=7749;start=0#77426 date=1057663523]
alles ansichtssache...
genau das und nichts anderes habe ich gemeint!
ausserdem ging es ja nur um die reine definition von 'progressive',das mit den musikkategorien hat sich dann mal wieder 'dazugeschlichen'...
so long...

gruss,

dan
[/quote]


Zum Einen - Das mit der "Ansichtssache" war mehr ironisch gemeint > Smilie

Zum anderen ging es von Anfang an um den Begriff "Progressiv" im Zusammenhang mit elektronischer Musik. Und da steht "Progressiv" an einer (jaaa) nicht dazugeschlichenen, imaginär immer dagewesenen, kategorisch-musikstil-bezeichnenden Stelle.

Gruß
Marc G.
 
Marc G.
Marc G.
Make my Day!
Mitglied seit
22 Okt 2002
Beiträge
457
Reaktionen
1
Ort
Am Arsch der Welt
[quote author=danji link=board=20;threadid=7749;start=0#76966 date=1057328570]

es gibt mittlerweile aber so gut wie keine TECHNO-,TRANCE- oder HOUSE dj's mehr...
[/quote]

Bitte?!?
 
Flynn
Flynn
Audiomogul
Mitglied seit
29 Mrz 2003
Beiträge
1.119
Reaktionen
34
Ort
Borken / NRW
@ marc g: :

bevor du hier so ein fass aufmachst,nenn mir doch bitte einen!

gruss,

dan
 
Overhead
Overhead
iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.319
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
Yetti, San, Liebing, Kruse, Väth, Sanchez, Van Helden, PvD, Tiesto, Cox, Parker, bla bla bla.
Kein Bock zu überlegen, aber es gibt genug...

lol?
 
T
Tooltechno
Well-known member
Mitglied seit
9 Dez 2002
Beiträge
421
Reaktionen
1
Ort
Kronach
ich glaub er meint damit dass heutzutage jeder dj irgendwie stilübergreifend auflegt...

naja, mag man davon halten was man will... ;)
 
Marc G.
Marc G.
Make my Day!
Mitglied seit
22 Okt 2002
Beiträge
457
Reaktionen
1
Ort
Am Arsch der Welt
[quote author=danji link=board=20;threadid=7749;start=0#77475 date=1057674556]
@ marc g: :

bevor du hier so ein fass aufmachst,nenn mir doch bitte einen!

gruss,

dan
[/quote]


wie wär es mit:

T.Krome, G.Wilson, M. Remus, Rush,A. Kremer, Pounding Grooves, A.Beyer, T.Pogadl, A.Shama und und und

Wenn du noch mehr willst mail durch!

*Fassdeckelschließ*


Marc G.
 
Marc G.
Marc G.
Make my Day!
Mitglied seit
22 Okt 2002
Beiträge
457
Reaktionen
1
Ort
Am Arsch der Welt
HI

[quote author=Tooltechno link=board=20;threadid=7749;start=0#77486 date=1057678785]
ich glaub er meint damit dass heutzutage jeder dj irgendwie stilübergreifend auflegt...


[/quote]

das stimmt ja auch - nur sollte man nicht alles pauschalisieren und vorallem (hier liegt der Hund begraben) in der Relation sehen. Wenn Hr. Krome ein 97%iges Detroit, UK, Progressiv-Set bastelt und dem ganzen 3% housigeren Klängen widmet, ist das für mich immer noch purer "Techno" bzw. ein lupenreines Techno-Set!

Und es gibt eben (gottlob) genug Dj´s die NICHT nach der 50/50 Variante fahren, genauso wie die, die es sehr wohl tun -Ist ja auch nix dabei!
Nun aber eine Meinung zu äußern wie ...es machen alle so oder es gibt keine "reinen" Techno-DJ´s mehr, ist einfach nicht richtig!

Grüße
Marc G.
 
 

Neue Themen


Oben